Blog-Archive

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 127

Dokumente und Beiträge des Außenministeriums der Russischen Föderation

***

Ukraine Crisis Today: Banderstadt/Бандерштат – Unmasking Ukrainian Fascism [Stoppt die Nazis]

***

Ukraine Crisis Today: Punitive Operation in Eastern Ukraine – Interviewing civilians [Eng subtitles]

***

My Captivity in Ukraine Shows Amateurs Succumb to Hatred

***

CNN meldete heute, dass die ukrainische Militärs innerhalb von zwei Tagen ballistische Raketen auf die Kontrollpunkte der Selbstverteidiger abgefeuert haben sollen.

Die Selbstverteidiger sagten, das hätten sie doch bemerkt, so der Artikel von RT.

PS. Da läuft doch was im Busch… was vorher schon mal mental via Breakingnews “eingepflanzt” werden soll? Wir werden sehen.

Bis später, muss arbeiten. Swetlana

Blaming Russia as ‘Flat Fact’

*******************************

23:00 Uhr

Ukrainische Behörden werden die Menschen, die in sozialen Netzwerken der Bewegung gegen die Teilnahme der  jungen Menschen in den so genannten Anti-Terror-Operationen in Donbass angehören, verhaften.

Das sagte der Berater des Chefs des Innenministeriums der Ukraine Anton Geraschtschenko im ukrainischen Rundfunksender ICTV.

images

“Das (Thema) wird genau verfolgt, wenn in Sozialnetzwerken der westlichen und zentralen Ukraine das Thema angeregt wird, dass die Mütter es nicht zulassen sollen ihre Söhne in den Krieg zu ziehen, dass man die Strassen blockieren muss und so weiter. Wir überwachen diese Dinge ganz genau. Mit der Zeit werden die Personen, die das verbreiten, verhaftet sein. Das ist eine direkte Arbeit gegen die Ukraine.”

PS. Bald werden alle zu Terroristen erklärt, die gegen Kiewer Regime sind…..

und fremde Interessen…..

*****************************

15.27 Uhr

Lugansk, 27.07.2014.

Die Kiewer Fascho-Armee – dein Freund und Beschützer.

*

Lawrow zu Ukraine-Konflikt: Westen muss sofortigen Feuerstopp fordern

*****************************

14:57 Uhr

Es wird gemeldet, dass die Selbstverteidiger das Dorf, wo der Boeing Absturz geschah, nicht halten konnten, da dieser von der ukrainischen Armee momentan intensiv attakiert wird.

Tja, scheinbar muss solch ein Militärvorgehen für Kiew & Co. verdammt wichtig sein…..und keinem interessiert es.

*

Moskau: US-“Fotobeweise” für angeblichen Beschuss der Ukraine durch Russland haltlos

Zu gefährlich: Internationale Expertengruppe verlässt Boeing-Absturzstelle

*****************************

14:29 Uhr

Ein Paar lesenswerte Artikel, von Lesern empfohlen (vielen Dank an der Stelle!):

*

Schockierende Analyse zum Abschuss der Malaysian MH 017

Von Peter Haisenko

“Es will kein Licht ins Dunkel um das Unglück der Malaysian MH 017 kommen. Die Flugschreiber sind in England und werden ausgewertet. Was kann dabei herauskommen? Möglicherweise mehr, als man annehmen möchte. Vor allem der Voicerecorder dürfte interessant sein, wenn man das Bild eines Cockpit-Fragments betrachtet. Als Fachmann für Luftfahrt habe ich mir die Bilder der Wrackteile vorgenommen, die im Internet kursieren.

Als erstes war ich erstaunt, wie wenige Fotos von den Wrackteilen mit Google zu finden sind. Alle sind in niedriger Auflösung, bis auf eines: Das Fragment des Cockpits unterhalb des Fensters auf der Kapitänsseite. Dieses Bild ist allerdings schockierend. In Washington hört man mittlerweile Stimmen, die bezüglich MH 017 von einem „möglicherweise tragischen Irrtum/Unfall“ sprechen. Angesichts dieses Bilds wundert mich das nicht.

Weiterlesen

*

Jetzt reicht es!

*

Die ukrainische Armee hindert die Experten zu der Stelle des Unfalls von Boeing 777 zu gelangen

Die internationale Experten, die die Umstände des Unfalls des malaysischen Passagierflugzeugs untersuchen, können zu der Stelle des Unfalls nicht ausfahren. Die Arbeit der Fachkräfte stört die ukrainische Armee, teilte CNN mit. Der Korrespondent erinnert, dass Malaysia vorher mit der Führung der Donezker Volksrepublik darüber vereinbart hat, dass den Experten Zugang gewährleistet wird. (CNN Video im Artikel)

LG.RML

Gorlowka, 26.07.2014, Donezker Region. Nach der Bombardierung des 

Städtchens seitens der ukrainischen Armee aus der “GRAD”-Systemen.

Junge Mutter, heisst Kristina, 23 Jahre, und ihr Töchterchen, Kira, 10 Monate alt.

madonnaofdead

 

Ukraine crisis: Death and destruction continues in Eastern Ukraine

Beschreibung unter dem Video:

“Extensive war crimes in Donbass from July 2 to July 24, 2014. Kiev’s warmongers/zionists continue genocide of civilian population and deliberate destruction of Eastern Ukraine’s infrastructure – schools, hospitals, kindergartens, power plants, train stations, etc. The majority of the footage and interviews you will see in this documentary film have never been shown on TV.”

(Ereignisse vom 2. bis 24 Juli; Englische Untertiteln; +18!)

LG.RML

 

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 126

Max Uthoff: Poroschenko schlachtet das eigene Volk ab und deutsche Medien sind auf Drogen

******************************

22:37 Uhr

“Liebe Freunde! Die ganze Welt ist Zeuge der Tragödie der Völker von Libyen, Syrien, Irak, Afghanistan geworden, und in letzter Zeit auch in der Ukraine. Unter dem Vorwand des Exportes von Demokratie in diesen Ländern tötet man Zivilisten, Frauen, ältere Menschen, Kinder, man Zerstört die Städte, religiöse Schreine. Für alles, was passiert, sind direkt die Vereinigten Staaten und die Europäische Union verantwortlich. Die Aktionen ihrer Führer ist ein Staatsterrorismus, der gegen Länder und Völker gerichtet ist. In großen Fällen fließt das Blut von Muslimen.

Heute habe ich beschlossen eine Sanktionsliste zu erstellen, welche US-Präsident Barack Obama, Präsident der Europäischen Kommission Jose Manuel Barroso, Präsident Herman Van Rompuy, der Hohe Vertreterin der EU für Außen-und Sicherheitspolitik Catherine Ashton, EU-Parlamentspräsident Martin Schulz enthält. Ich habe den Auftrag erteilt, deren Bankkonten und Vermögenswerte jeder Art einzufrieren. Ab 27. Juli ist für die aufgeführten Politiker die Einreise in die Tschetschenischen Republik verboten,” teilte heute Tschetschenische Präsident Ramsan Kadyrow mit.

***

Pentagon Plan Would Help Ukraine Target Rebel Missiles

 

******************************

17:42 Uhr

Die Militärtechnik fährt ungefähr Richtung Lugansk, wie die Frau hinter der Kamera sagt. Die “GRAD”-Systeme sind u.a. zu sehen, mit denen die Junta-Armee Zivilisten tötet. Wie es danach aussieht, habt Ihr schon im Video (+18) weiter unten gesehen.

3

*****************************

16:13 Uhr

Kiew, 25.07.2014

Die Frauen von ukrainischen vom Kiew zwangseingezogenen Soldaten der Brigade 72, in der es desaströs aussieht, beknien sich und vordern vom Präsidenten Poroschenko, dass er den Kriegseinsatz beendet.

******************************

15:16 Uhr

“Ehre dem Russland” – Großdemo zu Unterstützung Russlands und Donbasses (Donezker und Lugansker Region) in Serbien mit anschließenden Marsch durch die Stadt.

Danke Euch vom ganzen Herzen, Ihr lieben mutigen Menschen !!!

LG und Euch allen ein schönes Wochenende. RML

images

Ein Déjà-vu ? Fast….

Ich habe etwas abgewartet, “gezwungenermassen”. Daraus sind 4 Tage geworden, jetzt wird es aber langsam Zeit. Warum “gezwungenermassen” ? Ich wollte die eventuelle Reaktionen abwarten…. die gab es aber seltsamerweise kaum!

Dabei geschah Etwas, was nicht nur ich schon ein Mal vor noch nicht so langen Zeit gesehen habe.

21. Juli 2014, eine kleine ukrainische Stadt Dserschinsk, Donezker Region.

Die “Befreiungsarmee” kommt, keiner ist zu sehen, der die “Befreier” mit Freude empfängt. Egal, man macht nebenbei einen auf den Macker und tut die Strassen der Stadt bisserl schöner:

Und hier dachte ich, ich sehe nicht richtig! Genau so wie “Odessa -2″ ?

Die gleiche Stadt Dserschinsk, der gleiche Tag, nur etwas später. Der Feuerwehr, laut der Aussage des Mannes, der das Ganze aus seiner Wohnung filmte, war ziemlich spät zur Stelle vor dem Gebäude des Dserschinskis Stadthauses und auch sonst schien sich nicht besonders zu beeilen….genau wie damals, am 2 Mai in Odessa, als viele Menschen, die gegen Kiewer Regime protestiert haben, im Gewerkschaftshaus brutal massakiert und verbrannt wurden!

Danach. Das abgebrannte Stadthaus. Beobachtet im Video ziemlich am Ende ganz genau die Bilder! Das erste Foto war für mich besonders interessant (nicht, dass die anderen uninteressant wären…)

Da führt ein ukrainischer Soldat einen (jungen?) Mann ab, der eine Tasche auf dem Kopf aufgesetzt bekam (nebenbei: ist etwa hinter dem Soldaten (links im Bild) ein Söldner zu sehen? Ich denke, ja, der will auch nicht erkannt werden und so…). Man will den Eindrück vermitteln, man hätte einen “Separatisten” festgenommen, mit denen hat man ja an dem Tag schließlich gekämpft. Aber wer’s glaubt…

Denn, man ist doch immer stolz, wenn man einen gefasst hat, ob Journalisten oder eben “Separatisten”/”Terroristen”, und lässt sich neben diesen unbedingt fotografieren bzw. filmen. Erst später in der Regel bekommen die Gefangenen ein Sack oder eineTüte auf den Kopf aufgesetzt, oder wie hier (mal was Neues) eine Tasche. Das war bis jetzt immer so, nun ist es diesmal ganz anders gewesen. Die ofizielle Pressefotos des ATO-Pressezenters belegen das, andere Fotos gibt es nicht (zumindest konnte ich nicht entdecken). Der Abgeführter ist tätoviert, höchstwahrscheinlich im Gefängniss gesessen – nicht selten schickt man solche mitten ins Gefecht, sehr viele sind mehrfach tätoviert. Bei so vielen Verlusten an der Front braucht man jetzt Jedermann.

Wären drinnen die Selbstverteidiger verbrannt, würde man es an den Reaktionen im russischsprachigen Raum merken. Hätten die Selbstverteidiger eine Rache-Aktion wegen Odessa-Massaker verübt, hätte die “internationale Gemeinschaft” dabei einfach nur ausgeflippt und bestimmt gesagt, was für Unmenschen doch die “Terroristen” sind, die verbrennen die armen ukrainischen Soldaten!

Eben, die armen halbhungrigen zum Kampf gezwungenen und immer öfter rebellierenden Soldaten….und ich hätte gerne mehr über diesen Vorfall gewusst, was dort tatsächlich geschah….

LG.RML

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 125

*****************************

21:52 Uhr

Die Deutsche Margarita Seidler zum Boeing 777 Absturz. Kommentar aus Donezk.

*****************************

21:24 Uhr

In der Nähe von Slawjansk ist heute die Vorbereitung auf die Gewinnung von Schiefergas begonnen. Darüber teilen die Ortsbewohner mit. Es wird bemerkt, dass “die ukrainischen Militärs den Bezirk der voraussichtlichen Schiefergas-Gewinnung in den Ring nehmen”.

Laut den Ortsbewohnern, “beschäftigen sich in Zivil gekleidete Menschen unter dem Schutz der ukrainischen Militärs mit der Vorbereitung auf die Installation der Bohrtürme. Die Ausrüstung wird hingebracht,” teilt die ITAR-TASS mit Verweis auf die “Noworossija” Agentur mit.

Jetzt will man das Land und seine fruchtbare Erde endgültig aussaugen, da spielen scheinbar die ausgelöschten Menschenleben keine Rolle….einfach unfassbar!

*****************************

16:12 Uhr

Das Werk der Kiewer Faschisten-Junta & gleichgesinnten Unterstützern, wieder Mal….

Ein blutiger Genozid an Ostukrainern am 19. Juli 2014 in Lugansk mittels 5. “Uragan”-Systeme. (werden am Ende des Videos gezeigt). Die Menschen verfluchen Poroschenko! (Achtung! Nichts für schwache Nerven!!! +18.)

Bitte das Videomaterial sichern und weiterverbreiten, ganz wichtig!

Zumindest wärend des OSCE Besuches hatten die armen Menschen etwas Ruhe von dieser Mörderbande. Eine Frau schenkte dem OSCE-Mann einen Plüschhasen, mit dem Blut eines Kindes beschmiert, und bat ihn diesen dem Poroschenko zu schenken:

********************************

12:44 Uhr

24. Juli, Tscherniwzi Region (Oblast), Südwesten der Ukraine. Es brodelt gewaltig in immer mehr Regionen des Landes! Die Familien der Männer, die in die sogenannte Armee zwangsrekrutiert werden müssen, ja, das gesamtes Dorf ist dagegen aufgestanden! Die Frauen sagen ganz klar: Wir wollen Frieden und kein Krieg! Wir haben unsere Kinder nicht fürs Kämpfe zur Welt gebracht! Eine Frau sagt, dass sie sich auf die Strasse legen werden und dass es nur über ihre Leichen geschehen kann.

“Sollen doch diejenigen kämpfen gehen, die auf Majdan rumgesprungen hatten, uns aber soll man in Ruhe lassen!” so die Frauen.

*********************************

03:48 Uhr

Immer mehr wird in den ukrainischen Medien Beiträge gezeigt, wo die Soldaten sich mit ihren Familienangehörigen telefonisch live aus dem ATO-Raum im Osten der Ukraine in Verbindung setzen. Die Lage in der ukrainischen Armee ist einfach extrem desaströs: kein Essen, keine Hygiene, keine vernünftige medizinische Versorgung (wenn überhaupt) – das ist jetzt seit dem Beginn der “Antiterror Operation” (ATO) kein Geheimnis mehr.

Immer mehr Mütter, Ehefrauen und andere Familienangehörigen verstehen, dass ihre Kinder, Ehemänner, Brüder der sogenannten Regierung nicht Wehrt sind und nur als Kanonenfutter dienen. Das wissen die ukrainischen Soldaten und das sagen sie jetzt auch, dass der Staat sie im Stich gelassen hat.

Hier ein abgesichertes Video solch eines Anrufes. Die Frauen befinden sich in einem Gebäude, wo die Militärs rumsitzen, und haben scheinbar einen davon danebenstehen, damit er das Gespräch auch mitbekommt. Denn ab der Minute 01:50 sagt eine Frau zu ihm: “Warum grinsen Sie jetzt?”. Der Mann verneint es, aber die Frau bleibt dabei. Ab der Min. 02:10 sagt die dunkelhaarige junge Frau, dass der Mann einen höheren Vorsitzenden zu ihnen rufen soll, damit man mit irgendjemand darüber sprechen konnte.

Genau so ist es: man lässt die Generation der jungen Ukrainern einfach sterben, es sind schon Tausende davon. Die Kinderchen der ukrainischen Elite dürfen dagegen ihr Leben weiter voll genießen. Das wollen die Frauen nicht mehr hinnehmen, darum sind die Proteste zu einem fast täglichen Ereignis geworden.

LG. RML

images

 

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 124

*****************************

22:31 Uhr

ARD/Reuters: Jetzt erfinden wir BUK-Raketen!

Keine BUK-Raketen? Macht nichts. Was nicht paßt wird passend gemacht. Die ARD tischt auffallend häufiger – wenn sich die Propagandaabteilung des Herrn Gniffke nicht selbst die Finger schmutzig machen will – Lügen aus anderen Quellen als Tatsachen auf; ohne eigene Recherche oder Verifizierung. (Weiterlesen)

*****************************

21:57 Uhr

Die BBC ( russischer Dienst ) hat die Reportage der Journalistin Olga Iwschina zensiert und vom Netz genommen. Die Frau berichtete über den Absturz des malaysischen Boeing 777 in der Ostukraine und hat dabei die dortige Bewohner und das Volkswehr zu Wort kommen lassen, was in der westlichen Reportagen ein sehr seltener Fall ist. Die Menschen berichteten, dass sie am Tag des Absturzes neben dem Boeing einen Militärflugzeug sahen und dass die ukrainische Luftwaffe sich schon mal hinter den Passagierflugzeugen versteckt hatte um so vom Volkswehr nicht abgeschossen zu werden.

Nur sehr kurz konnte man die Reportage anschauen, dann wurde das Video vom Netz und aus den Sozialnetzwerken genommen. Der Chef des russischen BBC Dienstes Jan Leder begründete dies damit, dass das Material “aus Versehen” veröffentlicht wurde und hatte “unvolkommene Struktur”. Auch “entsprach es nicht den redaktionellen Werten von BBC“.

Nach Bearbeitung verspricht BBC das Video wieder zu veröffentlichen. (Originalartikel)

******************************

17:18 Uhr

EIL – Ukrainischer Regierungschef Jazenjuk zurückgetreten

Laut Russia Today ist die Koalition im Kiewer Parlament soeben ofiziell zerfallen (Im RiaNowosti Artikel wurde diesbezüglich noch Frage gestellt).

“Das, was heute im Parlament geschehen ist, wird sehr komplizierte, wenn nicht sogar dramatische Folgen für das Land haben. Gott bewahre, dass ich mich geirrt habe,” zitiert die Erklärung der Politikers nebst RT auch die ITAR-TASS.

******************************

17:16 Uhr

Russland ruft die Behörden der Republik Korea auf vom Gesichtspunkt der Sicherheit des eigenen Landes die  Unterbringung der amerikanischen Raketenabwehrkomplexe THAAD abzuwiegen. Früher hat der Chef des Verteidigungsministeriums Südkoreas Chan Min Gu erklärt, dass die Komplexe dort im Rahmen der Anwesenheit der Armee der USA erscheinen können. Es würde zu Destabilisation in der nordwestlichen Region Asiens führen, so das Außenministerium der RF.

“Wir rechnen damit, dass die Führung der Republik Korea die möglichen Folgen dieses Schrittes sorgfältig abwiegen wird, einschließlich vom Gesichtspunkt der Sicherheit des eigenen Landes,” haben im Außenministerium Russlands betont. (Original)

******************************

15:30 Uhr

NATO – Manöver in der Ukraine im Jahr 2014

LG. RML

7373

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 123

***************************

BBC Interview mit Alexander Borodaj, Premierminister der DVR, Ostukraine, über die Behinderung des Abtransports der Flugzeug – Opfer seitens der OSZE.

! Zu Information !

Ich habe interessante Details gefunden: Der OSZE Sprecher der Monitoring-Mission in der Ukraine ist Michael Bociurkiw aus Kanada.

Sein Vater, Bogdan Rostislaw Bociurkiw, war ein aktiver Mitglied der ukrainischen grichisch-katholischen Kirche und noch aktiverer Mitglied der sogenannten “Nationalen Befreihungsbewegung” - eine Tatsache, die man bei uns im Westen sehr wohl kennt, aber lieber verschweigen möchte.

Jetzt ist mir die nicht gerade sympatische Einstellung des OSZE Sprechers gegenüber der Selbstverteidigern und Russland sehr verständlich…..

******************************

23:06 Uhr

IMAG3933

Das Juli Titelblatt der ukrainischen Zeitschrift “Die Macht des Geldes”. Hauptthema der Ausgabe:

Wieviel die Ukraine an Prostituierten verdienen kann.

Wenn man Prostitution, weiche Drogen und Glücksspiele legalisieren würde und wenn man auch zum Zentrum der Homosexuellen der GUS – Raums wäre, konnte die Regierung in den Haushalt jährlich 4 Milliarden anziehen.” 

PS. Ich hab’s ja gewusst, dass das irgendwann mal doch noch zu Sprache kommt. 4 Milliarden Griwna sind ja sehr verlockend (man hofft dann ja bestimmt noch auf die EU-Touristen), besonders bei solch einer maroden Wirtschaft – oder was von ihr bald noch übrig bleibt.

Na, dann hat sich ja Majdan scheinbar sehr gelohnt…..

Ich meinerseits wünsche allen Ukrainern, die verstehen, was in ihrem Land tatsächlich los ist, viel viel Kraft für die Zuckunft und Gottes Schutz für eure Familien!

*****************************

22:05 Uhr

Video zu der Boeing Katastrophe in der Ostukraine.

*****************************

17:42 Uhr

Aus eigener Sache.

@ Bronco & Co.

Hier findest Du deie IP-Adressen:

http://stopforumspam.com/ipcheck/193.235.73.30

Und Tschuss!

PS. “Bronco” schäumt jetzt wegen seiner Viren versäuchten “Tor” – IP’s und wünscht mir innbrüstig den Verfassungsschutzt auf den Hals wegen der Verhetzung, welche ich, seiner/ihrer Meinung nach, betreibe.

Dem/der “Bronco”, der/die der faschistischen Kiewer Junta, die das eigene Volk massakiert, sympatisiert, wünsche ich alles Gute.

********************************

04:50 Uhr

Der russischsprachige BBC Dienst teilt mit (Übersetzung des zweiten Absatzes unter dem Video):

“Die Schreibgeräte (Blackboxes; Anm. RML) haben die Koordinaten und den Kurs des Flugzeuges zum Zeitpunkt der Katastrophe festgelegt und konnten den Laut der Explosion aufbewaren. Aber sie werden nicht erzählen, was genau diese Explosion herbeigerufen hat.”

Alles klar.

Die geplante Route der Flugschreibgeräte: Vertreter der malaysischen Boeing – Niederlande – England. David Cameron hat es schon auf seinem Account im Sozialnetzwerk mitgeteilt…

Obama und Rütte sind sich einig, dass der politische Druck auf Russland verschärft werden soll. (Ich sag dazu lieber nichts, das ist besser so…)

***

Diese Karte aus zwei Teilen (= zwei Militäroperationen) wird momentan überall verbreitet.

1 Teil:

Krim – Operation “Oskamitowy Season – 2014″ (diesen Namen gibt es wirklich, so heißt das eine der Programme des Ski- und Badeort (u.a. mit Spa etc.), der dem Oligarchen Kolomojski gehört, der wiederum der “Rechte Sektor” finanziert.

2 Teil:

Russland: Operation “Reconquista – 2015″ (bitte hier lesen)

Die Urquelle der Karte ist nicht bekannt, konnte ich bis jetzt auch noch nicht finden.

10458136_10202392624125041_2361612273277742326_n

******************************

04:55 Uhr

Das Video (18+ !!!) entstand kurz nach dem Boeing Absturz. Wie die Selbstverteidiger damals mitteilten, waren beinahe alle Passagiere in ihren Sesseln angeschnallt….in über 10 Tausend Kilometern Höhe (also, ich persönlich hab’s nie gemacht, außer beim Start und wärend der Landung). Starke Turbulenzen? Mag ja sein, nur aber nicht in diesem Fall, vermute ich.

Ich habe jetzt aber noch zusätzlich eine Frage: warum transportierte man so viele exotische Tiere (Gefider – Papageien etc.) von Amsterdam nach Malaysien (!) ? Kenne mich da leider nicht aus, kommt mir deshalb bisschen komisch vor. Von Malaysien nach China könnte es noch durchgehen…..

Ach ja, es wird erzählt, dass im Boeing angeblich kein Essen vorhanden war, was für so eine lange Flugstrecke (um die 8 Stunden) sehr ungewöhnlich ist, oder etwa nicht?

******************************

02:44 Uhr

Taddybär, der angeblich seitens der Selbstverteidiger am Absturzort geklaut worden war – einer der Lieblingsmotive der kriegstreiberischen Propaganda – Medien der letzten Tage.

Der Mann bekreuzigt sich mit den Worten, die an Journalisten und OSZE – Vertretern, die vor Ort waren, gerichtet sind: “Schauen sie mal, wem sie sogar töten.”

Er meint die Kiewer Faschojunta. Die Mörderbande, die dort in der Ukraine schon lange auch die Kleinen mit freundlichen Unterstützung ihrer “Freunde” massakiert.

******************************

02:06 Uhr

5a1e3be6926662176f3fbeb953b3b134

Die “Freunde der Ukraine” schreiben am 21 Juli 2014 um 10:05 Uhr auf der Seite, die sie auf Russisch unterhalten (o-Ton):

“Inakzeptabel. Der Absturzplatz des MH17 wird zur Sehenswürdigkeit für Touristen. Kämpfer, Bewohner fotografieren sich vor Werkzeugmaschienen.” 

Bitte hier entlang.

Schon erste Posting am 14 März 2014 klang nach Freudsche Art sehr zukunftsweisend (o-Ton):

“Wir freuen uns über @ukrprogess bekanntzugeben, dass @statedept ersetzt, und Fehlinformationen über die Ukraine entwickeln wird.”

Bitte hier entlang.

Kompletter Account – Russisch und Englisch.

LG. RML

26

106854_original

 

 

 

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 122

Bericht eines österreichischen Rundfunkreporters aus dem Absturzgebiet

Vielen Dank an Jana für den Tipp!

*****************************

Beschuss des Strandes, wo einfache Menschen gebadet haben. Awdejewka, Donezker Region, 20 Juli

*****************************

23:53 Uhr

Präsident Wladimir Putin wird morgen, 22 Juli, eine Sitzung des russischen Sicherheitsrates in Fragen der Souveränität und der territorialen Integrität des Landes abhalten.

“Unter dem Vorsitz des Präsidenten der Russischen Föderation Putin wird eine Sitzung des Sicherheitsrates der Russischen Föderation stattfinden, auf der geplant ist eine Reihe von Fragen bezüglich der Gewährleistung der Souveränität und territorialen Integrität der Russischen Föderation zu behandeln”, teilte vor kurzem der Pressedienst des Kremls mit.

What Did US Spy Satellites See in Ukraine?

PS. Mit Souverenität ist die Krim gemeint ( es sind große Provokationen geplant… )

Flug MH17:Russland entlarvt USA!Kampfjet & US-Satellit über Absturzstelle

******************************

22:04 Uhr

Ein Ausschnitt aus dem heutigen Interview mit dem Vorsitzenden der LDPR Partei Wladimir Schirinowski zu der Boeing 777 Katastrophe in der Ostukraine.

Radio Vesti FM:

Wladimir Wolfowitsch (Wolfowitsch ist von der Namen seines Vaters – Wolf – abgeleitet; Anm. RML), zusammen mit uns beobachten Sie darüber, wie die Untersuchung anfängt. Was denken Sie, ob wir irgendwann die Wahrheit erfahren?

Wladimir Schirinowski:

Nichts werden wir erfahren. Man hat das Flugzeug abgeschossen, um Donezk einzunehmen. Jetzt, unter der schaffung der Bedingungen für die Arbeit der Kommission für die Untersuchung des Flugzeugabsturzes, im Obhut dieser Gespräche (er meint hier deren Verzögerung; Anm. RML), dringen in Donezk immer mehr und mehr Truppen der faschistischen Kiewer Junta und die Panzer ein. Die Stadt wird bombardiert. In zwei nächsten Tagen werden sie es einnehmen, dabei die ganze Bevölkerung und alle Landwehrmänner zerstörend. Dafür braucht man (er meint Kiew & Co. ; Anm. RML) die internationale Solidarität – angeblich für die Bildung der Untersuchungsbedingungen. Und das der Flugzeug abgestürzt ist, ist wieder die Provokation der Amerikaner (die Politelite ist gemeint; Anm. RML). Sie haben alles gemacht um Russland irgendwie zu beschuldigen. Dort waren möglicherweise überhaupt Leichen drinnen, die man im Voraus auf die Sitze des Flugzeuges platziert hat.

Radio Vesti FM:

Und woher konnte man die Leichen genommen haben, Wladimir Wolfowitsch? Wie konnte es geschehen ?

Wladimir Schirinowski:

Woher man sie nehmen konnte? Die Leichen gibt es selbst in Holland mehr als genug. In einer beliebigen Leichenhalle hat man die Leichen aufgekauft. Überall auf der Welt kann man diese Leichen finden. Man hätte sie  sonst woher beschaffen können. Es konnten die Passagiere jenen Boeing gewesen sein, den man im März fortgetrieben hat, der die Reiseroute Kuala Lumpur – Peking flog.

Radio Vesti FM:

Aber man hat doch die Verwandten der Opfer dieser Tragödie gesehen, die ihre Lieben beweinten.

Wladimir Schirinowski:

Wo haben Sie denn diese gesehen?! Es soll 300 Menschen sein (Hinterbliebenen; Anm. RML), und wenn zwei Familienangehörigen – dann 600 Menschen. Wo haben Sie gesehen, dass sich 600 Menschen irgendwo versammelt haben?! Das alles konnte eine Inszenierung sein.

http://radiovesti.ru/article/show/article_id/142466

PS. Wegen Donezk – abwarten, man hält sich tapfer….

*****************************

19:31 Uhr

ARD: Widerlich, auf Kosten der MH17-Opfer – Fakten

“Wer die Operation Mockingbird und die Operation Northwoods kennt und den ARD-ZDF-NATO-Schmutz protegiert, ist mitschuldig.

Tragisch bleibt es, zu beobachten wie vernunftbegabte Menschen durch primitivste Propaganda verblödet werden und sich gegen Russland wenden lassen. Doch sie können, wenn ihre Kinder in den Krieg müssen, nur sich selbst die Schuld geben.
Die Mitläufer in den Medien und die Mitläufer vor der Glotze machen die Täter mächtig.”

Weiterlesen:

http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/07/ard-widerlich-auf-kosten-der-mh17-opfer.html

***************************

18:29 Uhr

!!!!!!!!!!!!!

Der offizielle komplette Briefing des Verteidigungsministeriums der Russischen Föderation zum Absturz des malaysischen Boeings 777 über die Ostukraine (leider nur auf Russisch; bitte auf das Video links im Artikel anklicken):

http://www.vesti.ru/doc.html?id=1820499

Moskau: Boeing kurz vor Absturz wurde von ukrainischem Kampfjet begleitet

Ich sage nur Eines: Jetzt wird es schwierig für kriegsgeile Junta & Friends sich da rauszureden. Nur zu, damit man ihr wahres Gesicht endgültig sehen kann!

Die armen Opfer und die Hinterbliebenen, auf die seitens der Kriegstreiber keinerlei Rücksicht genommen wird, tun mir unendlich Leid !!!

***************************

17:44 Uhr

Vier Tage nach dem Absturz der malaysischen Boeing 777 sind Experten aus den Niederlanden am Montag im ostukrainischen Tores eingetroffen und haben die geborgenen Leichen beschaut.

Die Leichen werden nach Angaben der niederländischen Experten gut gelagert. „Wir haben die Leichen beschaut“, teilte der Leiter des Expertenteams Journalisten mit. „Ihr Zustand und die Lagerungsbedingungen sind gut.”

Die Überreste werden in einem von den Volksmilizen bewachten Kühlzug gelagert, der auf dem Bahnhof Tores startklar steht, wie ein Korrespondent der RIA Novosti vor Ort berichtet. Es ist noch nicht klar, ob der Zug in die Rebellenhochburg Donezk oder zu einem der von Kiew kontrollierten Gebiete fahren wird. „Darüber wird verhandelt“, teilte Alexander Borodai, Premierminister der nicht anerkannten „Donezker Volksrepublik“ mit.”

Weiterlesen: http://de.ria.ru/society/20140721/269065645.html

Zur Info: http://de.wikipedia.org/wiki/Tores

***

PS. Was geschieht denn heute in Donezk?

Dort fanden heftige Kämpfe zwischen der ukrainischen sogenannten Armee und den Selbstverteidigern, gestartet von den ukrainischen Seite um ca. 10:26 Moskauer Zeit! Das Ganze wird im Nordwesten von Donezk, in der Nähe des Bahnhofs (!) ausgetragen (von dort müssen eigentlich auch die Leichen der Opfer der Boeing-Katastrophe weitertransportiert werden!!!).

Um die obengenannte Zeit hat die Kiewer Säuberungsarmee auf den Donezker Bahnhof ein Luftangriff gestartet und die Schüsse abgegeben. Es wurden ein Gleispfad und eine Lokomotive beschädigt (die zivile Stadtteile sowieso). Auch auf dem Flughafen Territorium wird gekämpft.

In diesem Video links das Rauch nach dem Abschuss (vermutlich von “GRAD”-Systemen) seitens der Kiewer Säuberungsarmee, rechts – Bahnhof (sagt der junge Mann, der filmt). Aus dem Realkampf der Selbstverteidiger gegen der Scharfschützen heute in Donezk.

LG.RML

6ffa544203873b39f1412f54433e86a0__380x

 

 

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 121

*****************************

22:48 Uhr

Fotos von der Unfallstelle:

hd_698615e033hd_46af9c39e2

Weiter hier: http://fotki.yandex.ru/next/users/petrowsky-photo/album/154557/view/675301?page=0

Sanctions and Airliners — Paul Craig Roberts

****************************

17:17 Uhr

Sehr wichtig !!!!!!!

“Nachdem ein Passagierflugzeug getroffen wurde, berichtete das Militär dem Präsidenten (Poroschenko; Anm. RML), dass die Terroristen unsere Raketensysteme” BUK”und S 300 nicht haben. Die Einnahme dieser Waffen hat nicht stattgefunden,” sagte in seinem Kommentar Yarema der ukrainischen Pravda gegenüber.

PS. Es wird Zeit, dass all die Hetzer angeklagt und zu Rechenschaft gezogen werden !!!

http://freies-oesterreich.net/2014/05/06/ein-kritischer-denker-vaclav-klaus-zur-ukraine-krise/

(Danke an Franco für den Tipp!)

***************************

16:57 Uhr

Sehr wichtig !!!!!!!!!!

Das ukrainische Ministerium für innere Angelegenheiten (höchstpersönlich!!!) verbreitet nach der Flugzeugkatastrophe (unter unzähligen Fälschungen, die die ukrainische Medien und sonstige “Hobby-Filmemacher” ohnehin schon fleissig verbreiten) Informationen, die nicht zu Gunsten der Selbstverteidiger gerichtet sind, u.a. ein Video, in dem behauptet wird, dass die Selbstverteidiger ihre Spuren jetzt zu verwischen versuchen indem sie, angeblich, die “BUK”-System, aus welchen der Boeing 777 vermutlich abgeschossen wurde, vom bisherigen Lokalisationsort fortbringen – zu der Grenze mit der Russischen Föderation !!!

Gut nur, dass nicht alle User verblödet sind und anhand des Werbebanners, der im Video gezeigt wird, den genauer Ort der “BUK”-Lokalisation bestimmt haben: das ist die Gorkij Strasse in der Stadt Krasnoarmejsk – das Ort also, welches sich seit Mai (!) dieses Jahres unter Kontrolle der Junta-Armee befindet!

So ein Pech aber auch…

Mehr noch: das gleiche “BUK”-Komponent (zum “BUK”-System gehören mehrere dazu plus mind. an 14-15 mann an Personal; Anm.) mit der gleichen Nummer – 312 – tauchte früher schon im Örtchen Gorlowka auf (im Video links der Fahrstrasse entlang das dritte Militärfahrzeug), von der Junta-Armee transportiert!

PS. Bitte, beide Videos sichern, weil möglicherweise bald gelöscht werden!!!

**********************************

15:09 Uhr

In der Nacht von 19  auf 20 Juli hat die Kiewer Junta – Armee das Ort Lisitschansk (Lugansker Region) erneut mit Phosphorbomben (?) beschossen.

Wissen eigentlich davon die dazu zuständige internationale Organisationen und Freunde Kiews oder wird es schon wieder als normal abgetan ? Würde mich nicht mehr überraschen…

Es passierte, laut der Aussagen der filmenden Augenzeugen, um 01:23 Uhr Ortszeit.

Lisitschansk wurde auch aus “GRAD”-Systemen heftig beschossen!

LG. RML

3Wdhvbn4rpk

 

 

Die zehn dringende Fragen an Kiew.

images

Der stellvertretender Verteidigungsminister Russlands Anatolij Antonow:

“In den letzten 24 Stunden gibt es in den Medien viele Meldungen, was mit dem malaysischen Boeing 777 passierte. Das ist eine große Tragödie, eine Tragödie, die jeden Menschen berührt, unabhängig davon, ob der Mensch in Moskau, in Sibirien, in Amsterdam oder Kuala Lumpur lebt. Es tat uns hier (in Russland; Anm.) sehr weh, dass unter den Opfern sehr viele Kinder waren.

Heute stehen wir vor einem großen Problem, das sich darauf bezieht, zu erfahren, was tatsächlich geschah. Man muss es ohne Hetze tun, dabei die Fakten gut analysieren – jedenfalls, gehen wir hier im Verteidigungsministerium davon aus.

Andererseits, ruft es bei uns eine Verwunderung aus, und ich konnte es sogar als Bitterkeit bezeichnen, dass einige Leute im Ausland versuchen diese Situation auszunutzen und versuchen heute schon zu sagen, wer schuld ist, versuchen zu bestimmen, wer schuld ist. Entweder hören wir heute, dass das entweder Russische Föderation, die Verteidigungskräfte der RF oder die Selbstverteidiger im Südosten der Ukraine sind.

Verwunderlich ist, dass die Leute, die im Westen an der Macht sind, über die Folgen von solchen Verlautbarungen nicht nachdenken. Sie denken nicht, wie man tatsächlich aus dieser Situation herauskommt, und stattdessen verschärfen diese noch zusätzlich.

Mehr noch, ich glaube, dass was alles darüber berichtet wird, sehr stark der Vortsetzung des Informationskrieges ähnelt, welches schon viele Monate gegen Russische Föderation gerichtet ist und wessen Folgen wir verspüren.

Ich persönlich sehe keine konkrete Schritte der anderen Seite, welche es uns ermöglichen die Situation zu neutralisieren, die Retorik runter zu fahren um die konkrete Wege aus dieser Situation zu finden.

Im Verteidigungsministerium haben wir auf diese Situation hingeschaut und sind weit weg davon entfernt jemandem irgendetwas zu unterstellen. Wir wollen heute ganz konkret klare, verständliche und einfache Fragen stellen, nur zehn Fragen an die Führung der Verteidigungskräfte der Ukraine. Und ich nehme an, dass die Antworten auf diese Fragen hätten es nicht nur uns hier in Russland, sondern auch in den westlichen Ländern und dem Osten – das heißt, in Asien – ermöglicht hätten die Antworten auf die Hauptfrage zu finden: Was genau im Himmel über die Ukraine geschah und was wir tun müssen, damit es sich niemals wiederholt.

Originalvideo (Russisch) und die zehn gestellte Fragen (Deutsch, Englisch) - hier weiter (danke an den Leser Berliner für den Tipp!)

Absturz des Boeings, man kann gut erkennen, dass danach vom Himmel noch etwas herunterfällt.

Laut den Augenzeugen (habe verschiedene Videos angeguckt), drehte sich das Flugzeug (oder was von ihm noch  übrigblieb) wärend des Herabfallens wie ein Propeller. Das würde auch den großen Umkreis (ca. 20 Kilometer) von zerstreuten Fracht und Menschenleichen erklären. Viele herabfallenden Leichen haben die Dächer der Bewohner zerstört, manche dachten, es sei die Bomben hingefallen…..

Ein Mann erzählt den OSZE-Beobachtern (ab der Min. 00:35), dass er am gleichen Tag die Leichenteile aus dem Haus rausgeschaffte (wahrscheinlich dorthin, wo man jetzt alle sammelt), weil diese “sehr gestunken haben”.

Die medizinische Fracht des Boeings 777.

LG.RML

13932565522192

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 85 Followern an

%d Bloggern gefällt das: