Kurz notiert.

Die vorbereitende Amnestie in Russland wird sich auf die Terroristen, Pädophile und Militanten nicht erstrecken, die der Überschreitung der Vollmachten unter Ausnutzung der Gewalt beschuldigt werden. Die entsprechenden Ausbesserungen waren vom Formkomitee der Staatsduma für die bürgerliche, kriminelle, schiedsrichterliche und prozessuale Gesetzgebung gebilligt.

Gleichzeitig hat das Komitee die Ausbesserung abgelehnt, laut der Amnestie sind es die Beschuldigten nach Art. 318 das Strafgesetzbuches Russlands („die Anwendung der Gewalt in Bezug auf die Vertreter der Macht, u.a. auf die Polizeibeamten; Anm. RML). So werden der Teil der Figuranten derBolotnaja – Sacheunter der Amnestie nicht fallen.

PS. Die „Bolotnaja – Sache“ liest sich ziemlich ähnlich wie die „Majdan- Sache“ vor Kurzem in der Ukraine, als „friedliche Demonstranten“ die Polizeibeamten mit Ketten etc.angegriffen haben. Was für ein „Zufall“ aber auch…. In Moskau damals wollten die ebenso „friedliche Oppositionellen“ die Regierungsgebäuden besetzen und die Regierung selbst stürzen. Die Menschenrechtler bezeichnen die Randalierer natürlich als „politisch Gefangenen„, ist ja klar.

Die „Pussy Riot“ – Fans dagegen dürfen sich evtl. auf die Entlassung von Tolokonnikowa & Co. freuen…

******

22_17

Die neuen Vereinbarungen mit Russland werden der Ukraine helfen, den Wirtschaftskollaps zu vermeiden und das sozial ausgerichtete Budget für 2014 zu übernehmen, davon ist der Ministerpräsident der Ukraine Nikolaj Asarow überzeugt.

Die erreichten Vereinbarungen ermöglichen es uns das Budget der sozialen Entwicklung zu übernehmen. Früher war die Annahme solchen Budgets absolut unmöglich, dem Land drohte der Kollaps,“ hat heute der Ministerpräsident in der Regierungssitzung erklärt.

Bei uns ist die Perspektive und die feste Überzeugung erschienen, dass wir die soziale und finanz-ökonomische Stabilität festhalten werden. Ich wiederhole: Nichts bedroht dieser Stabilität,“ hat er gegenüber der russischen Nachrichtenagentur ITAR-TASS betont.

Gleichzeitig wird Kiew die Arbeit der Erweiterung der Zusammenarbeit mit der Europäischen Union fortsetzen. „Heute gibt die Regierung das grüne Licht für die Unterzeichnung der fünf Abkommen zwischen der Regierung der Ukraine und der Europäischen Union,“ so Asarow.

PS. Völlig empörendfindet der frischgebackener Außenminister Steinmeier das Verhalten Russlands. Völlig empörend finde ich dagegen, dass er das „völlig empörend“ findet und, kaum im neuen Amt, schon eine große Welle gegen das Land schiebt.

******

Im Zentrum von Moskau ist heute der Vorgesetzte des Schutzes der spanischen Botschaft verprügelt worden, der Rechtsverletzer ist verhaftet. Der Zwischenfall geschah am Vortag in der Großen Nikitski Straße neben dem Hausnummer 48.

Laut den russischen Medien, hat der Unbekannte im Streit dem Ausländer etwas Schläge aufgetragen, wonach er anschließend geflohen ist. Dem Betroffenen war Hilfe an Ort und Stelle geleistet, der Mann hat aber auf die Krankenhauseinweisung verzichtet.

Der Verdächtigte wurde heute ausfindig gemacht und verhaftet. Es ist ein 42-jähriger Bewohner des Gebietes um den russischen Stadt Brjansk. In Bezug auf den Verhafteten wurde die Strafsache nach dem Artikel „Prügel“ angeregt.

PS. Keine Ahnung, was ihn so ausflippen ließ. Die (diplomatische)Vortsetzung folgt bestimmt…

******

STIMME RUSSLANDS Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu hat bei einem Treffen mit Studenten der russischen staatlichen technologischen Ziolkowski-Universität erklärt, dass Iskander-Raketensysteme dort stationiert sein werden, wo die Landesregierung es für erforderlich hält.

Weiterlesen:

http://german.ruvr.ru/news/2013_12_18/Schoigu-Wir-werden-Raketensysteme-Iskander-dort-stationieren-wo-wir-wollen-6627/

******

Und zum Schluss der Hammer des Tages.

Den Chef der Rockgruppe „Коррозия металла“ (lese: Korrosija Metalla; z.Dt. „Metallkorrosion“; Anm. RML) Sergej Troizki, der im postsowijetischen Raum als „Паук“ (lese: Pauk; z.Dt. „Die Spinne“; Anm. RML) bekannt ist, haben die Zollbeamten vom Zug auf dem Territorium der Ukraine abgenommen. Der Rocker fuhr zum ukrainischen Stadt Charkow und hatte mehrere Käfige mit den Katern bei sich. Die Tiere wollte erim Sturm des Krankenhäuschens verwenden, wo die Exministerpräsident der Ukraine Julia Timoschenko liegt.

Über den Misserfolg seiner Operation nach der Befreiung Timoschenkos hat Troizki im Blog seiner Gruppe mitgeteilt. „Der Kandidat für den Bürgermeister der Stadt Nowosibirsk Sergej Troizki, Die Spinne, plante an diesem Mittwoch mit Hilfe der Charkower Fans der „Korrosionden Sturm des Charkower Krankenhäuschens mittels der lebendigen Katern zwecks der Befreiung Timoschenkos zu beginnen,“ heißt es im Blog. „Der Grenzdienst der Ukraine hat sein „gut“ dafür nicht gegeben. Heute früh, um 09:37, wurde „Die Spinne“ und die Käfige mit den Katern auf zum Charkow grenznahen Station „Kosaken Lopan“ verhaftet.“

Die Zollbeamten haben bei der „Spinne“ die sanitär-epidemiologischen Auskünfte für die Tiere gefordert, wird im Blog berichtet. Nach Medieninformationen befand sich Troizki mit den Katern heute Morgen am 18. Dezember auf dem russischen Territorium und wartete auf die entsprechende Dokumente für die Tiere, die man ihm angeblich per Fax zuschicken wollte.

Am 15 Dezember hat Troizki in seinem Mikroblog auf „Twitter“ (zweiter Eintrag von unten über dem Foto mit Berg) geschrieben: „Für den Sturm des Charkower Gefängnisses muss man die wandernden Kater verwenden und mit ihnen die Wärter bewerfen. Freiheit für Julija!“

PS. Mein Gott, was für ein Gesocks (auf dem Foto im Artikel links)! Die armen Katern müssen von dort irgendwie shleunigst verschwinden

Verlinkt von: http://www.youtube.com

LG.RML

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 18. Dezember 2013 in Kurz notiert und mit , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: