Alláh-u-Abhá oder: Ich glaub, ich bin in falschem Film.

Samstagabend, 31.08.2013, Washington, White House Rose Garden. Der Mann beginnt zu reden.

„Wir können auch ohne Billigung des UN-Sicherheitsrates voranschreiten, der völlig unfähig ist und Assad nicht zur Verantwortung ziehen will“, sagte Barak Obama.

So bewertet man also heutzutage Menschen, die nicht willig sind, einen Völkermord zu begehen bzw. einen sicheren Weg dafür vorzubereiten oder sich an diesem beteiligen zu lassen.

„Nach einer umfänglichen Prüfung dieses Problems habe ich den Beschluss gefasst, dass die USA mit militärischen Mitteln gegen das syrische Regime vorgehen müssen“, fuhr der amerikanischer Präsident vor.

Und so nennt man heutzutage Regierungen, die sich nicht „verdemokratisieren“ lassen wollen mit allem Drum und Dran, was dazu gehört in dieser moderner bunter heiler Welt. Meine Mutter, mein Bruder und viele meine Freunde in Moskau und woanders in Russland wollen es einfach nicht kapieren, dass es bei ihnen ein knallharter Regime herrscht und ihr Präsident ein blutiger Diktator sein soll, der alle, die ihm nicht in den Kragen passen, augenblicklich liquidieren lässt. Hier im Westen dagegen ist man über die „tränenreiche Situation“  🙄 Russlands viel „aufgeklärter“ und je gebildeter man ist – ein Paradoxum totale ist das 😯 – desto überzeugter ist man davon (aus eigener Statistik, da sehr viele Menschen begegne).

Hier ist die Originalrede von Barak Obama auf englischSo eine Rede muss ganz besonders vorbereitet sein, weil von großer weltlicher Bedeutung ist und dabei bestimmt ein graumeliertes Härchen mehr zum Opfer verlangt. Aber Mr. Biden, der ja zur Unterstützung auch anwesend war, hat dem Präsidenten vor dem großen Auftritt bestimmt väterlich – tröstend auf die Schulter geklopft, so auf dem Motto: Es ist alles gut, mein Junge, Du schaffst es schon, wie immer. Ich bleib ja in Deiner Nähe. (schluchz…)

Verlinkt von: http://www.youtube.com (User: The White House)

Die Rebellen in Syrien bekamen ein Wind davon und trauten ihren Ohren nicht:

„Wir sind enttäuscht und erwarteten (!), dass es schneller gehen und unweigerlich (!) ein Schlag erfolgen wird. Zugleich erwarten (!) wir, dass der US-Kongress einen Militärschlag billigt,“ zitierte die AFP Agentur einen ranghohen Vertreter der Opposition Rebellen.

Diesmal war aber ich an der Reihe und habe meinen Ohren nicht getraut, als ich das im Fernseher hörte und ungefähr so reagierte:

Verlinkt von: http://www.youtube.com (User: Jena1903)

Aber Spass beiseite, denn ich finde es überhaupt nicht mehr lustig, dass sich vor unseren aller Augen so ein großes HollywoodKino abspielt, allerdings mit sehr schlechten Akteuren. Der Unterschied besteht nur darin, dass wir uns das aufgezwungenes Billigstück zu Ende anschauen müssen ohne die geringste Gelegenheit dazu zu haben um aufzustehen und vor dem Verlassen des Kinosaals laut mit dem Sitz zu knallen. Wir sind eingesperrt und haben für den Ausgang keinen Schlüssel, welchen man uns vorher vorsorglich weggenommen hat. Denn man hat mit uns noch etwas ganz Wichtiges vor, man will uns unbedingt beibringen, was ein echter „Patriot“ ist und wie man um das Wohl „seines“ Landes kämpfen muss. Aber vorsicht, nicht für schwache Nerven !!!

    http://anna-news.info/node/7376

Die höher bezahltengestellten „Patrioten“ sind mittlerweile, übrigens, nach England und Türkei abgehauen. Sehr „heldenhaft“, das Ganze. Das World Z War kann also beginnen. Nach dem 9 September vermutlich 😯

******

PS. Mein persönliches Dank an die Deutsche, Amerikaner, Engländer, Australier, Türken, Jordanier, Ägypter und viele viele andere Völker der Erde, die unermüdet jeden Tag gegen diesen Wahnsinn protestieren! 

LG.RML.

Text © Copyright by Russian Moscow Lady

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 2. September 2013 in Amerika, Bevölkerung, Christen, Christenverfolgung, Deutschland, EU, Europa, Horrorkiste, Interessantes, Katastrophen, Konflikt, Krieg, Kriminalität, Massaker, Medien, Mord, Nahe Osten, NATO, Politik, Proteste, Putin, Regierung, Staat, Syrien, USA, Welt, Westen und mit , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 9 Kommentare.

  1. Hallo RML,
    die sogenannte Tatsache, dass Putin ein Diktator sein soll, ist doch nur in DE, USA und GB als solches wahr zunehmen. Anderswo spricht man nicht so über Putin.
    Davon ganz abgesehen, auch unsere Verwandtschaft in Moskau ist nicht sonderlich von Putin angetan, weil er auch eine innenpolitische Niete ist. Im Land selbst, bringt er es nicht fertig, den Rentnern, welche das ganze Leben gearbeitet haben, sichtlich mehr Rente zu geben. So ist eben jeder Rentner angewiesen, irgendwelche Märkte oder spezielle Geschäfte aufzusuchen, in denen es für sie billig ist. Aber wem erzähle ich das, Du weißt es ebenso. Wer in Moskau eine Rente von 10 bis 12 Tausend Rubel erhält, ist schon fast eine Ausnahme! Wie teuer das Leben dort ist, brauch ich auch nicht sagen, denn das ist bekannt.
    Nein, Putin ist nicht sonderlich innenpolitisch begabt, dafür macht er dank seines Teams eine hervorragende Außenpolitik, die dem Westen natürlich nicht paßt. Interessant ist aber auch, wem er (Putin) im eigenen Land alles auf die Finger haut. Und trotzdem läßt er an einigen Stellen zu, das sich Reichtum konzentriert. Manchmal frage ich mich, ob Putin bereits von allen guten Geistern verlassen ist. Hier meine ich speziell die Kriecherei vor den Israelis im vergangenen Jahr! Aber auch die Zulassung von Baugenehmigungen für russische Holoklaus-Denkmäler… als wenn Putin den Weg bis nach Podolsk ins militärhistorische Archiv nicht schaffen könnte!!! Da würde er eines besseren belehrt werden!

    Nein, von unserer Verwandtschaft und Bekanntschaft in Moskau kann man sagen, daß sie Putin nicht mögen, sie aber auch keine andere Variante sehen! Hätte Putin die Wahl verloren, wäre jetzt in diesem Augenblick schon ein großer Krieg im Gange, den wir alle zu spüren bekommen hätten.

    LG

    • Ubasser, ich gebe Dir teilweise natürlich recht in dem, was Du über Putin sagst, insbesondere über die Renten und hohen Preise.

      Allerdings kann es Dir nicht entgangen sein, dass ich mich zum Thema „Holocaust“ niemals geäußert habe.

      Für dieses Thema haben sich viele andere Blogs „spezialisiert“, und meiner darf nicht auch noch die Plattform dafür werden.

      LG.

      • Nein, Du solltest Dich auch nicht um dieses Thema kümmern. Erstens ist es mehr als nur ein heißes Eisen und zweitens, ist es sehr nützlich, wenn Du hier die russische Presse präsentierst. Zum Thema Holocaust müssen die Deutschen hier die Vorhut bilden und aufklären, erst in zweiter Linie ist dann die internationale Front zur Aufklärung, bzw. zur Bestätigung der Ereignisse eventuell notwendig.

        Es ging mir bei meiner Äußerung nur darum, zum einem macht Putin eine gute Außenpolitik und zum anderen versagt er gleichzeitig in der Innenpolitik. Er gibt Dingen den Vorschub, die genau diese unsere heutige Situation – hier meine ich nicht nur die deutsche sondern weltweit – so begünstigen, daß sie eben so ist, wie sie ist. Dazu gehört nämlich meine vorhergehende Bemerkung über die Holocaustdenkmäler…

        Fast die gesamte Politik der sogenannten Demokratie ist auf dem Schuldsyndrom aufgebaut. Wer heute nicht nach dem Willen der Macht tanzt, wird sehr schnell die negativen Seiten kennen lernen. Haben wir nämlich zu Genüge!

        Mal was privates:
        Ach, weißt Du das ich noch nie im Kreml war? Im Alexander-Garten davor schon unzählige Male…aber in den Kreml eben noch nie.
        Kennst Du die Setunski? Dort haben wir bei den Großeltern meiner Frau gewohnt, dort in der Nähe ist ein Kloster, von der Setunski aus gesehen über dem Moskau-Fluß. Es ist einfach wunderschön. Ebenso haben wir einmal eine kurze Zeit an der Kolomenskaja gewohnt. Dieser Park ist wunderschön im Frühling, wenn die Apfelbäume blühen.
        LG

  2. bezüglich des Fotos des US-Soldaten: eigentlich finde ich es ja super, aber wenn man dann die Meldung sieht, dass die seite der marines.com gehackt wurde
    erst hier: https://image.guim.co.uk/sys-images/Guardian/Pix/pictures/2013/9/2/1378107117465/6fd6b447-00be-4211-9afb-73f4a70c6f71-460×276.jpeg

    und ein paar Stunden später hier: http://www.independent.co.uk/incoming/article8794042.ece/ALTERNATES/w460/syria-us-marines-hack.jpg

    Alleine, dass die Screenshots komplett anders aussehn, lässt mich zweifeln, das sieht inszeniert aus… Bald gibt es einen angeblichen Cyber-Angriff der Syrer auf irgendetwas wichtiges, und dann stimmen alle ganz schnell zu, Syrien wird angegriffen.

    Es bleibt spannend, wer nun wo hin will. Hoffen wir, das sich die Bibel irrt, und die Menschen zur Besinnung kommen!

    LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: