Archiv für den Tag 29. November 2013

Mut zur Wahrheit – Eröffnungsrede von Jürgen Elsässer auf der 2. Souveränitätskonferenz

Auszug aus der Beschreibung unter dem Video auf youtube:

„Die tätlichen Angriffe auf Teilnehmer und Referenten wurden in den deutschen Medien vollständig unterschlagen. Was würden dieselben Medien schreiben, wenn eine Ausschussvorsitzende des Bundestages auf einer Konferenz in Moskau getreten würde? Der TV-Bericht des MDR erweckt sogar den Eindruck, die Gewalttäter hätten ein Schmuse- und Kuschelfestival vor der Halle veranstaltet. Einzig der Farbanschlag auf Thilo Sarrazins Haus fand eine gewisse Beachtung — nicht ohne den Hinweis auf den „rechtspopulistischen“ Charakter von COMPACT, auf dessen Konferenz er aufgetreten sei. Um das ein für allemal klarzustellen: COMPACT ist nicht rechtspopulistisch. Faschistisch agieren vielmehr die links kostümierten Chaoten, die mit SA-Methoden gegen die Minungsfreiheit kämpfen.

Wir danken den Polizisten (darunter nicht wenige Polizistinnen) für ihren Einsatz. Einige Gewalttäter wurden verhaftet. Unser Dank gilt ausdrücklich nicht der Polizeiführung, die trotz klarer Zusagen an COMPACT viel zu wenig Einsatzkräfte vor Ort beordert hatte. Die Gegenkundgebung war 300 Meter entfernt von der Halle genehmigt worden, rückte dann aber unmittelbar auf das Privatgelände vor — ein klarer Fall von Hausfriedensbruch, der nicht geahndet wurde. Man bekommt fast den Eindruck, als ob die Polizeiführung (und die sächsische Politik) durch dieses Laisser-Faire dazu einladen wollte, unsere Veranstaltung zu stürmen. Wir haben deswegen die Teilnehmer der Konferenz dazu aufgerufen, die Behördenchefs wegen Strafvereitelung im Amt anzuzeigen, COMPACT selbst bereitet ebenfalls eine Anzeige vor.“

http://www.youtube.com

Vielen Dank an Jürgen Elsässer und alle anderen für ihre unermüdliche grossartige Arbeit!

Auch vielen Dank an gradischnik für dieses Videotipp.

Euch allen ein schönes Wochenende und LG. RML

„Klitschko, wo ist unser Geld ?“ oder wie ein Box – Weltmeister die Ukrainer mit der EU „assoziieren“ wollte.

13133

Foto: rbc.ua

Neben dem Bürogebäude der „Удар“ – Partei (lese: Udar, z.Dt. Schlag; ist Witali Klitschkos Partei) auf der Gorki Strasse 5 in Kiew demonstrierten am 25.11.2013 mehrere Dutzend junge Menschen mit der Forderung, sie für die Teilnahme an der Kundgebung der Anhänger der europäischen Integration das versprochene Geld zu zahlen.

Da erzählte Reportern einer der Demonstranten, dass sie von den Vertretern der Partei angesprochen und gebeten wurden, an einer Kundgebung auf dem Platz der Unabhängigkeit (Majdan) in der Hauptstadt für eine gewisse finanzielle Belohnung teilzunehmen.

Ehrlich gesagt, wurde uns für 3 Stunden 150 Griwna (ca. 13,60 Euro) versprochen, auch Tee wurde uns versprochen und das wir nicht hungern werden. Wir standen dort mehrere Stunden, das Geld wurde uns nicht gegeben. Heute sind wir gekommen um Gerechtigkeit zu fordern, denn der Tag ist verloren, und wir konnten stattdessen an die Arbeit gehen und 250-300 Griwna verdienen,“ sagte der Demonstrant.

An diesem Tag klopften die Menschen an die Bürotür und schrien laut: Klitschko, wo ist unser Geld ?„.

Aber es kam keiner aus dem Büro raus.

Die Polizei war angekommen, blieb aber an der Seitenlinie stehen und hinderte die Demonstranten nicht daran.

Originalnachricht mit noch mehr Fotos:

http://www.rbc.ua/rus/news/politics/v-kieve-prohodit-piket-ofisa-udara-s-trebovaniem-vyplatit-25112013142900

******

PS. Sagte ich doch immer wieder, dass das Alles ein Theater erster Güte ist und obendrein noch ein peinlicher ohne Ende! Ein deftiger KO für Klitschko und Seinesgleichen ist es sowieso.

Das Gute an der Sache ist, dass immer mehr junge Ukrainer jetzt zu erwachen beginnen. Hoffe ich jedenfalls.

Das Klitschko & Co. sich für Patrioten der Ukraine halten, darüber kann ich mittlerweile nur lachen. Das sie die Tage das Land finanziell immer mehr ruinieren, indem sie so viele Menschen mit absurden Versprechungen von der Bildung und Arbeit abhalten, trifft schon viel eher zu.

LG.RML

%d Bloggern gefällt das: