Archiv für den Tag 19. Oktober 2013

Aus der russischen Küche: Rezept Nr. 11 – Russische Eier

Bei diesem Rezept dürft Ihr euch so richtig austoben – die Fantasie ist gefragt!   😀

Als Basis braucht man hart gekochte Eier. Wieviele das letztendlich sein werden, müsst Ihr selbst entscheiden.

Einfach die hartgeckochte Eier schälen und der Länge nach halbieren.

Dotter herausnehmen, in eine Schale legen und mit einer Gabel fein zerdrücken.

1_111

931b

Etwas Mayonnaise, fein gehackter Schnittlauch ( oder Petersilie bzw. Dill ) dazu geben, alles zusammen gut durchmischen und mit wenig Salz und gemahlenem Schwarzpfeffer würzen.

4_87

Eierhälften vorsichtig mit der Mischung füllen und servieren.

Ihr könnt den Dotter auch mit feingehackten Champignons zusammenmischen. Die Pilze mit ebenso feingehackten Zwiebeln vorher in einer Pfanne braten.

Lasst Euch beim Eierschälen helfen  😀

Verlinkt von: http://www.youtube.com

Guten Appetit!

LG.RML

Serviervorschläge:

0_130

122b

IMG_0147

yaiza s grib

Nach Krawallen in Moskau: Russland empfiehlt Berlin, auf Menschenrechte im eigenen Land zu achten

„Russland hat den über die jüngsten Krawalle in Moskau besorgten deutschen Kollegen empfohlen, lieber auf die Einhaltung der Menschenrechte im eigenen Land aufmerksam zu werden.“

„….Zuvor hatte ein offizieller Vertreter des Bundesaußenamtes die Besorgnis der Regierung in Berlin über die jüngsten Krawalle in Moskau und über die Gewaltanwendung gegen Migranten aus dem Kaukasus und Zentralasien geäußert. Zudem forderte die Bundesregierung von Moskau eine politische Erklärung, dass die offiziellen Behörden Russlands die Ausländerfeindlichkeit nicht dulden werden.

http://de.ria.ru/russia/20131019/267111535.html

PS. Ich verstehe dieses Trara beim besten Willen nicht. Noch weniger verstehe ich, für WAS hält man sich denn eigentlich, dass man einem anderen zu Irgendetwas auffordert? Immer und immer wieder?

Diejenigen, die solche Wünsche äußern, können das russisches Volk einfach nicht leiden, denn wie sonst kann man es erklären, dass man mit diejenigen Mitleid hat, die haufenweise Frauen und Kinder dort vergewaltigen und oft dann umbringen (die vor Kurzem bestialisch getötete Freundin meiner Mutter gehört ebenso dazu, habe darüber berichtet).

Außerdem, damit die deutsche Politiker es verstehen: Es gibt in Russland keine Ausländerfeindlichkeit! Es ist ein schon seit Ewigkeiten multikulturelles Land, alle Völker waren untereinander gut befreundet (und sie sind es immer noch), bis eines Tages die Besserwisser und Ausbeuter von Außen sich entschlossen haben das gesamtes Konstrukt zu zerstören und die Völker in Russland finanziell restlos auszusaugen!

Wenn man dort schon die Feindlichkeit empfindet, dann zu diesen Verbrechern! Oder soll man sie für ihre Taten lieben und einfach nur die Schnauze halten? Sogar die Muslime, die ein traditionelles friedliches Islam praktizieren, halten dieses Abschaum für eine echte Schande und schämen sich für diese sogar fremd, was sie eigentlich überhaupt nicht müssen, meiner Meinung nach.

http://de.ria.ru/society/20131018/267106234.html

Aber was rege ich mich denn so auf? Solche Politiker interessiert es nicht, dass in Syrien eine neue Trend gerade im Gang ist, nämlich, schwangere Frauen direkt in den Bauch/Gebärmutter abzuschießen, da man für solch ein „Treffer“ mindestens doppelt belohnt wird. Wie wäre es denn damit, dieses wütendes Gesocks dort aufzufordern mit solchen Perversitäten aufzuhören??

Pfuj, Teufel!

LG.RML

Niederlande gab Russland zwei Tage für die Verhandlungen über die Greenpeace-Aktivisten

166067099

Wenn das Problem mit den 30 Mitglieder der Greenpeace, die in Russland verhaftet sind, nicht bis Montag behoben wird, werden sich die Niederlande an den Internationalen Strafgerichtshof für das Seerecht wenden. Das wurde von Ministerpräsident der Niderlande Mark Rutte erklärt.

„Wenn das Problem nicht behoben ist, werden sich die Niederlande an das Internationales Strafgerichtshof für das Seerecht in Hamburg wenden,“ sagte Rutte . Allerdings, stellte er fest, „arbeitet man an einer diplomatischen Lösung für dieses Problem,“ berichtet ITAR -TASS .

Wenn man von einer Reihe der jüngsten Vorfällen wie das Eindringen in die Wohnung der russischen Botschafters in Den Haag und einem temporären Büro von Greenpeace in Murmansk spricht, meinte Rutte, „dann müssen diese Vorfälle eins nach dem anderen, Schritt für Schritt und mit einem kühlen Kopf behandelt werden.“ „Und dann sind wir alle in der Lage alles für die Abschlussveranstaltung des Russland – Niederlande Jahres zu tun,“ sagte er.

Offizieller Abschluss des Russland in den Niederlanden und die Niederlanden in Russland Jahres ist für 9 November während des Besuchs des Königs der Niederlande Willem- Alexander und Königin Maxima  geplant. Laut Rutte, „besteht es keinen Grund den König nicht nach Russland zu lassen.“ Es waren die einzelnen Abgeordneten, die für die Abschaffung des Besuchs stimmten, erhielten aber keine Unterstützung der Kollegen im Parlament.

******

PS. Ich frage nochmals: Wo seid ihr, die restlichen Greenpeace ? Die ganze Menge Öl läuft schon längst woanders aus! Warum hören wir denn davon rein gar nichts ??

https://russianmoscowladynews.com/?s=Greenpeace

LG.RML

166067093

%d Bloggern gefällt das: