Mein persönlicher Trauertag: Der Schwarze Oktober.

der-henker

Am heutigen Tag habe ich Nichts zu feiern. Denn am 3 Oktober, einschließlich in der Nacht zum 4 Oktober, versuchten die ewig unersättlichen Ausbeuter und Mörder (im Land selber und – o, Wunder!   🙄   – im Ausland) vor genau 20 Jahren das russisches Volk erneut im Blut zu ertrinken.

Ein typisches Tauziehen unter den zwei Kontrahenten und deren Helfer, wenn es um die Macht, Gier und viel Geld geht. Nun, wie man aber weiß, freuen darf sich dann meistens ein Dritter, indem er, die Streithähne nicht aus den Augen lassend, alles Nötigste in Ruhe vorbereiten und es später dann umsetzen  kann. Auch den ersten (false flag)Schuss, der Menschenleben kostete.

Kurzinfo zur Erinnerung:

http://www.thomas-gaevert.de/index.php/hoerfunk/feature-dokumentationen/88

Ein Vorgeschmack, was wir damals im Fernseher live übertragen bekamen. Keiner verstand so recht, warum die Übertragung auf Amerikanisch Englisch (in eigenem Land!!!) lief und Russisch synchronisiert wurde. Die Sprecherin sagt am Anfang „voller Mitleid„: „Die Sowijetunion exestiert nicht mehr.“ ( PS. Hat jemand eine Kotztüte für mich?)

Teil 2 und 3 könnt Ihr auf „tube“ gucken, wer möchte:

Aber zurück zum ersten false flagSchuss.

Im Video unten sieht Ihr sofort am Anfang des Henkers („5te Kolonne“ & Co) Henker, wie die aus „eingeschlichenen“ Militärfahrzeugen (also, false flag Militärfahrzeuge) aussteigen und zu einem Gebäude rüberlaufen. Die Männer, die die Aufnahme damals gemacht haben, wundern sich dabei, dass diese keine Soldatenuniformen anhaben. Diese Männer, wie sich später herausstellte, haben sich auf verschiedenen Gebäuden rund um Ort des Geschehens in Moskau verteilt (am 3 u. 4 Oktober) und exbeliebig rumgeschossen um die Gegenseiten auf einander noch mehr zu hetzen. Scheinbar wurden diese Henkers Henker danach alle kurzfristig eliminiert um die Spuren zu Hintermänner zu verwischen.

So wurde das russisches Volk, darunter auch Journalisten, damals kaltschnauzig „abgeknallt“. Wieviele es genau waren weiß kein Mensch. Fest steht: Es waren sehr sehr viele Todesopfer und Verletzte insgesamt. Es steht auch fest, dass die „normale“ Militäreinheiten keinerlei Befehl bekamen auf das Volk zu schießen. Irgendein Mann der „5ter Kolonne“ hat auf das TV-Gebäude Ostankino aus dem Granatenwerfer geschossen (er wurde später ebenso, versteht sich, eliminiert), zu sehen ab der min 03:20. Das war DER Schuss und ein Start – Signal zum Menschentötung. Richtung Militärs zielte und schoss keiner!

Alle Videos verlinkt von:  http://www.youtube.com

PS. In dieser Nacht konnten wir in Moskau nicht schlafen und haben die ganzen Schüsse usw.  mitbekommen, da nicht weit weg wohnten. Momentan stelle ich erschreckende Parallelen in Moskau zu damals, bevor es endgültig ausartete und Leute sterben mussten. Scheinbar möchte man Etwas in die Richtung veranstalten, gelingt aber nicht so recht. Denn die Henker schnallen es immer noch nicht: Sie erweisen sich schon wieder und jedes Mal einen Bärendienst je mehr sie die Menschen dort angreifen.

Also, Finger weg, von anderen Völkern ebenso!

LG.RML.

Myi-otomstim

Die Aufschrift entstand kurz nach damaligen Ereignissen.

„Wir werden uns rächen!!!

 Werden uns an Alle namentlich erinnern

 Keinem lassen wir aus

 Das brauchen nicht die Verstorbenen

 Das brauchen die Lebenden.“

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 3. Oktober 2013 in Aggression, Bevölkerung, Christen, Christenverfolgung, Demos, Drohung, Elzin, Fernseher, Gewalt, Glauben, Horrorkiste, Interessantes, Katastrophen, Konflikt, Krieg, Kriminalität, Massaker, Medien, Menschen, Militär, Mord, Politik, Postsowijetischer Raum, Proteste, Provokation, Regierung, Russland, Skandal, Staat, Terror, Terroristen, Völkermord und mit , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: