Worüber man niemals in den Hetzmedien berichten wird

Russlands Präsident Wladimir Putin hat in Sotschi im Amerikanischen und Kanadischen Häusern die US Journalisten und kanadisches Olympiateam besucht. Mit ungeahnten Folgen…    🙂

Putin Sochi visited teams of the USA and Canada.

Und ein Bierchen mit den Deutschen     🙂

Verlinkt von: http://www.youtube.com

*******************************

Die westlichen Medien – Zeitungen, Rundfunk, TV – überschlagen sich in ihren medialen Hieben unter die Gürtellinie. Sie haben besonders Putin auf’s Korn genommen, dann Sochi und Russland im allgemeinen. Die Lügen hageln so faustdick herunter, dass man sie als Einzelperso kaum noch sortieren, geschweige denn verarbeiten kann.

„Wenn der jüngste Tsunami von schändlich unprofessionellen und politischen Hetzartikeln in führenden Zeitschriften und Magazinen [besonder über Sochi, Ukraine und Putin] ein Anzeichen ist, dann ist dieser Medien-Missbrauch jetzt vorherrschend und die neue Norm“, wie Stephen F. Cohen schreibt. Er hätte gut und gerne Rundfunk und Fernsehen dazuzählen können.

Weiterlesen bei Einar:

http://einarschlereth.blogspot.se/2014/02/medialer-sturmangriff-des-westens-auf.html

LG. RML

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 16. Februar 2014 in Amerika, Interessantes, Medien, Medienmanipulation, Menschen, Putin, Russland, Sport, USA und mit , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 6 Kommentare.

  1. Da geht einem ja das Herz auf. LG 🙄

  2. Klasse. Putin vorbildlich.
    So geht Gastfreundschaft!
    Spasiba!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: