Ein Telefonat, der es an sich hatte

Die USA haben Wiktor Janukowitsch gebeten die Polizei von den Straßen Kiews zu entfernen und kein Ausnahmezustand auszurufen.

Kiew, 28.01.2014

20140128-0E0C7963420FA621-0-0-92C18271-5D21780995E5BB0B

Der US-Vizepräsident Joe Biden rief Präsident Wiktor Janukowitsch in einem Telefongespräch kein  Ausnahmezustand im Land auszurufen und die Polizei von den Straßen Kiews zu entfernen, berichtet RIA Novosti im Bezug auf die Pressemitteilung des Weißen Hauses.

Biden betonte, dass die Vereinigten Staaten die Gewaltanwendung durch beide Parteien verurteilt und warnte, dass der Notstand die Ankündigung oder Einführung anderer strengen Sicherheitsmaßnahmen die Situation weiter verschärfen und die Möglichkeiten für eine friedliche Lösung der Situation beseitigen werden.

„Betonend, dass man keine Zeit verlieren darf, rief der Vizepräsident dem Präsidenten Janukowitsch auf, die  Spezialeinheiten der Polizei zurückzuziehen und zusammen mit der Opposition auf unverzügliche Maßnahmen zur Reduzierung von Spannungen zwischen den Demonstranten und der Regierung hinzuarbeiten,“ steht in der  Pressemitteilung des Weißen Hauses.

Es ist aber nicht das erste Gespräch zwischen den beiden, seitdem es in Kiew mit Protesten anfing.

PS. Wie bitte? Damit die Ultras dort noch mehr schalten und walten können, wie es ihnen gerade gefällt? Wenn Janukowitsch da einlenkt, weil es den anderen alle Pläne durchkreuzt und ein Weiterkommen erschwert, dann wird er augenbliklich die Millionen von Ukrainern los, die trotz seiner ganzen Fehlern (die hat er reichlich), zögerlichen Entscheidungen und auch mancher Einlenkungen immer noch hinter ihm stehen. Laut Kommentaren der vielen Ukrainer fühlen sie sich wegen seines Zögerns zunehmend im Stich gelassen und „weggespült“, wie es oft in ihren Kommentaren heißt, und erwarten von ihm endlich ein entschlossenes Vorgehen gegen den Ultranationalisten, die die Menschen terrorisieren, zusammenschlagen und auch morden.

Irgendetwas liegt heute in der Luft, ich weiß noch nicht was – so wie vor einem großen Sturm! Die Menschen in der Ukraine werden Unterstützung gut gebrauchen.

Heute Nacht versuchte eine der Organisationen von Ultranationalisten, eine sogenannte „Gemeinsame Sache„, ein Gebäude der stadtlichen Administration in Sewastopol einzunehmen, was ihnen aber nicht gelungen ist.

Denn zusammen mit den Stadtbewohnern haben auch russische Bikers aus dem Motorradklub „Wölfe der Nacht“ den Ultras Widerstand geleistet und sie zum Teufel gejagt. Die russische Bikers sagten, dass wenn es nochmals ein Bedarf zum Widerstand geben wird, sind sie immer bereit. Es wurde ein Verteidigungskomitee in Sewastopol gebildet.

LG.RML

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 28. Januar 2014 in Aggression, Amerika, Bevölkerung, Drohung, Faschismus, Gesetzverletzung, Gewalt, Interessantes, Katastrophen, Konflikt, Krieg, Kriminalität, Menschen, NATO, Politik, Polizei, Postsowijetischer Raum, Proteste, Provokation, Regierung, Russland, Skandal, Staat, Terror, Terroristen, UKRAINE, USA, Völkerhetze, Welt, Westen und mit , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 6 Kommentare.

  1. Wieso klingt das nach: „Jetzt alle die Hände hoch, tun Sie nur was unsere Mitarbeiter von Ihnen verlangen, dann wird niemand verletzt, und keine Polizei, sonst sind Sie verantwortlich, wenn den Geiseln etwas passiert“?

    Vielleicht, weil der US-Abgeordnete Dennis Kucinich richtig lag, als er schon im Jahre 2011 vom „Triumph eines internationalen Gangstertums“ sprach?

  2. viele Menschen

    Ob der US-Vizepräsident Joe Biden auch Fr. Merkel abmahnen wird, zumal das alles auch bestens von der NSA etc. belauscht wird?
    „Polizeigewalt in Hamburg – Chronik einer Krise“
    http://maxbryan.wordpress.com/2014/01/15/polizeigewalt-in-hamburg-chronik-einer-krise/
    Nach dem Bericht zuvor, fehlt es bei der Polizei und/oder …… zumindest an Kommunikation untereinander und das Wichtigste wäre „……….“ (aber dafür werde ich nicht bezahlt 🙂 ).
    nachdem es eskaliert ist:

    Hamburg Demo: Polizei sagt Das Grundgesetz ist erledigt!

    Eine Anwohnerin berichtet:

    Vielleicht wird ja auch von „US geschützten Globalplayern“ die Tage eine Opposition aufgebaut die mal in Berlin und andere Städte, nach dem Vorbild von Kiew, durchschütteln und die Absetzung von Merkel & Co. fordern?

    Oder geht es der USA-Nato-EU nur um Gewinnmaximierung ihrer Globalplayer und Verschuldung anderer Länder, da anders eine Ungleichbehandlung der verschiedenen Ländern nicht zu erklären ist.
    Siehe:
    http://www.heise.de/tp/artikel/40/40837/1.html

    Noch ein Betthupferl, Fr. Merkel. Es ist gewollt das unsere Soldaten in Afghanistan sterben!:
    „Christoph Hörstel Ich verließ ARD=ZDF weil ich nie mehr zuviel Lügerei mitorganisieren wollte „:

  3. Durchaus auch hier möglich – Wenn das Volk den Geschäftemachern in die Quere kommt

    Schwarzer Donnerstag 2010 – als in Stuttgart mit Wasserkanonen auf friedliche Kinder und ältere Menschen geschossen wurde.

    Fotos: http://t1p.de/xgle

    Videos: http://t1p.de/vgcr

    Aktuelle Infos: http://www.bei-abriss-aufstand.de

    Die Kinder auf die geschossen wurde, wollten nur ihre alten Bäume in ihrem Erholungspark vor einer zu diesem Zeitpunkt illegalen Vernichtung schützen.

    Anders als in bestimmten Medien dargestellt, wollen das Großkapital und dessen Politiker in Stuttgart auf dem abzuräumenden Gleisfeld des Stuttgarter Bahnhofes einen neuen Stadtteil aus seelenlosen Kommerzbauten errichten.

    Dafür soll u. a. auch der alte Baumbestand der grünen Lunge in der Innenstadt vernichtet werden, um den bestehenden leistungsfähigen Bahnhof nicht etwa zu relativ geringen Kosten für die Steuerzahler zu modernisieren, sondern für wahrscheinlich 6, 8 oder noch mehr Milliarden Euro, unter akuter Gefährdung unbezahlbar wertvoller Heilquellen, des Grundwassers sowie vieler Gebäude und ohne genügende Rettungsmöglichkeiten bei einem Brand, als bessere Straßenbahnhaltestelle in einem unterirdischen Tunnel zu vergraben.

    Statt die vielen Milliarden der Steuerzahler wie vom Volk gefordert und dringend notwendig in einen besseren Bahntransport für alle zu investieren, soll es bald eine „privatisierte“, also ausverkaufte Bahn an der Börse geben, die nur noch Profit machen muss und hauptsächlich teure Rennstrecken für Vorstandsmitglieder bauen wird.

    Für die bessere Lösung der Modernisierung des bestehenden überirdischen Bahnhofes, ohne all die Zerstörungen, Risiken und horrenden Kosten, demonstrieren die Stuttgarter seit über vier Jahren jeden Montag friedlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: