Demonstranten in Kiew bauen ein Katapult!

BebBd_lCcAE-8RE

Foto von Twitter.com, Autor: Dmitriy Yevdokimov

Die Demonstranten begannen heute am Montag ein Katapult zu konstruieren um die Steine ​​auf Polizeibeamte, die das Regierungsviertel in der Hauptstadt der Ukraine beschützen, schleudern zu können, berichten verschiedene ukrainische Medien.

Demonstranten errichten das Mechanismus per Baupläne aus altem Holz und Eisenrohren.

Die heftige Auseinandersetzung vor dem Stadion „Dinamo“ geht seit gestern immer noch weiter. Die Demonstranten bewerfen Polizei mit Steinen, Petarden und Molotow-Cocktails. Die Vollzugsbeamten werfen diese zurück und setzen Blendgranaten und Tränengas ein. Zudem haben die Protestierende seit heute sehr organisiert Schlagstöcke mir einem metallischen Aufsatz am Ende. Wozu die gut sind, wird man vielleicht noch erfahren. Die ukrainischen Abgeordneten beschuldigen die Opposition die junge Männer damit auszustatten und vieles mehr.

Die Zahl der Verletzten hat schon die Hundert – Grenze überstiegen. Laut ukrainischen Gesundheitsministeriums waren es um 06:00 Uhr (ukr. Zeit) 103 Verletzte.

Heute wird es leider wieder sehr unruhig.    😦

Livekameras aus Kiew

Update:

21.01.2014      06:30 Uhr

Heute Morgen wurde die Katapulte von Spezialeinheit „Berkut“ kaputt gemacht.

LG.RML

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 20. Januar 2014 in Aggression, Bevölkerung, Drohung, Gesetzverletzung, Gewalt, Horrorkiste, Interessantes, Katastrophen, Konflikt, Kriminalität, Medien, Menschen, Militär, Politik, Polizei, Postsowijetischer Raum, Proteste, Provokation, Skandal, Staat, Terror, UKRAINE, Völkerhetze, Welt und mit , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 5 Kommentare.

  1. Ich glaube, die gesamte Menschheit ist von einem Irrsinns-Wahnsinn befallen. Sie verdient eigentlich den Namen „Mensch“ nicht mehr bedingungslos. Was ist das nur für eine Ausgeburt, die da rumkriecht.

  2. Anna L. Phabet

    Sehen wir einfach mal davon ab, daß das eigentlich kein Katapult, wohl aber eine Blide werden wird.
    Ein Wurfgerät der auf dem Photo gezeigten Größe dürfte eine `Nutzlast´ von 2 – 3 kg durchaus 200m weit befördern können.

    Kurz:
    Das Ding ist eine tödliche Waffe und steht in ihrer Effektivität einem Revolver in nichts nach.
    Mit einem kleinen, aber signifikanten Unterschied – eine schußsichere Weste hilft gegen ein Blidengeschoß gar nie nix und mit diesem einen Geschoß werden gleich mehrere Personen ins Jenseits befördert.

  3. Menschleinchen

    Ach Du Schei…. wenn des zum Einsatz kommt…. macht es Schule…

    • Anna L. Phabet

      Offensichtlich waren die ‚Konstrukteure‘ zu blöd das Gerät funktionstüchtig zu bauen und die Polizei hat ganz schnell Kleinholz daraus gemacht.
      Interessieren würde mich allerdings nun, ob es diesbezüglich Festnahmen wegen Verstoßes gegen das sicherlich auch in der Ukraine existente Waffengesetz gegeben hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: