Kiew: Unzufriedene protestieren auf Majdan

Kiew: Unzufriedene protestieren auf Majdan

STIMME RUSSLANDS Kiews Verzicht auf die Vereinbarung mit der Europäischen Union hat eine Woche vor der eventuellen Unterzeichnung erklungen. Das wurde eine frohe Nachricht vor allem für die Vertreter der ukrainischen Industrie, die befürchten, dass die Annäherung mit Europa ein wirtschaftliches Fiasko herbei führen könnte. Indessen versammeln sich auf dem Kiewer Platz der Unabhängigkeit – dem Majdan Nesaleschnosti – jene, die mit der Entscheidung der Regierung unzufrieden sind. Auch oppositionelle Politiker sind dorthin gekommen, um die Protestierenden zu unterstützen.

Am Donnerstag erklärte der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch, er beabsichtige nicht, die Assoziationsvereinbarung mit der EU beim EU-Ostgipfel zu unterzeichnen, das am 28. und 29. November in Vilnius stattfindet. Obwohl viele diese Entscheidung als eine scharfe oder sogar überraschende Wende bezeichnen, sei sie für manche Experten keine Neuigkeit, sagt der Politikwissenschaftler Wadim Karassjew:

„In der letzten Zeit sprachen viele unparteiische Beobachter, Experten und Politiker davon, dass die ersten Jahre einer Freihandelszone mit der EU für die ökonomische und soziale Situation im Land äußerst risikoreich sein könnten. Insgesamt werden die Vorteile aus dem freien Handel mit der EU den Verlust der normalen strategischen Beziehungen zur Russischen Föderation nicht wettmachen können.“

Der ukrainische Politikwissenschaftler und Präsident des Zentrums für Systemanalyse und Prognose Rostislaw Ischtschenko bemerkt, dass diese Entscheidung die Ukraine vor dem wirtschaftlichen Fiasko gerettet habe.

„Das Abgleiten in einen ökonomischen Abgrund und in Hoffnungslosigkeit wurde gestoppt, denn die Unterzeichnung der Assoziationsvereinbarung hätte bedeutet, dass die Ukraine schon im März-April – ohne Varianten – bankrott gewesen wäre. Nun sind für die Ukraine Chancen aufgetaucht.“

Weiterlesen:

http://german.ruvr.ru/2013_11_22/In-der-Schule-ist-morgens-mehr-Betrieb-als-auf-dem-Platz-Majdan-3262/

***************************************************************************************************************************************

PS. Ich hoffe nur, dass das alles nicht in etwas Schlimmeres ausartet. Das man in der EU (und darüber hinaus    😉    ), gelinde gesagt, nicht erfreut ist, ist klar, wie ein nächtlicher Sternenhimmel.

Die Opposition in der Ukraine wird jetzt Alles in Bewegung setzen um vor allen Dingen die jungere Generation für die am Samstag angekündigte Proteste per Twitter & Co. zu mobilisieren. Schließlich sollen die „TechCamp“-Schulungen nicht umsonst gewesen sein, das muss möglichst, vermute ich, Früchte tragen.

Klar auch ist, dass der superreicher Witalij Klitschko mitten im ganzen Trara die große Chance seines Lebens wittert. Er ist einer der großen Patrioten seines Landes, der seine Steuern stets woanders, nur nicht eben patriotisch in der Ukraine, zu zahlen bevorzugt. Auch war ihm sein Land es nicht Wehrt alle seine Kinder, oder zumindest nur noch Einen, dort patriotisch zu Welt zu bringen. Geschweige denn dort zu leben…

Als ihm heute Nacht auf der Protestaktion auf Platz Majdan in der Hauptstadt Kiew ein Reporter des russischen Senders Rossija24 ein paar Fragen zu der aktuellen Lage stellte, antwortete Witalij Klitschko – ganz Patriot – auf Englisch….

Apropo Englisch: Ich freue mich schon auf den englischsprachigen Spam – Müll, der immer kommt, wenn ich mich über bestimmte Themen hier auf meinem Blog äußere     😉     :mrgreen:

LG.RML

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 22. November 2013 in Bevölkerung, EU, Europa, Interessantes, Katastrophen, Konflikt, Medien, Menschen, NATO, Politik, Postsowijetischer Raum, Proteste, Provokation, Regierung, Russland, Skandal, Staat, Welt, Westen und mit , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: