Archiv für den Tag 28. Oktober 2013

Montagsdoku: Russland, mein Schicksal (3-teilig)

1 Teil:

2 Teil:

3 Teil:

verlinkt von: http://www.youtube.com

PS. Hab vergessen etwas Wichtiges dazu zu schreiben, konkret zum Teil 1 der Doku. Dort sagt die Sprecherin, dass es lange unklar war, wer damals in Moskau das Feuer gelegt hatte und das man vermutete, Napoleon sei es gewesen.

Jeder Schüler in Russland (ich gehörte ebenfalls einmal dazu   🙂   😉   ) weiß bzw. immer schon wusste, dass es die Russen selber waren.

Im Afghanistan muss man die Afghaner persönlich fragen, was die Russen dort damals tatsächlich gemacht haben (nur so ein Tipp) und warum die USA so reagiert hatten.

Man kann viele Stellen in diesem Doku bemängeln, hab aber kein Nerv und keine Lust dazu. Am sonsten sehenswert, trotz Propaganda.

Viel Spass und LG. RML

Auf dem Moskauer Verkaufsmarkt „Садовод“ (sprich: Sadovod, z.Dt. „Gärtner“) wurden Tausende von Gastarbeitern festgenommen

480C2CEB-E682-460A-B6E6-72EC8F09BC5B_w640_r1_s

In Moskau werden weitere sehr gründliche Razzien bei der Entkriminalisierung der Märkte und insbesondere der Identifizierung illegaler Einwanderer durchgeführt. Die Einheiten verschiedener Abteilungen der Hauptstadt – Polizei überprüfen Dokumente von Kaufleuten und technischen Mitarbeitern auf dem Verkaufsmarkt Gärtner. An erster Stelle interessierte man sich für die Rechtmäßigkeit von Migranten in Russland und ihre Beteiligung an den begangenen Verbrechen.

An zweiter Stelle, untersuchte die Polizei die Palette von Produkten auf ihre eventuelle Fälschung. Der Markt funktionierte wie gewohnt weiter, der freier Zugang zu allen Räumlichkeiten wurde nicht gesperrt, außer um den Markt herum, damit kein Gastarbeiter ohne überprüft zu werden abhauen konnte. Wenn sich die Polizei an dieser oder jener Person interessierte, wurde diese in das Verwaltungsgebäude eingeladen und überprüft.

Insgesamt wurden nach der Kontrollen etwa Tausend Angehörigen aus Kirgisstan, Tadschikistan und Usbekistan zu den Polizeidienststellen gebracht.

Einer der Männer hatte bei sich eine traumatische Pistole, für die er keine Besitz – und Erlaubnisdokumente aufweisen konnte. Außerdem wurden wärend der Kontrolle die Baseballschläger und scharfe Waffen sichergestellt und konfisziert. Laut der Pressedienst des Moskauer GUMVD, ergaben die Prüfungen im Gärtner“ zahlreiche Verstöße, Insbesondere, verkaufte man dort gefälschte Waren und illegaler Alkohol.

Auch in anderen Stadtteilen gab es Razzia. Bei dem Generaldirektor einer Konditorei auf der Woykow – Strasse (selbst ein gebürtiger 58-jähriger Georgier) wurden über 10 illegale Arbeiter aus Tadschikistan entdekt, welche er direkt im hinterem Raum des Ladens einquartiert hatte.

In der Moskauer Region (Solnetschnogorsk – Bezirk) entdeckte heute die Polizei zudem einen ganzen geheimen Produktion- und Handel Komplex. Dort wurden mehr als Zweihundert illegaler Migranten festgenommen, die ebenso illegal in der Baubranche gearbeitet haben ( Wurstherstellung und Alkoholhandel). Es
fehlten nicht nur eine Lizenz für das Handelerlaubnis, sondern auch Dokumente über den Ursprung der Ware! Alle entnommenen Proben wurden zur Analyse auf ein Labor geschickt.

Den Festgenommenen droht eine Freiheitsstrafe von bis zu 5 Jahren (illegaler Handel, Dokumentenfälschung und Organisation der illegalen Migration).

PS. Und so läuft es fast jeden Tag! Kein Wunder, das man sich beginnt fast wie ein Fremder in eigener Stadt zu fühlen und Angst um die Kinder und Frauen hat.

Nachrichtenvideo über Razzia am „Gärtner“ – Markt:

http://www.1tv.ru/news/social/244949

LG.RML

Provokation nach NSA-Affäre: US-Republikaner nennt Europäer undankbar

„Über zehn Jahre lang haben US-Geheimdienste offenbar Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel und andere europäische Spitzenpolitiker abgehört – vom Rest der Bevölkerung ganz zu schweigen. Während sich jetzt auch in den USA der Widerstand formiert, provoziert ein amerikanischer Spitzenpolitiker mit Aussagen, die in Europa Wut auslösen dürften.

Republikaner Mike Rogers, Vorsitzender des Geheimdienst-Ausschusses im US-Kongress, tat am Sonntag, als würde er die Empörung der Europäer gar nicht verstehen. Im Gegenteil: Freunde und Verbündete müssten eher dankbar für die NSA-Spähprogramme sein, sagte der Konservative am Sonntag in einem Interview mit CNN.“

http://www.t-online.de/nachrichten/specials/id_66216840/provokation-nach-nsa-affaere-us-republikaner-nennt-europaeer-undankbar.html

******

PS. Der Wut ist Er sich tatsächlich sicher. Arroganter und unverschämter geht’s ja wohl nicht! Sollte man sich nicht lieber um den Haushalt ordentlich kümmern, statt Andere zu belästigen? Pfuj!

http://www.usdebtclock.org/

LG.RML.

87A174CF-6C31-4851-BFC2-0459320251A7_w640_r1_s

 

Amerikaner zeichnen Petition für Orwell Polizei Staat im Nazi-Stil

Big Wonderland: Hände hoch! Wer wünscht sich auch hierzulande einen Polizeistaat nach dem Vorbild der Nazis, angereichert und ausgeprägt gemäß Orwells Phantasien? Nach den Erfahrungen aus den USA, müsste eine solche Unterschriftensammlung selbst hierzulande ein grandioser Erfolg werden. Die Grundvoraussetzung dafür ist, Bürger zu haben, die keinen höheren Intelligenzquotienten vorzuweisen haben als ein Stück Mischbrot. Diese Qualität von Menschen muss ungemein auf dem Vormarsch sein, wie sonst sollte ein solcher Vorgang noch vernünftig erklärbar sein?

Ausweislich des beigefügten Beweisvideos können wir heute vermelden, dass es für viele Amerikaner gar kein Problem ist eine solche Forderung (Petition) zu unterschreiben. Auch die Abschaffung des verfassungsmäßigen Grundrechte erfüllt dabei kaum jemanden mit Sorge. Unter Berufung auf die Probleme, die sich kürzlich durch den Budget-Streit zwischen Demokraten und Republikaner ergaben, machte sich dort wer auf zum Stimmenfang. So lebenswichtige Institutionen wie beispielsweise die NSA, waren zeitweilig in ihren Funktionen stark eingeschränkt, Denkmäler waren nicht mehr zugänglich, Parks geschlossen. Alles Dinge die natürlich eine außerordentliche Bedrohung für die Sicherheit der Vereinigten Staaten darstellen und dem künftig vorzubeugen ist. Es galt nun Stimmen für die Unterstützung eines Nazi-Style Polizeistaates zu sammeln, um künftig Ruhe, Sicherheit und Ordnung im Land gewährleisten zu können.

Weiterlesen auf:

http://qpress.de/2013/10/27/amerikaner-zeichnen-petition-fuer-orwell-polizei-staat-im-nazi-stil/:

PS. Es wird zunehmend interessanter in der orwellschen Welt….

203758827-w250

Putin: Ukraine kann nicht gleichzeitig Mitglied von EU und Zollunion sein

Die Ukraine könne nicht gleichzeitig ein assoziiertes EU-Mitglied und ein Mitglied der Zollunion sein, erklärte der russische Präsident Wladimir Putin.

„Die Verweise im ukrainischen Vertragsentwurf über die Vereinigung mit der EU auf eine mögliche Beteiligung der Ukraine an anderen Vereinen ändern nichts an der Unmöglichkeit ihrer Teilnahme an der Zollunion“, sagte er.

Putin erläuterte, dass es im Rahmen der Zollunion praktisch keine Bestimmungen gebe, die mit europäischen Anforderungen übereinstimmen. „Sogar im Gegenteil, alles steht im Gegensatz dazu, was die Ukraine zurzeit mit der EU-Kommission vereinbart“, sagte der russische Staatschef.“

http://german.ruvr.ru/news/2013_10_25/Putin-Ukraine-kann-nicht-gleichzeitig-Mitglied-von-EU-und-Zollunion-sein-4806/

******

PS. Wenn sich die Ukrainische Regierung Ende November tatsächlich für die EU-Abenteuer entscheiden wird, wird es für die Ukrainer und die Wirtschaft des Landes (Russland und andere ex – GUS Staaten sind zu 80-90% die Abnehmer) ein absolutes Desaster sein! Das überwiegende Teil des Volkes versteht das und protestiert, aber wer fragt die Menschen schon?

Vor Kurzem hat das Ukrainische Staatliche Komitee für Statistik die Daten über die Rückstände der Löhne an die Mitarbeiter von Unternehmen veröffentlicht, die vom Ende September die Höhe der Schulden auf 1, 02 Milliarden Griwna oder 130.000.000 $ betrug, wobei die Hälfte der Schulden auf Industrie fällt.

Allerdings, zeigen die offiziellen Zahlen nicht das ganze Bild der Nichtzahlung. Zum Beispiel, argumentiert die ukrainische Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft, dass der Staat im Bildungbereich $ 250 Mio. oder 2 Milliarden Griwna schuldet.

Das Finanzministerium des Landes spricht sogar von Staatsverschuldung in Höhe von 4,4 Mrd.$, was doppelt so hoch ist, als noch im Vorjahr. Die Ukrainische Opposition redet gar von 5 Mrd.$ Staatsverschuldung minimum.

Es sind dort einfach viel zu viele Sachen, welche das Ukrainisches Volk verzweifeln lassen. Es wird u.a. über die ganz öffentliche Erpressung von ukrainischen Beamten seitens Washingtons berichtet (Autor des Artikels Sergej Lozunko; auf Russisch):

http://2000.net.ua/2000/forum/puls/94737

Ich bin zuversichtlich, dass der Anschluss des ukrainischen Binnenmarktes, seiner industriellen und landwirtschaftlichen Anlagen zum Europäischen Wirtschaftsraum eine signifikante positive Auswirkungen auf die pan-europäische wirtschaftliche Situation haben werden und dem Prozess des Ausweges aus der Krise in Europa verhelfen,“ sagte der Ukrainische Präsident Janukowitsch.

Oh, man…

http://www.aktuell.ru/rupol0023/morenews.php?iditem=83

Aber gut, sie müssen es alle letztendlich selber wissen und diesen Weg dann eventuell gehen, bis es auch dem Letzten eindämmert. Halte durch, Ukraine, und dein ebenso viel geschundetes, beklautes und belogenes Volk!

LG.RML

5

 

 

 

USA verletzen Völkerrecht bei Drohneneinsatz in Pakistan – Auch deutsche Bundesregierung muss mögliche Kooperation offenlegen

„Die USA haben beim Einsatz bewaffneter Drohnen in Pakistan immer wieder Völkerrecht gebrochen. Das bestätigt ein umfassender Bericht von Amnesty International. Bei einigen Angriffen kann es sich sogar um Kriegsverbrechen handeln. „Mit dem strikt geheim gehaltenen Drohnenprogramm gibt sich die USA eine Lizenz zum Töten, die menschenrechtliche Standards und das Völkerrecht vollkommen ignoriert“, sagt die Asienexpertin der deutschen Sektion von Amnesty International Verena Harpe.“

„Auf diese Tatsache müssen auch die Bündnispartner der USA endlich reagieren. Die Bundesregierung verließ sich bisher auf die Selbstauskunft der USA, das Völkerrecht werde eingehalten. Sie lieferte der CIA sogar Daten wie Handy-Nummern von späteren Drohnen-Opfern. „Die Bundesregierung muss endlich öffentlich einfordern, dass auch die USA sich an das geltende Recht halten. Deutsche Behörden dürfen die rechtswidrigen Drohnenangriffe der USA nicht auch noch unterstützen„, sagt Maria Scharlau, Völkerrechtsexpertin bei Amnesty International.“

PS. Wetten, dass sich nichts ändern wird? Die ComputerSpiele können Einem bekanntlich süchtig machen…
LG.RML
1246125634_mq-1_predator_controls_2007-08-071246126273_rq-11_raven_11246126413_shadow_200_uav1246125853_mq-9_reaper_in_flight_2007

Überwachung durch Geheimdienste: Snowden könnte als Zeuge aussagen

„Zur Aufklärung der NSA-Affäre wird in Deutschland parteiübergreifend die Forderung nach einer Befragung Edwards Snowdens laut. Linksfraktionschef Gregor Gysi plädierte in der Rheinischen Post dafür, den Whistleblower, der mit seinen Informationen die NSA-Affäre ins Rollen gebracht hatte, als Zeugen zu hören.

Unterdessen drohte Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich den USA mit juristischen Schritten. „Wenn die Amerikaner Handys in Deutschland abgehört haben, haben sie deutsches Recht auf deutschem Boden gebrochen“, sagte der CSU-Politiker der Bild am Sonntag. Das verletze die Souveränität der Bundesrepublik und sei inakzeptabel.“

http://www.sueddeutsche.de/politik/ueberwachung-durch-geheimdienste-obama-sprach-mit-nsa-chef-angeblich-nie-ueber-ausspaehung-merkels-1.1804765-2

PS. Ich weiß gar net, ob ich beim lesen der letzten Zeilen des Artikels lachen oder weinen soll.

******

Noch dazu:

Bluff der Kanzlerin: NSA-Spitzeleien seit Jahrzehnten legitim

Niemand der Verantwortlichen wollte oder konnte sich wohl vorstellen, dass umfassende Bespitzelungen auch die Regierung bzw. die Kanzlerin treffen könnte. Es stehe zwar nicht in den Verträgen, “dass die Amerikaner die Kanzlerin abhören dürfen, aber auch nicht, dass sie das nicht dürfen”, führt Foschepoth im Interview aus. Der Experte verdeutlicht nochmals, dass mit der Einführung technischer Neuigkeiten die Ausmaße der Überwachung deutlich zunahmen – “mit Kenntnis aller Bundesregierungen, egal welcher Couleur. Sie alle haben dem zugestimmt.“

http://www.spreezeitung.de/12952/bluff-der-kanzlerin-nsa-spitzeleien-seit-jahrzehnten-legitim/

LG.RML

Snowden – Beweis der Merkel – Überwachung:

0,,17186141_403,00

%d Bloggern gefällt das: