Eigentlich wollte ich darüber hinwegsehen, aber…

d3f6ae58139656bfb41f4b9a3ec69b59

Es war ein schöner sonniger Sonntag am 18.08.2013. Plötzlich passierte das Unfassbare…

Die Medien berichteten mal wieder unisono:

n24

„Mit einer riesigen Bugwelle und einer Landung mitten am Strand hat ein Luftkissenboot der russischen Marine Hunderte Badegäste an der Ostsee erschreckt.“

Focus

„Mit einer gigantischen Bugwelle …   Ein tonnenschweres Luftkissenboot der russischen Marine hat Badegäste an der Ostsee erschreckt.“

Welt

„Mit einer gigantischen Bugwelle und einer Landung mitten am Strand hat ein 550 Tonnen schweres Luftkissenboot der russischen Marine Hunderte Badegäste an der Ostsee erschreckt.“

PAZ

„Mit einer gigantischen Bugwelle und einer Landung mitten am Strand hat ein tonnenschweres Luftkissenboot der russischen Marine Hunderte Badegäste an der Ostsee erschreckt.“

Die dpa lässt (wieder mal) grüssen  🙄

Die eigentliche Bombe platzte aber in diesem einem Satz, welches leider nicht nur die Medien – ob mangels Sprachkenntnisse oder sonst was –  sondern auch andere genauso ungeprüft übernommen haben:

*****   „Hauptsache, es ist kein deutsches Kriegsschiff“, sagte ein Mann dem Staatssender.“ *****   So, so…

Erstens: Dem Staatssender wurde weder von einem Mann, sonst von einer Frau oder Omi, oder Opi oder sonst wem etwas gesagt!!! Der Sender beruhte sich im Fernseher in ihrem Bericht auf die Ursprungsquelle, die damals über dieses Vorfall erfuhr, und erwähnte mit keinem Wort über einen Mann, der etwas gesagt hätte!

Hier die Originalmeldung entgegen der Behauptungen vom 20.08.2013 ( Rossija 24 ) :

http://www.vesti.ru/doc.html?id=1119973

Zweitens: Selbstverständlich erfuhren die Lokalmedien zur allererst davon. So war das auch in diesem Fall.

Zur Information:

Mechnikowo bei Kaliningrad ist in erster Linie ein Truppenübungsplatz, gehört zur Militärgelände. Die Leute kommen aber trotzdem dorthin, obwohl es genügend andere Strände gibt, und gefährden nicht nur sich selber, sondern auch ihre Kinder. Das Schiff führte seine Routinetraining. Die Leute sind daran gewönnt, weil sie solche Übungen schon oft mitbekommen haben, darum reagieren zum größten Teil so desinteressiert.

Hier ist der ofizieller lockaler Link. Die Kommentare darunter beweisen gerade das Gegenteil vom Angsthaben (unter ihnen waren manche dabei )  :

http://kaliningrad.ru/news/item/29667-baltflot-desantnyj-korabl-na-dikom-plyazhe-v-mechnikovo-%E2%80%95-jeto-normalno

Drittens: Eine in Russland sehr bekannte Zeitschrift ( als größeres landesweites Medium ) hat daraufhin sofort darüber einen Artikel herausgebracht. Sie (!), und nicht der Sender Rossija 24, schreibt über die Aussage eines Mannes, der angeblich dort am Strand wärend des Vorfalls anwesend war. (Im Artikel ist auch Original – bzw. Ursprungsvideo in voller Länge mit sehr „verängstigten“ Menschen. )

In dem Artikel heisst es :   „Хорошо, не немецкая подводная лодка, – пошутил кто-то из мужчин.“

Wörtlich übersetzt heisst es auf deutsch:  “ Gut, dass es kein deutsches U-Boot war,“- scherzte einer der Männer.“

http://www.kp.ru/daily/26121/3014863/?cp=2#comment

SO, und nicht anderes steht es geschrieben, werte Medien & ihre Friends !!!

******

In diesem Sinne: Mein persönliches Grüß an alle Hetzer!

RML.

Text © Copyright by Russian Moscow Lady

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 23. August 2013 in Allgemein, Bevölkerung, Deutschland, Deutschland - Russland, Europa, Fernseher, Interessantes, Konflikt, Medien, Medienmanipulation, Menschen, Politik, Russland, Skandal, Westen und mit , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 3 Kommentare.

  1. Sehr beeindruckend so ein Boot.

    Aber ängstliche Leuts sehen glaub ich anders aus 😀

  2. goetzvonberlichingen

    Die Sommerlöcher sind dieses Jahr besonders gross
    . und die Leute recherchieren nicht gut..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: