Wann hört Ihr endlich damit auf ?

Irgendwie habe ich eine Schreibblockade, probiere es aber trotzdem, vielleicht kommt doch noch was Gscheit’s  🙂  raus.

Am 8 September ist in Russland der Tag der Wahlen zu Ende gegangen – kommunale, regionale und des Bürgermeisters von Moskau und auch  Moskauer Kreises. Ich habe mittlerweile ohne großes Interesse auf die Reaktion unserer deutschen Presse über dieses Ereignis gewartet. Denn es ist alles „pflichtgemäss“ beim Alten geblieben: Nichts Neues im Walde also, worüber man sich ausnahmensweise freuen konnte. Der medialer Krieg geht unermüdlich weiter.

Fast schon an Dreistigkeit grenzend, finde ich, wie die Schreibanstalten immer noch ganz stur mit dummen deutschen Michel rechnen, der ihnen ihr giftiges „Produkt“ gierig aus der Hand frisst. Man will es aber scheinbar schlichtweg nicht wahr haben, dass die übliche Nummer nicht mehr aufgeht und dass man dabei riskiert sich lächerlich zu machen. Denn der Michel ist nicht mehr der Michel von damals, der heutige Michel lässt sich nicht mehr verschaukeln und ist auf dem guten Weg endgültig aufzuwachen. So ein Pech aber auch, nicht wahr?

Da las ich diesen Artikel hier mit einem darin abgebildeten Kandidaten mit kühlen stahlblauen Augen, wo keine Seele wohnt, der für den Amt des Moskauer Bürgermeisters kandidiert hat und ein Liebling der westlichen Medien schlechthin istAleksej Nawalny:

http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-09/buergermeister-wahl-moskau#comments

http://de.wikipedia.org/wiki/Golos

Manche Kommentare werden der Redaktion nicht gerade erfreuen (abgesehen von Troll – Einträgen, die ihren Saft dazu geben – das kennt man ja), ich hoffe, dass man diese noch abrufen und lesen kann.

Митинг оппозиции на Чистых прудах

Etwas zu Nawalny.

Zuerst mal, trägt dieser Mann keinen russischen Namen. Mit solchen Menschen, die keine russischen Wurzeln haben und extrem Russophob sind, umgibt er sich regelmässig, da sind kaum Russen dabei.

Die Nation interessiert ihn nicht, Nationalismus schon, dazu steht er offen und es streng von einander trennt. Danke, in der Richtung wurden schon etliche Versuche gemacht, es schmeckte mehr als bitter und hat Abermillionen an Menschenleben gekostet.

Diesen Mann als einen „schärfsten Gegner Putins“ zu bezeichnen, wie es öfters zu lesen ist, ist schlichtweg eine Lüge und Moskau ist nicht ganzes Russland, sondern eine Stadt, wo sich eine intellektuelle Elite, die zum Haareraufen ist, versammelt hat und je nach Entwicklung des Landes dann immer mehr an die Oberfläche herausgekrabbelt kommt und zu parasitieren anfängt. Das war schon immer so und ich weiß ganz genau, wovon ich rede.

Im ganzen Russland werden solche Ultras wie Nawalny niemals im Leben gewinnen (schade um verpulverte ausländische Moneten  :mrgreen:  ) und erziehlen stets ein bescheidenes Prozent (Gesamtrussland gemeint) an Wähler – Stimmen. Nawalny&Co. haben regelmässig Erfahrung darin.

Seine gesamte Biografie vor allem sein gesamter beruflicher Werdegang ( mal hier und mal da, oder doch lieber dort?) ist sprunghaft und vom kurzen Dauer was ein Arbeitsplatz betrifft, immer auf der Suche nach einer besseren Geldquelle. Das würde jeder Psychologe ganz leicht feststellen können. Die Abschiede von ehemaligen Arbeitskollegen sind fast ausschließlich von Skandalen und mit manch einem oder anderen Gerichtsprozess begleitet. Er kann nicht anderes, so kommt es einem vor.

1254

Und da er scheinbar das Herz eines unermüdlichen Revoluzzers von Geburt an hat, wurde er irgendwann mal vom „russischen“  🙄  bzw. Moskauer „Bomond“ so wie Garri Kasparow, Ewgenija Albatz, Sergej Guriew, Oleg Ziwinski – allesamt „Russen“ – haben Nawalny im Jahre 2010 dem Yale University empfolen, wo er anschließend auf Einladung seitens des Yales eine halbjährige Schulung bzw. Kurse absolviert hat. Seitdem hörte man von ihm in Russland regelmäßig. Er ist auch mit Marija Gaidar, auch eine „Russin“, ganz dicke, der Tochter des verstorbenen Politikers der grausamen 90ger jahre Jegor Gaidar, der ganz intensiv damals an Ruinierung des Landes beteiligt war. Ach ja, und der Homo-fastnackt-Parade Befürworter ist er auch noch, weil scheinbar „ist es auch gut so“.

http://worldfellows.yale.edu/alexey-navalny

Noch ein Artikel zum Haareraufen und Kommentare nicht vergessen zu lesen ( bei Trollen denkt man unwillkürlich: Wie kann man nur dermassen verblödet sein?„)

http://www.sueddeutsche.de/politik/nach-buergermeisterwahl-in-moskau-putins-gescheiterte-nawalny-strategie-1.1765706

Spiegel schreibt: „In seiner Hauptstadt hat Putin keine absolute Mehrheit. Oberbürgermeister Sergej Sobjanin, ein blasser, aber effektiver Stadtmanager, brachte es auf 51 Prozent der Stimmen und vermied mit Mühe und Not einen zweiten Wahlgang.“ – Das Gegenteil ist aber der Fall – keine Mühe, kein Not, denn die Moskowiter wissen ganz genau, was sie an ihm haben, er hat es oft genug bewiesen.

Noch ein Zitat: „Nawalny hat zudem die Sympathie und Unterstützung der Oligarchen und Unternehmer, die von Putin die Nase voll haben.“ – DAS kann ich sehr gut nachvollziehen, darum wollen die meisten von denen am Liebsten die frühere Zeiten zurück, wo viel viel mehr zu holen war und wo aber die einfachen  Menschen „Wiskas“ – Katzenfutter aus Not essen mussten (die deutsche Spenden haben DIE aufgefressen). Aber abgesehen davon: Was hat denn Putin überhaupt damit zutun, dass man ihn auch bei Bürgermeister Wahlen nicht in Ruhe lassen kann und will?

Zum hochgejubelten angeblichen „Triumph“ Navalnys : Hier sind die Mathegenies unter Euch gefragt, dann ist die Luft aus dem Ballon schnell raus!  😉

Die Aufgabe:

Wahlberechtigte in Moskau – 9 Mio.

Tatsächliche Wahlbeteiligung – 32% (es ist Erntezeit, ganz viele waren aus der Stadt Kartoffel& Co. sammeln  🙂  )

Nawalny  – 27,24% Stimmen

Sobjanin – 51,37% Stimmen

Ach ja, falls mir jemand mit irgendwelchen „Ismus“- Vorwürfen kommt, wie wäre es mit z.B. Antirussismus (hab gerade ausgedacht) ? Ich habe nähmlich viel mehr an ethnisch – rassistischen Beweisen parat!

191778687

In Russland (und nicht nur dort) werden die, die nicht „mitschwimmen“ wollen, von Hintermännern niedergemacht.  Einer davon ist aktuell Jewgenij Roizman, den Spiegel ganz dreist und ohne jegliche feste Beweislage und Grund als ein „Mafioso“ bezeichnet hat (ich weiss nicht, ob der Mann ein Jude oder ein Deutscher ist, spielt aber keine Rolle). Das man ihn vorbestraft hatte, stimmt schon. Nur verschweigt Spiegel bewusst oder einfach, weil die keine Ahnung dort haben, dass die Vorstrafe damals annuliert wurde. Der 5 Kanal ( Generaldirektor Aleksej Brodski ), der im Artikel erwähnt wird, hat seit dem Juni 2011 einen neuen Aktionär – die RTL Group!!!

Aber warum solche Attaken? Hat es vielleicht etwa damit zutun?

Roizman: Meine Stadt (Ekaterinburg, Anm.) und mein Land verstehe ich als mein Haus. Mit allen Drogendealern in Russland habe ich eine persönliche Rechnung offen. Sie töten unsere Kinder. Wenn die Einwanderer das tun, benehmen sie sich wie Okkupanten. Wenn unsere eigenen Leute das tun, verdienen sie noch mehr Härte, denn sie sind Verräter.

(Aus dem Manuskript eines Hörspiels, der auf realen Tatsachen basiert ( damals war noch Medwedew Präsident ). Ich weiss nicht genau, ob ich es verlinken darf, gibt deshalb in die Suchleiste im Internet ein: www punkt dradio punkt de schrägstrich download schrägstrich 188794 schrägstrich)

Er und seine Helfer kämpfen schon seit über 10 Jahren unermüdlich gegen Drogen in seiner Stadt und Umgebung. Die Todesrate sank z.B. zwischen 1999 – 2003 um ganze 12%, seit 2002 ist kein Jugendlicher mehr an Drogenfolgen gestorben. Der von ihm organisierter Fond heisst „Stadt ohne Drogen“, es wurden und werden viele junge Leben gerettet und vom sicheren Tod bewahrt. Da sind die Bosse von der Afganistan – Drogenschmiede  (u.a. Hindukusch) wahrscheinlich mehr als wütend, kann ich mir gut vorstellen. Zudem entstehen in Russland immer mehr solche Bewegungen, auch gegen Pädophilie, der Staat schlägt auch kräftiger zu. Der Roizman, selbst dreifacher Vater, tut noch eine Unmenge gute Sachen, besonders für die Kinder, darum wurde er jetzt auch gewählt.

http://videos.arte.tv/de/videos/stadt_ohne_drogen_–3912010.html

Aber zurück zu den Wahlen.

Dazu kann ich nur Eines sagen: Bevor man den Mund aufreisst, sollte man sich lieber zuerst um den eigenen Kramm anfangen zu kümmern. Alle Voraussetzungen dafür, werte Journalisten, sind schon längst vorhanden und für ihre Berichte bleibt mir nur ein schiefes Nawalny – Lächeln übrig. Los, erzählen sie es „dem Deutschen Volke“ !!!

http://www.portal.uni-koeln.de/nachricht+M585b390066b.html

LG.RML.

50CAF3886B38F

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 10. September 2013 in Amerika, EU, Europa, Interessantes, Kinder, Konflikt, Medien, Medienmanipulation, NATO, Politik, Putin, Russland, Skandal, USA, Wahlen, Welt, Westen und mit , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: