Aus der russischen Küche: Rezept Nr. 2 – Salat „Olivier“

olive

Heute möchte ich Ihnen, meine liebe Leser/innen, ein Salat präsentieren, der in Russland sehr populär ist und bei jeder Feier, oder einfach so zwischendurch, nicht fehlen darf. Oder anderes gesagt: Eine Feier bzw. ein Festmahl ist ohne diesen Salat einfach undenkbar  🙂  Er schmeckt sehr lecker und eignet sich ganz wunderbar als Beilage.

Zutaten:

200 g          Hünnerbrust

4 – 5  St.     Kartoffeln (mittlere Größe)

1 Dose       Erbsen mit Karotten

3  St.           Eiern

1 St.            grüner Apfel ( süß – sauere Sorte )

1 St.            Zwiebel (mittelgross)

Delikatess Mayonnaise

Zubereitung:

Hünnerbrust im gesalzten Wasser kochen, bis es gar/fertig ist. Danach aus dem Kochtopf rausnehmen und auf einem Teller abkühlen lassen.

Kartoffeln ungeschällt ebenso im gesalzten Wasser kochen, bis sie fertig sind (dürfen aber nicht zu weich sein). Danach Wasser abgießen und Kartoffeln sofort mit kühlem Wasser kurz „abschrecken“, diese dann ebenso sofort abgießen. Kartoffeln auf einem Teller abkühlen lassen, danach ganz leicht pellen.

Eier fest kochen (ca. 8 – 10 min.)  danach „abschrecken“, auch kühlen lassen.

Hünnerbrust, Kartoffeln klein schneiden (würfeln).

Zwiebel und Eier ganz fein hacken.

Die Flüssigkeit aus der Dose (Erbsen und Karotten) gut abgießen lassen, Karotten in kleine Würfeln schneiden.

Apfel (ohne Schale und Kern) ebenso ganz klein schneiden.

Danach alle vorbereitete Zutaten in eine Schüssel geben, Delikatess Mayonnaise dazugeben, alles sehr gut vermischen, einige Stunden ( 2 -3 ) im Kühlschrank ziehen lassen. Fertig!

Wenn es nicht salzig genug ist, kann man dazu eine Prise Salz geben. Wer möchte, kann auch etwas (nicht viel) feingehackter Dill oder Petersilie dazu geben.

Ich wünsche Euch allen Guten Appetit und ein schönes Wochenende  🙂 !

LG.RML.

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 16. August 2013 in Ernährung, Familie, Kochen, Nützliches, Russische Rezepte, Russland und mit getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 17 Kommentare.

  1. Hallo 🙂

    Habe heute den Salat gemacht. Sollte eigentlich zum Grillen gereicht werden. Nur leider hat er nicht so lange gehalten. MHD 10 min.

    KÖNNTE sich etwas länger halten oder zumindest bis zum grillen, wenn man ihn heimlich macht und diesen dann versteckt.

    wirklich sehr lecker !
    Danke sehr dafür 🙂

    • Bitte, bitte 🙂 !

      Jetzt kannst Du dir so ungefähr vorstellen, warum das auf jedem Tisch ein MUSS ist. Man kann einfach nicht seine Finger davon lassen 🙂

      Freut mich sehr, dass es geschmeckt hat! Kommen noch andere gute Sachen dazu. Russische Küche basiert aber eher auf Hausmannskost, also nix für Diätbesessene 🙂 Man kann aber trotzdem gut in Form bleiben und dabei das Essen wirklich genießen und sich mit den Lieben dabei gut unterhalten.

      LG.RML.

  2. Da bin ich ja sehr froh das wir nicht diätbesessen bin, sonst würde uns so einiges entgehen 🙂

    bin schon auf des nächste Rezept gespannt 🙂

  3. MICK (Selbsterhalter)

    Dieser Salat ist mir noch in guter Erinnerung.Lecker….

    • Wenn ich die ganze relativ große Schüssel davon mache, dann „überlebt“ sie nicht lange, wenn mein Mann und die Jungs sich auf den Salat ranmachen 🙂 Dann stehen meine Tochter und ich ziemlich blöde da, wenn wir nich ufpasse 🙂

      • MICK (Selbsterhalter)

        Die russ.Küche hat mir immer sehr gut geschmeckt.Kannte ich noch aus DDR-Zeiten.

        • Hab ich mir fast gedacht 🙂

          • MICK (Selbsterhalter)

            Ich habe meine Herkunft auch nie verheimlicht.Warum auch.Allerdings lehne ich eine Überbetonung auch ab.

        • Bin ja auch ein DDRle 🙂

          Ich weiss noch, wir sind immermal ins Russenmagazin. Und da gab es immer so Gebäck in Hörnchenform mit einer hellen würzigen Füllung. Ich glaub des waren eine Art Piroggen. Und in der Füllung war, wenn ich mich recht erinner Reis mit beigemischt und schön matschig. Ich hab schon das Internet abgesucht , aber nicht ähnliches gefunden. Aber Rezepte von Piroggen gibt es viele. Nur dieses eine Spezielle nicht 😦

          Der Laden war 2 km wech von zu Hause. Aber ich war als Kind so vernarrt in des Zeuch , ich bin nur wegen der „Hörnchen“ hingelaufen. Also 4 km für ein Hörnchen. 🙂
          Ich musste für das Geld aber noch Altstoffe abgeben 😀

          LG

  4. Liebe Swetlana !

    Zu Deinem Blog möchte ich Dir ganz herzlich gratulieren und ich finde ihn sehr gelungen! Sicher bekommst Du die verdiente Resonanz dafür.
    Weiterhin alles Gute für Deinen mutigen Einsatz und ich bin sicher, dass Du damit eine Lücke im deutschen Netz sehr gut ausfüllen wirst 🙂 !

    Danke für das schöne Rezept, ich hoffe weitere werden folgen, und ich würde mir mal ein echtes gutes Borschtsch Rezept von Dir wünschen!

    Alles Liebe und Grüße
    Gilrun

    • Danke sehr, meine Liebe! Den Borschtsch wird selbstverständlich folgen 🙂 Ist auch sehr gesund. Ich bringe mein eigener Rezept von ihm rein, bis jetzt waren die Leute sehr zufrieden und wollten mehr davon haben 🙂

      Danke auch für das Gespräch vorhin!

      LG.RML.

  5. Liebe Swetlana… Die Links für Rezepte find ich nix mehr… ist es so gewollt, oder hab ich den falschen Browser ?

    LG 😀

  6. Hallo,

    Der Salat ist einfach spitze, dazu gab es deine leckeren Spieße über Holzkohle gegrillt.
    Keiner unserer Gäste hat Soßen genommen. Alles zart und saftig.

    Danke Christian

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: