Archiv für den Tag 11. September 2013

Fünf Mediengruppen teilen sich rund 60 Prozent der Meinungsmacht – MedienVielfaltsMonitor der BLM gibt Aufschluss über Medienkonzentration in Deutschland

„ARD, Bertelsmann, Axel Springer, ProSiebenSat.1 sowie das ZDF verfügen über rund 60 Prozent der Meinungsmacht in Deutschland und prägen die Meinungsbildung durch Medien. Dies geht aus dem MedienVielfaltsMonitor für das 1. Halbjahr 2013 hervor, den die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) entwickelt hat. Die größte Meinungsmacht hat demnach die ARD, deren Angebote die Grundlage für insgesamt 22,6 Prozent der Meinungsbildung in Deutschland sind. Es folgen Bertelsmann mit 13,3 Prozent, Axel Springer mit 9,0 Prozent, ProSiebenSat.1 mit 7,8 Prozent sowie das ZDF mit 7,2 Prozent Anteil an der Meinungsbildung in Deutschland. Auf die Angebote der Öffentlich-Rechtlichen entfallen damit zusammen ein Anteil von rund 30 Prozent am Meinungsmarkt. “

http://www.blm.de/de/pub/aktuelles/pressemitteilungen.cfm?eventPress=press.DisplayDetail&pressrelease_ID=1916

******

DIE FDP-WAHLHELFER VON DER „BILD“ ZEITUNG

„Der »Spiegel« hat seine Dokumentare und Datenjournalisten zehntausend Ausgaben der Rubrik auswerten lassen, in der die »Bild«-Zeitung jeden Tag einen »Gewinner« und einen »Verlierer« des Tages kürt.“

http://www.stefan-niggemeier.de/blog/die-fdp-wahlhelfer-von-der-bild-zeitung/

Passt dazu:

Oskar Lafontaine in Wuppertal am 3.9.2013

Verlinkt von: http://www.youtube.com

LG.RML.

Die Chefs von Berliner Jobcentern kassieren am Ende des Jahres

Herz oder Bonus?

Nirgendwo sonst in Deutschland sind die Jobcenter so streng zu Hartz-IV-Empfängern wie in Berlin: 19 042 Sanktionen haben die Behörden aktuell gegen Langzeitarbeitslose verhängt, doppelt so viele wie vor sechs Jahren. Damit ist jeder 15. Arbeitslose betroffen.

http://www.bz-berlin.de/archiv/herz-oder-bonus-article1733873.html

******

Bevor ich auf die oben verlinkte Internetseite gelangte, habe ich Folgendes zur Gesicht bekommen:

http://leistungsschutzrecht-stoppen.d-64.org/blacklisted/?url=aHR0cDovL3d3dy5iei1iZXJsaW4uZGUvYXJjaGl2L2hlcnotb2Rlci1ib251cy1hcnRpY2xlMTczMzg3My5odG1s

Darum geht es:

http://leistungsschutzrecht-stoppen.d-64.org/

Hat schon Jemand etwas davon gehört ? Danke.

LG.RML.

 

 

EU: Moskau darf UdSSR-Nachfolgestaaten nicht unter Druck setzen

„Die EU-Spitze hat am Mittwoch Russland vorgeworfen, die Ukraine und andere Nachfolgestaaten der UdSSR, die ihre Handelsbeziehungen zur EU ausbauen wollen, unter Druck setzen zu wollen, meldet Reuters.

„Wir akzeptieren keine Versuche, die souveräne Wahl dieser Staaten einzuschränken. Wir können ihnen nicht den Rücken zuwenden“, sagte Jose Manuel Barroso, Chef der EU-Kommission, in seiner Jahresrede vor dem Europäischen Parlament in Straßburg.“

http://de.rian.ru/politics/20130911/266855846.html

Noch dazu:

http://de.rian.ru/politics/20130822/266717995.html

LG.RML.

Diese Unmenschen werden von dem Mann, der ein Friedensnobelpreisträger ist, unterstützt. Ein neues „Guantanamo“ in Syrien.

Sie haben ihm, dem Opfer, hochgehängt und beginnen ihn zu schlagen und zu verspotten. Zudem sollte das Opfer unter lautem Gelächter dieser Sadisten mit seinen Armen flattern. Sie nennen ihn Schabiha, so wie manche Medien auch Assad genannt haben um ihn zu dämonisieren.

!!! Das Video wird regelmässig gelöscht, zeigt es doch, wer die wahre Verbrecher sind! Darum bitte sichern und verbreiten !!!

In dem Video unten wird eine öffentliche Hinrichtung der syrischen Soldaten zelibriert. Am Ende verfallen die Banditen regelrecht in eine „Hinrichtungsextase“, können nicht aufhören auf die Gefangenen zu schießen. Wenn man solche Perversen finanziell oder militärisch  unterstützt, macht sich vor der Weltöffentlichkeit für diese massenweise Verbrechen verantwortlich. Ganz egal, ob früher oder später, ihr Alle bekommt, was ihr verdient. Verlasst euch darauf !

Achtung! 18+

http://www.youtube.com/watch?v=lLTORSwmRls

http://de.wikipedia.org/wiki/Schabiha

LG.RML.

Solidarität mit Syrien: Plakate mit Putin eroberten Rom, Kairo und Paris

2990

Italienisches Hauptstadt überfluteten die Porträts von Wladimir Putin. Sie konzentrierten sich auf den bekanntesten Orte des Stadtes und wurden von denen aufgehängt, die in Übereinstimmung mit der Position des russischen Präsidenten über die syrische Frage sind, und dazu zählt die Mehrheit der Menschen . Die italienische Regierung ist natürlich einer anderen Ansicht . Aber die Aktion in Rom hat trotzdem ein Effekt produziert.

Die Plakate, die begonnen haben in ganz Rom noch am 5. September zu erscheinen, zeigen Fotos von Präsident Putin aus dem Jahr 2003 während seiner Reise zu der Nordflotte und sind mit den Worten versehen: „Ich bin zusammen mit Putin.Selbst mitten in der Nacht kann man mühelos einem jungen Mann finden, der mit seinen Ansichten wirklich zusammen mit dem Präsidenten der Russischen Föderation ist .

Natürlich bin ich mit Putin, weil Putin keinen Krieg will. Niemand will den Krieg und das ist der Punkt … „, erklärte der junger Mann.

Genau die gleichen Plakate sind in einer großer Zahl auf den Straßen von Kairo und Paris . In Italien steht hinter dieser Aktion eine christliche Organisation „National Front“ .

Ins Leben hat sie die Tatsache gerufen, was in Syrien geschieht, und die Fehlinformationen, die sich zu diesem Thema in Washington DC angehäuft haben, und auch das, was den Andersgläubigen in Syrien seitens der „Al -Qaida“ angetan wird .

Im Auftrag des Rathauses von Rom, welches diese Aktion nicht sanktioniert hat, wurden fast alle Plakate bereits entfernt, denn es war  kein Zufall gewesen,, sagt man, das die Zahl des Porträts nicht weniger war, vor allem in der Innenstadt, als die übliche Menge an Fotos von italienischen Politikern im Wahlkampf .

Das ist wirklich ein einzigartiges Phänomen, wo die Bürger sich faktisch zu einem ausländischen Politiker bekennen, statt zu ihren eigenen, zu einm Mann, der ihre Ansichten reflektiert, solange die eigene Politiker, die diese Menschen gewählt haben, es nicht tun oder nicht genug tun.

Aber das Wichtigste in dieser ganzen unerwarteten Geschichte ist noch nicht einmal die Überraschung, dass jemand diese Plakate auf den Straßen aufgehängt hat, sondern die Tatsache, dass man innerhalb von 5 Tagen nicht versucht hatte diese zu entfernen. Das bedeutet, dass die Position von Putin, der sich nicht scheut den Leuten aus Washington DC, die  gerade versuchen, eine Aggression gegen Syrien aufzubauen, zu sagen, dass sie lügen und sich mit „al -Qaida“ verbünden, nicht nur die Organisatoren dieser Aktion teilen, sondern auch viel größere Zahl der Italiener, Franzosen und die Ägypter.

Übersetzt von mir getreu dem Original (Video links oben anklicken): http://www.vesti.ru/doc.html?id=1128354&tid=95994

LG.RML.

Putin: Syrien gibt Chemiewaffen ab, wenn USA garantieren nicht anzugreifen

Verlinkt von: http://www.youtube.com

LG.RML.

%d Bloggern gefällt das: