Putin über die Schuld am 2. Weltkrieg

Verlinkt von: http://www.youtube.com

******************

Einfach zur Information:

Merkel lernt polnische Aussprache

Die Polen sind begeistert über die polnische Herkunft der Bundeskanzlerin. „Angela Merkel ist eine Polin!“, titeln die Zeitungen. Nun wollte Merkel von ihrem polnischen Kollegen wissen, wie der Name ihrer Vorfahren richtig ausgesprochen wird. Die Antwort lautet: “ Mit stimmhaftem „S“ wie Sonne“.

http://www.fr-online.de/politik/angela-merkel-merkel-lernt-polnische-aussprache,1472596,22136516.html

PS. Heutzutage wundert mich gar nichts mehr.

LG.RML

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 11. Februar 2014 in Adolf Hitler, Deutschland, Deutschland - Russland, EU, Europa, Faschismus, Geschichte, Horrorkiste, Interessantes, Katastrophen, Konflikt, Krieg, Merkel, Nationalsozialismus, Politik, Putin, Regierung, Russisch-Deutsche Geschichte, Russland, Sensationen, Skandal, Völkermord, Welt, Westen und mit , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 25 Kommentare.

  1. Menschleinchen

    Schön….

    Wann wird Dresden bedacht? Wo ist ein Denkmal für die Opfer der Rheinwiesenlager?

  2. @RML, wie immer lese, höre und sehe Deine Beiträge gern. Aber ganz im Ernst, Sweta, dieser Beitrag oben, ist nichts anderes, als eine weitere Lüge. Ich habe mir den Film angeschaut und ja, es gibt einige Wahrheiten. Ich möchte nicht in die Details gehen, denn die müssen von jedem selbst erarbeitet werden.

    Ich möchte nur soviel sagen: Wenn man eine halbe Wahrheit mit Lügen vermischt, bleibt es trotzdem eine Lüge. Herr Putin setzt geschickt seine Rede an… und genau diese Variante der Lüge ist so wahnsinnig gefährlich, weil sie besser manipuliert, als man es sich vorstellen kann.

    Nur ein winziges Detail: Angriff auf Danzig… Das soll wohl ein Witz sein? Danzig ist eine der ältesten Hansestädte. Zwischen dem 1. und 2. WK war die Bevölkerung zu 99 Prozent deutsch. Fragen wir uns: Wer hat den Stadtkern zerstört? Oder wer hat die Menschen gemordet?
    Aber die einfachste und wohl logischste Frage wäre doch wohl: Wie kommt Adolf Hitler dazu, am 1.9.1939 in der Reichstragrede zu sagen: Seit 5:45 Uhr wird ZURÜCK geschossen! ??? Sollte hier nicht die Frage eines jeden Geschichtsinteressierten lauten: Wieso zurück schiessen? Der hat doch angegriffen! Nein, und hier kommt der Pole ins Spiel. In den deutschen Archiven der heute polnisch verwalteten Städte befinden sich hunderttausende Berichte über die Grausamkeiten der Polen an den Deutschen, die nach dem 1. WK auf einmal zu Polen gehörten. Zwischen 1920 und 1939 kamen mehr als 800.000 Menschen zu Tode – Kinder, Frauen, Alte – meist in ländlichen Gegenden. All diese Verbrechen sind dokumentiert!
    Vor dem 1. September 1939 verletzten die polnischen Streitkräfte die damalige Grenze beschoss deutsch Gebiete mit Granaten und Mörsermunition.

    Die Wehrmacht hat ganz sicher nicht das mit Danzig gemacht, was Putin – aber auch die Polen…und wie sie alle heißen – erzählen. Alle Vertreter dort, sind Heuchler und Lügner.

    Mir persönlich stellt sich immer wieder die Frage: War der damalige Einmarsch der Wehrmacht in Polen gerechtfertigt? Was ich bisher von Bekannte und Verwandten, die aus Schlesien und Oberschlesien vertrieben wurden hörte, was ich bisher selbst anhand von Dokumenten und Berichten heraus finden konnte, läßt mich ganz einfach und beruhigt und immer wieder sagen: Ja! Der Einmarsch nach Polen war absolut gerechtfertigt, schon der Hunderttausenden Opfer wegen!

    War der Einmarsch der Roten Armee in Polen gerechtfertigt? Auch hier kann man ganz beruhigt „JA“ sagen, weil Polen die Sowjetunion attackierte.

    Was weiter geschah, steht auf einem anderen Blatt. Aber weder Deutschland hat den Krieg begonnen, noch waren sie der Auslöser für solchen!

    Wenn man die Schuldigen des Krieges nach der Intensität der Schuld aufzählen möchte, ergibt sich ehrlicher Weise dieses Bild:
    1. England und Polen
    2. Rußland und USA
    Die Franzosen waren (und sind) die historischen Feinde, die jedoch das Streben England ohne Einhalt akzeptierten!

    Aber wenn man den Hauptschuldigen ermitteln will, folge dem Geld! Denn die Hauptschuldigen sind keiner Nation angehörig und jeder weiß, wer gemeint ist. Sie beeinflußten maßgeblich jede Regierung, die am 2. WK teilnahm – ob für oder gegen Deutschland.

    Man muß sich die Frage nämlich ganz anders stellen: Warum wird nur Schlechtes über das damalige Deutschland erzählt, obwohl es nachweislich allen Menschen in dessen Einflußgebiet wesentlich besser ging? Hier liegt nämlich der Schlüssel der heutigen Politik und massiven Manipulation! Schau in die Politik von Rußland, USA, England, BRD und Israel und Du wirst die Antwort finden! Vergleiche Libyen, Syrien, Iran und Irak mit dem Deutschen Reich, Du wirst Verblüffendes feststellen!
    Putin @Sweta, hat nichts mit der Wahrheit zu tun, sondern er führt sein Volk, wie andere vor ihm, wieder ins Verderben. Denn wer die wahre Vergangenheit kennt, kann für die Zukunft die richtigen Schlüsse ziehen!
    LG

    • Hallo, @Ubasser

      In der Schuldigenplatzierung vermisse ich die Wehrmacht, was mich aber nicht wundert.

      Der Putin, der „sein Volk ins Verderben führt“, sagt ab der Min. 07:25 das Richtige – alle Seiten haben viele Fehler gemacht.

      Aber Schuld oder Mitschuld zu gestehen war immer schon eine schwierige Sache, die viel Mut verlangt. Ohne diesen Erkentniss gibt es keine Zuckunft.

      LG

      • @RML,kurze Antwort:
        Es ging um die Schuldigen, welche den Krieg vom Zaune brachen. Die Wehrmacht kann man da nicht wirklich dazu rechnen, weil sie nur reagiert hatte. Es wäre von deutsche Seite vollkommen unsinnige gewesen, einen direkten Krieg, mit Kriegserklärung usw. auszulösen. Denn Deutschland war zu diesem Zeitpunkt gegenüber anderen Imperien/Staat 1: 97fach unterlegen, und mit Polen zusammen 1:102fach. Das betrifft die militärische Ausrüstung und Personal.

        Damit kann man getrost die Wehrmacht, oder Deutschland als schuldigen Kriegstreiber aus Acht lassen.

        Gleiches betrifft auch das Münchner Abkommen, welches von deutscher Seite keine Forderungen waren, sondern Vorschläge. Ohne Zustimmung anderer Staaten wäre es nie dazu gekommen.

        Ich sag ja, Putin hat recht – aber eben nur teilweise. Liebe Sweta, mir war Putin auch der liebste Politiker aus dem Kreml. Aber selbst meine Moskauer Verwandtschaft warnt mich immer wieder vor ihm. Und nicht nur die, auch unsere Freunde aus Moskau, Jaroslavl und Kostroma! Ich wünsche, mein Gefühl irrte sich!

        LG

        • Wie auch dem sei, ich bin keine Historikerin oder Politikerin, sondern eine Zivilistin, sozusagen.

          Aus dieser Sicht betrachtend, ist es für die Wehrmacht (merkst Du, dass ich dabei nicht vom deutschen Volk hier rede?) und deren Kollaborateure keine Entschuldigung für eine Unmenge an massakierten Zivilbevölkerung Russlands, wobei man angeblich ursprünglich Bolschewiken vernichten wollte. Und das waren nun mal keine Englander, Amerikaner oder Franzosen oder wer auch immer. Da ist der Wehrmacht und deren Schergen der erste Platz sicher.

          Was Putin betrifft, da beschütze ich ihn nicht. Nur: In Gegensatz zu Deiner Verwandschaft, sagt meine und auch viele meine Freunde, die nicht nur in Moskau leben, dass ohne diesen Mann wäre Russland und ihre Bevölkerung längst „erledigt“, und das stimmt auch.

          Der Dumaabgeordneter Ewgenij Fjodorow leitet eine „Befreiungsorganisation“, welche sich vorgeschrieben hat Russland endlich und endgültig, Schritt für Schritt, von der „5ter Kolonne“ zu befreien. Er sagt ganz offen, dass Pu diese Organisation unterstützt.

          LG

          • Es ist ganz korrekt, ohne Putin wäre Russland längst zwischen den Großmächten aufgeteilt. Sie hätten Rußland auseinander gerissen, wie hungrige Wölfe.

            Fjodorow kenne ich – nicht persönlich, jedoch von den Medien. Was soll ich zu dieser Sache sagen? Es ist längst zu spät irgend etwas von irgend jemanden zu befreien. Es kommt alles, wie es kommen muß. Ich absolut kein Pessimist, nein, ich weiß aber den Grund des 2. WK 😉 … deswegen ist es heute so wichtig, die Wahrheit zu wissen.

            Was heute in der Politik passiert, ist nicht dem Zufall überlassen. Alles basiert auf bestimmte Pläne. Alles ist organisiert, auch wenn es für diesen oder jenen als Chaos erscheint. Man muß nicht Politiker oder Historiker sein, nein, es reicht zu ein Mensch zu sein, der die Lügen erkennt, der auch so wie Du @Sweta, dagegen vorgeht. Du betreibst diesen Blog, es ist gut!

            Um das heutige Ausmaß der Verbrechen die weltweit geschehen, oder einst passierten erkennen zu können, frage immer, wem nutzt es!

            Man plant keine EineWelt innerhalb von 70 Jahren! Versuche mal an alte deutsche oder auch russische politische Literatur zu kommen. Du wirst staunen, was sie damals schon offenbarten.

            Das natürlich heute die massenweise betriebene Propaganda so manchen Blick, auch den, die alles erlebten, trübt, ist natürlich traurig…aber so ist der Mensch eben. Ist gar in meiner deutschen Verwandtschaft passiert. Bis man fragt, war es denn wirklich so? Kommt meist ein: Naja, kann auch sein, das es anders war 😉 Damit will ich sagen, wenn einem Menschen mehr als seine Hälfte des Lebens Lügen aufgetischt werden, glaubt er selbst daran… das ist lustiger Weise auch der Mensch, der sich selbst betrügt…

            Aber das Spiel von Putin vollständig zu durchschauen, vage ich auch nicht. Ich erkenne nur, das bei ihm Mächte am Werk sind, die man nicht bekämpfen kann…vielleicht nur mit einer Radikalmaßnahme… Putin kann sich von keiner 5. Kolonne befreien, vielleicht ist er sie selbst…wer weiß??? Lese man Sun Zu!

    • In alten vergammelten Brötchen nach Rosinen für seine unstillbaren Revanchismusgedanken zu suchen, und das ganze Braungeseier…. das kann ich auf etlichen „sogenannten alternativen Blogs“ nachlesen. Ich kann mich noch gut an die fünfziger Jahre der Nachkriegszeit erinnern in meiner Lehr und-Schulzeit. Ich erinner mich noch sehr an die alten Nazikotzbrocken, die mir unumwunden sagten, das der Adolf sowas wie mich ganz schnell vergast hätte. Bei Wiederworten und wenn man nicht zack – zack lief kriegte man sowas ewig zu hören. Da brauchte man nicht viel Phantasie, wie es in der „Nazizeit“ abgelaufen ist. Und ALLE haben das in der frühen Nachkriegszeit „Nazizeit“ genannt und die meisten waren froh, das es endlich „aufhörte“ verstehste, AUFHÖRTE!!!!.Diese verdammte scheiss NAZIZEIT mit dieser verdammten NAZIBRUT!!!
      Meine Großeltern bestätigten das: Wenn du bei Adolf den Mund aufgemacht hast, dann warst du ganz schnell weg vom Fenster. Da wurden so einige Freidenker abgeholt.
      Freidenker, mein Freund, ich bin Freidenker, merk dir das mal gut. Aber für Deinesgleichen gelte ich garantiert als Querulant. Um dir mal etwas die Luft zu nehmen. Für das sogenannte Vaterland hat meine Familie etliche Blutopfer geleistet.
      Und was das ganze Nazigesocks betrifft, …..die snd ja schon längst wieder da….mit der gleichen Taktik, beste Freunde der Mainstreammedien!!!.

      (Übrigens, Naziblogs gibts für mich nicht!! Ne, das sind andere, ganz ganz andere, nämlich EWIGGESTRIGE, die nicht mehr schnallen, was hier eigentlich abgeht. Vollgepumpt mit Hass und Youtube-Muff, damit man schon Schaum vor Hass um den Mund hat.)

      RML hat das hier in den letzten Wochen eindrucksvoll dokumentiert.
      Übrigens, Ublasser, weißt, was du in deinem Kommentar an Revanchismus und verstecktem Rachedurst abgelassen hast, das hat RML seit der Gründung Ihres Blogs noch nicht geschafft. Nachfolgendes Video hör dir an, was der junge Mann zu sagen hat, ganz besonders nach 2 minuten fuffzig Sekunden, schließ die Augen und laß deinen Muff raus.

      „Versöhnung mit den Russen ist inzwischen genug geleistet worden!“ Auch diesen Satz kontte ich in einem sogenannten alternativen Blog aufschnappen, von EINEM, der hier auch ab und zu als „Besucher“ auftaucht und Sweta Honig um den Mund schmiert und auf seinem Hausblog mich inzwischen an einen Nachwuchsortsgruppenleiter erinnert!!!
      Versöhnung mit den Russen ist genug geleistet worden???? Von dem und seinesgleichen???
      Ihr wißt überhaupt nicht was Versöhnung ist, Ihr ewig Gestrigen Braungepinselten………………!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      • Ich hoffe, dies ist jetzt das richtige Video (Heuchelei des Gauklers)

      • Danke Dir sehr! Mir braucht man nichts zu erzählen, gradischnik, weißt Du? Fast jeden Tag höre ich Patienten zu, heute schon wieder ganz frisch. Ist zwar eine sehr große Belastung für mich, die Kriegserlebnisse auf mich wirken zu lassen, aber ich will alles, verdammt noch mal, wissen! (entschuldigung für ein wenig fluchen). Ich will es wissen um zu verstehen, und ich bin sehr glücklich, dass ich auch mit den Deutschen, mit „Gegenseite“ sozusagen, darüber reden kann.

        Ich weiß es nicht, ob Ihr mich verstehen könnt, aber diese Gespräche sind unbezahlbar für mich trotz der ganzen unermesslichen Tragik, ein unschätzbares Geschenk ist das! Genauso empfinden es auch die alten Menschen, dass sie ganz unkompliziert und offen mit mir darüber reden können.

        Und weißt Du was? Stimmt, was Du schreibst, ich hab sogar ein Gefangenenschüssel in den Händen gehalten. Der Opa hatte damals ein großes Glück, dass er überlebte, hat auch mal versucht etwas quer zu sagen.

        Auch die Kristallnacht soll bei uns in Münster auf der Stadtpromenade, laut dem, was ich alles zu hören bekam, grausam gewesen sein.

        Nochmals vielen Dank. LG

    • „Man muß sich die Frage nämlich ganz anders stellen: Warum wird nur Schlechtes über das damalige Deutschland erzählt, obwohl es nachweislich allen Menschen in dessen Einflußgebiet wesentlich besser ging?“

      Sind die Opfer des Faschismus noch nicht genug? Muss man sie auch noch verhöhnen? Dieselben Kräfte finanzieren jetzt wieder Faschisten in der Ukraine, für ihre Profitinteressen. Wer dahintersteckt weiß jeder Mensch, der das besagte Telefonat gehört und die Übersetzung gelesen hat. Dieselben Kräfte wie damals und zwar länderübergreifend, Finanz- und Industriekapital. Verträge sind dabei eher Nebensache, wurden und werden siese doch ökonomisch-strategischen Interessen entsprechend und fabrizierten Vorwänden zufolge nach Belieben gebrochen:

      Wer finanzierte Hitler und die NSDAP?
      http://sauber.50webs.com/kapital

      Mir muss und kann niemand etwas darüber weismachen, wie es den „Menschen besser ging im Einflussbereich“. Diese als „Wehrmacht“ verharmlosten faschistischen Massenmörder, die ohne die Milliarden der Konzern- und Bankenbesitzer und die gleichgestimmte Hetze der Konzernmedien, mit ihren Hasspredigten gegen alles was anders war als ihre hirnverbrannten, perversen Vorstellungen von „Rassereinheit“ und „arischer Herrenrasse“ niemals aus den Hinterzimmern der Spelunken hätten herauskriechen können, haben allein in meiner Familie genug Verbrechen angerichtet und zwar als deutsche Familie in Deutschland.

      Den 20 Millionen Toten in der UdSSR im „Einflussgebiet“ der Faschisten ging es sicherlich auch besser, wenn mit „besser“ ermordet gemeint sein soll. Einmarsch gerechtfertigt? Seit wann denn das? Machen ja, aber nicht schlimmer, heißt die erste Regel der Opferhilfe. Dazu gehört ganz bestimmt kein militärischer Einmarsch, oder wo sind heute die Deutschen in Polen? Alle tot. Toller Einmarsch, wirklich.

      Bei Einmärschen geht es niemals um Hilfe für Menschen, sondern immer um Wirtschaftsinteressen und dazu wird bei den angeblich so ehrenhaften humanitären Gründen auch gern mal nachgeholfen. Genau deshalb lässt das Einmischungsverbot der UNO-Charta keine Ausnahme zu. Der Massenmord in Ruanda sollte der Welt vor Augen führen, dass Einmärsche trotz des strikten Verbots gerechtfertigt seien und die „Schutzverantwortung“ wurde aufgebracht. Heute steht offenbar Frankreich unter Verdacht beim Massenmord geholfen zu haben, also die Gründe für künftige Einmärsche selbst geschaffen zu haben. Ähnliche Hinweise gibt es in Libyen und Syrien. Da können noch so viele Filmchen von jubelnden, befreiten Kindern gezeigt werden, die sonstwo entstanden sein können, es gibt keinen „humanitären Krieg“, keinen „humanitären Einmarsch“ und die einzige wirklich humanitäre Intervention besteht darin, nachhaltig für eine Gesellschaftsordnung zu sorgen, in der Krieg kein Geschäft mehr sein kann.

      Bomben helfen keinen Zivilisten. Das war 2011 in Libyen kaum anders als 1939 in Polen. Der Westen war damals so pleite, wie heute auch, deshalb die mit dem jeweils passenden Gefasel von „Nationalismus“ oder „Menschenrechten“ getarnten Raubzüge und das Kriegschaos, um die geopolitischen Karten neu mischen zu können. Wer da an etwas anderes glaubt, hat die eigene Rolle des Bauern auf dem Schachbrett schon gut angenommen, ohne dies auch nur zu ahnen.

      Wie sehr es den jungen deutschen Soldaten „besser ging“, die zum Verbrechen der Aggression gegen die friedlichen Menschen in der UdSSR verhetzt wurden, konnten viele von ihnen, traumatisiert wie auch sie waren, wenn überhaupt erst Jahrzehnte später berichten: „Uns wurde gesagt wir kämpfen gegen Monster, aber wir begegneten Menschen“.

      Ohne jemals etwas anderes kennengelernt zu haben als die Lügen der psychologischen Kriegsführung, blinden Gehorsam und verstandesverschlossenen Führerglauben waren sie bewaffnet in Länder geschickt worden, in denen sie nichts zu suchen hatten, wohl aber jene, die am Krieg verdienen. Bis heute. „Auslandseinsätze“.

  3. Menschleinchen

    Ich stell da mal eine Frage in den Raum, vllt weiss UBasser was…. ich nicht…
    Vor längerer Zeit sah ich eine Doku.. und wie ich mich darann erinner sinngemäss.
    Das Massaker in Russland waren Männer in deutscher Uniform, sprachen aber kein Deutsch.

    Ist da was wahres drann? Oder verwechsel ich da was?

    • Liebes kleines unbedarftes Menschleinchen,
      Ich stell da mal eine Frage in den Raum, vilt. weißt Du mehr,
      ich habe mal in einer Doku …und wie ich mich daran erinnere sinngemäß.
      Das Massaker an der Zivilbevölkerung waren Männer in russischer Uniform, sprachen aber kein Russisch.
      Könnte da was dran sein??Oder verwechsel ich da etwas?

      Danke schön, für Deinen Beitrag zu einer russisch-deutschen Freundschaft.
      So gehts schon mal garnicht. ÜBERHAUPT NICHT!!!!!!!

      • Menschleinchen

        Bist Du gefragt worden?

        Mir erschien es das UBasser etwas mehr weiss wie ich. Überall werden nur Halbwahrheiten verbreitet. Hier ergab sich für mich gerade eine Möglichkeit eine weiter Meinung zu holen. Es ist nicht einfach das ganz heute Nachzuvollziehen was damal abging. Ist ja auch möglich das die besagt Doku reine Probaganda war. Wo ist das Problem Gelegenheiten zu nutzen, reinen Tisch zu machen. Ich denke Du bist der einzigste der damit ein Problem hat.

        Ich hake gerne nach wo es Zweifel gibt. Ist es Unerwünscht?

        Für den Fall… es war so….. Was steht dann zwischen der deutsch-russischen Freundschaft? Noch weniger… oder?

        • Menschleinchen

          Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ^^

        • Menschleinchen

          Und noch etwas für Dich

          Weisst Du was eine Freundschaft ausmacht?

          Man kann miteinander auch über Probleme reden ohne das es für eine Freundschaft hinterlich ist.

          Etwas todzuschweigen was besprochen gehört ist genauso, wie eine Freundschaft auf Lügen aufzubauen.

      • Menschleinchen

        Weist Du , ich hab auch eine Verwandte die einen Marsch von Königsberg nach Dresden hinter sich hat. 2 Geschwister waren dabei verhungert. Diese hatten das letzte bissle Essen der heutigen überlebenden gegeben, sie war die Jüngste. Ich bin sicher, sie könnte einiges erzählen….. aber sie rückt nicht raus.

      • Sie hat doch nur gefragt, gradischnik, das ist ihr Recht.

        • Ich habe auch nur gefragt, und zwar so, wie ein Russe gefragt hätte, …..denn ähnliche dinge sind auch auf der anderen Seite vorgefallen.
          Ich habe IHR EINEN SPIEGEL VORGEHALTEN ZWECKS BESSEREN KAPIERENS DUMM GESTELLTER FRAGEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

          Ich kenne in Russland viele Russen, habe herzlichsten Familienanschluß, …und habe derartige Fragen dort nie gestellt und mir wurden auch keine derartigen Fragen gestellt. Und hätte ich derartige blöde Fragen gestellt, wären es nicht mehr meine Freunde. Dann hätten sie mir nämlich auch blöde Gegenfragen gestellt und dann gesagt: poko, aber so wie::: PACK DICH und hau ab. Denn das hat mit Revanchismus und nichts mehr mit Freundschaft zu tun.
          Aber das die im letzten Krieg verdammt gelitten haben, das haben sie mir erzählt.
          Und als ich mal von Kursk nach Belgorod gefahren bin, habe ich noch derartige zusammengeschossene Gebäudetrümmer gesehen, das es mir wirklich traurig ums Herz war. Und die sind nicht von selbst zusammenfefallen wie das WTC 7 !!!!
          Und die herrschaften, die dort gewütet haben, sind nicht auf Einladung dort gewesen. Klaro??? Gut okay, gewisse 5Prozent Saufköppe meine, das sie präservativ unterwegs waren, und müssen nun Zahn um Zahn mit den Russen abrechnen, aber die interessieren mich nicht die Bohne.
          In einem Außenbezirk von Kursk zeigte meine Freundin auf ein paar ausgestellte Rampen, und sagte; Schau mal, Katjuschas!!!, grinste mich an, und sagte,….da haben die Deutschen richtig Schiss bekommen und sind wie die hasen geflüchtet. Da habe ich auch gegrinst. Das durften wir auch, 70 Jahre danach und wir waren uns einig. Ich habe ihre Mutti und ihre Schwester lieb und sie meine Mutti und meine Tochter. Sie Russin und ich Deutscher. …….aber die Aufdröselei von Grausamkeiten verbitte ich mir. Das ist was für EWIGGESTRIGE und das brauch ich nicht.

          • ………..und übrigens, die Hetze gegen Russen ist in Deutschland zur Zeit auf einem Niveau angekommen, das der „Stürmer“ vor 75 Jahren hatte. Da sollte man sich schämen, in Deutschland nach 70 Jahren alten Grausamkeiten zu suchen. Vielmehr sollte man alles tun, diesen Nazimiev in unserer hochelitärsten Gesellschaft einzudämmen

          • Das ist das Problem, gradischnik, kaum einer sieht es wieder kommen. Manch einer wird sich natürlich sehr freuen.

          • Swetlana, ich bin so wütend über deine Frage, ich kann mich kaum im Zaum halten.
            Was soll ich zum Menschleinchen sagen, hä??
            Geh nach Russland, lerne russische Menschen kennen und lerne Leid und Freud dort kennen.
            Lad Sie zu Dir ein, laß sie bei dir auch Leid und Freud kennenlernen.
            Man wird sich verstehen, aber nur auf diese Weise.
            Aber hier Grausamkeitenpalaver abzusondern vom Hörensagen, Lügen und Wahrheiten miteinander vermengt und Diskussionen mit Hetzparolen und Rache und Sühneandrohungen, das ist Sache diverser Blogs, die den letzten Schuss nicht mehr gehört haben.

          • Ich weiß, sei aber trotzdem nicht wütend auf Sie, sondern geduldig. Denkst Du, mir platzt den Kragen nicht? Doch, und wie!!!

  4. Menschleinchen

    Aber Lady
    „Aber Schuld oder Mitschuld zu gestehen war immer schon eine schwierige Sache, die viel Mut verlangt. Ohne dieses Erkentniss gibt es keine Zuckunft.“

    Wer soll denn Schuld oder Mitschuld gestehen? Die Deutschen wiedermal? Wir zahlen heute noch, und werden es in den nächsten 500 Jahren noch tun.

    Wer soll sie noch eingestehen? Die Nutznieser unserer Zahlungen?
    Würdest Du Dein Geldhahn zudrehen….. oder einfach nicht mehr arbeiten gehen?
    Man muss nur dem Gelde folgen.

    Angenommen….. gewisse Leute gestehen es ein. Was passiert dann? Ja vllt werden Zahlungen eingestellt. Kommt auch was zurrück? Bestimmt nicht !

    Dann heisst es…. es muss doch mal ein Ende geben und man muss vergessen können. Und wer ist dann wieder der Dumme?
    3x darfste raten.

    Mitschuldbekennung von Polen , England wie auch immer wird es nie geben. Das ist Wunschdenken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: