“Seelentreff” – off topic


Hallo, liebe Leser und Leserinnen!

Hier können Sie sie sich – wie der Titel schon sagt – alles von der Seele schreiben  :)   Ob Kritik, Vorschläge, Anregungen, ganz egal.  Die Sachen also, die sonst in keine Kategorie passen. Würde mich über Ihre Mitteilungen sehr freuen damit ich die Qualität meines Bloges stets verbessern und aufrechtehalten kann. Aber gemeinsam schaffen wir das, oder ?  :)

Grüß. Swetlana.

  1. Ich möchte mich hiermit mal bei Ihnen bedanken, es steckt sicherlich viel Arbeit und auch Kraft hinter jeden Ihrer Beiträge. Ich fühle mich hier gut informiert und was für mich persönlich wichtig ist : keine Propaganda wie in den meisten deutsch. Medien. Klare Fakten, oft mit Filmbeiträgen untermauert und es wird nicht um den heißen Brei herum geredet.

    Danke Swetlana, für den unermüdlichen Kampf für die Wahrheit =)

    Grüße aus dem Weserbergland

    • Danke, Sebastian! Ist wirklich sehr hart, tue aber gemeinnützig, egal was passiert. Ich möchte einfach nicht, dass wir Menschen mal einander wie Feine gegenüber stehen – nicht mehr!!!

      Mir sagen viele, ich bin bescheuert und gehe Risiken ein. Dann ist es so, mir egal und mehr als sterben kann ich auch nicht. Dann hat sich das wenigstens gelohnt (hoffe ich).

      LG und alles Gute!

  2. Schade , dass Sie schon verheiratet sind.

    Hier ein Zeichen meiner Wertschätzung

    http://derstandard.at/plink/1395363859843?_pid=36795171#pid36795171

  3. Alles ok ?

  4. viele Menschen

    Liebe Swetlana, du leistest hier sehr gute Arbeit.

    Ein wenig Anregung zur Verlinkung.
    Öfters steht unter einem Video:
    „Verlinkt von: http://www.youtube.com

    Im Prinzip nach der ( Klickauswertung für google & Co.) gibst du mit jedem solchem Link (auch wenn er nicht gerade bei jedem funktioniert) youtube 50% und der guten Sache auch 50% von diesem Klick (Link).
    Das Video ist so oder so nach youtube verlinkt.

    Wenn mehr Menschen die Wahrheit erfahren sollen, so solltest du bitte diese zusätzliche Verknüpfung weglassen. In den Kommentaren z.B. geht es auch ohne diese zusätzliche Verlinkung.

    lg.

  5. Danke für diese Blog.

    Ich sehe das hier auch viel emotionale Kraft drin steckt…auch ich bin einer von denen die sich über die üble Berichterstattung hier im speziellen zu Russland ärgert. Dazu kommt aber noch die sonsoitge üble Verblöungdsmaschinerie in Europa mit der die mehr als 500 Mio. Europäer hinters Licht geführt werden…

    Die Ehrlichkeit und Wertschätzung für die Menschen scheint schon lange aufgegeben worden zu sein. Da kommen die Vorschläge und die Art und Weise der Russischen Politik irgendwie frisch und menschlicher rüber… und ehrlicher auch.

    Ich hab die Nase voll von den konservativen arrogant dummen Atlantischen Kriesgetreibern und ihrer Waffen- und Agressionsgetragene Politik und Diplomatie.

  6. viele Menschen

    test Smilies für die liebe Seele
    :+) = 🙂
    :+D = 😀
    : ( = 😦
    : o = 😮
    8 O 😯
    : ? 😕
    8 ) 8)
    : x 😡
    : P 😛 oder
    : p: :p:
    : | 😐
    ; ) 😉
    :+lol+: = 😆
    : oops : = 😳
    : cry: 😥
    : evil: 👿
    : twisted: 😈
    : roll: 🙄
    : rolleyes: 🙄
    : !: ❗
    : ?: ❓
    : idea: 💡
    : arrow: ➡
    : mrgreen: :mrgreen:
    : confused: :confused:

  7. Ich denke es ist auch wichtig das man bei so vielen Gelegenheiten wie nur möglich auf Gruppen und Parteien hinweist welche die US Hegemonie und den EU Imperialismus die Kriegstreiberei sowie die Ausbeutung der Menschen nicht mehr einfach so akzeptieren wollen. Es gibt viele kleine Parteien über die einfach nicht gesprochen wird, dahinter sind aber alles Menschen wie Du und Ich die sich für etwas einsetzen was der heutigen Politk Alternativen entgegenhalten möchten… die gibt es nämlich !

    Eine davon ist etwa die http://www.wsws.org/de/ die einzige mir bekannte linke sozialistische Partei die pro Russland ist und auch viele Berichte gerade zur Ukraine und Russland publiziert hat. Ein paar der Leute dahinter hab ich kürzlich persönlich getroffen…

    Dann lese ich schon seit Jahren eine kleine Schweizer Zeitung http://www.zeit-fragen.ch/ die ebenfalls kritisch über die Hegemonie und die EU berichtet und viele pro Russische und Ukrainische Berichte publiziert hat. Auch dort finden sich viele Berichte die man in den hiesigen Medien nie finden wird. Die Zeitung ist eher bürgerlich…

    Demokratie hat es leider so an sich das die Wahlzyklen verbunden mit der Demagogie die Menschen vergessen lässt das sie permanent belogen werden. Allerdings haben die etablierten Parteien Europas am Sonntag grosse Verluste eingefahren und die Menschen haben sich eher kleinen Parteien zugewendet… Ich finde wir sollten das, diesen Willen der Menschen, nicht unterschätzen den wir sind nicht die einzigen, auch wenn dazu gleich wieder die übliche Medienhysterie am brodeln ist. Von wegen Rechtsrutsch und so der keiner ist…

    So kann man doch mit dem verlinken von Artikeln auf die kleinen noch unbekannten Gruppen hinweisen…

    So mein Vorschlag…

    LG, Ben

  8. jauhuchanam

    Vielleicht kann das jemand übersetzen?
    Ich ahne zwar um was es geht, aber ich will ja auch ein richtiger Putin-Versteher 😉 werden,
    nicht nur so ein halber Viertel Russland-Vermuter 😉

  9. Hallo,

    ich würde gerne mit kleineren regelmäßigen Geldspende die betroffenen Familien und Kinder in Donezk,Lugansk, Slawjansk,usw unterstützen. Ich finde aber nicht wirklich eine vertrauenswürdige Anlaufstelle. Habe zwar diese Seite gefunden, http://doooredcross.wordpress.com/, aber finde kein Spendenkonto noch eine Mailadresse dort.

    Wollte somit hier mal nachfragen,ob die Betreiberin oder irgendjemand eine vertrauenswürdige Stelle weiß,der ich das Geld spenden kann. Ich möchte keine Soldaten mit Waffen- und Munitionskauf unterstützen ,noch dass das Geld zweckentfremdet wird.

    Dem DRK vertrau ich nicht so ganz, ich befürchte,das die einseitig helfen,oder das geld ganz woanders hinwandert (veraltungskosten,usw) Darum soll es direkt vor Ort und unmittelbar helfen.

    Wäre schön,wenn ihr mir helfen könntet.

    Gruß Marco

  10. jauhuchanam

    Das Internationale Komitee des Roten Kreuzes (ICRC, IKRK) ist ein Völkerrechtssubjekt.

    Du kannst also zum DRK in deiner Ortschaft gehen und die bitten, deinen Betrag dem
    Roten Kreuz in Donezk, Lugansk oder Slawjansk zukommen zu lassen. Das machen die wirklich. Die haben dafür auch eine eigene Logistik. Das verhält sich ähnlich, wie wenn du einem Kreigsgefangenem einen Brief ins Lager sendest.

    Dein Geld geht dann genau dort hin, wohin du es möchtest. Das Rote Kreuz ist quasi unantastbar. Selbst die faschistische Tyrannei der US-Regierung und ein Bush oder Obama wagen es noch nicht gegen das Rote Kreuz vorzugehen.

    • Die Menschen in der Ostukraine haben schon versucht bei Roter Kreuz um Hilfe zu beten – u.a. Verbandzeug, Schmerzmitteln usw. Es wurde abgesagt!!!

      • jauhuchanam

        Liebe Swetlana (wenn ich dich denn so nennen darf),

        das darf das Rote Kreuz nicht – alles schwer zu verstehen …

        Also, wenn du die Leute da informieren kannst:

        die sollen mal ganz schnell alle Mitglied beim Roten Kreuz ihrer Ortschaft werden …
        da bricht in Genf und sogar in der UNO eine große Unruhe aus. Ich behaupte, selbst Obama fängt dann das große Zittern und das Nägelkauen an.

        … wie ich so bin, gehe ich immer davon aus, dass andere Menschen wissen, was ich weiß … offensichtlich ist hier kaum jemand die Macht und Bedeutung des Roten Kreuzes überhaupt bekannt, geschweige denn bewusst …

        • Ich habe diese Information im Sozialnetz der Donezker aus den Kommentaren entnommen, sie waren sehr wütend darüber, dass man beim RK die Hilfe abgesagt hat! In der Ukraine ist ALLES möglich, dort werden vor allen Menschenaugen die internationale Rechte, egal welcher Art, gnadenlos mit den Füßen zertreten!!! Sowas gab es noch niergendwo davor!

          Bin selbstverständlich damit einverstanden, dass wir uns duzen 🙂

          • jauhuchanam

            Sollte das Regime in Kiew unfähig sein zu verhindern, dass die Unantastbarkeit des Roten Kreuzes gebrochen wird, war es das mit diesem Regime, dann bliebe selbst dem „mächtigen“ CIA nichts anderes übrig, sich von denen zurückzuziehen.

            Egal welches Mittel ein Regime anwendet und wie sehr es noch die Rechte bricht, wagen sie es gegen Menschen unter dem Hoheitszeichen des Roten Kreuzes vorzugehen, sind nicht nur deren Tage, sondern deren Stunden gezählt.

          • Scheinbar funktioniert es aber nicht mit den Stunden zu zählen? Damals wärend der aktiven Phase der Unruhen auf Majdan in Kiew konnte man ja alles live verfolgen. Ich habe den RK niemals z.B. den „Berkut“ helfen gesehen, wohl aber den „Helden“ 😦

  11. jauhuchanam

    Ja, das verstehe ich sehr gut, dass es einen wütend macht, weil ein solches Verhalten uns „einfach gestrickten „Bunzeln“ “ ganz unverständlich sein muss. Aber, wie gesagt, das Rote Kreuz darf einfach niemanden der Konflikt-Parteien „helfen“, indem es irgend einer Seite irgendetwas gibt, was sie benötigt.

    Seinen eigenen Leuten aber eben sehr wohl, die dürfen dann auch mit Roter Kreuz Binde und Flagge unbehelligt Verwundete versorgen und transportieren und sind auch mit allem ausgestattet, was die von dir genannten Zivilisten erbaten.

    Also informiere sie, schnell, schnell sich unter den Schutz des Roten Kreuzes begeben.

    (Natürlich gibt es immer Menschen, die meinten und meinen, indem sie sich mit Rot Kreuz tarnten, könnten sie die Welt zum Narren halten. Es sei solchen Haumiblaus gesagt, dass der „Chef“ des Roten Kreuzes im Deutschen Reich nach dem Kriege dafür verurteilt und hingerichtet wurde.)

  12. jauhuchanam

    Das Rote Kreuz hilft mit seinen Mitarbeitern direkt den von Konflikten betroffenen einzelnen Menschen, also etwa einem Verwundeten – egal, welcher Partei er angehört und sei es auch der übelste Verbrecher.

    Es darf mir oder dir oder sonst jemanden aber nicht eine Mullbinde persönlich in die Hand geben, weil damit seine Neutralität gebrochen wäre. Es muss seine Tätigkeiten mit Menschen unter ihrem Hoheitszeichen durchführen. Und es wagt einfach kein Regime, Menschen unter dessen Hoheitszeichen einfach so abzuschießen. Das kommt natürlich vor, dass Menschen trotzt dieses Schutzes Opfer der Konflikte werden.

    Sollte das Regime in Kiew gegen die Menschen unter dem Schutz des Roten Kreuzes vorgehen oder ihre „Todesschwadrone“ nicht im Griff haben und die führen dann die Morde an den unter diesem Schutz stehenden Menschen durch, ist das Regime weg vom Fenster, bevor die morgen früh gähnend sich in ihren Betten recken.

    Auch den „Helden“ wird es so nicht geholfen haben, wie ich den Eindruck habe, dass du es vermuten musst.

    Die Welt ist viel komplexer als wir es ahnen. Auch die USA, der CIA oder Obama ist nicht der liebe Gott, sie sind nicht allmächtig. Auch deren Wissen und Bewusstsein ist beschränkt, auch die kennen nicht alle ihre Feinde, auch die wissen nicht, wann deren Frau und Kinder ermordet werden können, auch die Mitglieder der Todesschwadrone wissen nicht, wo deren Namen schon überall registriert sind, auch die genießen keinen absoluten Schutz. Für den Augenblick meinen solche Söldner, die für Blackwater und andere arbeiten, sie wären anonym – das sind sie nicht.

    Es sind nur Menschen, immer und jederzeit aufspürbar. Nachdem die sich haben für Verbrechen einsetzen lassen, werden auch die alle umgebracht. Eine endlose Liste neuer Bewerber und schon gut ausgebildet worden wartet bereits …

    Manche der Mörder, die das Massaker in Odessa verübten, wurden bereits von „ihren“ „eigenen“ Leuten, nachdem sie ihr grausames Werk vollbracht hatten, noch im Gebäude liquidiert …

    … Obama ist nicht der mächtigste Mann der Welt, auch er ist nur Sklave und macht eine Drecksarbeit – auch Merkel und Gabriel und wie all das Pack heißt, Menschen sind sie, nichts weiter, haben auf einem Seelenverkäufer angeheuert, merken es erst, wenn der Kahn am Absaufen ist …. das Drama. all die ahnungslosen, gutgläubigen Menschenmassen, die meinen eine Naturkatastrophe, ein unabänderliche, sei über sie gekommen, aber die wahre Wirklichkeit dieser Welt ist eine andere.

    Alle diese Menschen Bush-Obama-Merkels-Papst sind auch nur Säugetiere, freilich mit einem besonderen Denk-Organ, das aber eben nur einen Bruchteil der Wirklichkeit überhaupt wahrnehmen kann und für das meiste, ist es nicht einmal vorgesehen und kann es auch deshalb gar nicht ergründen. Und hinzu kommt, dass sie alle von einem Wahn, einem Aberglauben in ihrem Denken vernebelt sind, intelligent wie sie sein mögen …

    • Hoffentlich hast Du Recht, ich kann nur weitergeben, was ich in den Kommentaren der Ostukrainern mal gelesen habe, mehr nicht. Sie waren sehr verzweifelt und die Junta ließ und lässt die humanitäre Hilfe, die so viele Menschen in Russland gesammelt haben, u.a. Medikamente usw., nicht durch.

      • jauhuchanam

        Das finde ich sehr tragisch. Und ich verstehe es auch gar nicht, denn wenn die humanitäre Hilfe unter dem Schutz des Roten Kreuzes von Russland in die Ukraine gebracht wird, wird die Junta es einfach nicht wagen, den Transport aufzuhalten, die können natürlich da reingucken, kann ja jemand versuchen unter falscher Flagge Waffen zu schmuggeln – aber durchlassen müssen die solche Transporte.

        Ich bin ja seit 20 Jahren mit Afrika „verbunden“, selbst in echten Kriegsgebieten wird man da durch gewunken – selbst die echt schlimmen Kriegsverbrecher tasten einen nicht an (das wird bei den „Christen“ oder „Muslimen“ dort fast höher geachtet als Jesus oder der Prophet Mohammed …)

        … natürlich kann ich mich täuschen, aber dann wäre ja selbst Russland unter dem Niveau von Nord-Uganda, Süd-Sudan oder Ost-Kongo, wenn die keine humanitäre Hilfe unter dem Schutz des Roten Kreuzes organisiert bekämen.

        Ich kann mir das im Moment jedenfalls gar nicht einmal denkend vorstellen …
        … da muss etwas grundlegend falsch laufen, entweder mangelndes Wissen oder wirklich keine Ahnung.

        • Ich weiß es auch nicht. Die vielen Russen und der Staat auch sammeln ihre Spenden privat, organisieren alles selber, auch die Transporte (hat es vielleicht einen ernsthaften Grund?). Mit RK hat es nichts zu tun, das meinte ich auch nicht. Irgendetwas läuft schief, gebe Dir ja Recht. Es läuft sogar gewaltig etwas schief….je östlicher. Ich persönlich traue am tragischen Beispiel Ukraine (sehr guter Beispiel für alle!) keiner einzigen internationalen Organisation mehr.

          • jauhuchanam

            Das du diesen internationalen Organisationen nicht mehr traust, kann ich sehr gut nachvollziehen, sogenannten NGOs begegne ich mit noch mehr Mißtrauen: undurchsichtig, anonym, nicht transparent – da ist selbst die BIZ (BIS) in Basel transparenter. Das ist die mächtigste Bank aller Banken, der Knotenpunkt aller Zentralbanken in der Welt (de wirklichen Eigentümer werden da natürlich auch nicht genannt).

            Nun ist das Rote Kreuz aber nicht irgendeine „internationale Organisation“, auch wenn es international tätig ist. Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz ist ein nichtstaatliches originäres Völkerrechtssubjekt und steht über allen Internationalen Organisationen, wie etwa der UNO oder der EU.
            http://de.wikipedia.org/wiki/Internationale_Rotkreuz-_und_Rothalbmond-Bewegung

            Zur Frage des ernsthaften Grundes. Russland kann sich natürlich nicht in die Abhängigkeit dieser NGO-Industrie des Westens begeben. „NGO? No, Thanks!“ ist auch mein Motto. Könnte etwas zum Völkermord in den 1940-er in Nord-Uganda und in Alberta (Kanada) sagen, praktisch durchgeführt wurde er von solchen NGOs und die Menschen, die für die Not der Leute gespendet hatten, konnte nicht einmal ahnen, was mit ihren Spenden angerichtet wurde und wie ihre Herzensgüte auf das schäbigste und bösartigste missbraucht wurde.
            (Russland weiß darüber sicher auch ein Lied zu singen, auch wenn es nicht an die große Glocke gehängt wurde.
            Manchmal wäre es mir lieber, ich wüßte weniger. Na, ja so ist es halt.)

            Das örtliche Rote Kreuz kann ja aber trotzdem zum Transport gebeten werden. Die örtlichen Roten Kreuz Gesellschaften arbeiten organisatorisch autonom vom IKRK.

  13. Guten Tag,
    ich bin Mitarbeiterin des Buchverlages Bloggingbooks.
    Wir bieten Bloggern, die interessante Blogs betreiben die Möglichkeit, Buchautoren zu werden. Wir sind froh, viele gute Arbeiten publizieren und vermarkten zu dürfen.
    Ich bin der Meinung, dass eine Auswahl Ihrer Beiträge ein interessantes Buch ergeben könnte.
    Dies ist auch der Grund meiner Kontaktaufnahme.
    Besteht auch von Ihrer Seite Interesse an einer Publikation Ihrer Blogbeiträge?
    Die Buchpublikation ist für unsere Autoren kostenfrei.
    Unsere Arbeit finanaziert sich durch den Verkauf der Bücher.
    Für jedes verkaufte und bezahlte Exemplar bekommen die Autoren ein Honorar.
    Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne via E-Mail *********** zur Verfügung. Unsere Internetseite informiert selbstverständlich auch über das Bloggingbooks Konzept.

    Ich würde mich freuen, von Ihnen zu hören.

    Mit den besten Grüßen
    Valentina Rudenco

    • Haben Sie einen herzlichen Dank für Ihre Einladung, Valentina Rudenco! Allerdings muss ich Ihnen leider absagen, ohne groß nachdenken zu müssen, weil die Informationen (inklusive meine eigenen Gedanken 🙂 ), die ich zu Verfügung stelle, dienen dem Allgemeinwohl der Menschen und sind keiner kommerzieller Natur mit einem festgelegten Preis. Ich bin nicht käuflich; wenn die Menschen für meine Arbeit spenden wollen, dann soll es aus freien Willen geschehen. Alles Gute und viel Erfolg wünsche ich Ihnen!

      http://pagewizz.com/forum/die-plauderecke/kennt-das-jemand/

  14. Ein Besorgter

    Hallo RML,
    ich kann nur eins schreiben,danke für deine Arbeit hier!
    Viel Erfolg weiterhin!
    LG Andreas aus Bottrop

  15. Ein Besorgter

    Danke ,mir geht es gut .Schau fast jeden Tag in deinen Blog um mich zu informieren.
    Auch dir und deiner Familie alles Gute!
    Liebe Grüße aus Bottrop

  16. Joachim Röhl

    Das Deutsche Rote Kreuz hat einige Projekte von der Alten- und Aidshilfe bis zu mehreren Sozialstationen in der Ukraine. Gezielte und sofortige Hilfe für die Ostukraine ist aber noch nicht dabei. Ich bin Fördermitglied des DRK und hab den Weg gewählt direkt an die „Donetzker Volksrepublik“ zu spenden. Die Postbank erhebt bei 100€ knappe 11€ Gebühr und nach knapp drei Tagen geht die Summe schon auf der SBERBANK in Rostow am Don ein. Informationen -> http://vk.com/dnrinfo (expand text) dann sind alle Daten inklusive BIC zu sehen:

    Сбербанк России:
    Номер карты для перевода:
    4276 5200 1124 6069
    Реквизиты счета:
    Ростовское отделение № 5221/0629
    р/счет 47422810852099900105 в Юго-Западном банке СБ РФ
    к/сч. № 30101810600000000602 в ГРКЦ ГУ Банка России по г. Ростову-на-Дону
    БИК 046015602
    ИНН 7707083893
    КПП 616502001
    Номер лицевого счета 42607.810.4.5209.0002413
    ФИО получателя Губарева Екатерина Юрьевна

    Hinweis: wer eine Spendenbescheinigung braucht, bekommt die nach einem Kontakt per Skype: lgc.novorossia und kann sich auch direkt austauschen.

  17. Svetlana, mir gelingt es irgendwie nicht, meinen bereits geschriebenen Kommentar abzusenden. Darum versuche ich es hiermit noch einmal. Übrigens vergaß ich den Link für den von mir genannten Dokumentarfilm mit einzufügen. Hier ist es: http://normafilm.in/dokumetalki/4559-ukraina-2014-obyknovennyy-fashizm.html

    Hallo Svetlana, ich hoffe, die Angriffe gegen Sie haben nach Ihrer Bekanntgabe hier im Netz nachgelassen und Sie brauchen sich diesbezüglich keine Gedanken und Sorgen mehr zu machen. Heute fand meine Frau diesen Dokumentarfilm, er lässt Zeugen/-innen der grausigen und furchtbaren Vorgänge in Kiew, Mariupol, Saporoschje und Odessa zu Worte kommen – untersetzt mit Originalaufnahmen. Meine Frau (Svetlana, Sie erinnern sich und ließen sie herzlich grüßen, was ich gern tat – sie stammt aus dem Gebiet Kherson nahe Melitopols) war so schockiert, dass sie sich gar nicht den ganzen Film ansehen konnte. Nehmen Sie sich bitte die Zeit (50 Minuten) Svetlana und schauen, hören Sie sich alles an. Zum besseren Finden achten Sie auf folgende Einleitung: „Скачать

    На Украине до сих пор так продолжаются ужасные бомбежки и постоянные артобстрелы мирных городов в которых продолжают погибать мирные и не в чём не повинные жители Украины. А все украинские телеканалы так и продолжают постоянно врать и дэзинформировать своих граждан о реально происходящих событиях в стране и старательно обвиняют во всём случившемся Россию.
    Российский журналист и телеведущий, автор публицистической программы «Момент истины» Андрей Караулов снял совершенно новый фильм о неизвестных фактах фашистского переворота на Украине. Всё происходящее там просто ужасает, а местами и шокирует. По словам самого А. Караулова, он далеко не первый год в журналистике, но пока ещё никогда на своём веку не видел ничего более подобного. При просмотре фильма рекомендуется увести от экранов детей и беременных женщин…“

    Und Svetlana, kennen Sie die Kurzrede von dieser jungen Sapadenza (http://www.youtube.com/watch?v=ptfn8LX8o1A), die meinte, per Youtube allen Russen sagen zu müssen, dass diese niemals der Bruder der Ukrainer sein werden? Auf dieses Dummgeschwafel, dieses unreife und alle Geschichte ausblendende reagierten und antworteten viele Russen/-innen entsprechend – vielleicht schrieben Sie Svvetlana davon schon. Doch ich vermag es nicht, jeden Tag bei Ihnen rein zu schauen. Doch worauf ich hinaus wollte, dieses dumme, verhetzte und unreife Ding sagt zum Ende, dass Russland einen Zaren hätte, doch die Ukraine eine Demokratie. Wie absurd, so etwas von sich zu geben in dieser Zeit, in der in der UA die faschistischen Kräfte Hatz und Jagd auf alles „russischsprechende“ oder irgendwie mit „Russland sympathisierende“ macht. Die Wahrheit ist eine andere, als die von einer gegebenen Demokratie in der UA. Dieses Land gleicht vielmehr einer faschistischen Diktatur – dies wird nach dem Sehen und Hören des Films deutlich.

    Mit vielen Grüßen Klaus

  18. Joachim Röhl

    Deutsche und Russen der jetzigen Generation begreifen, wie schnell sich ein Land und seine Bewohner in eine faschistische Diktatur verwandeln kann.

  19. http://www.dw.de/massenproteste-f%C3%BCr-mehr-demokratie-in-hongkong/a-17750409
    Die Bevölkerung in Hongkong demonstriert für Demokratie nach „internationalen Standards“. Wer hat’s inszeniert?
    Wahrscheinlich für Standards wie in den USA, wo einer von zweien, die am meisten Propaganda erhalten, Präsident wird. Bei uns sieht’s aber auch nicht viel besser aus. In einem idealen politischen System braucht man meiner Meinung nach nicht mehrere Parteien, sondern mehrere Experten pro Thema. Die Bevölkerung sollte in erster Linie über Projekte und nicht über Politiker abstimmen. Das funktioniert aber auch nur, wenn die Medien frei sind. Was bei uns weniger der Fall ist als in China.
    Von mir aus sind unsere westlichen Kriegstreiber-Eliten zum Abschuss freigegeben. Wäre schön, wenn sich andere dem anschließen. Vielleicht sollte ich diesbezüglich eine Petition starten. Das schöne an Gedanken ist, dass man sie nicht mehr eliminieren kann, wenn sie mal gedacht wurden.

  20. http://www.youtube.com/results?search_query=fracking+water+taps
    In den USA können die Wasserhähne jetzt Dank Fracking auch zum Heizen benützt werden.
    Und die deutschen Volksverräter Politiker wollen in den nächsten Wochen ein Gesetz verabschieden, damit der Beginn des Frackings beschleunigt wird.
    https://www.campact.de/fracking/

    Von mir aus sind die Verantwortlichen dafür zum Abschuss freigegeben,

  21. Joachim Röhl

    Eine interessantes Interview mit dem Bulgaren Dimitar Zdrawkow zur Frage: Wollt ihr wissen, was die Ukraine in der EU erwartet?

    Dann kommt in die bulgarische Provinz! Die Befürworter der EU-Integration der Ukraine versprechen sich von der EU goldene Berge. Die Redaktion der Zeitung “Glagol” hat sich entschlossen, einen Bewohner Bulgariens zu fragen. Bulgarien ist ein osteuropäisches, slawisches Land, das man ganz gut mit der Ukraine vergleichen kann. Bulgarien ist seit dem 1. Januar 2007 Mitglied der EU. Die Zeitung “Glagol” sprach mit Dimitar Zdrawkow, einem bulgarischen Gesellschaftsaktivisten.

    Stell dir vor, du kommst abends nach Hause und schaltest den Fernseher ein. Dort siehst du immer wieder die selben idiotischen Shows und die endlosen verdummenden türkischen Serien – mit Werbepausen dazwischen. Werbung zu schauen ist schön. Dort wird Werbung für die EU gemacht – alle sind glücklich, alle haben fröhliche Gesichter. Die Werbung geht vorbei und du schaust dich um. Du siehst die selben finsteren Wände und die selben Leute um dich herum. Und das glückliche Leben ist irgendwo weit weg…

    Es scheint, als wäre das Glück zum Greifen nah! Man kann sich ein Auto kaufen, es volltanken und zum Mittelmeer fahren. Nach Italien oder Spanien. Man braucht es nur zu wollen.

    Doch ein Durchschnittsgehalt von 300 Euro im Monat, von welchem 100-150 Euro für Wasser, Strom und Heizung weggehen, hindern einen daran. Selbst wenn man ein Auto hat, mit einem Tank kommt man mit diesem Geld nicht weit.

    Das ist eine typische Situation in Bulgarien. Einem EU-Land.

    “Glagol”: Wie verändert sich die Situation in Bulgarien nach dem EU-Beitritt? Sind sie zu einem Europäer geworden? Fühlen sie sich wie einer?

    Zdrawkow: Nun, wir sind zwar zur EU gekommen, die EU aber nicht zu uns. Wir haben genau die selbe korrumpierte Regierung wie beim EU-Beitritt vor sechs Jahren und genau die selben verkäuflichen Beamten. Wir bekommen zwar Geld aus Brüssel, dieses verschwindet aber in den bodenlosen Taschen der Beamten, die das Geld nur für “ihre” Leute und “ihre” Projekte verwenden. Wohin das Geld letztlich verschwindet, weiß niemand. Als Geschäftsmann braucht man nur ein “Dach” in der Stadtverwaltung zu haben, schon wird man gut leben.

    “Glagol”: Und wie hat sich der EU-Beitritt auf die bulgarische Wirtschaft ausgewirkt?

    Zdrawkow: Schlecht. Die Industrie wurde zu Spottpreisen massenprivatisiert und verscherbelt. Die Landwirtschaft wurde nahezu völlig vernichtet. Und zwar indem man uns Bedingungen aufdiktiert hat, die für Bulgarien unerfüllbar sind. Deswegen sind wir heute sehr stark von Importen abhängig, die dementsprechend teuer sind. Viele Familien ernähren sich nur noch von dem, was im Garten wächst, weil die horrenden Preise auf die Importartikel in den Supermärkten für einen bulgarischen Durchschnittsverdiener untragbar geworden sind. Das einzige, was Bulgarien zum Export anbieten kann, ist billige, unqualifizierte Arbeitskraft. Auch unser Bildungswesen geht vor die Hunde. Es wurden etliche “Privathochschulen” geschaffen, bei denen man sich für ein Apfel und ein Ei ein Diplom kaufen kann.

    “Glagol”: Und die demografische Situation?

    Zdrawkow: Katastrophal. Die bulgarische Bevölkerung ist seit 1990 von 8,7 auf 7,3 Millionen gefallen. Jedes Jahr verlieren wir fast ein Prozent unserer Bevölkerung. Das ist wie ein kalter Genozid, der unser Land heimsucht. Die jungen Menschen bekommen kaum Kinder mehr. Wer die Möglichkeit, der zieht weg. Nach Deutschland, Großbritannien oder in die skandinavischen Länder. Eine ganze Generation von Kindern wird von den Großeltern aufgezogen, weil ihre Eltern im Westen arbeiten. Wir haben alle gehofft, dass das Leben in der EU leichter wird, weil die Lage vor dem EU-Beitritt milde gesagt auch nicht gerade rosig war. Nein! Es ist nicht leichter geworden. Im Gegenteil, das Leben heute ist unerträglich.

    “Glagol”: In der Ukraine wird gerade darüber diskutiert, ob man der EU beitreten soll. Was können Sie unseren Freunden in der Ukraine auf den Weg geben?

    Zdrawkow: Liebe ukrainischen Freunde! Wenn ihr wissen wollt, wie ihr in der EU leben werdet, dann kommt nach Bulgarien. Und zwar nicht in die beliebte Urlaubsorte am Meer, wo ihr von einem schicken Restaurant zum nächsten spazieren könnt. Fahrt einige Kilometer tiefer ins Land. Ihr werdet auf Fabrikruinen und bittere Armut antreffen. Ihr werdet unsere Wirtschaft sehen, die von der EU zerstört wurde und Menschen, die am Ende sind. Junge Menschen werdet ihr nur noch wenige antreffen. Die leben und arbeiten im Westen. Viele nur vorübergehend, viele aber auch für immer.

    “Glagol”: Aber was ist denn mit den “europäischen Werten” ?

    Zdrawkow: Eigentlich haben wir Redefreiheit und auch auf die Regierung darf man schimpfen, aber nicht zu sehr. Das könnte sonst Probleme auf der Arbeit geben. Und wehe, du nimmst solche Wörter wie Russland oder Putin in den Mund. Dann gnade dir Gott. Dann bist du ein Spion, ein Todsünder. Natürlich haben wir auch offene Grenzen. Aber wem nützt das etwas? Die Regierung gibt an, dass die Arbeitslosenquote in Bulgarien 18 Prozent beträgt. Das ist eine dreiste Lüge! Sie liegt viel höher, mindestens doppelt so hoch. Man kann mutig sagen, dass jeder Vierte keine Arbeit hat, obwohl er arbeitsfähig ist. Wer die Möglichkeit hat, der fährt weg. Die Grenzen sind ja offen. Denkst du unsere Leute arbeiten dort als Ingenieure, als Technologen? Unsinn. Die arbeiten dort als Schwarzarbeiter und Tellerwäscher, auch wenn sie ein Universitätsdiplom haben. Das ist etwas, was uns die EU gebracht hat. Wir können als Gastarbeiter in die EU fahren und dort unqualifizierter Arbeit nachgehen.

    “Glagol”: Hat denn überhaupt keiner von dem EU-Beitritt profitiert?

    Zdrawkow: Doch! Es gab natürlich auch Menschen, die davon profitiert haben. Die Oligarchen beispielsweise, die sich mit dem räuberischen Ausverkauf von Industrie und Landwirtschaft beschäftigt haben. Nur die wenigsten leben in Bulgarien in Wohlstand. Die meisten müssen jeden Cent zweimal umdrehen.

    “Glagol”: Welches Verhältnis hat man in Bulgarien zu Russland bzw. zur Zollunion?

    Zdrawkow: Leider wird Bulgarien von westlicher Propaganda heimgesucht. Über Russland wird entweder geschwiegen oder es wird in den Dreck gezogen. Trotzdem denke ich, dass mindestens 75 Prozent der Bulgaren sich innerlich ein engeres Verhältnis zu Russland wünschen. Gerade die etwas ältere Generation erinnert sich gerne an die Zeit, als Bulgarien und Russland Freunde waren. Doch nur wenige trauen sich, das öffentlich zu sagen. Zu groß ist die Angst, seine Arbeitsstelle zu verlieren, die am seidenen Faden hängt.

    “Glagol”: Also kennen und würdigen die Bulgaren ihre slawischen Wurzeln und ihre innere Verbundheit zu Russland?

    Zdrawkow: Selbstverständlich! Wenn Sie mir nicht glauben, dann kommen Sie am 3. März nach Bulgarien. An diesem Tag wird der Befreiung Bulgariens aus der osmanischen Fremdherrschaft gedacht. Und es hat uns niemand anderes daraus befreit als die Russen. Viele Menschen gehen an diesem Tag zur Schipka, einem für uns Bulgaren sehr bedeutenden Ort und legen Blumen an den Denkmälern nieder. Diese Denkmäler würdigen große russische Kriegsherren wie Josef Gurko oder Fjodor Radezki. Das ist eine ehrenhafte Erinnerung für unser Volk.

    Originalquelle: http://glagol.in.ua/2013/06/18/dimitr-zdravkov-hotite-znat-chto-zhdyot-ukrainu-v-es-priezzhayte-v-bolgarskuyu-glubinku/

  22. Hallo liebe Lady,
    Du hast hier mit Deinen täglichen Berichten eine Chronik der Geschehnisse geschaffen.
    Hoffentlich hast Du alles gut archiviert. Bewahre es gut auf, es könnte ja zur Wahrheitsfindung einmal wichtig werden.
    Gott behüte Dich und viel Glück..
    LG Anna

  23. Hallo Lady,

    danke für die sehr gute Seite, sehr informativ! Lass Dich nicht entmutigen von irgendwelchen Idioten, die nicht verstehen wollen, was da gerade Unsägliches passiert.

    Ich hätte nie für möglich gehalten, das wir als Deutsche dem russischen und ukrainischen Volk so eine infame Unterstützung dieser US Kriegstreiberei antuen können und schäme mich für unsere Politiker und die geldgierigen Wirtschaftsbosse. Jeder der Nationalismus und Faschismus unterstützt sollte jetzt mal in die Ukraine reisen müssen, die größten Kriegstreiber sind und bleiben aber unsere Massenmedien. Ich hoffe, dass alle Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden und unterstütze Dich deshalb gerne (habe Deine Seite viel weiterempfohlen).

    Mach weiter so!!!!

    MfG Frank

  24. Hi Swetlana,

    auf diesem Weg will ich Dir den Link zu dem

    „Kulturstudio Klartext No 95 – Guido Grandt – Maidan-Faschismus“ zugänglich machen:

    http://www.youtube.com/watch?v=fia9R9mAHRE#t=22

    Herzlichen Dank und viel Kraft für Deine Aufklärungsarbeit !

    Alles Gute,

    Speer

  25. Vielen Dank für Deinen Blog. Mein Schulrussisch ist so eingerostet, dass es nicht mehr ausreicht, die Originalmeldungen zu lesen. Um mein Englisch ist es auch nicht viel besser bestellt. Deshalb freue ich mich über jede deutsche Übersetzung.

    Weiter oben fragte jemand, wie man die Menschen im Kriegsgebiet unterstützen kann. Wenn es nach mir ginge: Wie vor 70 Jahren in Spanien hinfahren und mitkämpfen.

    Für jene, die mit Geld helfen wollen, gibt es hier die Anleitung:

    http://rugraz.net/index.php/ru/the-news/1805-wie-kann-man-den-vom-krieg-betroffenen-menschen-in-der-ukraine-hilfe-leisten

  26. Ach Svetlana,

    hier hast Du mal einen, der nie wieder kommt.

    So viel Kultur sollte gegen Poroschenko doch noch drin sein.

    Gruß und alles Gute
    Carlo

  27. Sorry, Sveta, einen geb ich noch zu Besten…
    den kennst Du aber nicht, weil er sehr alt ist….
    und sich im Besonderen auf Oligarchen/Bürger/Bourgeois
    bezieht…;-)

    Les Bourgeois sont comme les cochons…;-)

    Gruß Carlo

  28. Guter Text, wahrer Inhalt.

    Danke Carlo!

  29. Naja einer geht noch….Ironie an:

    Das Flugzeug kracht, Jazenjuk kichert,
    hoffentlich Allianz versichert!

    Warum werden die Flugschreiber nicht dem Versicherer, nämlich der Deutschen Allianz Versicherung übergeben. Dorten ist doch das stärkste Interesse zu verorten, die Absturzursache zu ergründen, weil so ca. 100 Millionen $ Wiederbeschaffungswert ist für die auch kein Pappenstiel. Wenn’s denn sich gar herausstellt, daß es ein durch schlechte Wartung verursachter Totalschaden war, ja dann, war aber viel Geld für Westpropaganda mal wieder für die Katz.
    Das nur mal so ganz „marktliberal“ nebenbei…;-)

    • Hallo, Carlo! Das konntest Du unter den Ukraine Artikeln schreiben 😉 passt doch viel besser, oder?

      • Nee, Sweta, ich seh schon Du willst da einen ordentlich argumentativ geführten Blog haben, daher halte ich die Platzierung schon für ganz angemessen.

        Nebenbei, niemand weiß bis jetzt beweiskräftig was dieses Flugzeug wirklich und auch nachweisbar zum Absturz gebracht hat. Kann ja auch ein technischer Defekt, infolge mangelhafter Wartung gewesen sein.

        Die sichtbaren Beschußspuren auf einer Tragfläche könnten schon von der 30 mm Bordkanone der Ukrainischen SU-25 sein, aber auch nicht sicher.
        Bisher hat man noch keine SAM-11 Raketenteile gefunden, aber in allen politischen Blogs ist der Teufel los und der Mainstream ledert gegen Russland los.
        Was die Untersuchungsgruppen der OSZE einsammeln können, sind auch nur Proben, und Restteile des Flugzeuges um sie auf Signaturen eines Sprengstoffes zu untersuchen.
        Wenn die dann nichts finden, was dann?
        Kein Problem, dann ist trotzdem wieder die Russische Föderation schuld!…;-)
        Warum? Weil die ist an allem schuld, wie ich von meinen kriegserfahrenen deutschen Nachbarn erfahren habe. Als ich gelacht habe, drohten sie mir Prügel an, so ist das heute…;-)

        • „…ich seh schon Du willst da einen ordentlich argumentativ geführten Blog haben, daher halte ich die Platzierung schon für ganz angemessen…“

          Die „off topic“ ist für andere Themen gedacht, steht dort alles genau beschrieben. Das Thema, welches Du hier besprichst, habe ich jeden Tag in meinen Artikeln. Daher hätte ich nach wie vor sehr gerne, dass man meine Wünsche ein wenig berücksichtigt.

          Letztendlich kann ich es Dir natürlich nicht verbieten. Ich hätte es anderes gehandhabt, würde mich ein/e Blogbetreiber/in darum bitten, einfach aus reinem Respekt ihm/ihr gegenüber. Es sei denn, man hat keinen.

          Gute Nacht, Carlo, ich bin müde.

          • Also gut, ab Morgen mach ich das besser…
            Wenn Du was demnächst im aktuellen Blog rausschneidest bin ich Dir auch nicht sauer.
            Aus Respekt….weil ich weiß auch, daß zur Zeit ein übler Medienkrieg läuft.
            Selbst mein Nachbar, dem ich öfters schon seinen PC repariert habe, kauft sich die Frankfurter Allgemeine, schimpft auf Russland, obwohl er dazu gar keinen Bezug hat und fängt an gegen mich zu pöbeln.
            Auch wenn alles falsch ist, aber es geht auf die Nerven. Daher, OK, ich bin doch gar nicht so….hab Deinen Wunsch schon verstanden.;-)

  30. Sveta,
    hoffentlich geht das jetzt hier richtig durch.
    Wer, wie ich als gelernter Wessi, russische Texte lesen will, obwohl sein letzter Sprachkontakt über 40 Jahre zurück liegt, kann sich helfen lassen.
    Wer den Browser Mozilla Firefox benutzt kann das kostenlose Übersetzungsprogramm
    „ImTranslater“ integrieren. Geht über Extras und dorten über Add-Ons….
    Aber, halt, wer dem englischen einigermaßen mächtig ist, sollte die Grundeinstellung darauf stellen. In der Regel ist dann die Übersetzung aus dem Russischen nahezu druckfertig, von kleinen Schnitzern mal abgesehen.
    Einen russisch-deutsch Vollübersetzer kann es wegen der umständlichen deutschen Grammatik wahrscheinlich in den nächsten 10 Jahren noch nicht geben.
    Gruß

  31. Frage mich ob es nicht vielleicht geben sollte oder gibt: Eine zuverlässige Organisation die Flüchtlingen hilft oder zurück gebliebenen, die in Not sind usw. (Dabei denke ich auch an viele sog. Hilfsorganisationen, die das Geld selbst verbrauchen etc.). Ein solches Konto sollte auch so veröffentlicht sein, dass es viele Leute leicht finden könnten. Nicht, dass ich viel Geld hätte 😉 aber wenn viele Leute ein bisschen geben kommt auch etwas zusammen. Eigentlich sollte sowas auf der Seite der russischen Botschaft sein, damit man sich drauf verlassen kann. Und so weiter… was meint man dazu?

  32. Vielleicht interessiert das jemanden hier. Wüsste sonst niemanden… Vor Jahren sah ich vom Ukr. Fernsehen eine Talentshow mit Kseniya Simonova. Sie machte eine Sandmalerei zur Erinnerung an WK II. Sehr eindrucksvoll. Musik u.a. „Kraniche“ von Mark Bernet.
    SEHR EINDRUCKSVOLL.
    Vor einiger Zeit suchte ich das erneut auf youtube. Und siehe da… nur noch „entschärfte“ Varianten mit irgendeiner belanglosen westlichen Musik. Aha !!!! ???
    Wieso? Ist es unterdessen Kseniya peinlich? Sehr seltsam.
    Immerhin… auf Vimeo ist noch das Original:

    Irgendwie erinnert mich das auch an heute…

  33. Noch eine Kleinigkeit… die Leute die bei Kseniya zugeschaut und geweint haben- also im Gedenken an die Opfer im Kampf gegen den Faschismus – wie können die heute gegen die Russen in der Ostukraine kämpfen und den Faschismus stützen?
    Vermutlich war die Show in Kiev? Es waren also die Kiever Bürger? Und dann… … …
    Die Welt ist schon schwierig zu verstehen.

    • Diese Leute gibt es dort in der Ukraine immer noch, mehr als man denkt. Die Kiewer Propagandaministerium tut aber alles Mögliche, damit man so ein Eindrück bekommt, als gebe es dort solche Menschen nicht! Jetzt, wo es im Land ein faschistisches Regime herrscht, trauen sich die Leute vieles nicht mehr. Ich sage es immer wieder: Ukraine ist jetzt ein „Experiment – Land“, wo jegliche denkbare Menschenrechte mit den Füßen zertreten werden! Je mehr es von den Europäern stillschweigend akzeptiert wird, was dort zur Zeit geschieht, umso mehr ist die Wahrscheinlichkeit, dass solch ein Regime auch in Europa sich etablieren wird. Und das wird geschehen, auch wenn man es (noch) für unvorstellbar hält…

  34. Oh… muss mich entschuldigen… hatte noch nicht alle Beiträge gelesen. Meine Frage zu einem Spendenkonto ist ja schon ausgiebig besprochen worden. Habe immer noch nicht alles gelesen… aber es ist wohl eher schwierig da eine Lösung zu finden. Kommt vielleicht noch…

  35. Über 400 ukrainische Soldaten haben sich ergeben und sind nach Russland gegangen. Dort bekommen sie essen und können duschen usw. – Lange hat es gedauert bis die Vernunft wieder in ihre Gehirne eingekehrt ist. Hoffentlich kommen noch viele nach. Wenn endlich wieder Frieden herrscht können sie dann eher etwas aufbauen als etwas kaputt machen oder gar Menschen töten. Hoffentlich ist es bald so weit. Und die wirklichen Verbrecher in Kiev können vor Gericht gestellt werden. Aber langsam… man kann gar zu leicht von einer besseren Welt träumen. Es gibt nach wie vor gewaltige Mächte, die gar nicht genug vom Kaputtmachen bekommen können.

    • Ca. 180 davon sind zurückgekehrt (genau waren es ursprünglich 438 Mann), sie erwartet ein Gerichtsprozess, wie auch die andere es bei ihren Rückkehr gehabt haben. Die Junta handelt nach dem Motto: „Wenn Du dich nicht umbringen gelassen hast, bist ein Verräter/Deserteur.“

  36. MarioSchweizer@t-online.de

    Tja, Merkels mieses Spiel scheint mittlerweile von den Russen erkannt worden. Sie war und ist eine Agentin des der US. Ihre Pfarrersfamilie ging ohne Not von HH nach der Uckermark. Also das wurde über zwei Generationen vorbereitet. Kohl hat die Ideologie der Faschisten im Blut. Wenn der Merkel als “sein Mädchen” bezeichnet dann nicht ohne Grund. Ein wichtiger Förderer Helmut Kohls war der im Dritten Reich vermögend gewordene Industrielle Fritz Ries. Ab 1933 war Ries Mitglied der NSDAP. 1936 war er als „Vertrauensmann für besondere Angelegenheiten“ der Geheimen Staatspolizei vorgesehen, eine tatsächliche Tätigkeit ist aber nicht nachweisbar. 1942 erhielt Ries das Kriegsverdienstkreuz.

    Ries war seit 1934 persönlich haftender Gesellschafter der Flügel & Polter KG, Leipzig. Durch Arisierungen und „Übernahmen“ erweiterte er diesen 120-Mann-Betrieb zu einem Konzern mit über 10.000 Beschäftigten und wurde dessen Hauptgesellschafter.

    Alleine bei den von ihm „übernommenen“ Betrieben der Oberschlesischen Gummiwerke in Trzebinia (Westgalizien) beschäftigte er, laut einer „Gefolgschaftsübersicht“ vom 30. Juni 1942, insgesamt 2653 jüdische Zwangsarbeiter, davon 2160 Frauen und Mädchen. Mit deren Ausbeutung stieg der Umsatz in Trzebinia um das Zwölffache. Im polnischen Łódź übernahm Ries einen „arisierten“ Großbetrieb mit 15 Walzwerken.[2] Nach eigenen Angaben sah er später den Einmarsch der Roten Armee voraus und verlagerte rechtzeitig „Maschinen für etwa RM 1,5 Millionen“ sowie „einige hunderttausend Meter Stoff“ nach Westen.[2] Auf der Flucht setzte er sich mit einem Großteil seines liquiden Kapitals nach Westdeutschland ab. Später bestritt er, etwas aus den Wirren des Krieges gerettet zu haben.

    Politisches Engagement

    Ries förderte in den Jahrzehnten nach dem Krieg systematisch Politiker der Unionsparteien. Dazu gehörten neben Kurt Biedenkopf auch der spätere Bundeskanzler Helmut Kohl sowie der bayerische Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende Franz Josef Strauß, dessen Ehefrau Marianne Strauß in den 1970er Jahren eine zehnprozentigen Beteiligung der Pegulan-Tochter Dyna-Plastik-Werke hielt.[2] In Anerkennung seiner „unternehmerischen Leistung und seines Engagements für die Gesellschaft“ wurde Ries 1967 mit dem Großen Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

    Quellen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Helmut_Kohl
    http://de.wikipedia.org/wiki/Fritz_Ries
    Und jetzt bitte nicht wieder die blöden einwände “Wer Wiki glaubt.

    Was ich damit eigentlich sagen will ist, das dritte Reich war kein deutsches Reich sonder ein US Reich dass man in Deutschland inplantierte. Also brauchen wir uns nicht zu wundern warum die Dinge so laufen. Wie wir Wissen sind die Nazis wohl das niederträchtigste auf der Erde.

    Vielen Dank an Swetlana für die aktuellen Berichte. Schade das seit dem 1.8.2014 nichts neues dazu kommt. Woran liegt es? Urlaub?

    • Ich war ziemlich ausgepowert, plus hatten wir in Münster vor ca. einer Woche ein sehr heftigstes Gewitter (über 200 Liter Wasser pro Quadratmeter!) mit vielen Schäden in Mio. Beiträgen und an dem Tag musste ich arbeiten – kurz rum: mein rechtes Fuß muss wieder heile sein, da ich in die überschwommene Tiefgarage in diese Brühe aus Wasser, und was weiß ich nicht alles noch, rein musste. Mein Fuß hatte ein frisches Kratzer, hat sich deshalb etwas entzündet. Es geht mir etwas besser 🙂

      Danke Ihnen, ich werde weiter schreiben, wollte es schon gestern, hab aber nicht geschafft. Vielleicht klappt es heute endlich! LG

  37. Gute Besserung!

    So eine Entzündung hatte ich auch zwei Mal – fett mit Antibiotika eingepudert, weg waren sie.

  38. viele Menschen

    für die gute Seele,
    die gefürchtete Armee, aus zwei Ärmchen für die Öhrchen
    http://swiss-lupe.blogspot.ch/2014/07/dreijahriger-spielt-schlagzeug-mit.html#more

  39. MarioSchweizer@t-online.de

    Hallo Swetlana,
    ich wünsche Dir schnelle Genesung. Wie ich sehe hast du wieder Informationen eingestellt. Schön
    Nun erst mal Dir und allen anderen einen soften Start ins Wochenende.
    LG MS

    Übrigens, der erste Schritt zum Widerstand ist das man sich zu diesem bekennt. Für mich bedeutet das, schluss mit der Anonymität auch im Netzt. Ich verabschäue diese „westliche Wertesystem“, das so viele Menschenleben auf dem Gewissen hat, zutiefst und dazu stehe ich mit meiner Person welche einen Namen hat.

    MS

  40. Nun ja, der Gegner ist sehr hinterlistig und geht anonym vor. Ich halte es nicht für klug, wenn der Widerstand seinen „Brückenköpfe“ dem Feinde offenbart.

  41. Bestimmt ein russisches Monster, der Kleine. 😉

    Sicher lehrt er die Menschenhasser das Fürchten!

  42. Hallo Swetlana, in der DDR war ich gegen den Sozialismus und gegen die Sowjetunion. Wegen angeblich staatsfeindlicher Hetze war ich in der DDR in politischer Haft und bin in die BRD abgeschoben worden. Ich erhalte zwar in der BRD eine Haftopferrente, bin aber inzwischen auch gegen das BRD-Regime und gegen das USA-Regime mit seinen rücksichtlosen Macht- und Profitinteressen. Bin eher für Russland, jedenfalls gegen die Nazi-Regierung in der Ukraine. Hoffentlich kann von Seiten Russlands den Menschen im Donbass geholfen werden. Ich war mehrmals in Russland, z.B. in Moskau, in Jaroslawl und in Sibirien. Habe auch eine russische Frau geheiratet und habe mit ihr ein Kind. Meine Frau heißt auch Swetlana. Meine Frau und mein Kind sind z.Zt. in St. Petersburg. Schöne Grüße aus Bayern

  43. Ich glaube nicht, dass du gegen den Sozialismus warst. Ich vermute, du warst gegen die Art und Weise, wie die DDR vorgab, ihn zu praktizieren. Ich habe doch nicht deshalb etwas gegen die Demokratie, nur weil ich den Missbrauch, den die Einrichtung der US-Militär-Diktatur namens BRD mit dem Wort betreibt, ablehne …

  44. Gibts denn gar nix neues mehr aus der Ukraine?

  45. Schön, dass Du wieder im Lande bist 🙂
    Eine Frage… ich traf heute morgen einen Mann, der gerade als Tourist in Moskau und St. Petersburg war. Als er von Scheremetyevo auf seinen Rückflug wartete wollte sich mal eine englischsprachige Zeitung kaufen. Er konnte keine finden. Das Klang so irgendwie kritisch… Kann das stimmen oder hat er nicht richtig gekuckt? Könnte man z.B. einen Guardian oder eine Zeit oder sowas auf dem Flughafen bekommen oder nicht? Ich möchte dem nämlich gern sagen, dass er hätte richtig kucken müssen… ??? Danke

    PS: Interview mit Strelkov ist nicht nur interessant, es kann einem auch ganz schön Sorgen bereiten…

  46. Noch etwas… an „Wende“. Ich bin bei Deiner Geschichte durchaus amüsiert. So ist das eben wenn man kritisch denkt. Erst ist man gegen das eine, dann gegen das andere… und am Ende sitzt Du quasi alleine auf weiter Flur. Verstehe ich bestens. Manchmal denke ich, dass die Menschheit nichts ist als eine Herde Affen. Aber dann nehme ich das wieder zurück. Man kann die Affen einfach nicht so beleidigen. Nimm von 100 Leuten 3 weg. Mit denen kannst Du was machen. Alle anderen wollen immer nur mehr und noch mehr und sich zugleich über alle anderen stellen und die von sich abhängig sehen. Diese Welt ist schon ein rechtes Irrenhaus.
    Ich mache auch gern diesen Test: Ich rede mit jemandem eine Weile und wenn es nicht von allein kommt, dann steuere ich das Gespräch auf irgendeine Gruppe „anderer“. Und siehe da… da purzeln die Vorurteile nur so heraus.
    Tja…
    Wie hätte da ein sozialistisches System funktionieren sollen.
    Im Kapitalismus siegt dagegen die „Spieltheorie“ („game theory“) und die geht so: Wir sitzen alle um einen Tisch und spielen z.B. Poker. Jeder will jeden betrügen und der Sieger bekommt alles. (Meine Ergänzung: Manchmal schießt einer unter dem Tisch durch und fällt vom Stuhl). Das ist die „offizielle“ Kapitalismustheorie. (Kann man nachlesen). Thatcher hat die in England eingeführt…

  47. Lese gerade von den Krematorien, mit denen Kiev tote Soldaten schnellstens verschwinden lässt. Hatte schon vorher davon Bilder gesehen. Dass das aber deutsche Krematorien sind ist ganz besonders widerlich. Da kann ich mir den Kommentar nicht verkneifen, dass Deutschland wirklich etwas von Krematorien versteht. Sie hatten die jüngst in Treblinka, Auschwitz usw. und können diese Erfahrungen weitergeben.

    • Es könnte aber sogut wie eine durchdachte Provokation sein. Warum sonst hat Ljaschko später sein Artikel gelöscht? Ich glaube eher, dass es mehr dahintersteckt. Dass dort in der Ukraine allgemein die Krematorien auf Hochtouren arbeiten, spätestens seit Majdan – Unruhen, ist dagegen längst bekannt und nichts Neues. Es sind weit mehr als 8000 Menschen, kann man ganz locker mal Zehn hochrechnen, wenn sogar nicht noch mehr… 😦

  48. Was Du sagst ist erschreckend. Zudem ist erschreckend, dass die Medien, die vor vielleicht vor 10 Jahren Derlei noch recherchiert und berichtet hätten (Obwohl sie damals auch nicht einfach bloss kritische Medien waren, so doch wenigstens nicht ganz unkritisch) jetzt keinen Mucks machen und nur die offizielle Lügengeschichte ausposaunen und fortspinnen.
    Damit öffnen sie einer Fortsetzung der Verbrechen Kiews Tür und Tor und vielleicht noch anderer Verbrechen, die wir uns noch gar nicht vorstellen mögen. Das ist sehr deprimierend. Noch dazu, wenn es doch so aussieht, als ob die Menschheit ganz andere, wichtigere Probleme hat. Selbst wenn jemand nicht an die Klimaveränderung glauben mag (Ich denke, diejenigen möchten bloß ihre Mitschuld nicht eingestehen), gibt es gewaltige Probleme mit einem verantwortungslosen Umgang mit Ressourcen aller Art. Da könnte man eine lange Liste machen, ich denke spontan etwa an die ausgelaugten Böden besonders in den USA auf denen kein Grashalm mehr wachsen würde, wenn nicht riesige Mengen Dünger gestreut würden. Oder ich denke daran, dass zunehmend alle menschlichen Werte durch nur mehr einen Wert ersetzt werden, nämlich Geld. Usw. Und da glauben die (meisten) Mächtigen dieser Welt sie könnten überall herumgehen und Menschen morden um noch mehr Geld zu verdienen. Um aber etwas zu ändern braucht es Ideen und Organisation! (Derzeit nicht in Sicht, nachdem der Kommunismus zerfallen ist und nicht geklappt hat – wäre ein anderes Thema). Da fällt mir ein… hast Du „The Shock Doctrine“ von Naomi Klein gelesen? Erklärt Vieles. Am 16. September kommt „This Changes Everything“ von ihr heraus. Da soll sie ein Modell einer besseren Gesellschaft entwickeln. Mal sehen… Bin jedenfalls gespannt.
    Und noch einen schönen Sonntag… 🙂

  49. Fand gerade den trailer für das von mir erwähnte Buch. Alles mit Vorbehalt, denn da es erst am 16. rauskommt habe ich es noch nicht gelesen.

    Meine Kritik an Naomi Klein: Sie war damals ganz begeistert von „Occupy“. Mein Kommentar war: „Da machen die ne party und wenn die Party vorbei ist, gehen sie heim!“. Und so war es dann auch. Deshalb fürchte ich, dass Naomi quasi zu nett ist und zu optimistisch. Auf der anderen Seite habe ich einen Vortrag gehört, in dem sie ganz deutlich kritischer, härter ist. Also werde ich das Buch mal lesen…

  50. Will doch noch schnell 2 Dinger ergänzen, die zu dem vorhin Gesagten passen:

    http://rt.com/shows/big-picture/187540-when-corporations-rule-world/

    Hier vor allem die zweite Hälfte anschauen. Thom Hartman diskutiert mit David Korten.

    Und das passt wiederum gut zu Naomi Klein, die hier die „Schocktherapie“ kommentiert, der die Menschen unterzogen werden:

    Leider alles nur auf englisch. (Das Buch gibt es aber auch deutsch).

  51. Meine Güte…. höre gerade Naomi schon 2007 …. und sie erklärt genau wo wir heute sind.
    Wollte eigentlich nicht so schnell noch mal herkommen um nicht zu nerven… aber das sollte man doch gehört haben:

  52. Der Cartoon mit den Affen an der Rakete ist gegenüber den Affen unfair!!! An der Rakete sind viel gefährlichere und viel wahnsinnigere Untiere: Menschen!!! Kein Tier kann es ihnen in Sachen Irrsinn gleich tun. Die vorerst höchste Spitze der Pyramide des Wahnsinns erreichen die Politiker in Kiev die glauben, sie könnten mit Atomwaffen die russisch-ukrainische Bevölkerung besser vernichten. Vermutlich weil sie sich dann die Mühe mit KZs und Gaskammern sparen könnten? Ich möchte zu gern wissen, wie sich solche Untiere immer noch in menschlicher Gestalt präsentieren können, haben sie doch alles menschliche weit hinter sich gelassen.

    • Das Cartoon ist unter dem Teil Nr. 133 platziert, dorthin gehört auch Dein Kommentar. Off topic ist der falsche Platz dafür, ist alles genau beschrieben.

      Noch was anderes: ich würde Dich bitten unter dem gleichen Nanmen zu schreiben und nicht unter den verschiedenen. Entweder bist Du @Benker oder @Baerlas, eins von beiden. Anderes wird hier nicht akzeptiert! Auch den Lesern gegenüber ist es unfair.

      Zumindest, konntest Du doch vorher Bescheid sagen, dass Du den Nickname ändern willst, ist ja nicht so schwer, oder? Grüß.

  53. Ok. Das mit den verschiedenen nicknames passierte weil ich den früheren vergessen hatte.
    Also ab jetzt Baerlas. Den hatte ich wohl am Anfang. Tut mir leid. Und dass Kommentare an spezielle Plätze gehören hate ich auch nicht gecheckt. Nächstes mal kuck ich.
    Danke für die Hinweise.

  54. Hallo Swetlana, Danke dir für die Mühe, authentische Informationen zu liefern. Mir gefallen deine Beiträge sehr gut, das sie auch von großer menschlicher Anteilnahme zeugen. Dir und deiner Familie alles Gute. Reinhard aus Hamburg

  55. carlo tarrasqua

    Liebe Swetlana, ich vermisse Sie! Alles in Ordnung bei Ihnen? Der letzte Beitrag mit der süßen kleinen Dirigentin ist vom 17. Okt, heute ist der 12. Nov. Ich möchte mich für Ihre bisherige mutige Arbeit bedanken und habe schon mehrmals Ihre Videos für mein Blog verwendet, um meinen Lesern einige Dinge zu zeigen, die man sonst nur vermuten kann. Die „schwarzen“ Jugendlichen gibt es bei uns auch, sie heißen bei uns „Antifa“ „schwarzer Block“ usw und sie tauchen auch , wie bei Ihnen, bei Randale auf, besonders gegen „rechts“, weil sie ALLES für NAZI erklären, was nicht ihre Meinung ist. Und ich glaube, bei Fußballspielen mischen sie sich – oder kloppen sich mit den „Hooligans“, die sind angeblich „rechts“. in Wahrheit sind alle benutzt für Gewalt, bei ihnen und bei uns – UND GLEICHEN SICH. Sehen Sie das auch so? Hoffentlich sind Sie ok!? Grüße carlo tarrasqua

    • Wenn ich sagen würde, es wäre alles in Ordnung, wäre es gelogen, Carlo. Ich brauche noch etwas Zeit, um alles aus dem Weg zu schaffen. Am sonsten geht es mir körperlich gut. Lieben Grüß und vielen lieben Dank. Swetlana

  56. Hallo Swetlana ,
    habe mir auch Gedanken gemacht ,ich wünsche Ihnen viel Kraft und hoffe das Sie bald wieder Ihre wichtige Arbeit fortsetzen können .
    Liebe Grüße und alles Gute für Sie und Ihre Familie.
    Andreas aus Bottrop

  57. carlo tarrasqua

    Dann bin ich zumindest etwas beruhigt, körperlich gut, heißt zwar nicht allzu viel, aber Sie leben, sind in Freiheit und werden irgendwann Ihr Blog fortführen. Ich wünsche Ihnen Kraft und Gottes Segen beim aus dem Weg räumen. Ich bewundere Ihre Arbeit, bitte machen Sie weiter. Viele Grüße Carlo

  58. carlo tarrasqua

    HAAAALOOOO!! Moskaulady, wo bist Du?? Ich vermisse dich!

  59. Hallo ,
    bin fast jeden Tag hier ,ich hoffe es geht Dir gut? Ich wünsche Dir und Deiner Familie eine schöne Adventszeit .

  60. Erich Kalinowsky

    Hallo Swetlana. Sie fehlen mir. Seit 17. Okt. keine Beiträge mehr. Was ist los ? Ich hoffe Ihnen ist nichts übles angetan worden. Liebe Grüße aus dem Sauerland, Erich Kalinowsky.

    • Hallo, Erich! Ein paar Sachen müssen noch erledigt werden. Wir haben überall nicht die beste Zeit. Ich kann Ihnen leider nichts mehr darüber schreiben, aus eigenem Interesse. Aber mir geht es soweit gut. Ich danke Ihnen und allen anderen sehr, dass Ihr euch Sorgen um mich und meine Familie macht. Aber wir schaffen das alles schon. Lieben herzlichen Grüß, meine treuen Freunde! Swetlana

      • Danke für Ihre Nachricht. Ich wünsche Ihnen alles, alles Gute, ein erholsames Weihnachtsfest im Kreis der Familie, und natürlich ein glückliches neues Jahr uns allen die friedfertig und Menschen sind.

  61. Herzensgrüsse von mir. Ich denke an Sie mit großer Liebe beim Nachkochen und Nachbacken Ihrer wunderbaren Rezepte. Christiane

    • Christiane, vielen lieben Dank von mir! Ich habe nicht aufgehört, nur vorübergehend Pause gemacht (es ist nötig!). Ich werde aber weiter schreiben, die neue Rezepte kommen selbstverständlich auch dazu! Liebe Grüße, Sweta.

  62. Hallo Swetlana. Das ist kein Kommentar.
    Brauchst du Hilfe?

    • Danke Dir, lieber Reinhard, und anderen Lesern auch! Wir schaffen das Ganze schon. Ich kann hier nicht alles darüber schreiben, was vorgefallen war, nur, dass wir alles gut meistern (ich meine, was meine Familie betrifft). Euch, allen meinen Lesern, und Dir noch schöne besinnliche Feiertage wünsche ich vom ganzen Herzen!!! Liebe Grüße!

  63. Hallo Swetlana ,
    ich weiß nicht was Ihnen passiert ist ,aber ich hoffe das es Ihnen und Ihrer Familie gut geht. Ich wünsche Ihnen trotz allem ein schönes und ruhiges Weihnachten .
    Liebe Grüße aus Bottrop

  64. carlo tarrasqua

    Alles Liebe und Gute zum Weihnachtsfest, auch für die gesamte Familie. Ich bin sehr froh, dass Sie weitermachen werden. Alles wird gut. Hoffentlich habe Sie ein besinnliches Fest. Ebenfalls gute Wünsche für 2015, viel Glück, Gesundheit und natürlich HOFFNUNG UND ZUFRIEDENHEIT! Carlo (bitte nicht skeptisch sein, wegen teilweise geänderter Identität, das dient der Verwirrung meiner, hoffentlich kaum vorhandenen, Feinde. ;o))

  65. Erich Kalinowsky

    Hallo Swetlana. Ich wünsche Ihnen Ihrer Familie und allen Menschen die Ihnen ( uns ) wohlgesonnen sind eine schöne Weihnacht und ein glückliches Jahr 2015. Daß das Jahr 2015 für Sie beser wird, so denke ich, als 2014. Ihnen und Ihrer Familie alles Gute.

  66. Hallo Swetlana, ich habe deinen Blog über Google gefunden und finde deine Beiträge sehr lesenswert!
    Beste Grüße

  67. Liebe Swetlana ,
    ich wünsche Ihnen und allen treuen Freunden dieser Seite ein gutes ,erfolgreiches neues Jahr !

  68. Vielen Dank für all Ihre bisherigen Bemühungen Ihre persönliche Sicht auf das politische Geschehen zu vermitteln. Ihre Sicht ist sehr lebendig, weil sie sehr emotional und dem Menschen verbunden ist.
    Ich bitte Sie machen Sie weiter. Ich vermisse Sie.
    P.S. Natürlich Ihnen, Ihrer Familie ein gutes neues Jahr. Gute und ehrliche Freunde sind nur die, die Dir und allen anderen Menschen gegenüber mit Respekt und Würde auftreten. Ich wünsche Ihnen, daß Sie noch vielen solcher Menschen begegnen.

  69. Liebe Swetlana, ich wünsche dir und deiner Familie, Gottes Segen, Kraft und Gesundheit. Schön daß du wieder online bist! Danke für deinen Mut! Alles Liebe, Tabea

  70. carlo tarrasqua

    Liebe Swetlana, ich freue mich sehr, dass Du wieder auf Sendung bist!! Ich habe Deine Bericht gleich in mein Blog aufgenommen und werde ihn auf Facebook bringen mit der Bitte, dass die Leute Dein Blog als authentische Nachrichtenquelle nutzen sollen. Die Gegenüberstellung per Video mit dem Oligarchen und den beschossenen Kindern geht unter die Haut. Und wie der das verkündet „Wir werden haben/ die werden NICHT haben ect. Das ist regelrecht geplant. Wie kann man sagen :Wir werden Rentenzahlungen haben/die werden KEINE Rentenzahlungen haben??? DAs ist doch UNMENSCHLICH! Das ist unglaublich!!! Es ist doch nicht verwunderlich, was die alles nicht haben werden, wenn man sie so behandelt. Ich muss wohl IHR schreiben, wie ihr behandelt werdet, ich schätze, du bist auch unter denen. Ihr seid alle in Gefahr für mein Empfinden und die Öffentlichkeit, auch bei uns, muss das stoppen!! (P.S – privat – warst Du schon mal als „Swetlana“ bei „keinverlag.de“?) Liebe Grüße Karlo

    • Hallo, Carlo! Den keinverlag.de kenne ich nicht, bin außer meinem Blog sonst kaum woanderes geschrieben, genauer gesagt, wie alle anderen kommentiert. Aber das ist schon länger her. Was die Zukunft uns bringt und ob man hierzulande in Gefahr ist, wird man sehen. Ich hoffe, dass es nicht der Fall wird und dass man es trotz allem nicht mehr schafft, uns – Russen und Deutschen – gegen einander aufzuhetzen! Ich bete jeden Tag in Gedanken, dass es dazu niemals mehr kommt! Lieben Grüß.

  71. Schön daß sie wieder da sind))

  72. Edgar Schubert

    Hallo Swetlana,

    schauen Sie sich dieses Video aus Deutschland mal an:

    Hier der Text dazu:

    Alles nur Gerüchte? Oder die bittere Wahrheit?

    von Franz-Josef Ferme

    Man munkelt, dass der Berliner Flughafen Willy Brandt nur deshalb nicht fertiggestellt wird und in Betrieb genommen werden kann, weil Putin die Überflugrechte nicht genehmigt. Dazu muss man Wissen, das Berlin, genauso wie ganz Deutschland, immer noch besetzt sind.

    Weiterhin geht das Gerücht um, dass Russland die Ostgebiete nun im Frühjahr 2015 endgültig und vollständig freigeben will und somit den russisch kontrollierten/verwalteten Teil Deutschlands ins niemals untergegangene Deutsche Reich entläßt.

    Ist das also evtl. der wahre Grund für die derzeitigen Spannungen zwischen den USA/Europa und Russland? Hält sich Putin an Recht und Gesetz? An den Friedensvertrag von Brest-Litowsk?

    Deutschland ist ein besetztes Land, auch wenn viele es nicht wahrhaben wollen, es wird hier in diesem Video bewiesen.

    ———- Text übernommen, Quellenangabe unter dem Text ———-

    Die Sache ist einfach. Am 14.4.1945 begann offiziell das Besatzungsstatut der Sowjetunion über Polen und Weissrussland und endet am 15.4.2015 und es muss offenbar Krieg her damit dort nicht ein handlungsfähiges Deutsches Reich mit D-Mark als Währung entsteht wenn das Besatzungsstatut mangels Verlängerung ausläuft, weil NUR die nicht mehr existente Sowjetunion den “Besatzungsvertrag” verlängern darf.

    Polen und Teile Weissrusslands wird automatisch die D-Mark am 15.4.2015 erhalten und auf Weisung von Russland kann auch die DDR in die Ostgebiete eingegliedert und voll souverän werden. Putin braucht nur abwarten.

    Es reicht wenn Putin, Frankreich das russische Mandat entzieht – dann muss die BRD das Volkseigentum der DDR in D-Mark sofort erstatten und gleichzeitig alle Verträge, alle Altschulden der BRD voll ausgleichen und den Haushalt der Ex-DDR zum 18.7.1990 vollständig rückwirkend ausgleichen, abzüglich der Schulden an diesem Tag – das sind lächerlche 6 Mrd D-Mark dazu kommen alle Steuereinnahmen ab 18.7.1990 0:00 über die NUR die Volkskammer oder Russland als Vormund notstandsrechtlich einen neuen Haushaltsplan machen darf. Das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland ist wegen Firmenkonstrukt nur die Bannmeile und der Persönlichkeitsbereich eines Personalausweisinhabers. Das ist die Täuschung die gemacht wird.

    HABT IHR DAS HAUPTPROBLEM DER BRD JETZT VERSTANDEN!!!

    Warum ist das so?

    Auf der Karte des kaiserlichen Staates gibt es nur das Deutsche Reich und dann Russland. Das Wahlrecht der Bundesrepublik Deutschland steht im Kaiserreich (siehe RuStaG UND Ausfertigungsdatum des StaG) Die Bundesrepublik Deutschland ist NICHT Rechtsnachfolger des Kaiserreiches sonder der Weimarer Republik – das ergibt sich aus der Grenziehung des Grundgesetzes.

    Die Gebietskörperschaften des Kaisers sind kein Bundeseigentum und auch nicht pfändbar, WEIL der Kaiser nie Krieg geführt hat, außer seine Bündnisverpflichtungen zu Österreich zu erfüllen. Mehr hat er nicht gemacht.

    Die Weimarer Republik ist illegal gegründeter Feindsstaat zum Kaiserreich und von dort kann NIEMALS ein Reichsverweser kommen. Die Feindliche Übernahme ist mit Hilfe des Notstandsrecht des Kaisers nicht möglich. Die BRD kann also MAXIMAL unter Vortäuschung einer kaiserlichen Wahl in die Rechte und Pflichten eines Notstandsleiters eintreten. Das heisst sie hat keine Amtsgewalt sondern nur das Recht der Anwehr einer unmittelbaren Gefahr für den Staat.

    Die einzige “Gefahr” ist der Kampf gegen ein selbst erzeugtes “Rechts”, also gegen sich selbst, denn im Kaiserreich gabs kein “Rechts”, gab es keine Parteien und kein Frauenwahlrecht und kein Wahlrecht unter 25 – folglich sind sie NIE Reichsverweser gewesen und ein Entlastung des Notstands-leiters kann NIE passieren, als nie rechtens werden, weil erst ein neuer Reichsverweser durch das Volks gewählt werden muss und dieser erteilt keine Entlastung, also haftet der Notstandsleiter privat unbeschränkt ohne Privatinsolvenz – aus die Maus.

    Der feuchte Traum der rot-grünen Koalition ist also, wie sie selbst sagen. Das Frankreich bis zur Elbe reicht und auf der anderen Seite Polen ist. Das funktioniert aber nicht, wenn kein Krieg kommt.
    Warum?

    Frankreich übt das aktive Mandat der Ex-DDR von zaristischen Russland aus – wichtig – nicht von der Sowjetunion – aber eben auch unter der Maßgabe der Einhaltung rechtstaatlicher Verhältnisse und diese haben wir nicht aus diesen Grund funktioniert die Anfechtung der Staatsangehörigkeit nach GG Artikel 116 (1) und Gültig der ZPO bei der Wahlprüfung, was die DPFW.EU gegenüber dem Bundeswahlleiter anlässich der Europawahl vorgetragen und eingefordert hatte. Der Bundeswahlausschuss ist nämlich gegenüber sich selbst befangen – deswegen hat der Bundeswahlleiter und der Verwaltungsrichter gegen das Wahlgesetz verstoßen, welches die ZPO für das Verfahren festschreibt – siehe Wahlgesetzgebung.

    Wer Bescheid weiss, hat auch im Hinterkopf, dass
    der Einigungsvertrag 1991 wieder aufgehoben wurde.

    Die BRD greift über das französische Mandat auf die Ex-DDR indirekt zu weil die Ex-DDR sich nicht wehrt und nicht weiss, dass sie nach Abzug der sowjetischen !!! Truppen bereits im Notstandsrecht des kaiserlichen Staates steht, aber dieses Recht nicht einfordert – sonst wäre das Spiel aus.

    WICHTIG: Die Ex-DDR hat juristisch immer noch die D-Mark, aber es gibt niemand der sie austeilt.
    MERKE: Die Verträge der Volkskammer zur Einführung der D-Mark haben bis heute volle Gültigkeit.

    Die Volkskammer wurde NICHT aufgelöst weil dazu ein Volksentscheid nötig wäre. Ebenso wurde die Volksarmee und die Volkspolizei NIE aufgelöst. Aus diesem Grund hatte man Panik vor dem DPHW, welches die Rechtsgrundlagen der Volkspolizei genutzt hat und das ist möglich.

    Man hat also einfach nicht wieder zur Volkskammer eingeladen, um neu zu wählen und den Leuten erzählt sie seien seit 1990 Teil der Bundesrepublik Deutschland – das stimmt aber nicht.

    Die Bundesrepublik hat auch nur Zugriff auf Menschen die freillig einen Personalausweis haben, nicht auf Menschen die nur den Reisepass haben.

    Sie täuschen also ihr eigenes Wachpersonal über den rechtlichen Status der Bewohner der Ex-DDR zum Stichtag 18.7.1990 0:00Uhr bis heute – Glaubt ihr ernsthaft, dass die Polen die angebotene D-Mark per 15.4.2015 ablehnen wird und ebenso das Recht ablehnen die Goldreserven des Kaiserreiches zurückzufordern – die sind doch nicht blöd!

    Ebenso wird Putin es nicht versäumen die DDR aufzuklären sobald das Mandat Frankreichs gelöscht wird und er wird auch eine Schutztruppe in die Ostsee entsenden. Soviel ist sicher, weil das Deutsche Reich mit Russland einen Friedensvertrag bereits hat – den Friedensvertrag von Brest Litowsk.

    Also Game over

    Quelle: Lesermail vom 18.12.2014 von Leonard H.
    Gefunden auf den Seiten von: Terra-Germania

    Hier eine schöne Zusammenstellung über den Friedensvertrag von Brest-Litowsk auf den Seiten von Dieter Wunderlich.

    Der Frieden von Brest-Litowsk
    BRD kein Staat, hier ist der Beweis.

    Wer nun immer noch glaubt, die BRD sei ein Staat, dem wird in diesem nachfolgend verlinktem Video aufgezeigt, dass dem nicht so ist. Es wird anhand von “Gesetzen” aufgezeigt, das sie eine juristische Person sind und das die BRD nur ein Verwaltungskonstrukt ist.

    Das ist nicht unsere Kanzlerin und alle mit einem PERSONALausweis sind „vermutlich“ keine deutschen Staatsbürger, hier kommt der Beweis. Für jedermann-/frau prüf- und nachvollziehbar erklärt. 🙂

    Wie ich finde, sehr erhellende 15 min. die ihnen die Augen öffnen und prüfen sie unbedingt alles selber nach. Hier noch ein Alternativlink zum Film: vimeo.com/115765685

    Es würde sehr vieles erklären, was im Moment in der Welt und vor allem in Europa passiert. Ich habe ihnen hier einen sehr interessanten Artikel verlinkt, der auch den möglichen Zusammenhang mit dem Anschlag in Frankreich aufzeigt.

    Hier zum Artikel von Detlef Schäbel: Sie fallen.
    Seien sie wachsam und kritisch gegenüber allem und jedem. Das bin ich auch, deshalb werde ich auch weiter recherchieren, ob dem tatsächlich so ist. Wenn es zur Zuspitzung kommen sollte, verweigern sie sich jeglicher kriegerischer Auseinandersetzung und gehen sie für den Frieden auf die Straße. Dieses Recht hätten sie gemäß des normalerweise gültigen Grundgesetzes Artikel 20 (4) wenn es denn wirklich gelten würde (siehe Film oben).

    Hier der Matthias von der Gemeinde Neuhaus erklärt auf der Mahnwache in Frankfurt schön, welche VERANTWORTUNG auf uns allen lastet.

    Hier geht es zum Video:

    15.09.14 – Mahnwache für den Frieden – Frankfurt/Main [Teil 2]
    http://www.youtube.com/watch?v=KbVjEyRM5oc&feature=youtu.be&t=13m18s

    Ich BITTE sie schließen sie sich mit ihren Nachbarn und Freunden zusammen, geben sie dieses Wissen weiter, es zählt wirklich jeder Tag. Vergessen sie auch nicht die Armen, Schwachen und Kranken, sorgen sie dafür das wir MENSCHEN in diesem Land besonnen bleiben und so gut es geht in dem evtl. kommenden Chaos die Infrastruktur Aufrecht erhalten.

    Der Aufwachprozess in der Bevölkerung wird exponentiell von statten gehen, d.h. einige erwachen sanft, andere schlagartig aus einem bösen Traum, der den einen oder anderen evtl. auch überfordern wird. Helfen wir uns gegenseitig und lassen sie uns das Vergangene gemeinsam aufarbeiten, niemand ist alleine auf dieser Welt, wir sind alle Menschen die einander auffangen und stützen können.

    Liebe Bürgermeister und hochrangige Entscheidungsträger, auch ihr, die ihr davon eigentlich schon lange wusstet, seid wenigstens jetzt ehrlich und anständig den Menschen gegenüber. So könnt ihr euch zumindest von einem Teil eurer Schuld reinwaschen.

    Das dieser Tag X kommen musste, war euch allen klar und er kommt. Wissen verhält sich exponentiell, diesen Prozess hält kein MENSCH mehr auf. Dieses Wissen verbreitet sich in ganz Europa rasend schnell und hinaus in die Welt, das “Spiel” ist aus.

    Die stärkste Kraft im Universum ist die LIEBE und damit verbunden der Drang in die FREIHEIT und zur WAHRHEIT, diese Kraft wurde entfesselt.

    Zitat Ende

    Ja auch dies hat mit dem schrecklichen Krieg in der Ukraine zu tun

    Wie Sie so schreiben: Alles Lug und Betrug

    Zu meiner Person: War vor 35 Jahren einmal in Moskau, anschließend auf der Krim in Simferopol und Jalta. Meine Russischkenntnisse durch die Schule wurden dort mal wieder etwas aufgefrischt, heute leider nicht mehr.

    Mit freundlichem Gruß

    Edgar

  73. wilhelm haustein

    Ja Swetlana, anfangs hat mich auch Ihr Motto beeindruckt. Aber Schiller hätte, wenn er es überhaupt gesagt hat, sagen müssen „böser Wahn“. Es gibt nämlich auch den harmlosen Wahn. So ist Ihre Wichtigtuerei gar nicht schrecklich. Wie Sie und Ihresgleichen sich gegenseitig beweihräuchern ist allerliebst. Die Nachrichten bringen Andere eher und sachlich, arme Swetlana
    Wilhelm Haustein

    .

  74. Hallo Swetlana,

    kannst du einmal ein Spendenkonto für die Ostukraine einrichten und das hier angeben. Du bist sicher in der Lage, zu gewährleisten, dass es in die richtigen Hände kommt.
    LG
    Reinhard

    • Hallo, Reinhard! Wenn bei mir die Möglichkeit bestehen würde, würde ich es sofort machen! Diesen Sommer, als ich bei meiner Mutter in Moskau war, habe ich vor Ort gespendet, hierzulande habe ich es bei den Linken gespendet, die fahren dorthin und bringen die Sachen rüber, die ganz sicher ankommen. Die waren ja vor kurzem in Donezk, fuhren mit Sachartschenko durch die Stadt um sich das ganze Desaster anzuschauen, es hat dann eine Miene nicht weit von ihnen explodiert. Zudem habe ich die Tage mit ihnen gesprochen (Kreisverband Münster), die Spenden kommen dorthin, wo sie hin sollen. Du kannst auch bei ihnen anrufen und selber fragen, ich verlinke es unten. LG

      http://www.waehlt-gehrcke.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1305:hilfe-fuer-die-kinder-von-donezk

  75. Hallo Swetlana. ,
    Die Leserbeiträge im Spiegel und auch besonders in der FAZ werden von der Redaktion schon stark manipuliert und die schreiben sich das selber und verkaufen das als öffentliche Meinung.Gelegentlich lassen Sie eine andere Meinung durch, um Neutralität vorzutäuschen. Leute die daran interessiert sind, Tatsachen zu erfahren, haben sich von diesen Medien und ihren Foren längst verabschiedet. Ich denke bei der Taz, Zeit und SZ ist es genauso.
    Allein das Pentagon hat ein Budget von über USD 1 Mrd., um welteri Foren zu manipulieren.Die EU hast hierfür ein Budget von Euro 150 Mio. dazu kommen noch jede Menge Stiftungen Geheimdienste etc. Also kaufe und lies dieses Zeug nicht mehr, das ist pures verbales Gift. Man schämt sich schon allmählich für dieses Land, das vorwiegend aus Opportunisten und Feiglingen zu bestehen scheint.
    LG Reinhard

  76. Hallo Swetlana,
    vielleicht hast du in den letzten Tagen einmal wieder in das Leserforum von SPON zu den Artikeln zum Tode von Boris Nemzow geschaut. Ich sehe mir die Foren größerer Publikationen an, um zu sehen, was gerade wieder initiiert wird. Es ist ja so wie nach MH 17, wo SPON vom Presserat ja eins auf den Deckel bekommen hat. Die Hetze gegen Russland und Putin haben sie wohl daher in das Forum verlegt. Das bringt ja für die Redakteure auch ein gutes Zubrot. Ihre eigenen Machwerke führen sie dann als die öffentliche Meinung in Deutschland an. SPON ist das scheinheiligste Nato-Kampfblatt.

  77. Hallo Svetlana,
    ich habe jetzt ein Anliegen.
    Ich las gerade bei RT deutsch http://www.rtdeutsch.com/13756/inland/medienhetze-auf-allzeithoch-griechin-erhaelt-hassbrief-eines-deutschen/ einen Hilferuf für Menschen in einem Dorf 20km von Debalzevo entfernt. Offensichtlich haben die nichts mehr zu essen und brauchen dringend Hilfe. In einem Kommentar ist eine Moskauer Adresse angegeben an die man Lebensmittel schicken kann, die dann weitergeleitet werden? Wieso nur Tütensuppen und Brei? Weil das in einen Brief paßt? Ob das seriös ist? Wie kommen die Lebensmittel dann in den Donbas? GIbt es eine Möglichkeit Lebensmittel direkt in den Donbass zu schicken?

  78. Sima Kirschke

    Hallo , habe gerade das Video gesehen „Kleine Opfer der Ukraine“. Ich bin so unendlich traurig, dass diese Realitäten hier offensichtlich verdrängt werden. Ich kenne in meinem Umfeld niemanden, der sich für dieses aktuelle Thema wirklich interessiert. Viele sind „Gutmenschen“, solange es bequem ist. Die anderen sind dem Prinzip „teile und herrsche“ zum Opfer gefallen. Jeder gegen jeden. Die Wut wächst, die Empörung. Ich mag es kaum aussprechen, der Hass. Jeder gegen jeden, so wie es gewünscht ist. Keiner scheint den Betrug zu merken. Ich wünsche mir, daß die Menschen endlich merken, wie mit ihnen gespielt wird. Ich fühle mich im Moment hilflos. Bin aber froh, dass ich auf diese Seite geführt wurde. Mich interessiert die Wirklichkeit und Wahrheit. Nicht das, was man uns verkauft. Wer suchet der findet. Danke für den Mut und die Information.

    • Ich danke Ihnen, Sima, für Ihr Vertrauen 🙂 Mal schauen, wie lange noch man darüber berichten kann ohne gleich als Putins Agentin oder noch viel schlimmer beschimpft zu werden. Herzlich willkommen und lieben Grüß. Swetlana

  79. Ein Besorgter

    Hallo Swetlana ,
    ich habe lange nichts mehr von Ihnen gelesen – ich hoffe,dass es Ihnen gut geht.
    Ich wünsche Ihnen viel Kraft und alles Gute !
    LG aus Bottrop

  80. Ein Besorgter

    Hallo RML,
    Ich wünsche Ihnen alles Gute – schade das Sie diese Seite nicht weiter betreiben .
    LG Ein Besorgter

    • Mir ging es nicht so gut. Die Krankheit meines Mannes, die Arbeit, der Haushalt – das Ganze hat micht etwas überfordert. Dazu noch hatte ich Probleme mit meinem Computer. Tut mir sehr Leid, ich konnte mich nicht melden. Lieben herzlichen Grüß!

  81. Wo steckst du, Swetlana?

  82. Heute ist der 9.Mai,
    ich verneige mich vor ihrem Volk und den Menschen,die weder die Vergangenheit vergessen,noch leugnen.
    Danke,dass es euch gibt.
    Hochachtungsvoll
    Heike,
    eine Russland und Putin Verrsteherin

    • Danke, liebe Heike! Die Russen stehen auf der Seite des deutschen Volkes, die für die Gerechtigkeit und für Freundschaft zwischen unseren Völkern sind. Zwei Nationen, die man immer wieder versucht auf einander los zu hetzen! Liebe herzliche Grüße von mir.

  83. Hallo Swetlana,
    Ich hoffe, dass es dir gut geht und deine Familie in Sicherheit Leben kann.
    Was denkst du, wird sich die Situation in der Ukraine beruhigen oder geht alles wieder von vorne los. Die Bevölkerung scheint vom jetzigen Regime die Nase voll zu haben.

    • Ich habe verdammt schwere Zeit, aber es muss weiter gehen! Danke Dir!

      In der Ukraine wird es keine Ruhe geben, solange man dort nicht den letzten Neonazi und Usurpatoren weggejagt hat. Und ja: es wird alles von vorne los gehen. Lieben Grüß!

  84. Hallo Lady, zuerst vielen Dank für Ihre Beiträge. Diese helfen mir sehr diese seltsame Welt zu verstehen.
    Nun eine Bitte und wenn es nicht zu viel Arbeit macht. Aus welchen Gründen auch immer sind die verknüpften Videos nicht immer abspielbar bzw. es erscheint nur ein leeres Fenster. Bitte stellen Sie zusätzlich den Link als sichtbare Leiste ein. So komme ich wenigsten über Umwegen zum Ziel und weiß welches Video gemeint ist.

  85. Hallo,zur Anastasia-Bewegung gibt es interessante Neuigkeiten zum einen den Eso-Jahresbericht 2015 auf der Seite http://www.logo.at ist es zu finden auf den Seiten 13-15 wird die Anastasia-Bewegung thematisiert ,dann gibt es noch einen Bericht dazu wie weit „Rechts“ die Bewegung mittlerwile steht http://www.bnr.de/artikel/hintergrund/unter-dem-banner-des-sturmvogels aus diesem Grund ist nun auch der deutsche Verfassungsschutz aufmerksam geworden.
    Schicke mir doch bitte das Video von der Gerichsverhandlung zu in der Megre aussagt das Anastasia Fiktion ist,wenn es geht mit einer èbersetzung,verstehe kein russisch.

    Vielen Dank R.

  86. Liebe Swetlana,
    als treuer Leser Ihrer Seite wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie ein schönes Weihnachten,auch wenn ich weiß,dass in Russland Weihnachten später gefeiert wird.
    Da Sie momentan nur sporadisch berichten mache ich mir Sorgen ,ich wünsche Ihnen und vor allem Ihren Mann viel Gesundheit und alles Gute.
    Liebe Grüße aus Bottrop
    von Andreas

  87. Liebe Swetlana ,
    ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein besinnliches Weihnachten – da Sie in letzter Zeit nicht mehr auf Ihrem Blog aktiv sind wünsche ich Ihnen viel Kraft die schwere Zeit zu überstehen.
    Gerade bei der gegenwärtigen schlimmen politischen Lage in der Welt ist es wichtig ,dass es Menschen wie Sie gibt ,die uns mit Ihrer Arbeit die Möglichkeit gibt sich umfassend und unzensiert informieren zu können .Danke für Ihre Mühe und Ihren Mut.
    Liebe Grüße
    Ein Besorgter

  88. Liebe Swetlana, nun will ich dir doch auf den letzten Drücker noch rasch ein frohes Fest und ein Gutes Neues Jahr wünschen. Ich hoffe dir geht es gut. Ciao Einar

  89. Ein Besorgter

    Hallo Swetlana ,
    ich habe lange nichts mehr von Ihnen gelesen und gehe davon aus,dass es Ihnen nicht gut geht. Ich hoffe ,dass Sie die schwere Zeit gut überstehen und bald wieder Ihren Blog betreiben.
    Liebe Grüße und alles Gute für Sie und Ihre Familie !
    Andreas aus Bottrop

  90. Ein Besorgter

    Hallo Swetlana,
    ich hoffe es geht Ihnen gut?
    LG Andreas aus Bottrop

  91. siegfried aspo

    liebe mitmenschen, es ist doch von großer wichtigkeit, auch die geschichte der vergangenheit zu kenn, um die gegenwart zu verstehen. es stimmt nicht das es keinen friedensvertrag zwischen russland und deutschland gäbe. es wurde ein friedensvertrag zwischen unsere beiden ländern abgeschlossen.. bitte mir das gegenteil beweisen. man sagen dies sagen russland ist unser freund! aber durch die hundert jahre währende gehiernwäsche durch usa; england usw. iost die geistige größe von uns deutschen verloren gegangen. denn, dies kann man bei unterhaltungen immer wieder erfahren!
    gruß
    aspo

  92. Gabriele Friedrich

    Jetzt habe ich mich so gefreut endlich eine Seite gefunden zu haben wo ich die alten Filme schauen kann und was ist…nix.kein einziger Film zu sehen,finde ich schade.Trotzdem,liebe Grüße!

  93. Hallo RML,
    schade das diese Seite nicht mehr aktiv ist.
    Gerade jetzt ,wo in den Medien permanent gegen Russland gehetzt wird,wäre diese Seite sehr wichtig.
    LG Ein Besorgter

  94. Hallo RML
    Ich weiß nicht ob Sie das noch lesen,trotzdem wünsche ich Ihnen eine schöne Weihnachtszeit .
    LG Ein Besorgter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: