Aus der russischen Küche: Rezept Nr. 9 – Soljanka.

41_17_02_2013_2868

Dieses Gericht ist in Russland ebenso sehr populär und schmeckt ganz gut.

Dazu brauchen wir:

500g          Kalb-, Rind- oder Schweinefleisch

4 St.           Knackwürstchen

200g          Schinken

4St.            Salzgurken (mittlere Größe)

5St.            Kartoffeln (mittlere Größe)

1St.            Zwiebel

2EL            Tomatenmark

2St.            Knoblauchzehen

Etwas Öl, Salz, Petersilie, Lorbeerblatt

******

Zubereitung:

+Fleisch in leicht gesalztem Wasser (ca. 2 Liter) kochen, bis dieser gar und weich ist. Ich nehme am besten ein Fleischstück mit dem Knochen, da die Brühe dann besonders aromatisch wird.

Danach den Fleisch aus der Brühe herausnehmen und auf ein Teller ablegen.

+ Kartoffel schälen, in Stücke schneiden (wie Ihr das für die Suppe immer tut) und in die Brühe zum Kochen legen.

+ In der Zeit Knackwürstchen und Schinken in Würfeln schneiden, ebenso Salzgurken. Alles zuerst zur Seite stellen.

Ich nehme für Soljanka diese Sorte von Schinken am liebsten:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

+Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und in die Pfanne mit etwas Öl geben. Anbraten, bis Zwiebeln goldbraune Farbe eingenommen haben. Danach Tomatenmark dazu geben und alles zusammen anbraten. Zum Schluss mit ein paar EL Fleischbrühe verdünnen, damit der Tomatenmark nicht anbrennt, und weiter kurz anbraten (immer umrühren!). Das Ganze dann in die Brühe mit Kartoffeln geben.

+ Jetzt gewürfelte Knackwürstchen und Schinken in der Pfanne mit etwas Öl anbraten, bis sie etwas goldige Farbe eingenommen haben, erst dann die gewürfelte Salzgurken dazugeben, alles zusammen noch etwas anbraten, danach dem Topf mit der Brühe beigeben.

+ Gekochtes Fleisch klein schneiden (evtl. vorerst vom Knochen trennen) und dem Topf mit Brühe ebenso beigeben, alles gut umrühren, weiter alle Zutaten zusammen ein wenig kochen lassen.

+ Jetzt müsst Ihr probieren, ob Soljanka salzig genug ist, lasst es evtl. mit dem Salz abschmecken. Danach den Topf vom Herd nehmen und erst jetzt den Lorbeerblatt und kleingehackte Petersilie der Soljanka beigeben, nochmals alles umrühren und für ca. 15 Min. ruhen lassen, damit es einzieht.

Danach könnt Ihr Soljanka mit 1EL Schmand pro Teller servieren. Wer möchte, kann seine Portion mit ein wenig gemahlenem Schwarzpfeffer noch zusätzlich abschmecken.

Guten Appetit!   🙂

******

Bereiten Sie das Essen für Ihren Lieben stets rechtzeitig und nicht erst dann, wenn man’s schon kaum aushalten kann  😀   😀

LG.RML.

Verlinkt von: http://www.youtube.com

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 4. Oktober 2013 in Russische Rezepte und mit , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 9 Kommentare.

  1. rainerpeffm rcpffm

    Reblogged this on Rainer "rcpffm" Peffm 's mobile blog and diary and commented:
    🙂
    Rezept
    + #fun

  2. rainerpeffm rcpffm

    Reblogged this on Rainer "rcpffm" Peffm 's mobile blog and diary and commented:
    🙂
    Rezept
    + #fun

  3. Ein Besorgter

    Danke für das Rezept:-) Freu mich schon darauf es auszuprobieren.
    LG aus Bottrop

  4. Ein Besorgter

    Politik,Geschichte,Kultur,Kulinarisches,Sie sind eine vielseitige Frau .
    Schönes Wochenende.

    • Man ist halt ungerne blöd :mrgreen: Im Ernst: Früher in Russland in der Schulen wurde die Allgemeinbildung sehr gefördert, meine Generation beherrscht das noch. Heutzutage ist es dort nicht mehr so intensiv, find ich sehr schade.
      Ihnen auch ein schönes WE! LG.

  5. Ein Besorgter

    Genauso erging es mir in der DDR.Nach der Wende wurden laut meines ehemaligen Klassenlehrers alle Naturwissenschaftlichen Fächer um 50 % zurückgefahren.
    Wenn ich die heut die Allgemeinbildung sehe bin ich froh im Osten großgeworden zu sein.
    Sachen zu hinterfragen,Respekt vorm Alter und und und…………..
    LG

  6. Super Rezept….wir werden es nachkochen, und Bericht erstatten 🙂

    da freu ich mich schon drauf…..

    LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: