Archiv für den Tag 9. Januar 2014

Die Rekordkälte in den USA

Die Niagarafälle sind jetzt zugefroren. Wenn ich das nur sehe, wird mir schon kalt.      😯

Anfang der 30-gern Jahren hatten sie das schon mal gehabt. So sah es damals aus:

pochemu_zamerz_niagarskii_vodopad_2 pochemu_zamerz_niagarskii_vodopad_1

Verlinkt von: http://www.youtube.com

http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/northamerica/usa/10560654/In-pictures-Niagara-Falls-freeze-over-on-US-side.html?frame=2785374

LG.RML

Allerlei Interessantes, Skurilles, Lustiges und einfach Schönes

Nur so mal zwischendurch     😉     🙂

Eine originelle Vase

x_66e5a84a

Das Ganze ist nur aus einfacher Knete gemacht

x_66c3ecadx_a488e728

x_a1645e3dx_931e2458

Lustige Glashalter

x_210a483ex_788c7826

x_f9d8fe23x_3396de2f

„Aufgeladenes“ Kind

a_4ee2e45f

Die vielen Gesichter von Michael Jackson

x_9c61db03

VW      😀

1328248144_00

LG. RML

Seelenmassage: Peter Alexander und Ivan Rebroff

Peter Alexander und Ivan Rebroff über musikalische und kulinarische Genüsse.

Zu Ivan Rebroff: Seine Mutter war Natalija Nedina und eine gute Bekannte von Fjodor Schaljapin. Als Ivan Rebroff ins Schwarzmeerkosaken – Chor aufgenommen wurde, sagte ihm der Dirigent Andrej Scholoch, dass wenn er ein Erfolg in Russland haben will, muss er die Lieder auf Russisch singen können.

Ivan Rebroff hat dann auch deshalb, was sein Name betrifft, ein Pseudonym genommen und da sein deutscher Vater Paul Rippert hieß, wurde dann Rebroff daraus ( deutsches Wort „Rippe“ heißt auf Russisch übersetzt „ребро„, lese: rebro).

Das ist extra für deutschsprachiges Wikipedia, da sie dort etwas „verzweifelt“ rüberkommen, so verzweifelt, dass sie für armen Peter Alexander nicht mal ein passendes Foto finden können…..

Viel Spass beim Zuschauen! Das war früher noch eine gute Unterhaltung     🙂

Verlinkt von: http://www.youtube.com

LG.RML

Sotschi 2014: Kosaken sorgen für Sicherheit bei Olympischen Spielen

Bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi sollen Kosaken aus Südrussland für öffentliche Ordnung sorgen. Das erfuhr RIA Novosti am Donnerstag von einem Sprecher des so genannten Kuban-Kosakenheeres (aus dem Kuban-Gebiet in der nordkaukasischen Region Krasnodar).

Laut dem Gesprächspartner der Agentur sind 410 Kosaken bereits in der Olympia-Stadt eingetroffen. Sie sollen die Sicherheit der Sportler sowie  der ausländischen Delegationen und Touristen während der Olympischen und der Paralympischen Spiele gewährleisten.

Die Region Krasnodar ist die landesweit erste Region, wo seit September 2012 Kosakenabteilungen polizeiähnliche Funktionen ausüben. Waren es am Anfang höchstens 1000 Kosaken, dienen heute rund 1500 Kosaken gemeinsam mit der Polizei als Ordnungshüter. Zu ihrem Aufgabenkreis gehört es, Personalausweise zu prüfen und Gesetzesübertreter zur Polizei zu bringen.

http://de.ria.ru/sotschi2014/20140109/267612588.html

http://de.ria.ru/opinion/20130508/266078401.html

******

PS. Tja, kaum sind die Kosaken in der Stadt, gibt es (erwartungsgemäss) blöde Anmerkungen unter Kommentatoren im russischsprachigen Weltnetz, so wie „die Karnavalisten sind angekommen“ (scheinbar auf die Kleidung der Kosaken bezogen) oder „na, die müssen ja unbedingt dabei sein.“ Das sind die harmlosesten.

Ich weiß nicht, was für Menschen sich hinter solchen dummen Bemerkungen verbergen, einen friedlichen Eindrück machen sie auf mich nicht gerade. Es ist so, als ob diese Tatsache sie eher nervt und enttäuschen lässt, dass es alles Mögliche unternommen wird um einen friedlichen Ablauf der Olympischen Spiele zu gewährleisten, denn es werden noch genügend Provokationen unternommen, auch wärend der Spiele selbst. Oder wäre diesen Leuten lieber, wenn es in Sotschi zu einem Desaster käme, woraufhin sie ihre Popkorntüten endlich herauskramen und die „Show“ via Fernsehkiste genüsslich verfolgen können?

Ich weiß es nicht. Aber wie dem auch sei: Den Kosaken einen sehr großen Dank dafür, dass sie in schwieriegen Situationen stets ihr enormes Teil beigetragen haben und es mit anderen zusammen immer noch unermüdlich und ohne zu zögern tun.

LG.RML

Russen und Kosaken bei der Napoleon – Schlacht 1812

22018485

%d Bloggern gefällt das: