Rot-Kreuz-Bericht: 43 Millionen Europäer können sich kein Essen leisten

„In Europa können immer weniger Menschen ihr Essen selbst bezahlen. 43 Millionen Bürger sind laut einer Studie auf Suppenküchen und Spenden angewiesen. Das Rote Kreuz spricht von der „schlimmsten humanitären Krise seit sechs Jahrzehnten“ auf dem Kontinent.“

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/rotes-kreuz-43-millionen-europaeer-koennen-sich-kein-essen-leisten-a-927251.html

PS. Krisen haben viele Gesichter. Manche bezeichnet man liebevoll als „Mutti“. Laut Ergebnissen der Pisa – Studie jedoch nicht besonders verwunderlich.“Humanitäre Krise“ nennt man das? Was ich nicht lache und eine ECHTE  Krise dabei bekomme! Denn für solche „Entwiklungen“ gibt es ganz konkrete Definitionen. Traurig bleibt es trotzdem, wenn nicht schon zum Heulen…

images

 

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 16. Oktober 2013 in Allgemein, Bevölkerung, Ernährung, EU, Europa, Interessantes, Katastrophen, Konflikt, Menschen, Politik, Skandal, Staat, Terror, Welt, Westen und mit , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Die „Krise“wurde anerzogen von Kind auf. Gelernt wurde es schon im Elternhaus. Es wurde von Kindesbeinen gelernt wie man Lebensmittel einkauft, aber nicht wie man selber welche herannzieht. Es ist traurig das man beim Essen auf fremde Hilfe, Gönner wie auch immer angewiesen ist.
    Schlimm ist es, wenn Erwachsene sich nie darüber Gedanken gemacht haben. Irgendwann kommt man doch mal ins Alter wo man mal etwas Nachdenkt, einen Schritt zurrück geht und neu abbiegt. Oder ist die Suppenküche einfach nur bequemer und fortschrittlicher?

    „Selbstversorgung, wir leben doch nicht im Mittelalter“

  2. Dicke haben wir es auch nicht, aber wir züchten und ziehen selbst, kochen ein, tauschen auch usw. Des klappt wunderbar. Warum? Mit einem Gedanken fing es an. Haben gehandelt als es uns finanziell noch gut ging.

    Abgesehen davon, es schmeckt auch viel besser und ist nahrhafter. Man ist auch schneller satt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: