Archiv für den Tag 16. September 2013

Kurz notiert ( hat wieder mal nicht geklappt… )

UN-Ermittler schließen den Einsatz auch primitiver nicht fabrikmäßig hergestellter C-Waffen-Geschosse in Syrien nicht aus.

„Laut dem am Montag veröffentlichten Bericht der Chemiewaffenexperten der Vereinten Nationen wurden bei Ermittlungen bei Damaskus keine vermutlich mit Sarin gefüllten Gefechtsköpfe gefunden. Allerdings war am Triebwerk einer Rakete eine mit kyrillischen  😯 Buchstaben angebrachte Markierung lesbar. Möglich sei auch der Einsatz von für die Armee fabrikmäßig produzierten Geschossen gewesen,“ hieß es.

PS. Da waren wohl wahrscheinlich gleich pöse, pöse Russen mit am Werk  🙄  . Wenn schon, denn schon. Man, man, man… Von der  vielen Zeugenberichten (in Syrien), die das Gegenteil belegen und aussagen, dass die Rebellen es gewesen waren, die die chemische Waffen eingesetzt hatten, nimmt die UN-Komission bis jetzt nicht zu Kentniss! Komisch…

Die Berichte, dass die Opposition hat chemische Waffen am 21. August verwendet, sollten nicht verworfen werden. Sie müssen auch sehr ernsthaft untersucht werden. Ich denke, die Aussage, dass die Opposition einige Dinge nicht tun konnte, sind nicht ganz wissenschaftlich und basieren nicht auf der Realität,“ sagte Witali Tschurkin, ständiger Vertreter (Botschafter) Russlands bei den Vereinten Nationen, zu den Reportern nach der Sitzung des Sicherheitsrates über die syrische Frage.

http://de.ria.ru/security_and_military/20130916/266889066.html

******

Eklat um Obama-Bild: Olympia – Star Rodnina vs. US – Botschaft

„Die Staatsduma-Abgeordnete und dreifache Olympiasiegern Irina Rodnina hat mit einem in ihrem Twitter-Mikroblog veröffentlichten Foto für internationale Aufregung gesorgt: Das Bild stellt das Ehepaar Obama mit einer Banane im Vordergrund dar.“ 😯

http://de.ria.ru/politics/20130915/266878679.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Irina_Konstantinowna_Rodnina

PS. Das fehlte noch. Riesen beidseitiges Trara garantiert – Manege frei! Frau Rodnina, muss das denn jetzt sein?!

******

Die türkischen Behörden machen geltend, dass ein Hubschrauber der syrischen Luftwaffe abgeschossen wurde, der angeblich türkischen Luftraum verletzt hatte, berichtet Reuters.

Vorher zitierten die türkischen Medien den Bürgermeister der türkischen Provinz Hatay, die an der syrischen Grenzstadt Yayladag legt, der berichtete, dass die syrische Militärhubschrauber 400 Meter vor der türkischen Grenze abgestürzt sei.

Laut lokalen türkischen Medienberichten, kam der Vorfall um 14.00 Uhr (15.00 MSK) in dem Gebiet, dass von der syrischen Opposition kontrolliert wird. Zwei Piloten gelangte es sich aus dem Hubschrauber zu katapultieren und danach sicher landen. Allerdings wurden sie bei dem Absturz von militanten Oppositionsgruppe Freie Syrische Armee„, die sich zum Absturzort eilte, getötet.

Türkei wird dem UN-Sicherheitsrat und NATO alle Details der Operation über den zerstören Hubschrauber vorlegen, der den Luftraum des Landes verletzt hatte, berichtet weiter die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf die Aussage des türkischen Außenministers Ahmet Davutoglu.

Später sagte stellvertretender türkische Ministerpräsident Bülent Arinc auf einer Pressekonferenz aus, dass das türkische Militär hat wiederholt die Piloten des Hubschraubers von der Notwendigkeit den Luftraum des Landes zu verlassen gewarnt. Er meinte nun, dass das Fluggerät sogar zwei Kilometer tief in den türkischen Luftraum eingedrungen.

Der syrische Hubschrauber, der die Grenze verletzte, wurde mit der Rakete aus einem Flugzeug, das von der Militärbasis in Malatya um 14.25 (15.25 MSK) Uhr aufstieg, getroffen,“ sagte Arinc.

PS. Jetzt spielt die syrische Armee völlig verrückt, und kann kaum abwarten, bis man das Land endlich zu bombardieren beginnt, oder was? Und weil es ihnen 400 Meter vor der türkischen Grenze immer noch nicht reichten, mussten es dann sogar gleich zwei Kilometer sein.  🙄

******

Die Großbritannien ist der Auffassung, dass der Bericht des UN-Experten über chemische Waffen ist ein Nachweis des Schuldes von Damaskus in ihrer Verwendung, sagte der britische UN-Botschafter Mark Grant Layel.

All das bestätigt unsere Auffassung, dass, natürlich (!!!), das Regime chemische Waffen verwendet hatte... Schon auf den ersten Blick bestärkt das die Auffassung des Vereinigten Königreiches, dass das Regime die Verantwortung trägt,“ fügte er nach der Sitzung des UN-Sicherheitsrats zur Lage in Syrien.

PS. David Cameron kann nun endlich aufatmen.

******

So einfach funktioniert es heutzutage. Eiskalt und knallhart, sodass es einem ein Schauer über den Rücken läuft.

LG.RML.

sir1

Montagsdoku. Heute: Der Dritte Weltkrieg

Eine fiktive ZDF Reportage aus dem Jahre 1998

Verlinkt von: http://www.youtube.com

LG.RML.

Es waren einmal Studenten, die sich ein Scherz erlaubten…

Mercedes3-300x221

Ein Kurzfilm der Filmstudenten aus Baden-Württemberg ist momentan ein absoluter Hit im Internet. In dem Studentenspot wird der junger Adolf Hitler überfahren, danach wird Mercedes – Slogan eingeblendet „Erkennt Gefahren, bevor sie entstehen„. Der Daimler ist not amused und distanzierte sich ausdrücklich davon.

Seitdem ist der Spot mit einem Hinweis übersehen: „Unautorisierter Spot! Keine Verbindung mit Mercedes-Benz/Daimler AG„. Die Meinungen im Netz sind unterschiedlich: Manche finden den Spot nicht witzig, da das Kind überfahren wird, die anderen bezeichnen ihn einfach als geniales Stück. Der Werbespot ist für den Deutschen Nachwuchspreis First Steps nominiert, welches ausgerechnet Mercedes-Benz unterstützt  😯

Wir sind der Überzeugung, dass es unangemessen ist, den Tod eines Menschen beziehungsweise eines Kindes sowie Inhalte mit einem Bezug zum Nationalsozialismus in einem Werbespot zu verwenden“, gab Daimler auf dpa-Anfrage bekannt.

Tobias Haase, der Regisseur des Werbespotes, hat gegenüber dpa gesagt: „Werbung in Deutschland ist sehr brav. Schaut man nach England oder Amerika, findet man viel öfter Werbung, die Diskussionen auslöst, Grenzen streift.“ Er und sein Team seien stolz diesen Film gemacht zu haben.

Verlinkt von:  https://vimeo.com/

PS. Es ist noch nicht so lange her, einige Monate, da versuchte die Firma Puma ein Werbespot für neue Sportkleidung der Sankt Petersburger Fußballmannschaft „Lokomotiv“ (Russland) mit nationalsozialistischen Bildchen im Hintergrund – in diesem Fall glorifizierend – zu beschmücken. Nach einem großen Skandal wurden diese schleunigst entfernt, weil es keiner witzig fand.

******

Nachtrag.

In den Medien (und nicht nur bei uns in Deutschland) wurde über den Werbespot (studentische Abschlussarbeit) zum ersten Mal am 23 August berichtet (ich persönlich wusste nichts davon, hab es irgendwie „versäumt“ ) . Dauer des Spotes – 1:19 min. Das ist nur am Rande.

Die Idee ist nicht neu, sondern „ausgeliehen“ bzw. „abgeguckt“. Zitat aus der Rubrik „Kritik„:

„Für Stephen Fry ist das Unheil also nicht an ein bestimmte Person gebunden. Hitler, so die These des Buches, war nur Platzhalter. Entscheidend sind nicht einzelne Personen, sondern geschichtliche RahmenbedingungenFry setzt das in seinem bitterbösen Roman glaubhaft um.. Dabei gibt es haufenweise allerschwärzesten britischen Humor, für den man einen deutschen Autor bei diesem Thema kreuzigen würde.“ Jürgen Wimmer

http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_machen

https://russianmoscowladynews.com/2013/08/15/stephen-fry-hat-homosexuelle-in-russland-mit-den-juden-in-nazi-deutschland-verglichen/

******
Habe auf dieses Werbespotfilmchen gestern auf einer russischen Internetseite gestossen. Als ich dabei war mein Artikel dazu zusammenzustellen, kam mein Sohn nach ca. paar Stunden später in mein Zimmer und sagte mir, dass über dieses Werbeclip gerade bei Spiegel TV Magazin (RTL) berichtet wird. Aber das Thema hatte ich schon, habe auf ihn „muttermässig“ 🙂  zum Schluss geschimpft, da er noch nicht am Schlafen war, weil früh zur Ausbildung aufstehen musste. Er sagte , dass der Werbespot eine fiese Nummer sei. Da stimme ich ihm voll zu.

Aber wir sind bei Gott nicht alleine. In Russland wird darüber auch heiss diskutiert und ich versichere Ihnen, man lacht dabei nicht und ist auf der Seite des deutschen VOLKES! Damit es auch manchen von Euch endgültig dämmert (entschuldigung für die Wortwahl), Ihr müsst darüber nachdenken, warum man Euch und auch die Russen (siehe oben von mir beschriebenes Puma – Fall, der nur einer von vielen ist ) auf Trab hält! Wenn Ihr das kapiert, dann wird Ihr das eigentlicher Sinn des Werbefilmchens auch endgültig verstehen. Russlands sogenannte „Opposition“ lässt auch grüßen…

Nur so nebenbei:

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2013/02/super-bowl-stromausfall-symbolisch-fur.html

LG.RML.

%d Bloggern gefällt das: