Die US-Position zu Russland: Putin muss Snowden rausgeben, Bashar al-Assad fallenlassen und selber die Macht abgeben.

13_Veronica-Krasheninnikova

Veronika Krascheninnikowa, Generaldirektor des Institutes für Außenpolitische Analyse und Initiativen (Moskau), hat sich zu der Haltung der USA gegenüber Russland geäußert.

Die Vereinigten Staaten von Amerika, bezüglich der Situation des ehemaligen CIA-Mitarbeiters Edward Snowden, der in Russland  vorübergehenden Asyl bekommen hat, versuchen uns gegenüber Argumente zu finden, aber es stellt sich heraus, dass sie es dabei schwer haben.“

Diese Ansicht teilte sie der Informationsagentur REGNUM mit als Antwort auf die Frage über mögliche Vergeltungsmaßnahmen gegenüber Russland.

Vor ein paar Tagen bat der US-Botschafter in Russland, Michael McFaul, erinnerte Krascheninnikowa, den Snowden nicht mehr auszuliefern, sondern dem USA zurück zu geben. Der Gesetzgeber in Washington drohen Russland damit, dass sie dem Land die Handelsprivilegien mit den USA entziehen, aber Tatsache doch ist, dass wir diese Privilegien niemals hatten“, – sagte die Expertin.

In Washington wird auch darüber beraten, ob Präsident Barack Obama dem G20 Gipfel in Moskau nicht lieber fern bleiben solle. „Dies ist eine asymmetrische Maßnahme,“ – sagte Krascheninnikowa. „Statt über G20 Gipfel nachzudenken, sollte sich das Weiße Haus vielleicht  damit beschäftigen, wie man die Verletzer der US-Gesetze in den Geheimdiensten bestrafen konnte.  Auch wenn Obama nicht zu einem G20 Treffen kommt, wird er den Vereinigten Staaten mehr schaden, als jedem anderen Staat. In Washington glaubt man irgendwie, dass die Ankunft des Präsidenten eine große Ehre ist  für das Land, in welches er ankommt.  Aber angesichts der Tatsache, was die USA von uns fordern, besteht eine ernsthafte Zweifel, dass sein Besuch eine Ehre ist.

Die amerikanische Position, in einem Satz ausgedrückt, ist folgende: Wladimir Putin sollte Snowden rausgeben, Bashar al-Assad fallenlassen und selber die Macht abgeben. All diese Anforderungen sind für uns inakzeptabel„, – schließ Krascheninnikowa ab.

Von mir getreu dem Originalartikel übersetzt:  http://www.regnum.ru/news/polit/1691104.html

PS.  Inzwischen ist die Entscheidung gefallen – Obama bleibt dem Gipfel fern. Macht nix, war ja zu erwarten und vorher kalkulierbar.

Vielleicht wäre es nicht verkehrt sich u.a. auch um solche Sachen zu kümmern:

http://thesantosrepublic.com/2013/05/u-s-war-crimes-iraqi-birth-defects-worse-than-hiroshima-graphic/

Grüß.RML.

 

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 8. August 2013, in Amerika, Überwachung, Interessantes, Konflikt, Politik, Putin, Regierung, Russland, Skandal, USA, Welt, Westen. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 4 Kommentare.

  1. goetzvonberlichingen

    Es gibt garnicht soviele Hände.. um die Verbrechen der USA allein nach 1945 aufzuzählen. Verbechen? Ja viele unnötige Kriege , gestürzte souveräne Staaten und Verbrechen an den eigenen Soldaten und Zivilisten durch Experimente als „Versuchskaninchen“!
    A-Waffen Tests, Deplated Uranium, Mind-Controll usw.
    USA ist heute, das Land der unbegrenzten Verbrechens-Möglichkeiten!

    • Unzählige Menschen in Amerika sind sehr kritisch gegenüber eigener Regierung, besonders nach dem 11/9 ist es dramatisch zugenommen. Habe dort eine meiner besten Studiumfreundinnen, eine Jüdin übrigens, lebt an der Ostküste. Sie ist meine Quelle, sozusagen, erzählt mir viel Interessantes. Die Amerikaner haben fast in jedem Lebensmittelprodukt GMO’s, sind den „Machern“ ausgeliefert. Und nicht nur in dieser „Richtung“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: