Archiv für den Tag 21. Februar 2014

In Kiew brennt es wieder !!! Unruhen in der Ukraine – Teil 5

Livekameras aus Kiew, Ukraine (prooppositionelle Internetseite)

Russia Today

Reuters

HromadskeTV (prooppositionell)

Kanal 112

****************************

22:00 Uhr

Das Chaos in der Ukraine nimmt rasant zu. Was das Parlament gerade dort in Kiew abzieht, kann man in keinster  Weise als normal bezeichnen.

Man hat dabei so ein großes Tempo angelegt, dass man kaum hinterher kommen kann.

Nachdem man nun einige Beamten im Eilverfahren „abgesägt“ hat und immer noch damit dabei ist (was Besseres kommt danach ganz bestimmt nicht, wenn nicht noch schlimmer!), hat man sich nun konkret Janukowitsch „vorgeknöpft“.

Es reicht wohl nicht, dass man sich an vorgezogene Präsidentenwahlen einigte (im Abkommentext steht, nicht später als im Dezember).

Denn, die Ultranationalisten schriehen gerade auf der Majdaner Bühne, dass wenn Wiktor Janukowitsch bis Morgen 10 Uhr nicht zurücktritt, muss man mit einem großen Ansturm rechnen.

Da frage ich mich, ob sie das ohne Waffen tun werden? Denn laut heute unterschriebenen Abkommens zwischen dem Präsidenten, Opposition und EU ist der Besitz von illegalen Waffen verboten, was sofort nach der Unterzeichnung des Abkommens gelten soll!

Was ist mit Sicherheitsbeamten, die man vorher entwaffnete? Wie können sie dann die Öffentlichkeit von diesem aufgerüsteten aggressiven Mob schützen?

Pikant: Der Mann, der die Sicherheitsbeamte endlich gegen Extremisten vernünftig aufrüstete und die bis dahin  sich und die Ukrainer nur mit Schlagstöcken, Blendgranaten und Gummikugeln schützen konnten und die man jederzeit aus einer echten Waffe unbestraft umbringen konnte und es auch tat, ja, den Man haben sie gerade auch „abgesägt“. Die Sicherheitsbeamte dürfen nicht mehr aufgerüstet werden.

*****************************

18: 09 Uhr.

So eben hat Werchowna Rada (c) – das ukrainisches Parlament – über den Gesetzentwurf abgestimmt, der zulässt, dass Exministerpräsidentin der Ukraine Julia Timoschenko aus dem Knast entlassen werden kann.

Amen.

****************************

17:52 Uhr

Der Vertreter der Russischen Föderation, der Ombudsmann Wladimir Lukin hat die Vereinbarung über die Beilegung der Krise in der Ukraine nicht unterzeichnet !!!

Scheinbar war diese so wahnsinnig toll…. ich habe jetzt noch mehr Vermutung, dass Janukowitsch auf irgendeine Weise erpresst wenn nicht bedroht wird. Wenn der alter weiser Lukin das nicht unterschreiben konnte bzw. wollte, dann wollte er sich nicht mitverantwortlich machen für das, was danach kommt. Ganz einfach ist das.

Und das dem so ist, habe ich nachgeforscht und eine elektronische Form dieses Abkommens auf der Seite des ukrainischen Präsidenten gefunden und gelesen.

Berücksichtigend, welche Zustände momentan im Land herrschen und welche Kräfte mit im Spiel sind, hätte ich dieses Stück genauso, an erster Stelle aus humanitären Gründen, nicht unterschrieben, wenn ich das denn musste.

Das ist die Internet – Form des Abkommens unterschrieben (ganz unten im Text) vom ukrainischen Präsidenten Wiktor Janukowitsch, dem „heiligen Trio“ Klitschko – Jazenjuk – Tjagnibok und einem weiteren Dreiergespann DE – PL – FR Steinmeier – Sikorski – Fournier.

Ihr könnt den Originaltext des Abkommens einfach in ein Übersetzer – Programm reinsetzen und lesen.

http://www.president.gov.ua/ru/news/30117.html

http://www.online-translator.com/?prmtlang=de

***************************

16:40 Uhr

Truth about Maidan in Kiev Ukraine – Wahrheit über Majdan in Kiew Ukraine….

….und beinahe ein Hilfeschrei eines Polizisten

Verlinkt von: http://www.youtube.com

Danke an H. für den Tipp.

*******************************

16:06 Uhr

Wie ich schon mal erwähnt habe, setzen verschiedene politische (innen-, außen-, geo- oder wie die alle heißen) Kräfte ukrainischen Präsidenten Wiktor Janukowitsch in seinen Entscheidungen enorm unter Druck. Ich würde sogar weitergehen und fast behaupten, dass ihm womöglich sogar hinter den Kulissen angedroht wird.

Ich betone aber gleichzeitig, dass das nur meine eigene Meinung ist, die auf meinen Beobachtungen der ganzen dramatischen Geschehnissen in der Ukraine, die bisher gefallenen oder eben nicht gefallenen (obwohl in machen Fällen logischerweise sehr nötigen) Entscheidungen und die Reaktionen darauf sowohl des ukrainischen Volkes oder aber auch Politgongleuren beruht.

Meine Vermutung wurde bekräftigt, als Janukowitsch Putin angerufen und ihn gebeten hat irgendjemanden nach Ukraine zu entsenden, der ihm bei dem Ganzen zur Seite stehen und unterstützen kann. Die Wahl fiehl auf Wladimir Lukin aus. (Bin sehr gespannt, was er heute erzählen wird, wenn er wieder zurück nach Moskau kommt).

Heute wurde bekannt, dass der ukrainische Präsident den Rückkehr zu parlamentarischen Verfassung vom Jahr 2004 und vorgezogene Präsidentschaftswahlen initiiert hat. Wer über gute Menschenkentnisse verfügt, der kann von seinem Gesicht sehr viel Information ablesen. (hier)

Es sind viel zu viele Politspieler um die Ukraine herum, die meinen, dem Land helfen (c) zu wollen, und vergessen dabei nicht, demselbigen mit Sanktionen zu überhäufen, was zunehmend nicht nur dem Land selbst, sondern – und an allerersten Stelle – den Ukrainern zum Verhängnis wird, da dadurch eine Arbeitslosenwelle mit anschließenden Armut droht. Aber wen interessiert das schon? Hauptsache, es werden, wie man annimmt, die Richtigen bestraft um scheinbar weiter voranzukommen, was auch immer man mit diesem wunderschönen Land auch vorhat. Für den dort rumtobenden, rumrandalierenden, rumklauenden und rummordenden Neofaschomob kann es nur noch recht sein.

http://german.ruvr.ru/news/2014_02_21/Klitschko-zu-Vereinbarung-mit-Janukowitsch-bereit-wenn-Maidan-sie-billigt-7127/

http://de.ria.ru/society/20140219/267869755.html

LG und ein schönes Wochenende Euch allen. RML

index

 

%d Bloggern gefällt das: