Geht es hier um die Wurst?

Noch nie haben so viele Länder in der gesamten Geschichte des Eurovision Song Contestes ihre Teilnahme beim  Musikwettbewerb abgesagt, wie es dieses Jahr der Fall ist. Die angebliche häufige Gründe dafür sind finanzielle Schwierigkeiten der betroffenen Länder oder man könnte die Sponsoren für den Auftritt des Interpreten nicht finden.  Bis jetzt haben insgesamt 16 Länder ihre Teilnahme abgesagt, die endgültige Teilnahmeliste bleibt noch offen.

Mit finanziellen Engpässen könnte auch durchaus so stimmen, wäre ja an sich keine große Überraschung. Aber abgesehen davon, laufen mehrere Länder, die ihre Interpreten auch dieses Jahr gerne nach Gastgeberland Dänemark schicken wollen, längst Sturm.

Denn es geht hier tatsächlich um die Wurst, und zwar um eine österreichische, die das Land Österreich beim Song Contest im Mai vertreten wird.

Die Österreicher sind damit nicht so ganz einverstanden und haben dafür eine FacebookProtestseiteeingerichtet, wo man eine Petition unterschreiben und eine Kurzbeschreibung, warum man das mitgemacht hat, hinterlassen kann. Denn die Österreicher möchten sich nicht zum Gespött machen, vor allen Dingen, wenn sie solche Kommentare lesen müssen:

rechitsapivo
vor 6 Tagen

Austria would do well without choosing an ugly, confused transvestite trying to supplement „its“ mediocre vocal skills with the shock value of the bearded woman  image, as its representative. This is the land that gave us Mozart. How can you sink so low, Austria?
Antworten
·
watchsometimes1
vor 6 Tagen

Exactly!!!“

Aus dem östlichen Teil Europas wurden die Stimmen erwartungsgemäss noch lauter, Weißrussland hat als Erste damit angefangen, darauf folgten Russland und die Ukraine. und natürlich hat man sich darüber in der westlichen Presse ordentlich ausgelassen.

Da bekommt das Schicksal einen/er „bärtigen Würstchens“, der/die sein Name deshalb ausgewählt hat, „weil der Wurst ist in allermunde“ (O-Ton), selbstverständlich die unendliche mediale Aufmerksamkeit, als das von Tausenden von Flutopfern im Osten Russlands im August letzten Jahres oder wie jungst von den Terroranschlägen Verstorbenen in Wolgograd.

https://russianmoscowladynews.com/2013/08/15/es-ist-etwas-absolut-erstaunliches-heute-passiert/

https://russianmoscowladynews.com/2013/08/20/aktuelle-meldung-die-flutkatastrophe-im-osten-russlands-etzte-ofiziellen-zahlen/

http://german.ruvr.ru/2014_01_07/Russland-verstehen-5983/

LG.RML

images

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 8. Januar 2014 in Bevölkerung, EU, Europa, Fernseher, Katastrophen, Konflikt, Medien, Menschen, Politik, Postsowijetischer Raum, Proteste, Provokation, Russland, Staat, UKRAINE, Welt, Westen und mit , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 4 Kommentare.

  1. viele Menschen

    Es geht um die Wurst, und mehr:

    “ Schwulen-Offenbarung als Russland-Bashing
    Thomas Hitzlsperger, kurz vor den Winterspielen in Sotschi sich als bewusster Schwuler zu erkennen gebender Ex-Fußball-Profi, versteht die Offenbarung seiner sexuellen Präferenzen auch als Bekenntnis gegen „Kampagnen mehrerer Regierungen“, was vom deutschen Establishment im Propagandafeldzug gegen Russland mit süffisanter Dankbarkeit aufgenommen wird. …“
    http://principiis-obsta.blogspot.se/2014/01/schwulen-offenbarung-als-russland.html

    Kostenlos: Hormonbehandlung oder gar mit ganze Gruppen auf Kuschelkurs gehen?
    vgl.
    Buchrezension: Die Mitmachfalle – von Thomas Wagner
    http://diefreiheitsliebe.de/allgemein/mitmachfalle

    „In der Schweinzucht eingesetzte Hormonpräparate schalten den Sexualzyklus der Tiere gleich. Ferkel werden in unnatürlich hoher Anzahl geboren, kürzer gesäugt und schneller zur Geschlechtsreife gebracht.“
    http://www.deutsche-gesundheits-nachrichten.de/2014/01/08/hormon-einsatz-fleisch-aus-industrieller-schweinezucht-macht-krank/

    Einige Ferkel wollen nur spielen und beisen sich gegenseitig in den S….
    „Bei anderen ist es Kannibalismus“
    http://de.wikipedia.org/wiki/Schweinezucht#Kupieren

    Wo ist eigentlich der Kannibale von Rotenburg abgeblieben?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kannibale#Kannibalismus_in_der_.28Massen-.29Tierhaltung
    nein:
    „.. Nachdem Meiwes im Internet nach jungen Männern suchte, kam im Februar 2001 der Kontakt zwischen Meiwes und dem damals 43-jährigen Diplom-Ingenieur Bernd Jürgen Armando Brandes zustande, der bis zuletzt in leitender Position bei der Siemens AG in Berlin angestellt war und der bereits in der Berliner Stricher-Szene durch Verstümmelungs-bezogene Reden auffiel. ..“
    http://de.wikipedia.org/wiki/Armin_Meiwes
    Eliten

    Hormonbehandlung:
    „Mögliche Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit
    durch Einträge von Hormonen in die Umwelt
    Ergänzung zur Studie von Prof. Dr. Bernhard Hörning
    „Zum Einsatz von Hormonen in der intensiven Schweinehaltung“
    ..
    1 Hormonell wirksame Substanzen können die Gesundheit gefährden
    Die Wirkungen von östrogenartig wirkenden körperfremden Hormonen oder hormonartig wirkenden Schadstoffen auf die Gesundheit können schwerwiegend sein. Sie werden unter anderem mit Störungen bei der Organentwicklung, der Verringerung der männlichen Fruchtbarkeit und dem vermehrten Auftreten bestimmter Krebsformen in Verbindung gebracht. Ein großer Teil des Wissens beruht allerdings auf tierexperimentellen Studien mit jeweils einer einzigen Substanz in bestimmten, oft relativ hohen Konzentrationen. Tatsächlich nimmt jedoch jeder Mensch ständig verschiedene endokrine (hormonell wirksame) Fremdstoffe gleichzeitig auf. Ursache ist ..
    ..
    2 Auffälligkeiten und Entwicklung bestimmter Erkrankungen in der Bevölkerung
    Körperfremde Hormone und hormonartig wirkende Chemikalien (EDCs, endocrine disrupting chemicals) bedingen nicht nur zeitlich begrenzte Verschiebungen im hormonellen Gleichgewicht, vielmehr zeigen Untersuchungen an Tieren weitergehende und zum Teil irreversible, zum Teil sogar generationsübergreifende Effekte wie Fehlbildungen bei der Organentwicklung, insbesondere der Sexualorgane. Östrogenartig wirkende Hormone führen zu einem früheren Eintritt der weiblichen Geschlechtsreife und zu einer Verringerung der männlichen Fruchtbarkeit, es gibt darüber hinaus Hinweise auf verzögerte oder verringerte Entwicklungen des [ – ] Nervensystems [ – ] und Veränderungen in der Stoffwechselregulation. Auch die Erhöhung des Risikos für hormonabhängige Krebsformen wurde gezeigt.
    Auch für den Menschen gibt es Hinweise auf ähnliche Wirkungen, die mit der Einwirkung von körperfremden
    Hormonen oder hormonellen Schadstoffen in Zusammenhang stehen können. …“
    http://www.bund.net/fileadmin/bundnet/pdfs/landwirtschaft/140107_bund_landwirtschaft_hormone_auswirkungen_menschliche_gesundheit_analyse.pdf

    “ Die Zahl der Zwillingsgeburten steigt aufgrund von Hormonbehandlung und künstlicher Befruchtung stetig an. Beispielsweise stieg in Andalusien die Zahl der Zwillingsgeburten von 10,9 pro 1000 Geburten im Jahr 2000 auf 16,2 pro 1000 Geburten im Jahr 2009 an.[3]“
    http://de.wikipedia.org/wiki/Zwillinge

    In Deutschland ist mittlerweile jedes 29. Kind ein Mehrlingskind (Stand 2011), 1991 war nur jedes 42. Kind ein Mehrlingskind. Insgesamt wurden 2011 11.500 Mehrlingsgeburten registriert, 98 % davon waren Zwillingsgeburten, bei 230 handelte es sich um Drillingsgeburten und in sechs Fällen gab es Vierlingsgeburten.[5]
    http://de.wikipedia.org/wiki/Drillinge

    • viele Menschen

      Es könnte auf jeden Fall besser gehen wenn wir in einem Rechtsstaat leben würden.

      Was meinst du, ist es besser politisches oder wirtschaftliches Asyl in Russland zu erbitten oder nur nach einer einfachen Einreise mit Dauerbleiberecht und der russischen Staatsangehörigkeit etc.
      Natürlich geht das mit Familientrennung einher und das ich so oder so von vorne anfangen muss. Aber hier siehe die Gier der Globalplayer ist die selbe wie vor 1945, wo Menschen willkürlich enteignet, diskriminiert etc. werden.
      Vgl. Willkür wie unter Hartz IV nach Ausgrenzung und der Gier der Globalplayer:
      http://www.servat.unibe.ch/dfr/bv006132.html Rn. 126 – 144

      • Ich kann da wirklich sehr schwer was dazu raten, dass muss man schon selber auf eigene Bedürfnisse und Fähigkeiten bezogen entscheiden, fragen, was will ich erreichen?

        Man muss auch bedenken, dass man in Russland sehr fleissig sein soll, denn dort gibt es kein Harz – ähnliches System.

        Die Ausländer, die dorthin kommen, ziehen öfters in eine kleinere Siedlung und betreiben eine kleine Wirtschaft, mit ganz klein anfangen und immer weiter.

        Manche machen z.B. Käse, weil diese sehr gefragt ist. Überhaupt sind alle Ökoprodukte gefragt, das steht relativ am Anfang noch.

        Außerdem, kann man in kleineren Siedlungen und Dörfern auch billigere Häuschen erwerben, dann evtl. weiter ausbauen.

        Muss man, wie gesagt, gucken, was man dort machen will. Mit einer guten kleiner Wirtschaft liegt man immer richtig.

        LG.

    • Danke Dir, viele Menschen! Sonst alles gut bei Dir und Deiner Familie? LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: