Archiv für den Tag 3. September 2013

Uno: Carla del Ponte hat keine Stellungnahme zum jüngsten C-Waffen-Angriff in Syrien abgegeben.

miloshevich-prokuror2
MOSKAU, 29. August

Carla del Ponte hat laut dem Sprecher der Uno-Untersuchungskommission für Syrien, Rolando Gomez, am Mittwoch keine Erklärung abgegeben, dass die C-Waffen-Attacke am 21. August bei Damaskus von Regimegegnern unternommen wurde.. „Mitglieder der Kommission haben nach dem 4. Juni 2013 keine öffentlichen Stellungnahmen zur C-Waffen-Anwendung gemacht“, sagte Gomez laut BBC. Zuvor hatten einige Medien berichtet, die namhafte Schweizer Juristin, die der Uno-Kommission angehört, habe zur C-Waffen-Attacke am 21. August in Syrien Stellung genommen. Im Mai hatte del Ponte allerdings in der Tat behauptet, es gebe Grund, Regimegegner hinter dem damaligen C-Waffen-Einsatz in Syrien zu vermuten.

http://de.ria.ru/politics/20130829/266759254.html

LG.RML

Die wollen doch nur spielen…

enhanced-buzz-16958-1377990571-6

Die Nachrichten der letzten Stunden haben mehrere Länder alarmiert. Im Mittelmeerraum wurden zwei ballistische Ziele in Gang gesetzt. Flugbahn –  vom zentralen Teil des mittelmeeres richtung Osten. Gerade dort liegt Syrien. Die Ziele hat die russische Frühwarnsystem Woronesch (6000 km Reichweite, einschließlich auch ins Weltall) fixiert.

In Anbetracht, dass in den letzten Tagen wegen der Bedrohung eines Militärschlages durch eine Reihe von westlichen Ländern unter der Führung von Vereinigten Staaten die Situation um Syrien seitdem hoch angespannt ist, stellte ich mir sofort eine Menge Fragen: Welche Art von Objekten überhaupt wurden gleichzeitig verwendet ? Wer hat es gemacht und warum ? Doch allmählich wird die Situation immer klarer.

Die Flugkörperwarnsensoren des Woronesch – Frühwarnsystems, welche sich in der Stadt Armavir befindet, fixierte den Start der Flugkörpern um 10:16h Moskauer Zeit . Zwei ballistische Ziele im zentralen Teil des Mittelmeeres in Richtung Osten. Verteidigungsminister Sergej Schoigu berichtete den Vorfall dem Präsidenten Putin, der auch Oberbefehlshaber der russischen Streitkräfte ist.

Die Informationen werden auch in der Hauptquartier der NATO geprüft . In den Vereinigten Staaten behauptete man, nichts damit zutun gehabt zu haben. Großbritannien hat die Tatsache  der Inbetriebnahme bestätigt, aber mit dem Vorbehalt, dass sie in keinem Verhältnis zu ihr steht. Wie inzwischen bekannt ist, sind die beiden Objekte ins Meer gefallen.

Ein paar Stunden lang fragte sich die ganze Welt genauso wie ich: Was war das ? Irgendwann, weiß man jetzt, hat Israel dann zugegeben, dass er seine Raketenabwehrsystem getestet hatte und zwar mit den USA, die bekanntlich damit nichts tun haben wollten und somit anfangs das Ganze leugneten.

In Damaskus hörte man keine Explosionen oder Syrenenalarm. Die Stadt lebt weiter (wie lange noch?) ein friedliches Leben, es sind die Politiker, die sich gegenseitig bekriegen. Präsident Bashar al -Assad hat in einem Interview französischen Zeitung „Le Figaro“ nochmals bekräftigt, dass seine Armee nichts mit dem chemischen Angriff zu tun hatte.

Aus der Zeitung : „Nehmen wir mal an, dass unsere Armee beschlossen hätte, eine Massenvernichtungswaffe einzusetzen. Hätte sie es denn zugelassen, dass das ausgerechnet in dem Gebiet geschieht , wo sich gerade ihre Soldaten befanden? Denn die UN-Inspektoren, die die Krankenhäuser besucht haben, haben genau gesehen, dass unter dem chemischen Angriff auch unsere Soldaten gelitten haben. Wo ist die Logik in all diesen Vorwürfen ?“

Doch die Logik ist stets einfach: Die Wiederholung des Gleichen – Assad ist alleine an dem Desaster schuld.  Den Amerikanern folgend, veröffentlichten die Franzosen ihr eigener Dossier über die Chimattake am 21. August . Fazit: Natürlich sind die syrischen  Regierungstruppen schuld. Und diese Schlussfolgerung basiert auf irgendwelche Abhördaten und Videos aus dem Internet, die keine Auskunft darüber geben, wann und von wem diese aufgenommen worden sind.

Im Allgemeinen nichts Neues. Das haben auch Journalisten und unabhängige Experten erkannt. Aber mit diesem „nichts Neues“  will Barack Obama den Kongress davon überzeugen, eine militärische Intervention zu unterstützen ( Er hat’s eilig und führte heute ununterbrochen Gespräche, die ihm scheinbar das „Grünes Licht“ zur Bombardierung ermöglichen, Anm.) .

„Ich will genau über die Spielpläne wissen. Mit anderen Worten: Stellen wir uns vor, dass wir mehrere Raketenschläge abfeuern. Wie kann denn solch eine Einmischung zu einer diplomatischen Lösung des Problems führen ?“ sagte, zum Beispiel, der Abgeordneter des Staates Maryland und Demokrat Elijah Cummings.

Doch im Lager der „Falken “ der Republikanischen Partei haben gerade diejenigen Obama unterstützt, die ihn vor Kurzem in Grund und Boden kritisierten.

Wenn der Kongress gegen die Resolution stimmt, also, nachdem der Präsident sich entschließt zu handeln, wäre es fatal. Dies wird den Ruf des Landes in den Augen unserer Freunde und unserer Feinde untergraben,“ sagte heute Senator John McCain.

DAS ist ein echter Wahnsinn, wenn der eigener Ruf, den man eigentlich selber total kaputt gemacht hat, viel wichtiger ist, als mögliche unzählige Opfer!!!

Verständlich, dass die Amerikanische Bevölkerung sich von solchen Größenwahn immer mehr distanziert und sich nicht mehr ausnutzen lassen will.

Allerdings wird nicht Obama den Kongress „überzeugen“. Denn heute startet seine Europa-Tour, darunter ein G20 in St. Petersburg.

******

!!! FRISCHE MELDUNG !!!

Die russische Marine hat auf Putins Anordnung zwei Landungsschiffe der Schwarzmeerflotte zusätzlich ins Mittelmeerraum geschickt (gerade aus den Nachrichten im ru. Fernseher gehört ).

******

! UPDATE !

Nach Raketentests Israels: Russland versetzte Kommandozentrale in erhöhte Kampfbereitschaft

http://de.ria.ru/infographiken/20130902/266769630.html

LG.RML.

Starts im Mittelmeer waren Targettests für Raketenabwehrsystem – Israels Militär

415402_image_large

RIA Novosti berichtet heute:

http://de.ria.ru/security_and_military/20130903/266796500.html

Was bisher geschah…

Russlands Militär registriert Start von zwei ballistischen Zielen im Mittelmeer

EIL – Ballistische Ziele stürzten ins Mittelmeer

Keine US-Raketenstarts im Mittelmeer – US-Fernsehen

Pentagon hat keine Angaben über Starts von ballistischen Zielen im Mittelmeer

LG.RML.

Seit gestern Offiziell. …Diktatur in Deutschland endgültig angekommen?

image

Ein Gastbeitrag von gradischnik.

******

Die letzte halbe Stunde hatte ich mir tatsächlich angetan vom Auftritt der „mächtigsten Frau der Welt“ und des „Kavalleriekommandante“. Ich vermutete noch, daß das „seltsame Gespann“ Fragen zur Syrienkrise gestellt bekommt und hielt dann am Fernseher doch länger aus, als ich ursprünglich wollte.
Lässig konterte „Mutti“ ihren Gegenspieler aus, in dem sie im Grunde genommen dessen Worte und „Argumente“ willkommen aufnahm, neu verpackte und generös antwortete. Fazit hieraus: Sie gaben eigentlich exakt die gleichen Antworten. Sie wirkte lächelnd und entspannt, er war eher hölzern, wie man ihn halt kennt, wie ein sprechender Roboter mit den eingepflanzten Textbausteinen. Jeder halbwegs routinierte ehrliche Journalist hätte Schaum vor dem Mund haben müssen bei den als Kollegen auftretenden Expertenteam.
Das Merkel auf die Frage zur Syrienkrise allein Assad als Agressor ausmachte, der unbedingt bestraft werden muß.(von Rebellen oder Terroristen kein Wort)…und dann noch der Hammer: ein Mandat hierfür kann es nur im Einverständnis mit Europa, Nato oder UN geben, war für mich der Höhepunkt dessen, was eigentlich ein aufgeklärter Mensch ertragen kann. ……..Keine Nachfragen von Seiten des „Journalistenexpertenteams“, auch nicht in den nachfolgenden lächerlichen Analysen.
Nun bohrte Raab, der Held des Abends (gemäß gleichgeschalteten Massenmedien) etwas ungehalten nach, …auf seine direkt an Steinbrück gestellte Frage, daß er doch bitte zugeben möchte, daß letztendlich doch sowieso nur eine große Koalition für die Beteiligten in Betracht käme. Dieser versuchte zu dementieren, Merkel NICHT !!!!
Danach, in der Expertenrunde mit Jauch, u.a auch Schwarzer und Mao-Experte Paul Breitner. Breitner brachte sich ein, in dem er sagte, dass es ohne große Koalition keinen Ausweg geben kann und ………….Alle stimmten zu!!!! Das Ganze wirkte auf mich wie die große Inszenierung eines endgültigen Putsches gegen das deutsche Volk.
Und es muß jetzt jedem klar sein wie Kloßbrühe: Es wird eine große Koalition. Diese Wahl ist eine reine Wahl um Pöstchen und Dienstwagen. Die AFD oder die Linke hätten enormes Argumentationspotential. Aber es kommt kein Mucks.
Das Zentralkommitee der deutschen Einheitsparteien und der „Blockflöten“, bekannt noch aus DDR-Zeiten, ist wiedergeboren! In der CDU gibt es eigentlich außer Merkel nur noch Schäuble und Pofalla (Mielke läßt grüßen!) Es wird wohl niemals wieder freie Wahlen geben.
Willkommen in der Diktatur. Dass ich das noch erleben darf!
Podcast mit Frank Meyer und Egon W. Kreutzer. Wenn Sie nur ein wenig die Zusammenhänge verstehen, die diese Beiden analysieren, wird Ihnen Angst und Bange werden und ist nichts für schwache Nerven. Es muß jedem klar werden, daß Merkel und Steinbrück nichts anderes sind als eingespielte Marionetten der Märkte bzw. Finanzmärkte. Die gehen über Leichen.
 …….und sie spielen das Spiel zu Ende, was einst unter der Schröder-Regierung begonnen wurde und bei dem Lafontaine kapitulierte:
Vielen Dank an gradischnik. RML.
******
Der vorgenannte Text muss nicht unbedingt mit der Meinung des Blog-Inhabers übereinstimmen.

Ku Klux Klan – Eine geheime Geschichte (Dokumentation)

Verlinkt von: http://www.youtube.com

LG.RML.

 

Seelenmassage.

Heute: Ein kampflustiger Feldhamster 😀 Die Jungs sind „schockiert“ 😀

Verlinkt von: http://www.youtube.com (User: 1download2enjoy)

LG.RML.

Saudi-Arabien droht Russland mit Intensivierung von radikalen tschetschenischen Gruppierungen wärend der Winterolympiade 2014 in Sotschi.

prince-bandar-bin-sultan1

Laut der britischen Zeitung „The Telegraph“ vom 27. August, hat Saudi-Arabien Russland vorgeschlagen eine gemeinsame russisch – arabische Vereinbarung, eine Art Öl -Strategie, einzugehen, wodurch sich die Preise von Öl und seinen Derivaten die Stabilität der Tarife auf den internationalen Ölmärkten ermöglichen werden .

Im Austausch für die Öl- Vereinbarung, berichtete „The Telegraph“, hat Saudi-Arabien Russland vorgeschlagen die Unterstützung des syrischen Präsidenten Bashar al -Assad komplett abzugeben!

Der Vorschlag, laut der Zeitung, wurde bei einem Treffen des russischen Präsidenten Wladimir Putin und der Leiter des saudischen Geheimdienstes , Prinz Bandar bin Sultan, vor drei Wochen angekündigt.

Die Sitzung dauerte 4 Stunden und fand im Landhaus des russischen Präsidenten statt.

„Wir verstehen das hohe Interesse Russlands an Öl-und Gasfelder im Mittelmeer von Israel bis Zypern. Und wir verstehen, wie wichtig die russischen Pipelines nach Europa sind. Wir sind nicht an den Wettbewerb in diesem Bereich interessiert, wir können zusammenarbeiten“, zitiert die Worte des Kopfes des saudischen Geheimdienstes „The Telegraph“.

Parallel zu den Vorschlägen hat Bandar bin Sultan faktisch die Drohungen gegen Russland geäußert. Laut The Telegraph“, hat Bandar bin Sultan angedeutet, dass , wenn sich die Parteien nicht einigen, die saudische Seite die „Aktivität“ von Tschetschenen in dem Zeitraum der Olympischen Spiele in Sotschi im Jahr 2014 „organisieren kann“.

Ich kann Ihnen eine Garantie für die Sicherheit auf den Olympischen Winterspiele im nächsten Jahr garantieren, “ sagte der saudische Prinz , und deutete an, dass die tschetschenischen Gruppen , die die Sicherheit der Olympischen Spiele gefährden können, unter der Kontrolle von Saudi-Arabien sind.

Tschetschenen, die in Syrien aktiv sind (die sich der OppositionTerroristen angeschlossen haben, Anm.), ist ein Druckwerkzeug, den man ein-und ausschalten kann. Sie haben Angst vor uns. Wir benutzen sie gegen das syrische Regime, aber sie werden keine Rolle in der politischen Zukunft von Syrien spielen,“ sagte Bandar bin Sultan .

Der Vorschlag des Leiters des saudischen Geheimdienstes wurde vom russischen Präsidenten Wladimir Putin höflich abgelehnt.

PS. Was hat denn diese arrogante Person sonst erwartet ?? Einfach unglaublich. Diese Leute macht es ausserdem wütend, dass Russen und Kaukasiern seit langem schon erfolgreich Schulter an Schulter in der Region (Kaukasus) zusammen gegen Terroristen kämpfen.

******

Kadyrow: Top-Terrorist Umarow wird noch vor Olympia in Sotschi „vernichtet“

http://de.ria.ru/politics/20130703/266421007.html

Sein „Anvertrauter“ hatte schon ein trauriges Ende gefunden

http://de.ria.ru/politics/20130708/266448318.html

LG.RML.

%d Bloggern gefällt das: