Große Flutkatastrophe im fernen Osten Russlands.

TASS_4893719

Aktuelle Information vom 17.08.2013

******

Um die von den Überschwemmungen betroffenen Menschen in den entlegensten Gebieten des Fernen Osten Russlands  zu helfen, gründete das Verteidigungsministerium eine Gruppe der Heeresflieger, bestehend aus der Mi-8 und Mi-26. Dies wurde heute von der Geschäftsführung des Nachrichten-und Informationsdienstes des Verteidigungsministeriums berichtet.

„Über 20 Hubschrauber sind am Flughäfen in der Region Chabarowsk und Ukrayinka ( Amur Region ) fokussiert“, – sagte die Agentur.

Hubschrauber werden für die Lieferung von Waren, Lebensmitteln, Medikamenten in abgelegene Gebiete, die Evakuierung von Kranken und Aufklärung eingesetzt.

Am Vorabend hat das Verteidigungsministerium die Gruppierung der Kräfte für den Notfall in den Fernen Osten auf 4.500 Armeeangehörigen erweitert. „Das Verteidigungsministerium verstärkt in den Fernen Osten des Landes die Gruppierung  für die Beseitigung der Katastrophefolgen und für die Unterstützung der lokalen Bevölkerung.  Derzeit sind mehr als 4,5 Tausend Soldaten, 630 militärische Fahrzeuge und 40 Flugzeuge und Hubschrauber im Einsatz“, sagte der Vertreter des Ministeriums für Verteidigung .

Der Leiter des Katastrophenschutzministeriums (russ.  МЧС ) Wladimir Putschkow hat am Vorabend aus der Luft der Umfang des mächtigen Flutes in der Amur-Region abgeschätzt.

Bis heute sind in dem Fernen Osten 4644 (!!!) Häuser überflutet. In der Amur-Region befinden sich 1.595 Menschen in Notunterkünften, darunter 718 Kinder. In der Jüdischen Autonomen Region waren teilweise 14 Ortschaften mit einer Bevölkerung von 893 Personen überflutet, in der Region Chabarowsk sind 294 Menschen evakuiert. insgesamt sind ca. 30 000 Menschen davon betroffen.

Und das ist noch nicht das Ende!

( Zusammenfassung aus der aktuellen russischen Nachrichten. Das Foto oben ist auch aktuell ).

Video dazu, auf russisch zwar, aber die Bilder brauchen keine Sprache.

http://www.1tv.ru/news/social/239788

PS. Man kann sich erst gar nicht vorstellen, was die armen Menschen so alles dort durchmachen müssen!!!

Text © Copyright by Russian Moscow Lady

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 17. August 2013 in Flutkatastrophe, Interessantes, Katastrophen, Russland, Russlands Osten, Welt, Wirtschaft und mit , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 7 Kommentare.

  1. goetzvonberlichingen

    Und das in so einem riesigen Gebiet. Könnte da auch Permafrost eine Rolle spielen(Auftauen des Bodens?).
    In der Jüdischen Autonomen Region? Oblast..
    Nicht, das da jetzt die Zionsarmee aus Israel zum „helfen“ anrückt…:-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: