Ein Drama in eigener Verwandtschaft

Ich habe hier schon mal erwähnt, dass die Cousine meiner Mutter und ihre Familie (Kinder, Enkel) im Westen der Ukraine in der nähe des Stadtes Lwiw (Lemberg) wohnt.

Sie hat mir heute telefonisch mitgeteilt, dass die gesamte Existenz ihrer Familie aktuell auf die Kippe steht, denn gerade das Gebiet um den Lwiw herum, wo sie schon seit Jahrzehnten leben (sie ist Russin, ihr Ehemann – Ukrainer), ist besonders Majdan geprägt und wehe, wer dagegen ist! So auf dem Motto: Wenn Du nicht mit uns bist, dann bist Du gegen uns und bist ein gefährlicher Feind.

Sie sagte, dass die Petzerei, Aggressivität und die Schickane an der Tagesordnung sind, ein Terror quasi der eigenen Landsleuten gegenüber. Momentan, sagt sie, versuchen die Majdaner in vielen Ortschaften an die Wähler – Register ranzukommen, was ihnen auch gelingt, somit, meint sie, wird von der Ehrlichkeit der Ergebnissen bei der  nächsten Wahlen keine Rede mehr sein, denn die Falsifikation wird an der Tagesordnung werden und um so sichtbarer wird es sein, falls jemand aus dem „Oppositionslager“ gewinnen sollte, denn kaum ein vernünftig denkender Mensch im Land würde gerade die wählen, die das Land ohne zu zögern an den Westen abgeben gedenkt und somit die Souverenität der Ukraine für immer zerstört.

Außerdem werden die Majdaner eines Leichtes feststellen können, wer denn genau – namentlich eben – gegen ihre Euroidee abgestimmt hat, dann muss derjenige garantiert um sein eigenes Leben mehr als nur  fürchten.

Sie sagte, dass ihre Familie gerade vor einer schweren Entscheidung steht, aber höchstwahrscheinlich wird ihnen nichts anderes übrig bleiben, als nach Osten oder Südosten der Ukraine umzuziehen, weil gerade dorthin kommen die Majdaner nicht durch, da das Widerstand dort lebender Bevölkerung des Landes so groß ist. Sie weinte dabei sehr, was auch verständlich ist, weil sie und ihr Mann nicht mehr die jungsten sind. Aber keiner aus der Familie wird jemals ein Landesverräter sein, meint sie, komme, was wolle.

Über die Verhandlungen zwischen Janukowitsch und Opposition sagte sie, dass das eine Farce sei, dieses „Verräter – Trio“, so hat sie Klitschko&Co. genannt, will nur eines – der jetzige Präsident samt Regierungskabinett muss komplett weg um den Platz für einen vom Westen manipulierbaren Neupräsidenten zu räumen.

Das man jetzt trotzdem die Verhandlungen durchzieht, ist für Opposition sehr wichtig, meinte sie. Diese ausgedehnte Zeit ist wichtig, damit die Majdaner im Hintergrund ihr Unwesen treiben können – Gebäude besetzen, an wichtige Informationen rankommen etc., was strategisch sehr wichtig ist. Janukowitsch kann jetzt begrenzt was dagegen tun, da seine Geldanlagen im Ausland hat.

Paradoxerweise kommt ihm diese ausgedehnte Zeit auch zugute, da sein Sohn gerade das zu retten versucht, was noch zu retten möglich ist. Nichtdestotrotz, meint sie, ist es dem „Januk“ ( so nennen sie in der Ukraine Janukowitsch gekürzt; Anm.) hoch anzurechnen, dass er das Land nicht wortlos dem Westen ausgeliefert hat, dafür und natürlich für sein Widerstand muss er nun „bestraft“ werden.

Dabei, sagt sie, ist dem Westen komplett egal, dass sie damit die Existenzen – ob finanzielle oder sonst welche – unzähliger Familien des Landes zerstören und damit es nicht so ganz sichtbar wird, benutzen sie ihre erprobte gewöhnliche Propaganda – Waffe, indem sie die Regierung und auch Russland noch dazu für das ganze Übel verantwortlich machen. In wirklichkeit sind es die Reichen aus dem Westen und ukrainische Oligarchen (die nicht pro Janukowitsch; Anm.), die das Land als Fläche brauchen, auch die viele Bodenschätze, und die Ukrainer als Billigarbeiter, viele Frauen, vor allem den jungeren, wird nichts übrig bleiben, als ihr Körper für ein paar Moneten zu verkaufen oder sie müssen dann einfach die Klos für diese „Fettsäcke“ putzen.

Diese „blöde Studenten“ wissen nicht, was sie da überhaupt tun, die werden es erst verstehen, wenn sie vor den harten Tatsachen gestellt werden, bis jetzt werden sie leider mitmachen, viele natürlich auch für Geld, die sie immer brauchen, so die Cousine meiner Mutter. Sie meint, dass viele in der Ukraine hoffen, dass Russland sie in diesem Kampf unterstützen wird, dafür muss allerdings eine Anfrage auf ofizieller Ebene erfolgen. „Dann gnade uns allen Gott!“, sagte sie.

PS. Soweit ihr Bericht. Ich weiß nicht, was demnächst passieren wird, weiß nur, dass ein Widerstand so gut wie unvermeidlich ist. Vor paar Tagen hat Speznas (russische Spezialeinheiten; Anm.) eine Übung durchgeführt. An sich absolut nichts Neues, dass tun die Militärs regelmässig in jedem Land der Erde so um in ihrer Handlung fit zu bleiben. Diesmal gehörten aber zum Training einige neue Elemente dazu, die uns allen, die die Strassenschlachten zwischen Majdaner und „Berkut“ Spezialeinheiten in Kiew live beobachten konnten, noch im Gedächtnis sitzen. Ihr werdet sie leicht erkennen.

Wir werden sehen, was auf uns zukommt.

LG.RML

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 29. Januar 2014 in Aggression, Bevölkerung, Drohung, EU, Europa, Gesetzverletzung, Horrorkiste, Interessantes, Katastrophen, Konflikt, Krieg, Kriminalität, Menschen, Militär, NATO, Parteien, Politik, Postsowijetischer Raum, Proteste, Provokation, Regierung, Russland, Skandal, Staat, Terror, Terroristen, UKRAINE, Völkerhetze, Welt, Westen und mit , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 10 Kommentare.

  1. Hänschen Klein

    Bei Ukraine fällt mir immer der für mich schockierendste aller Antikriegsfilme, die ich kenne, „Come and see“ (http://www.dailymotion.com/video/xvgqu8_come-and-see-1985-pt-1_creation) ein.

    Ein wirklich absolutes Meisterwerk, wie ich finde, aber nichts für schwache Nerven.

    Man kann nur hoffen, dass die rechtmäßige Regierung der Ukraine sich durchsetzt, ohne dass zu weiterem/größerem Blutvergießen kommt oder Umzugs-/Vertreibungsszenarien greifen. Meine Mutter musste im Krieg flüchten, es muss schlimm gewesen sein.

    Ein Frage, weil mich das schon immer interessiert hat: Wie spricht man den Namen Janukowitsch aus, d. h. welche Silbe wird betont? In den Nachrichten betonen sie ihn immer auf der dritten Silbe, ich würde rein gefühlsmäßig die zweite Silbe betonen. Was ist korrekt?

    LG

    • Die Betonung ist schon korrekt, auf die dritte Silbe.
      Der Film ist wirklich große klasse, habe viele Male schon gesehen, ist hart, aber es war auch hart, kann man sich erst gar nicht vorstellen. Darum widersetzen sich viele dort dem, was gerade abläuft. Es sind die gleichen Kräfte am Werk, wie vor über 70 Jahren.

      LG.

      • @RML „…Es sind die gleichen Kräfte am Werk, wie vor über 70 Jahren.“

        Genau richtig gesagt. Hierüber wird nächste Zeit immer mehr an die Oberfläche drängen, als den „Strippenziehern“ lieb sein wird! Der Kampf hat begonnen, vor allem für ein friedliches Europa!

        Der Film allerdings ist sehr trüb gedreht, er faßt alle Emotionen zusammen. Und man darf nicht unterschätzen, es ist ein massives Propagandawerk ist. Verzerren tut er wahrscheinlich nichts, aber er liefert prinzipiell falsche Tatsachen. Ich habe ihn bereits 1988 gesehen, ich war beeindruckt und trotzdem erkannte ich damals schon, das er manipulativ gedreht wurde.

        Vielen Dank, für Deinen wirklich sehr guten Bericht, den ich auf Morbus Ignorantia übernommen habe. Besser kann man es nämlich nicht schildern!!!

        LG

        • Dieses Film empfindet jeder anderes, die betroffene Seite, für die es keinerlei Propaganda ist, weiß jedoch, wie es damals wirklich war, nämlich um mehrere Male schlimmer, als es im Film dargestellt wurde! Aber lassen wir das bitte, ich mag es nicht darüber zu reden, bin unter Menschen aufgewachsen, deren Erlebnisse keine Archivunterlagen sind, die man nach Lust und Laune fälschen kann, sondern eine grausame Realität, über welche sie immer noch kaum sprechen können.

          Danke für die Verlinkung, so hat die Cousine meiner Mutter berichtet und noch einiges mehr, dass es einem nur noch schlecht wird.

          Man ist aber dabei nicht nur Janukowitsch „zu bestrafen“, sondern auch Putin für die ganzen Schlappen vorher (Syrie etc.), was man am Rubel Kurs sehen kann. Dort hat die „5te Kolonne“ ein okay bekommen. Sie wollen ein Majdan dort.

          Als nächstes kommen Weißrussland und – da bin ich davon überzeugt – Armenien. Auf Majdan in Kiew wurde dafür ein mehr als deutliches Zeichen gesetzt in Form von dem Scharfschützen getöteten Majdan – Aktivisten, nämlich ein Weißrusse und ein Armenier.

          Die Rumänische Medien rufen seit gestern das Land auf mit der Ukraine um einige Territorien, u.a. Südbessarabien, zu kämpfen.

          Eine total perverse Wellt mit ihrer noch perverseren kaltschnauzigen und alles zerstörenden Agenda!

          LG.

          • @RLM, ho, das ist traurig und vielen Dank für die Informationen aus 1.Hand! Das was Du gerade in Deinem Kommentar berichtest, ist meine schlimme Ahnung gewesen, und ich denke, das diese Auseinandersetzungen der Startschuß für einen erneuten Weltkrieg sind.

            Die Gutmenschenmafia und lupenreinen Demokraten werden sich unter Garantie einmischen und das gesamte Europa zur Explosion bringen.

            LG

          • Ich kann ja nicht alles schreiben (es gibt viel mehr, muss aber an meine Familie denken, wenn verstehst 😉 ), ein paar Zwiebacks und ein paar Flaschen Wasser mehr würden nicht schaden. Wer weiß…

          • Hänschen Klein

            Dass der Film anti-deutsche Propanda ist, geschenkt. Fast alles, was über die deutsche Kriegsschuld gesagt wird, ist gelogen, von allen Seiten, und am meisten von den Deutschen selbst, daran erkennt man das kranke Denken hierzulande.

            Mir hat der Film noch einmal in seltener Deutlichkeit und wie kein Kriegsfilm zuvor klargemacht, was Krieg „bei den Menschen“, anrichtet, um mal einen Term unserer verlogenen Bundestusse zu verwenden.

            Der Erfolg des Films dürfte vor allem absolut hervorragenden Schauspielern zu verdanken sein und einer extrem realistischen aber auch nicht übertrieben realistischen, also unrealistischen, Darstellung wie so oft in US-Filmen.

  2. viele Menschen

    Die Zeilen oben, deiner Verwandtschaft, tun mir in der Seele weh.
    Ich denke wenn Sie gehen – wollen – und andere auch, so sollte man über Russland nachdenken und möglichst früh alles (Haus etc.) gut an die Majdaner etc. verkaufen, da die Überzeugten der Gier da ihre Gewinne sehen so müssten die auch sehr gut zahlen. Ansonsten zeigt es, dass das System Klitschko & Co. sehr sehr tiefe schwächen hat !
    – Auch ggf. versuchsweise Verkäufe, die den Markt testen, sollten dieses massenhaft bestätigen. –

    Andererseits wird eine Regierung unter Klitschko & Co. nicht lange halten, auch wenn die mit ~ 200.000 dumme Menschen viele Krawalle etc. machen, wie einige Kirmesboxer.

    Idealer Weise würde man so früh wie möglich UN Beobachter holen und auch Filmmaterial sichern, so wie die Wahlen die unter – Erpressungen / Drohungen etc. (s.o.) – stattfinden sollen, bestmöglich auch durch UN-Wahlbeobachter zu sichern.

    Es fehlt in der Ukraine an ordentliche Aufklärung, wie Menschen beim Exportweltmeister Deutschland und in der EU unterdrückt und enteignet werden und das sich dieses mit der Willkür unter dem NSDAP – SS System, heute unter Hartz IV, vergleichen lässt:
    http://www.servat.unibe.ch/dfr/bv006132.html Rn. 126 – 144; etc.
    in Rn. 127 – 129 wird z. B. das vorenthalten von Rechtsschutz, welches auch gegenüber der Staatsgewalt beschrieben wird.
    u.s.w. Die Nötigen derzeit viele Menschen .. nebst anderer Willkür, die nach Merkel (KAS etc.) also Klitschko und anderen „Rechten Parteien“ einen Großteil der Ukrainer/innen treffen wird. Siehe oben RML Text der unwürdig billigen Arbeiten. Sklaverei. Un-gleichberechtigung und unwürdiger Preisdiktat, durch die Multis, ist angesagt.

    Richtig wäre es für alle Länder (~ BRICS etc.) jeden Dollar etc.. aus den terrorunterstützenden und unterdrückenden Ländern abzuziehen! Ansonsten unterstützen Sie ihre Unterdrückung. Zudem sieht man wie Gelder vom Iran; Syrien; Libyen etc. mit Unterstellungen eingefroren werden (zeitlich gestohlen (lt. einem EUGH oder EGMR Schadensersatzpflichtig)), um Regierungen entgegen den Menschenrechten zu unterdrücken (Art. 30 der AEMR), so ist es hier keine würdige Regierung die von Lobbyisten für Globalplayer / Funktionären ausgehalten und von der Gier gesteuert gelenkt wird.
    Vgl. dazu die Argumentation des Bundesverfassungsgerichtes kurz nach 1945:
    BVerfGE 2, 1 – SRP-Verbot (eine Nachfolgerpartei der NSDAP)
    Rn. 41
    „… Lebendiges politisches Leben könnte dann zugunsten eines bloßen Funktionärtums [Lobbyisten; Oligarchen; Globalplayer; Banken; Aktionäre] erstickt, der echte Politiker in die politische Vereinzelung getrieben werden. Daß damit letztlich auch Gefahren für den demokratischen Staat selbst heraufbeschworen werden können, mag unter Hinweis auf das Verhalten der demokratischen Parteien bei ihrer Entmachtung und anschließenden Vernichtung durch die NSDAP im Jahre 1933 hier nur angedeutet werden. “
    http://www.servat.unibe.ch/dfr/bv001002.html
    – Hinter den „Lobbyisten; Oligarchen; Globalplayer; Banken; Aktionäre – NSDAP – CDU/CSU – SPD“ steckt die Gier der – unwürdigen – versklavenden und angeblich freien Marktwirtschaft und sogar die Todsünde der Gier da dieses mit Gewalt und Mord in Kauf genommen wird.
    Die christliche CDU/CDU etc. – KAS (Klitschkos Förderer) ist der Gier verfallen, die zugleich die Ausbeutung von vielen anderen Menschen ist.

    Man müsse sich mal vorstellen, das gar US-Heuschrecken, mit ihrer Gier, Großbritannien (GB) unterdrücken/ausbeuten und die Engländer (GB) denen gar die Daten zu Verfügung stellen. Also Globalplayer gegen Globalplayer.
    Es ist ein Kreis von Gierigen (Eliten) die das eigene Volk, wie in Deutschland, enteignen und aushungern und gar riesige unnötige Umweltschäden in Kauf nehmen.

    • Ja, die sind alle fix und fertig mit der ganzen Situation. ich weiß nicht, was sie machen werden, ich meine, verkaufen usw., habe ich nicht danach gefragt. Dort zu bleiben wird aber immer unmöglicher.

      Janukowitsch, sagt sie, ist zwar korrupt, wie die anderen dort auch, das wird ihm aber jetzt zum Verhängnis. Trotzdem pokert er weiter und gibt das Land nicht her.

      • viele Menschen

        Ob Janukowitsch korrupt ist, kann wohl keiner genau sagen, solange er nicht verurteilt wurde.

        Korrupt ist eine Opposition oder Partei wenn die sich einseitig mit Geld; Gewalt und Medien bedienen, wie es derzeit sehr gut bei der Opposition in der Ukraine zu sehen ist oder sich sonstige Vorteile für sich oder Dritte verschaffen.

        Wie aus einem anderen Bericht hervorgeht, zensiert Ashton & Co. die – auserwählten – Reporter die wohl mit den – Rechten inkl. Klkitschko und den Ausbeutern der EU – und wohl sehr – einseitig korrupiert berichten – werden!
        Die Reporter und ihre Verlage werden sich wohl zu den gekauften/korrupten zählen lassen müssen!
        Erstaunlich ist das die EU-Politiker (der Lobby) in der Ukraine dieses i.V. innen/außenpolitischer Interessen sich so etwas herausnehmen darf. Entscheidend ist wohl eher wer und wie er zu dem Termin bestellt wurde. Es ist für EU Politiker einfach nur mehr aus peinlich und unwürdig so ein Amt zu bekleiden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: