In Kiew brennt es wieder!!! Unruhen in der Ukraine – Teil 3 (wird updated)

Livekameras Kiew, Ukraine

Kanal 112

Hromadske TV

Russia Today Livekamera

******************************

23:08 Uhr

Heute Abend hat sich Wiktor Janukowitsch und Vorsitzender der Werchowna Rada Wladimir Rybak mit der Opposition (Klitschko, Jazenjuk, Tjagnibok) getroffen um über die politische Krise und über den Ausweg aus dieser zu sprechen.

Die Seiten haben zum folgenden Schluss gekommen:

1. Waffenstillstand.

2. Im Interesse des inneren Friedens – Beginn des Verhandlungsprozesses um das Blutvergießen zu stoppen und um die Situation im Land zu stabilisieren.

PS. Und wisst Ihr was? Das haben sie ohne die Radikalnationalisten entschieden, auf die sie gar kein Einfluss mehr haben – es ist zu spät und nicht in deren Sinne! Mit dem Waffenstillstand wird es nicht lange dauern (ob überhaupt, aber hoffentlich), denn man hat nicht in Friede, Freude, Eierkuchen Milliarden investiert.

Janukowitsch wurde gerade seitens der sogenannter „Opposition“ (ich nehme das Wort bewußt in Einführungsstriche, da es meiner Meinung nach gar keine ist, weil Menschen zum Gewalt anspornt und vieles andere mehr) ver…, ganz einfach ist das.

Sie brauchen dringend Zeit dafür, um die heute erbeuteter Haufen an Waffen nach Kiew zu bringen. Es ist von hunderten von erbeuteten Schusswaffen die Rede und von über 100 000 an Schuss Munition.

Da kann mir keiner was erzählen – die ganze Mühe wäre doch nicht umsonst gewesen! Die Ukrainer glauben dem Ganzen ebenso nicht, besonders wenn etwas mit Opposition zu tun hat. Sie haben gelernt, dass deren Worte nichts Wert sind, bleiben wachsam, tun sich entschlossen zusammen und bewaffnen sich um ihre Familien von „friedlichen Demonstranten“ schützen zu können.

Dann wird es heißen: Herzlich Willkommen!

**********************************

20:15 Uhr

***Präsident Wiktor Janukowitsch hat heute den Generalstabschef der Streitkräfte ersetzt.
Der Präsident hat von seinem Posten Wladimir Zaman entlassen und auf diesen Juri Iljin genannt.

Jurij Iljin wurde vorher von dem Posten des Kommandanten der Militär– und Seestreitkräfte der Ukraine entlassen.

Wladimir Zaman wird ab sofort Stellvertretender Sekretär des Nationalen Sicherheit und Verteidigung der Ukraine.

***Erster Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der Ukraine Ruslan Demtschenko traf sich heute mit dem Staatssekretär – dem stellvertretenden Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Russischen Föderation Grigory Karasin.

Während des Treffens diskutierten die Seiten Fragen des bilateralen Dialoges, einschließlich ein Zeitplan der  Kontakte der nahen Zukunft. Große Aufmerksamkeit wurde dem Problem der vorübergehenden Aufenthaltes der russischen Schwarzmeerflotte auf dem ukrainischen Territorium gewidmet, die Zusammenarbeit im Handel, Wirtschaft und Energie.

Beide Seiten tauschten sich auch u.a. über die Fragen der internationalen und regionalen Problematik.

***Rund um die Werchowna Rada (Parlament; Anm.) der Ukraine begann man angeblich einen Zaun von Betonsteinen zu bauen.

***Heute Nacht hat Wiktor Janukowitsch telefonisch mit Wladimir Putin gesprochen.

*****************************

19:25 Uhr

Eine Gruppe der Liberalen vom Europäischen Parlament wird morgen eilig ihre Ukraine-Mission in das Land hinschiken, schreiben Ukr. Nationalnachrichten in Berufung auf Pressedienst der liberalen Fraktion im Europäischen Parlament.

Laut der Information des Presse-Dienstes wird diese Delegation vom Vorsitzenden der Liberalen Guy Verhovstad geleitet.

Die Abgeordneten werden sich wahrscheinlich mit Oppositionsführern, Vertreter des Euromajdanes und öffentlichen Organisationen treffen,“ steht es in der Erklärung.

PS. Die Ukrainer, die nun mal eine gewaltige Mehrheit des Landes ausmachen und Souverenität ihres überall geliebten Landes behalten und schützen wollen, sind scheinbar in diesem EinmischungVorhaben gar nicht vorgesehen.

*********************************

19:07 Uhr

Radikale haben während des Angriffs auf das Gebäude der regionalen Polizei im ukrainischen Gebiet Wolyn den Gouverneur Alexander Baschkalenko am Kopf verletzt und ihn dann mit Handschellen an die Bühne gefesselt, berichten lokale Medien. Weiterlesen

*

In der Anti-Terror-Operation können Soldaten der Streitkräfte der Ukraine im Einklang mit dem Artikel 5 des Gesetzes der Ukraine „Über die Bekämpfung des Terrorismus“ des Verteidigungsministeriums der Ukraine beteiligt werden, teilt das Presse-und Informationsamt des ukrainischen Ministeriums für Verteidigung ofiziell mit.

Personen, die sich an dem Kampf gegen den Terrorismus beteiligt werden, werden unter Staatsschutz stehen.

Das Hauptziel dieser Anti-Terror-Operation Extremismus und illegale Aktionen der radikalen Gruppen zu stoppen, die das Leben von Millionen von Ukrainern bedrohen, Zivilisten zu schützen und einen Bürgerkrieg in der Ukraine zu verhindern.

LG. RML

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 19. Februar 2014 in Aggression, Bevölkerung, Demos, Drohung, EU, Europa, Faschismus, Gesetzverletzung, Gewalt, Horrorkiste, Interessantes, Katastrophen, Konflikt, Kriminalität, Menschen, Militär, NATO, Opposition, Parteien, Politik, Polizei, Postsowijetischer Raum, Proteste, Provokation, Regierung, Skandal, Staat, Terror, Terroristen, UKRAINE, Völkerhetze, Völkermord, Welt, Westen und mit , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 38 Kommentare.

  1. vielen dank für einen weiteren tag voller objektiven und detailierten zusammenfassungen.
    ich habe zwar nebenher auch andere quellen offen, aber du packst das wirklich prima zusammen und bringst auch den ein oder anderen weniger bekannten faktor mit ein.

    habe es mit spannungverfolgt und mitgefiebert.
    ich denke die sache kommt voran.es wird nun zwar nicht besser, aber wir kommen voran.
    manche ereignisse, die passiert sind, aber auch noch passieren werden, sind wohl leider unvermeidlich.
    wir werden das schon durchstehen.
    ich glaube sowohl janukovitch, als auch putin, wissen ganz genau was sie tun und die bisherigen opfer sind, auch wenn es blöd klingt, glücklicherweise kleiner ausgefallen, als sie hätten können, bzw als von westen erwartet wurde.

    gute nacht & auf“wiederschreiben“ 🙂

    PS:
    ich bin ganz dreist zum „dutzen“ übergegangen, hoffe das ist okay 😉

    • Ist schon ganz in Ordnung, Du darfst es, genauso wie auch die anderen lieben Leutchen hier 😀

      Auf „widerschreiben“ und gute Nacht! Ich bleib noch eine weile wach, hab a bisserl (Überstunden)Urlaub 😀

      LG und Danke!

  2. a bisserl ?
    sag blos du bisch au im schwabaländle dahoim ? 🙂

    • Net i, mei Mann 😀 Er ist Russlandsdeutscher, seine Urahnen sind in Katharinas Zeiten aus Schwabenländle nach Russland gkomme, war damals nich so gut in Deutschle. Seine Verwandschaft spricht noch Altschwäbisch und kocht und backt auch so 😀

  3. а ты из москвы ?
    там встретились, женились, сюда приехали ?

    • Ну да, на работе. Мы жили возле метро „Беговая“, Хорошёвское шоссе. Там живёт зять мужа с семьёй. Зять – офицер в отставке, работает начальником президентского „Гаража“ 😀

      Und Du?

  4. ну, мне ещё десять было, сильно по москве не мотался, не очень разбираюсь 🙂

    я жил на улице мосфильмовской, думаю примерно знешь где это ?

    папа тоже такой „spätaussiedler“.вот в 94 сюда приехать удалось.

  5. ich hab die geschehnisse damals gar nicht verstanden.
    habs dann im nachhinein aufgearbeitet.

    bin auf jeden fall froh, dass ich die 90er nicht miterleben musste.wirklich üble phase.

    ich freue mich sehr für russland, dass sie jetzt putin haben.

    er hätte es damals beinahe nicht geschafft…und seit seiner amtszeit hat er auch schon mehrere attentate glücklicherweise umgehen können.

  6. da russland nun offiziel sich in die sache einmischt, bedeutet es, dass putin sich ein absolut klares bild sowohl über die bekannten, als auch über die verborgenen geschehnisse und pläne verschafft.

    ja, die schweinereien werden noch andauern.es wird nicht auf einen schlag „бело и пушисто“.
    wie gesagt, das ist alles unvermeidlich.aber die verluste sind weitaus geringer, als sie ansonsten wären, glaub mir.

    es wurde eine weitaus grössere sache angestossen, al die meisten vermuten.
    das betrifft nicht nur russlan und ukaine.es beginnt nur dort.
    2014 erwartet uns eine gewaltige umwälzung.

    • Ist auch meine Vermutung, obwohl ich die Höhe näher zum 2016 einschätze, frag mich nicht, warum… so ein Gefühl eben, passiert mir manchmal.

      Ich weiß nicht, ob sich der Putin da ofiziell einmischt, inofiziell vielleicht ja, schließlich fast 10 Mio. Russen dort ist schon nicht grad wenig, die würde er von dieser Braunmeute niemals massakieren lassen.

  7. ja, das auch.aber putin spielt eine weitaus grössere rolle.
    was wir betrachten, bzw für die profane gesellschaft bekannt ist,entspricht nicht dem, was tatsächlich abläuft.

    die eigentliche ereignisse, die seit jahrtausenden ablaufen, sind alle aufeinanderabgestimmt.ist leider zu komplex, um es kurz ausführen zu können.

    die menschheit hat viel zu lernen und man bereitet ihr regelmässig die entsprechende bühne fürs proben.

    • Ja, die Merkel hat heut mit Pu ausführlich darüber gesprochen. Er hat Tacheles geredet.

      • wie bedrückt die beiden im video gucken.
        irgendwas ist ihnen nicht gelungen 😉

        • Scheint so… ich vermute mal, sie haben jetzt ein Vorgeschmack dafür bekommen, was passieren würde, wenn… Auch haben sie vielleicht einen klaren Blick oder zumindest Ahnung dafür bekommen, was ehemalige Sowjetbürger vor 70 Jahren mitmachen mussten, als die Vorfahren dieser Braunmeute sie grausam massakierten, inklusive Babys in die Luft werfen und wie eine Tonscheibe abschießen. So hat unsere ehemalige Nachbarin in Moskau ihr Schwesterchen verloren und das Ganze mitansehen musste. Sie hatte riesen Glück gehabt, dass sie diesen nicht enden wollendes Horror überleben konnte.

          Man muss in Frieden miteinander leben können, das ist sehr wichtig.

  8. die geschehnisse vor 70 jahrn sind ein thema für sich.möchte ich jetzt nicht ausführen, aber erwähnen, dass ich da eine andere betrachtung habe.

    die beiden schauen eher deshalb bedrückt, weil russland jetzt aufsteht.und das bedeutet, dass russland jetzt bei allen themen mit am grossen tisch sitzen wird.

    deutschland bzw europa ist nicht länger unter den fittichen der usa.
    wir erleben, wie eine ära endet und eine andere beginnt.

    sehr seh spannend.

  9. bist wohl auch so eine nachteule ^^

  10. ja, geht mir ähnlich.

    sollte mich aber bald mal hinlegen…gegen 3-halb4.
    habe die letzte nacht durchgemacht und muss morgen um 9 raus.

    mache sowas aber öfters mal, ist daher nicht so wild.

  11. danke 🙂
    bis bald…vielleicht schaue ich morgen wieder rein.besser gesagt „wahrscheinlich“ 🙂

    ciao, und danke fürs gespräch.

  12. das musste ich noch anfügen.
    und tschüss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: