Aus der russischen Küche: Rezept Nr. 12 – Süßer Wurst

kolbasa-1

Dieses Rezept eignet sich für diejenigen, die es keine Lust mehr auf Wurst haben   😀

Aber bitte nicht übertreiben, da kalorienreich ist   😉   schmeckt aber sehr lecker zu einem Tässchen Kaffee und ist ganz schnell zu machen.

Dafür braucht man:

500g          Kekse

250g          Butter

200g          Zucker

100g          Wahlnüsse (zerkleinert)

2 EL            Kakaopulver

clip_image001_thumb

Zubereitung:

Als erstes muss man die Kekse in einer Schale zerkleinern (Tipp: Kekse könnt Ihr auch im russischen Lebensmittelladen kaufen, weil sie nicht zu matschig werden und ihre Form gut behalten)

103_0225_85_b

Danach die Wahlnüsse beigeben (falls jemand Allergie dagegen hat, kann man natürlich darauf verzichten; die Menge der übrigen Zutaten muss deshalb nicht geändert werden)

clip_image004_thumb[4]

Als Nächstes den Zucker in ein kleiner Metalltopf geben

clip_image005_thumb[4]

Danach Kakao dazu und gut miteinander vermischen

clip_image006_thumb[4] clip_image007_thumb[4]

Auf dem Herd bei kleiner Hitze – stets umrühren! – kochen und kurz danach Butter (vorher zerkleinert) dazu geben, weiter kochen, bis sich aus den Zutaten eine ebenmäßige Masse gebildet hat

clip_image011_thumb[4] clip_image012_thumb[4]

Jetzt die Kakaomasse den Keksen und Nüssen beigeben, alles gut miteinander vermischen

clip_image013_thumb[4] clip_image014_thumb[4]

Danach die Mischung auf eine Frischhaltefolie drauf legen, mit den Händen eine Wurstform bilden und die Masse mit Frischhaltefolie ganz umwickeln, für ca. 3 Stunden bei Zimmertemperatur liegen lassen, bis sich alles gut einzieht, danach auch für ca. 3 Stunden in Kühlschrank legen. Dann raushohlen, in die Stückchen schneiden und genießen   😀   Guten Appetit!

thumb_f3b91723781c15344c237842b22da3e1_20712сладкая-колбаска-из-пече-300x199

Was für’s Auge   🙂   😉

Russische Folklore – Tanzgruppe „Birke“

Verlinkt von: http://www.youtube.com

LG.RML

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 26. Oktober 2013 in Russische Rezepte und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: