Die Eine gibt dem Präsidenten die Befehle aus dem Knast und der Anderer ist soeben nach gefühlten 100 Jahren plötzlich wieder aufgetaucht.

1timo-

Der Druck auf die ukrainische Regierung ist seit der Aussetzung des EU-Assoziierungsabkommens enorm gestiegen. Man spürt es regelrecht, auch wenn man selber damit eigentlich überhaupt Nichts zutun hat. Das Gefühl verschschärft sich jedes Mal ein Stückchen mehr, sobald sich – abgesehen von täglichen Desaster – die Befehle der ukrainischen Heldin und Martyrerin schlechthin in regelmäßigen Abständen durch die Luft wie eine Peitsche knallen.

712655_20041207140910.gif

Und als ob es schon nicht genug wäre, meldet sich plötzlich noch Einer, der scheinbar unbedingt seine Spur in der Geschichte der Ukraine noch deutlicher hinterlassen will.

0_8042_f16d1338_L

„Die EU hat die Möglichkeit dem Kiew zu helfen den imperialistischen Albtraum zu entfliehen,“ schreibt der ehemalige ukrainische Präsident Wiktor Juschtschenko in einem Artikel in der Financial Times. 

Die Ukrainer haben sich deutlich zur Unterstützung der europäischen Integration bekundet. Ein Assoziierungsabkommen mit der EU ist nicht nur ein Schritt in die Richtung der europäischen Integration, sondern auch ein Mittel zur langfristigen geopolitischen Veränderungen, der Erweiterung der Demokratie in Europa und der Wiederherstellung der historischen Gerechtigkeit in der Ukraine als unabhängiger europäischer Staat, sagt Juschtschenko.

pic_1358628950

Russland versucht ein Sowjetmodell durch die Projekte der Zollunion und des gemeinsamen Wirtschaftsraums wiederherzustellen, jedoch haben diese Strukturen nur einen Zweck die Souveränität an Russland zu übertragen um  die wettbewerbsfähige Produktion der Nachbarländer zu zerstören,“ ist sich der ehemaliger Staatschef überzeugt.

Laut Juschtschenko, hat die Ukraine aufgrund der zunehmenden Drucks aus Russland nicht die angemessene wirtschaftliche(!) Reaktion seitens der EU erfüllt bekommen.

ТИМОШЕНКО_ЮЩЕНКО

„Die EU sollte die wirtschaftliche Hilfe für die Ukraine leisten und Russlands Vorgehen als inakzeptabel verurteilen. Ein Beitritt der Ukraine zur Zollunion wird das schlimmste Szenario sein für den ukrainischen Staat, seine Menschen und die EU, als Raum der Demokratie und Stabilität,“ sagte der Ex-Präsident der Ukraine.

Das ist ziemlich heftig, wenn schon nicht komplett bezahltparanoid, sage ich da nur. Noch gestern habe ich einem bekannten Journalisten zurückgeschrieben, dass es um die „wirtschaftliche Reaktion“ gebuhlt wird (na, Ihr wißt schon, was genau er damit meinte).

Ich wäre jedenfalls sehr froh sein, wenn er für die nächsten gefühlten Hundert Jahre wieder dorthin verschwinden würde, wo er sich bis zum Dato mausestill erfolgreich versteckt hatte. Keiner hat ihn, den Superorator, vermisst, nicht mal die Ukrainer selber, so wie ich es aus den Kommentaren zu der Originalnachricht entnommen habe.

******

Live-Webcam vom Majdan Platz, Kiew (wenn nur eine Fackel zu sehen ist, dann ist es gerade Pause):

http://news.guru.ua/news/346165/Onlajn_transljacija_s_Evromajdana_v_Kieve.html

******

Was für eine bekloppte Welt!

LG.RML

111

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 25. November 2013 in Bevölkerung, Demos, Drohung, EU, Europa, Finanzen, Horrorkiste, Interessantes, Katastrophen, Konflikt, Kriminalität, Medien, Menschen, NATO, Politik, Postsowijetischer Raum, Proteste, Provokation, Regierung, Russland, Skandal, Staat, Terror, Völkerhetze, Welt, Westen, Wirtschaft und mit , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Die von der EU der Ukraine angebotene Demokratie haben wir in Deutschland zur
    Genüge, denn diese wir immer mehr mit Füßen getreten. Da wird das Grundgesetz
    laufend außer Kraft gesetzt und schon einmal beschlossene Gesetze einfach wieder
    gestrichen.
    Im Grundgesetz verankerter Paragraph: Die gesamte Macht geht vom Volke aus!!!
    Ist ein Hohn! Was das Volk wirklich will spielt bei der CDU, CSU und auch allen anderen
    Parteien keine Rolle.
    Die Ukraine sollte sich sehr gut überlegen, ob sie sich der EU-Diktatur unterordnen
    will. Noch habt ihr die Möglichkeit, eure Souverenität und Eigenständigkeit zu behalten-

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: