In der Ukraine war es heute soweit

Obwohl ich gestern nach dem Spätdienst ziemlich müde war, konnte ich sehr lange nicht einschlafen. Jeder hat das schon mal erlebt: Man will zu Ruhe kommen, kann es aber nicht. Man spürt mit jeder einzelner Zelle seines Körpers, dass bald Irgendetwas geschehen soll.

Genauso erging es mir heute Nacht, ich habe es auch in meinem Kommentar unter diesem Artikel nebenbei bemerkt, obwohl es nicht die ganze Pailette von starken Gefühlen, die ich dabei hatte, wiederspiegelt. In Wirklichkeit war es viel schlimmer, ich dachte immer und immer wieder: Es ist (leider) soweit.

Und es ist soweit. Noch gestern, wärend ich nach dem Dienst die Geschehnisse in der Ukraine via Livekameras beobachtet habe, war mir immer mehr klar, dass die Entscheidung schon fest steht.

Es hatte weniger damit zu tun, dass die Gesätzesenderung in der Ukraine heute ofiziell in Kraft tritt. Dieses Prozess wollten die Ultraradikalen die Tage mit aller Macht verhindern. Jedoch hat es ihnen nicht gelungen. Nach dem ukrainischen Gesetz müssen die Änderungen erst der Bevölkerung nicht nur verbal, sondern auch schriftlich, per Ausschreibung z.B. in einer Zeitschrift etc. zugänglich gemacht werden. Genau das wollte aber die Opposition auf gar keinen Fall zulassen (man hat Zeitungen verbrannt, Druckhäuser unter Druck gesetzt usw.), der Versuch ist aber gescheitert.

Dass es zu heutigen Ausschreitungen kommen würde, habe ich aus ganz anderem Grund verstanden – es hat was symbolisches an sich gehabt. Denn in der Zeit, wo andere Prister usw. in Kiew von der Majdan – Bühne die Menschen ganz offen zu einer kämpferischen Auseinandersetzung ermutigten (Habe darüber berichtet; und diese bezeichnen sich noch als Vertreter Gottes! Pfuj!), standen heute Nacht die orthodoxe Priester genau in der Mitte zwischen „Berkut„-Spezialeinheit und einer wütender Menge an Protestler und haben unermüdlich zum Frieden aufgerufen, bekamen aber von der Seite der aggressiven Extremisten mehrmals die Knallkörper etc. fast an den Kopf geworfen und mussten ausweichen um später trotzdem in die Mitte zurück zu kehren.

Genau da habe ich es verstanden, dass der Spass nun mal vorbei ist und dass die extreme Gruppierungen für alles bereit sind.

Das dem so ist, bestätigt heute eine ofizielle Meldung der Generalstatsanwaltschaft der Ukraine, die u.a. Folgendes bekannt gibt:

Die Ereignisse der letzten Stunden in Kiew zeugen von der Verstärkung der Aggression seitens der Vertreter der extremistisch eingestellten Gruppierungen und anderer Vereinigungen in Bezug auf Sicherheitsbeamte und  friedlichen Bürger. So begannen die Unbekannten heute Nacht die Wohnheime in den Straßen Schtscherbakowa, Spasski, Obserwatornoj, Starowoksalnoj und Bogdanowski des Stadtes Kiew ein Massengemetzel, schlugen die Türen und die Fenster aus und nahmen die Menschen als Geiseln mit.“

Laut der Staatsanwaltschaft, befinden sich die Entführten momentan in den Gebäuden von КГГА und dem Gewerkschaftsgebäude (wo man die Folterkeller vermutet, habe darüber berichtet; Anm.)

Die Teilnehmer der extremistischen Gruppierungen bummeln durch die Straßen der Stadt, mit den Stäben und den metallischen Ruten ausgerüstet, fügen körperliche Beschädigungen den friedlichen Bürgern auf, zünden Autos an. Unter anderem haben sie auf der Trasse (Autostrasse; Anm.) richtung Kiew — Schitomir in dieser Nacht die Zelte für die Aufwärmung der Autofahrer verbrannt,“ wird es in der Mitteilung bemerkt. (Da es kalt ist, könnten die müden  Autofahrer aussteigen und sich in diesen Zellen aufwärmen um nicht draußen frieren zu müssen; Anm.)

Noch eine Mitteilung des ukrainischen Internetportals „Закон і Бізнес“ (z.Dt. „Gesetz und Business„) macht heute Schlagzeilen.

Diese berichtet auf Basis der ihm vorliegenden Dokumenten, dass Witali Klitschko kein ukrainischer Steuerzahler ist. Das ist jetzt ganz ofiziell, nachdem man das schon länger vermutet hatte.

Somit ist Klitschko ein Resident der USA. Dank diesem Status kann er in den USA leben und arbeiten.

Die Steuererklärung des Oppositionellen enthält die einzigartige Versicherungsnummer SSN (Social Security Number), den man in den USA verwendet, um die Bürger und die Residenten für die Berücksichtigung ihrer Einkünfte zu bestimmen. Laut der Deklaration haben alle Familienangehörigen Klitschkos solche Nummern. Im Dokument wird es darauf angewiesen, dass in 2012 Klitschko ca. 12 Millionen Dollar verdient hat.

Somit hat er auf einmal zwei Daueraufenthaltsrechte in zwei fremden Staaten – USA und BRD, so das Portal zum Schluss (dort kann man auch Dokument anklicken; Anm.).

In der Zeit wurden in Kiew die Menschen, die dort in Büros und den Läden arbeiten, informell aufgefordert am besten ihre Arbeitsplätze zu verlassen. Die Sicherheitskräfte müssen sich bewaffnen – es geht um alles oder nichts.

********

Update 16:20 Uhr

Ich stelle fest: In der Ukraine werden ab heute die gleichen Methoden angewandt, wie damals bei uns in Russland in Moskau und auch in Litauen Anfang 90ger ! Die Scharfschützer beginnen auch in Kiew die aktiven Demonstranten der Opposition (!!) abzuschießen! Es wurden bis jetzt 7.62 und 9 mm Kalieber Geschosse aus den Körpern der bis jetzt 3 Opfer entfernt.

Gott, schütze Ukraine!

Livekameras aus Kiew

LG.RML

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 22. Januar 2014 in Aggression, Bevölkerung, Demos, Deutschland, Drohung, Faschismus, Gesetzverletzung, Gewalt, Glauben, Horrorkiste, Interessantes, Katastrophen, Kirche, Konflikt, Krieg, Kriminalität, Medien, Menschen, Militär, NATO, Politik, Polizei, Postsowijetischer Raum, Proteste, Provokation, Regierung, Skandal, Staat, Terror, Terroristen, UKRAINE, USA, Völkerhetze, Welt, Westen und mit , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 8 Kommentare.

  1. Die deutsche Presse schreibt nur dummes Zeug.
    Wenn hier in Berlin Chaoten Häuser anzünden, in die Bannmeile eindringen und gewalttätig werden – was würde passieren?

    Der Staat hat ein Gewaltmonopol. Und das setzt er durch. Ich habe es oft genug erlebt. In der BRD. Denn erstmal sollten sich alle EU-Staaten da raushalten. Aber sie schüren den Konflikt. Genauso wie dieser Rummelboxer aus der USA.

  2. Meine Frau kann seit Tagen nicht mehr schlafen, da sie sich als Ukrainerin natürlich noch mehr Gedanken über die ganze Lage dort macht.
    Wenn es einen Gott gäbe dann würde er diese kriminellen Subjekte, die sich von Amerika bezahlen lassen, zum Teufel jagen.
    Egal ob es Libyen, Ägypten oder Syrien ist diese Weltbeherrscher im Hintergrund finden immer solche Idioten die Terror verbreiten um eine friedliche Regierung zu stürzen.
    „Wer Wind sät wird Sturm ernten.“ Ich hoffe das dieser Sturm diese Finanzeliten von diesem Planeten bläst und die Menschen wieder selbst über ihre Zukunft entscheiden können.
    Es ist wirklich schlimm das immer nur das Geld die Welt regiert.
    Ich hoffe inständig das die friedlichen Bürger der Ukraine sich durchsetzen und diesen Mist dort beenden.

    LG Ronaldik

    • Die friedlichen Bürger organisieren sich bereits und bilden „Volkseinheiten“, wenn ich so sagen darf, und bewaffnen sich gegen diese faschistische Mischpocke, die immer noch Menschen entführt (manche Täter wurden, Gott sei Dank, verhaftet).

      Sie sind bereit zum Kampf, weil es von diesen Faulpelzen die Faxen dicke haben (es sind Ortschaften aus Süd- und Süd-Ost des Landes, auch Halbinsel Krim usw.) An Ukraine werden sich die westlichen Geister wie immer scheitern – dort ist die Grenze des „Erlaubten“ zu Ende.

      Grüße bitte Deine Frau ganz herzlich von mir! Ich empfinde dabei auch sehr Vieles.

      LG.

  3. Enrico, Pauser

    Liebste Swetja, ich will keine falsche Werbung machen, bin aber über Twitter auf dieses Video gestoßen—> Ich denke, die Nerven liegen bei ALLen Beteiligten blank und es wird zu einem Jugoslavien 2.0 kommen 😦

    • Von Jugoslavien 2.0 können die nur träumen, hätten die wohl gerne. Wie ich schon mal bemerkt habe: In der Ukraine ist Schluss, das Land wird niemals im Stich gelassen, wenn es zu kritisch wird.

      LG

      • Enrico, Pauser

        Habe heute fast den ganzen Tag Videos/Livecams angschaut, welche von den BRi D Qualitätsmedien NICHT gezeigt werden—> da wird einem Angst und bange!
        Ich hoffe du behälst Recht!
        LG
        Ps.: liebe Grüße von meinen 2 Frauchen an dich zurück 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: