Archiv für den Tag 8. Februar 2014

Aus eigener Sache – Teil 2

Meine geehrte Leser und Leserinnen!

Ich möchte mich bei Ihnen sofort von vorne rein schon entschuldigen dafür, dass ich Euch mit dem, worüber ich jetzt schreiben werde, belaste.Tut mir sehr Leid und es ist mir auch zuwider und unangenehm, glauben Sie mir, aber ich habe keine andere Wahl – Sie werden es auch, so hoffe ich zumindest, verstehen, warum.

Am 04.02.2014 habe ich mich in einem meiner Artikeln dazu geäußert, dass man mich – an erster Stelle – und mein Blog zu verunglimpfen versucht. Das Problem besteht darin, dass man damit scheinbar nicht aufhören will und tut es immer noch hartnäckig weiter.

In meinem Artikel (ganz untere Abschnitt „Aus eigener Sache“) habe ich Euch auf den für mich verunglimpfendes und rufschädigendes Artikel dieses Mannes aufmerksam gemacht und habe diesen Mann parallel in meinem Kommentar auf seinem Blog freundlich um eine Aufklärung bzw. öffentlicher Stellungnahme zu seinen Behauptungen gebeten. Daraufhin hat er mein Kommentar bei sich gar nicht veröffentlicht und wenig später auch sein Artikel am gleichen Tag, dem 4 Februar, gelöscht (steht bei mir im Text deshalb auch nicht umsonst als „Anmerkung“ extra eingeführt):

https://russianmoscowladynews.com/2014/02/04/kurz-notiert-32/

Nun, seit heute funktioniert sein „Artikel“, der „Radikalinskys“ heißt, auf wundersame Weise wieder, allerdings entspricht er nicht (!) dem damaligen Original, sondern hat dieser Mann eine privat – eMail an mich dort reinplatziert unter dem gleichen Datum, dem 3 Februar. Meine Reaktion damals bezog sich aber auf sein Originalartikel, sonst hätte ich mich auf so eine harmlose eMail hier in meinem Blog in der Form nicht öffentlich geäußert.

Hier seine „Erneuerung“, wo dieser Mann mich jetzt ganz klar als eine Lügnerin bezeichnet – als angebliche „Nazi – Braut“ war ihm das wohl nicht genug:

http://ossiblock.wordpress.com/2014/02/03/radikanliskys/

Aber da das Internet ein langes Gedächtnis hat, verlinke ich sein Originalartikel, zu welchen – und weshalb überhaupt –  ich mich damals in meinem Blog geäußert habe und nicht wegen einer harmlosen eMail, wie dieser Mann jetzt seit heute behauptet:

http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:_4LoZplDgs4J:ossiblock.wordpress.com/2014/02/03/radikanliskys/+&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=de&client=firefox-a

Wer belügt hier also wem ?

Und jetzt endlich zum Schluss zu kommen:

Werter „Ossiblock. wordpress. com“ (Bert heißen Sie, oder?),

ich weiß nicht, was Sie von mir wollen und ob nicht vielleicht etwas völlig anderes dahinter steckt. Ich würde Sie ein letztes Mal höflich darum bitten mein Blog und mich in Ruhe zu lassen und nicht mehr zu beleidigen, ggf. sehe ich mich dazu gezwungen mich auf einer anderen rechtlichen Ebene zu verteidigen, da habe ich jegliche Möglichkeiten dazu, Sie können sich darauf verlassen. Es sind keine leeren Worte oder gar Prallerei, sondern ernst gemeint.

Bis dahin hoffe ich von Ihnen nie wieder hören zu müssen und wünsche Ihnen trotzdem alles Gute und viel Erfolg.

Euch allen liebe Grüße und ein schönes Wochenende.

Swetlana

%d Bloggern gefällt das: