Die Bayern in Russland 1812. Der Zug ins Verderben

Ein trauriges Kapitel in der deutsch-russischen Geschichte. Am 18. Oktober 1833 enthüllte König Ludwig I. auf dem Karolinenplatz in München den Obelisken, der an das Hilfskorps erinnert, das 1812 mit Napoleon gegen Russland gezogen war. Von den rund 30000 Bayern kehrten nach der Niederlage Napoleons nur wenige in die Heimat zurück. Viele waren gefallen, die meisten aber starben an Krankheiten, Hunger und Strapazen. Anhand von Bildmaterial, Tagebuchaufzeichnungen und Aufnahmen von Originalschauplätzen wird der Weg der Soldaten rekonstruiert.

Verlinkt von:  http://www.youtube.com ( User: Gaddafi  😯 )

RML.

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 31. August 2013 in Deutschland, Deutschland - Russland, Europa, Interessantes, Konflikt, Krieg, Russisch-Deutsche Geschichte, Russland und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: