Ein Außenminister hat entschieden: Ich muss mal dringend weg.

Es war eine sehr schwere Entscheidung: Soll ich es oder soll ich es nicht? Aber irgendwann ging es nicht mehr, denn ein Mensch, der die dramatische Ereignisse in der Ukraine tagtäglich mitbekommt, kann dabei unmöglich  gleichgültig bleiben. So ging es auch dem Außenminister Guido Westerwelle, denn er gehört auch zu diesen Menschen. Und er hat Mitleid.

„Er werde noch im Laufe des Tages nach Kiew fliegen und an einem Ministertreffen der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) teilnehmen, sagte er am Mittwochmorgen in Brüssel am Rande eines Treffens der Nato-Außenminister. Noch am Vorabend war die Reise nicht bestätigt worden, weil die Lage in der Ukraine unübersichtlich sei.“ schreibt op-online.

Das macht auch nichts. Dafür hat man genügend Oppositionelle in der Ukraine, die uns allerlei bunte Informationen in einem Minutentakt liefern.

2_fbeb655bb2322d1343bc75bee3970498[100008654]

Der Vorsitzender der Parteifraktion „Батькивщина“ (lese: Batkiwtschschina, z.Dt. „Vaterland“) Arsenij Jazenjuk sagt, dass der Nachweis, dass die Aufmerksamkeit der Welt sich auf die Ukraine richtet, ist die Anwesenheit der Außenminister vieler Länder (!) vor Ort, berichtet Pressedienst seiner Partei.

„Die Tatsache , dass heute in der Ukraine so viele Außenminister aus der ganzen Welt sind, ist Beweis dafür, dass die Welt nicht nur beobachtet, sondern auch den Kampf der Ukrainer für ihre Rechte unterstützt,“ sagte Jazenjuk nach einem gemeinsamen Treffen der Führer der Fraktionen „Батькивщина“  („Vaterland“) und „УДАР“ (lese: Udar, z.Dt. Schlag; Klitschkos Partei) mit dem Minister für Auswärtige Angelegenheiten Guido Westerwelle.

frg

Wir haben eine sehr ernste Botschaft von unseren deutschen Freunden bekommen, dass die Europäische Union die Türen für die Ukraine offen hält und dass die EU und Deutschland dafür sind, dass alle Konflikte mit friedlichen und legalen Mitteln gelöst werden. Genau so werden wir auch für unsere Rechte kämpfen, “ sagte der Oppositionsführer. (Naja, das haben wir schon die Tage genügend zu sehen bekommen, wie „friedlich“ es funktionieren kann).

Laut ukrainischen Informationsquellen, befindet sich jetzt Außenminister Guido Westerwelle zusammen mit den Oppositionsführern am Majdan (Platz der Unabhängigkeit) und führt Gespräche mit Demonstranten.

yacenuk-st

Unter „sehr ernste Botschaft“ verstehe ich aber etwas anderes. Das, was Jazenjuk da der Öffentlichkeit mitgeteilt hatte, ist nichts Besonderes und wird seitens der EU tagtäglich wie ein Mantra wiederholt.

Ein Teil dieser „sehr ernsten Botschaft“ allerdings ist, dass die Ukraine seit Tagen schon von unzähligen ausländischen Politikern massivst überflutet ist, was für mich nichts anderes bedeutet, als eine Einmischung in die innere Angelegenheiten eines souveränen Landes.

Für sowas fehlen mir einfach die Worte. Kann mir bitte Jemand welche ausleihen?

******

Nachtrag (habe gerade entdeckt):

Help Ukrainian terminate the powers of President Yanukovych, using the United States Armed Fortses.

https://petitions.whitehouse.gov/petition/help-ukrainian-terminate-powers-president-yanukovych-using-united-states-armed-fortses/bqwWywzy

Was sagt man denn dazu?

LG. RML

680

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 5. Dezember 2013 in Bevölkerung, Demos, Deutschland, EU, Europa, Interessantes, Katastrophen, Konflikt, Menschen, NATO, Parteien, Politik, Postsowijetischer Raum, Proteste, Provokation, Regierung, Skandal, Staat, Völkerhetze, Welt, Westen und mit , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 6 Kommentare.

  1. Annna L. Phabet

    Hätte Schwesterwelle als Privatperson agiert, wäre das eventuell noch tolerabel gewesen.
    Tatsächlich aber besaß er die Unverfrorenheit als Außenminister Deutschlands aufzutreten.
    Hätten wir noch eine funktionierende Demokratie, wäre genau dies aber unmöglich.
    Seit dem 22.09.13 dürfte er allenfalls noch als Abgeordneter herumhampeln.
    Wie sehr unser gesamtes System korrumpiert ist, sollte nun eigentlich auch dem Dümmsten endlich klar werden.

  2. Annna L. Phabet

    “Help Ukrainian terminate the powers of President Yanukovych, using the United States Armed Fortses.“

    K.A., ob das ein fake ist. Jedenfalls ist der Verfasser der englischen Sprache nicht mächtig.

    • Fake ist es höchstwahrscheinlich nicht, scheinbar bzw. möglicherweise von jemanden aus der Ukraine, sprich, nicht Englisch muttersprachlich, geschrieben worden, der für diese Menschenrechtsorganisationen dort arbeitet (steht unter dem Text der Petition, von wem diese geschrieben ist).

      Außerdem habe ich am Server nachgeprüft, steht in der Schweiz, wo er auch immer schon war.

      LG.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: