Archiv für den Tag 19. Februar 2014

In Kiew brennt es wieder!!! Unruhen in der Ukraine – Teil 3 (wird updated)

Livekameras Kiew, Ukraine

Kanal 112

Hromadske TV

Russia Today Livekamera

******************************

23:08 Uhr

Heute Abend hat sich Wiktor Janukowitsch und Vorsitzender der Werchowna Rada Wladimir Rybak mit der Opposition (Klitschko, Jazenjuk, Tjagnibok) getroffen um über die politische Krise und über den Ausweg aus dieser zu sprechen.

Die Seiten haben zum folgenden Schluss gekommen:

1. Waffenstillstand.

2. Im Interesse des inneren Friedens – Beginn des Verhandlungsprozesses um das Blutvergießen zu stoppen und um die Situation im Land zu stabilisieren.

PS. Und wisst Ihr was? Das haben sie ohne die Radikalnationalisten entschieden, auf die sie gar kein Einfluss mehr haben – es ist zu spät und nicht in deren Sinne! Mit dem Waffenstillstand wird es nicht lange dauern (ob überhaupt, aber hoffentlich), denn man hat nicht in Friede, Freude, Eierkuchen Milliarden investiert.

Janukowitsch wurde gerade seitens der sogenannter „Opposition“ (ich nehme das Wort bewußt in Einführungsstriche, da es meiner Meinung nach gar keine ist, weil Menschen zum Gewalt anspornt und vieles andere mehr) ver…, ganz einfach ist das.

Sie brauchen dringend Zeit dafür, um die heute erbeuteter Haufen an Waffen nach Kiew zu bringen. Es ist von hunderten von erbeuteten Schusswaffen die Rede und von über 100 000 an Schuss Munition.

Da kann mir keiner was erzählen – die ganze Mühe wäre doch nicht umsonst gewesen! Die Ukrainer glauben dem Ganzen ebenso nicht, besonders wenn etwas mit Opposition zu tun hat. Sie haben gelernt, dass deren Worte nichts Wert sind, bleiben wachsam, tun sich entschlossen zusammen und bewaffnen sich um ihre Familien von „friedlichen Demonstranten“ schützen zu können.

Dann wird es heißen: Herzlich Willkommen!

**********************************

20:15 Uhr

***Präsident Wiktor Janukowitsch hat heute den Generalstabschef der Streitkräfte ersetzt.
Der Präsident hat von seinem Posten Wladimir Zaman entlassen und auf diesen Juri Iljin genannt.

Jurij Iljin wurde vorher von dem Posten des Kommandanten der Militär– und Seestreitkräfte der Ukraine entlassen.

Wladimir Zaman wird ab sofort Stellvertretender Sekretär des Nationalen Sicherheit und Verteidigung der Ukraine.

***Erster Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der Ukraine Ruslan Demtschenko traf sich heute mit dem Staatssekretär – dem stellvertretenden Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Russischen Föderation Grigory Karasin.

Während des Treffens diskutierten die Seiten Fragen des bilateralen Dialoges, einschließlich ein Zeitplan der  Kontakte der nahen Zukunft. Große Aufmerksamkeit wurde dem Problem der vorübergehenden Aufenthaltes der russischen Schwarzmeerflotte auf dem ukrainischen Territorium gewidmet, die Zusammenarbeit im Handel, Wirtschaft und Energie.

Beide Seiten tauschten sich auch u.a. über die Fragen der internationalen und regionalen Problematik.

***Rund um die Werchowna Rada (Parlament; Anm.) der Ukraine begann man angeblich einen Zaun von Betonsteinen zu bauen.

***Heute Nacht hat Wiktor Janukowitsch telefonisch mit Wladimir Putin gesprochen.

*****************************

19:25 Uhr

Eine Gruppe der Liberalen vom Europäischen Parlament wird morgen eilig ihre Ukraine-Mission in das Land hinschiken, schreiben Ukr. Nationalnachrichten in Berufung auf Pressedienst der liberalen Fraktion im Europäischen Parlament.

Laut der Information des Presse-Dienstes wird diese Delegation vom Vorsitzenden der Liberalen Guy Verhovstad geleitet.

Die Abgeordneten werden sich wahrscheinlich mit Oppositionsführern, Vertreter des Euromajdanes und öffentlichen Organisationen treffen,“ steht es in der Erklärung.

PS. Die Ukrainer, die nun mal eine gewaltige Mehrheit des Landes ausmachen und Souverenität ihres überall geliebten Landes behalten und schützen wollen, sind scheinbar in diesem EinmischungVorhaben gar nicht vorgesehen.

*********************************

19:07 Uhr

Radikale haben während des Angriffs auf das Gebäude der regionalen Polizei im ukrainischen Gebiet Wolyn den Gouverneur Alexander Baschkalenko am Kopf verletzt und ihn dann mit Handschellen an die Bühne gefesselt, berichten lokale Medien. Weiterlesen

*

In der Anti-Terror-Operation können Soldaten der Streitkräfte der Ukraine im Einklang mit dem Artikel 5 des Gesetzes der Ukraine „Über die Bekämpfung des Terrorismus“ des Verteidigungsministeriums der Ukraine beteiligt werden, teilt das Presse-und Informationsamt des ukrainischen Ministeriums für Verteidigung ofiziell mit.

Personen, die sich an dem Kampf gegen den Terrorismus beteiligt werden, werden unter Staatsschutz stehen.

Das Hauptziel dieser Anti-Terror-Operation Extremismus und illegale Aktionen der radikalen Gruppen zu stoppen, die das Leben von Millionen von Ukrainern bedrohen, Zivilisten zu schützen und einen Bürgerkrieg in der Ukraine zu verhindern.

LG. RML

In Kiew brennt es wieder!!! Unruhen in der Ukraine – Teil 2 (wird updated)

Livekameras Kiew, Ukraine (die Seite ist prooppositionell !)

Liveübertragung vom Kanal 112

Habe eine Livekamera „belebt“, die bei uns in Deutschland unter GEMA zensiert ist.

Russia Today Livekamera

****************************

18:05 Uhr

Auf Majdan werden die Technologien der Massen – Zombierung angewendet, infolge dessen die Bürger, die auf ein friedliches Protest gestimmt waren, zu einem gewaltsamen Widerstand mit Einsatz von Waffen übergehen. Diese Meinung hat der Experte des Kiewer Zentrums für politische Forschung und Konfliktologie Michail Pogrebinskij in seinem Kommentar gegenüber Ukrainischen Nationalnachrichten geäußert.

„Ich bin mir ziemlich sicher, dass auf Majdan Technologie der Massen – Zombierung umgesetzt wird. Dazu gehören auch ein regelmäßiges Gebet und Lieder singen. All das sind Elemente des neuro- psychologischen Drucks auf die Psyche der Menschen auf Majdan, welcher sie zwingt die Position einzunehmen, die ihnen von der Bühne aus aufgezwungen werden. Diese Technologie funktioniert wirklich, weil, wie wir sehen, eine große Anzahl von Menschen, die Majdan sympathisieren, sind anfällig für diese Psychose. Ich bin davon überzeugt, dass sie sich nach einiger Zeit fragen werden, wie wir diesen Technologien vertrauen und uns so täuschen konnten,“ sagte der Experte.

Jetzt nehmen sie alles für eine bare Münze, jede Lüge nehmen sie als Wahrheit auf. Sie glauben, dass die Mitarbeiter der „Berkut tatsächlich einfach normale Menschen töten und ignorieren völlig die Informationen über alle Arten der Provokationen seitens des Majdanes. Sie denken, dass man Bulatow (das ist der mit dem abgeschnittenem Ohr; Anm. RML) tatsächlich entführt hat, trotz der massiven Information, dass er nur ein kleiner Gauner ist, der sich mit Majdan – Geld einen neuen Computer gekauft hat und jeden für einen Narren hält…„, sagte M.Pogrebinskij.

Da hat er absolut nicht Unrecht. Das, was auf der Majdaner Bühne vor sich geht, ist nichts anderes als teuflisch. Wenn einer noch dazu der ukrainischen Sprache ganz oder einigermassen mächtig ist, dem kann davon nur noch übel werden, besonders, wenn diese Pseudoprister mal an der Reihe sind um ihre bösartige Prädigten abzuhalten. Ich bekomme jedes Mal eine mächtige Gänsehaut und muss wegklicken.

In den Kommentaren der Ukrainer habe ich gelesen, dass eine Frau um die gelbe Pyramide dort rumging und immer wieder wie im Trance hinausrief: „Kommt zu uns und küsst uns!

Weiß der Gejer, wem sie gemeint hat…

**********************************

15:45 Uhr

Das Ministerium der auswärtige Angelegenheiten der Russischen Föderation:

„Empörung weckt die fehlende Reaktion auf die Aktionen der Radikalen seitens der Oppositionsführer, die unter dem Deckmantel von demagogischen Slogans über ein Engagement für Demokratie und europäische Werte eine „braune“ Revolution fördern.

Wir sehen auch keine klare Reaktion der europäischen Politiker und Strukturen, die sich weigern anzuerkennen, dass die gesamte Verantwortung für die Handlungen der radikalen Kräfte in der Ukraine bei der Opposition liegt.

Die russische Seite verlangt, dass die Führer des „Platzes“ (Maidan) das Blutvergießen in ihrem Land stoppen und den Dialog mit den legitimen Behörden ohne Drohungen und Ultimaten sofort wiederaufnehmen.

Die Ukraine ist für Russland ein freundlicher Bruderstaat und ein strategischer Partner, und wir werden allen unseren Einfluss nutzen, um im Land Ruhe und Frieden herzustellen.

Weiterlesen

*

Jetzt wurde in der Ukraine eine Antiterror Operation ausgerufen!

Europäische Investitionsbank stellt für eine unbestimmte Zeit ihre Aktivitäten auf dem Territorium der Ukraine ein, voraussichtlich, bis sich die Situation wieder bessert, meldet Reuters.

************************************

13:10 Uhr

Dmitrij Peskow, der Pressesprächer des russischen Präsidenten Putin teilte heute mit:

Der Kreml verfolgt aufmerksam die Entwicklungen in der Ukraine, und wir werden unsere Meinung zu ihnen  bekanntgeben, aber es wird später sein. Das Hauptprinzip ist es, sich nicht in die Ereignisse in Kiew einzumischen. Das wurde schon mehrmals wiederholt, und der Kreml hält diese Linie.“

http://german.ruvr.ru/news/2014_02_19/Putin-und-Janukowitsch-telefonierten-in-der-Nacht-zum-Mittwoch-2649/

*

Der 20 Februar ist ein Trauertag in der Ukraine um die Opfer der aktuellen Unruhen zu gedenken. Das Teilte heute der ukrainische Präsident Janukowitsch mit.

PS. Und damit es nicht zu noch mehr Opfer kommt, müssen ganz Konkrete Entscheidungen her! Man muss kein Hellseher sein um sich so ein dramatischer Ausgang, wie dieser einer ist, vorstellen zu können, denn man hat im Land zu lange und zu locker zugeschaut, wie sich die kaltschnauzige Neofaschos ganz in Ruhe verbreiten konnten!

Jetzt stehen die ehemalige Protestierende wie Vollpfosten da, weil sie tatsächlich etwas in ihrem Land zum Besseren verändern wollten und von allen Seiten belogen wurden und insbesondere von der dortigen Opposition, die sich nach ein Paar ferngesteuerten Befehlen sofort in ihre Erdlöcher zurückkriecht um es sich dort gemütlich zu machen, wogegen draußen auf allen Seiten büschelweise Menschen schwer verletzt werden und sterben. Pfuj, der Hass aller Ukrainer auf diese „Mörder des eigenen Volkes“ (das sagen die Ukrainer selber!) kann ich mittlerweile sehr gut nachvollziehen.

Hier kann man sehen, was die junge faschistische Meute nachts in der Ukraine so treibt (viele Videos, mal durchstöbern)

******************************

01:50 Uhr

Der ukrainische Präsident Wiktor Janukowitsch soll zurücktreten, weil er wegen der Anwendung von Gewalt gegen Demonstranten seine Legitimität verloren hat. Das wurde durch den Präsident der Menschenrechtsorganisation Freedom House bekanntgegeben.

„Legitime demokratische Führer schreiben den Spezialeinheiten nicht vor die Demonstranten anzugreifen, die sich eine offene Regierung wünschen. Janukowitsch verlor seine Legitimität und muss zurücktreten,“ sagte er, berichten Ukrainische Nationalnachrichten.

Außerdem hat der Leiter der Organisation von den Vereinigten Staaten und der Europäischen Union Sanktionen gegen die Ukraine einzuführen gefordert, um den politischen Wandel zu beschleunigen.

„Allerdings sollen die Vereinigten Staaten und die Europäische Union ihn sofort aufrufen die Anwendung von Gewalt zu stoppen. Es ist auch wichtig für die USA und die EU die Visa und finanzielle Sanktionen zu verhängen , um sinnvolle politische Veränderung zu beschleunigen. Ein solcher Schritt ist längst überfällig,“ sagte D.Kramer.

*******************************

01:23 Uhr

Der radikale Rechte Sektor hat sich im Gewerkschaftshaus verbarrikadiert, das Gebäude brennt und die Feuerwehrleute versuchen das Feuer zu löschen.

Polens Außenministerium meldet, dass die gewalttätige Liquidation des Majdanes wird Beziehung zwischen Ukraine und EU gefährden.

Ein „Berkut“ Sicherheitsbeamter wurde auf Majdan von den Radikalen massakiert. Die Gottesdiener, die regelmässig Messen auf Majdan halten, erzeugten dabei jubelnde kehlige Geräusche.

Mir wird schlecht….

********************************

00:50 Uhr

Der oppositioneller Abgeordneter Alexander Turtschinow von der FraktionBatkiwschtschina“ (Julija Timoschenkos Partei, z.dt.Vaterland; Anm.) wurde vorhin von Scharfschützen verwundet, als er sich auf der Majdan-Szene befand. Das wurde den Protestlern von der Szene mitgeteilt. (C)

Zu dem Zeitpunkt wurden ofiziell 221 Menschen in Krankenhäusern (KH) behandelt. Noch ein Sicherheitsbeamter (siebter) von Schusswunden gestorben.

Heute wird in Kiew ein „Notfeiertag“ eingeführt.

Der Opposition sympatisierende fünfte Kolonne5 Kanal„, der alles, über was er sendet und berichtet, unverschämt umdreht, wurde in der Ukraine blockiert bzw. gehackt. Die Ukrainer jubeln, kann man aus ihren Kommentaren entnehmen.

LG. RML

kyivstar_odessa_1623

%d Bloggern gefällt das: