Für Geld und ungute Worte

Hinter der Fichte” hat sich heute sehr viel Mühe gemacht und für Sie, liebe Leser und Leserinnen,  zu dem „Anonymos“ Video (mein vorletzter Artikel bzw. Post unten; Video in Englisch) einen wunderbaren Artikel dazu geschrieben.

Einen großen herzlichen Dank meinerseits für Ihre Mühe und Ihre absolut grossartige Recherchearbeit, lieber “Hinter der Fichte“!

Die Klitschko-E-Mails zeigen wie Klitschko für Geld sein Land an die NATO verriet

*******************************

http://ef-magazin.de/2014/02/28/5024-ukraine-klitschko-als-us-agent-im-heiss-kalten-krieg

LG. RML

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 28. Februar 2014 in Amerika, Banken, Bevölkerung, Deutschland, EU, Europa, Faschismus, Finanzen, Geheimdienste, Gesetzverletzung, Horrorkiste, Interessantes, Katastrophen, Konflikt, Korruption, Krieg, Kriminalität, Menschen, Militär, NATO, Opposition, Parteien, Politik, Postsowijetischer Raum, Provokation, Regierung, Sensationen, Skandal, Staat, Terror, Terroristen, UKRAINE, USA, Völkerhetze, Völkermord, Welt, Westen und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 17 Kommentare.

  1. ich kann gar nicht so viele milchschnitte essen, wie ich kotzen möchte!

    • Dat sag ich Dir…. widerlich, nur noch widerlich sind diese Verräter!

    • scheint ein resultat der heutigen deutschen erziehung zu sein ?

      • Er hatte es in sich schon längst gehabt, der Klitschko, ohne das es an ihm irgendeine andere Erziehung einwirken konnte. Sein Opa, der 2WK Veteran, dreht sich grad wie ein Propeller im Grabe vor Schande, der sein Enkel miteingerichtet hat und immer noch kaltschnauzig tut.

      • Enrico, Pauser

        @костя

        denke ich auch, sonst würden sich deutsche Umerzogene nicht „Bomber Harris do it agin“ wünschen, naja, es gibt noch vielmehr Beispiele aber die kennst du bzw. Ihr ja alle 😦

      • ohne alle deutschen über einen kamm scheren zu wollen muss ich sagen, dass man in deutschland fast ausschliesslich „kapitalismus“, „recht des stärkeren“, „konkurenz“ und andere destruktive materialistische werte als erstrebenswert betrachtet.

        in russland dagegen wird das geistige, moralische, vernünftige und kooperative angestrebt und verteidigt.

        hieraus ergibt sich der kampf zwischen „gut & böse“.

        • Enrico, Pauser

          ohne alle deutschen über einen kamm scheren zu wollen muss ich sagen, dass man in deutschland fast ausschliesslich “kapitalismus”, “recht des stärkeren”, “konkurenz” und andere destruktive materialistische werte als erstrebenswert betrachtet.
          ———————————————————————

          NA da bin ich ja zufrieden, konnte zu DDR Zeiten schon das Konkurenzdenken der Leute(auch meiner Eltern) NICHT verstehen—->Der fährt nen Trabbi….na dann hol ich mir nen Wartburg! Ups, die dort drüben haben nen Wartburg….also weiste, da mus nen Lada her 😉 usw….Diesen ganzen UNvernünftigen KonkurenzWAHN, habe ich zb. in meiner eigenen Familie erleben dürfen….aber mehr, wie mit dem Kopf schütteln, war mir damals (autoritäre Erziehung!) nicht vergönnt!
          Ich finde es nur witzig, nicht zu wissen woher ich meine Einstellung habe denn ich gebe von dem Wenigen was ich habe immer gerne ab—> ohne zu fragen : „gibst du mir zurück?“

  2. Weißt Du, irgendwann habe ich mal irgendwo gelesen, ob in der Bibel oder in einem schlauen Buch? ES RÄCHT SICH ALLE SCHULD AUF ERDEN – Und das wünsche ich mir so sehr!

  3. Привет Светлана,
    liebe Swetlana,

    dank Ihnen habe ich in den letzten Wochen viel
    Hintergrundwissen erfahren, von dem, was in der Ukraine
    gerade passiert, und sie machen das auf so ein gutherzige
    Art und Weise; danke auch den Kommentatoren hier mit ihren
    Anmerkungen und den Verweisen.

    Das Video von heut mittag mit den „Berkuts“ zeigt so direkt
    das Menschliche – und gerade das finde ich kaum noch auf
    den vielen Blogs nebst Kommentaren, allseits schier außer
    Rand und Band.

    Das direkte oder unterschwellige Rußlandbashing scheint ja
    vollends bei so vielen ausgebrochen, da werden Ratschläge
    schulmeisternd aneinandergereiht oder Szenarien der
    „geheimen“ zweiten Sowjetrepublik aus der Mottenkiste
    hervorgekramt und als Tatsache weitergesponnen, noch dazu
    mit zurechtgebogenen Prophezeiungen untermalt – all das
    unumgänglich! Aus allen Ecken pfeift die Besatzung Europas
    und folgendes Armageddon.

    Ein atemberaubendes, immer schneller sich drehendes
    Panoptikum – in einer vom Leben längst abgeschnittenen Art
    und Weise. Das böses Etwas als Hintergrundkulisse der
    eigenen Ängste. DAS beängstigt mich am meisten. Selbst hier
    im Kindertheater ist der Böse par excellence mutiert zum
    Oligarchen.

    Die legendenstreuende Berichterstattung tut ihr übriges,
    die längst vergessene Vergangenheit (die ungelöste auch)
    zu bedienen und „auszuschmücken“. Die alte Angst vor den
    Russen, die noch ältere der der Hunnen.

    Und wie die Bilder in althergebrachter Weise benutzt
    werden: eine Hexe, verzaubert als Gretchen Seit an Seit mit
    schützendem Riesenboxhorn! Gegen den bösen Wolf, den Bären.

    Und denke ich weiter hinein, bemerke ich, wie all das Leben
    selbst mit seinen Kulturschöpfungen völlig verdreht
    widergespiegelt wird: verhöhnt und pervertiert. Alles ist
    überzeichnet und nur noch ein Schatten seiner selbst, was
    da für Bilder laufen lernen?!

    Dieser Kalaschnikow-Mann als „Festredner“, als wohl Killer
    behind, als Grobian beim Anwalt, als verlängerter Arm des
    Parlaments, Kompagnon der „Ordnungshüter“: der verschwindet
    im Niemandsraum der russischen Propaganda! Klappe zu.

    Dabei ist das Gegengift für jeden so nah!
    Mir sind bei dem Weinen des Berkut-Mannes die Tränen
    gekommen.

    Спасибо.

    • Vielen lieben Dank, Thomas!

      Hauptsache, wir – Deutsche und Russen – lassen uns nicht mehr gegeneinander zu kämpfen zwingen – komme, was wolle! Diesmal muss es irgendwie gelingen (wenn schon) Schulter an Schulter gegen all die Unmenschen dieser Welt vorzugehen. So denke ich und so wünsche ich es mir auch.

      Nochmals vielen Dank! LG. Sweta

  4. Wow Sweta, dass hast Du aber sehr gut geschrieben. Mir standen eben wirklich die Tränen in den Augen. Na, ja, vielleicht kommt es auch daher, weil ich mich sehr mit dem 2. Weltkrieg und überwiegend mit den sowj. Kriegsgefangenen beschäftige. Ich wünsche mir für alle, dass es in der Ukraine bald zu einer Beruhigung kommt. Ich bin immer wieder überrascht, wie viele Tatsachen doch ans Licht kommen, von denen Europa nichts weiß. Das deutsche Schmierblatt Nr 1, nämlich die Bildzeitung schrieb heute Mittag: „Jetzt schickt Putin eine Rocker“. Ich musste wirklich laut lachen. Ja, wenn nicht alles so traurig wäre , könnte man über viele Dummheiten, die die deutschen Medien verbreiten, wirklich lachen. Ich bin nicht sicher, aber ich denke dass die politische Prostituierte “ Klitschko“ auch noch Geld vom Axel Springer Verlag “ Bildzeitung“ Geld bekommt, so wie er dort hofiert wird. Wünsche Euch allen ein schönes Wochenende
    Pjetr

  5. viele Menschen

    Liebe Ukrainer/innen, der von Klitschko und Nazis geforderte Weg in die EU, sieht so aus:

    „Polizeihunde dürfen mehr fressen als Arbeitslose
    Veröffentlicht von monopoli ⋅ 28 Januar, 2012

    Arm & Arbeitslos, wir hätten da eine Idee: “Werden Sie Polizeihund!” Warum? Der Futtertagessatz für einen Polizeihund beträgt 6,80 Euro, der Tagesernährungssatz für einen Alg II-Bezieher beträgt nur 3,98 Euro. Polizeihunde dürfen also mehr fressen als Arbeitslose. Die Logische Konsequenz: Sie fahren besser wenn sie Hundeleben führen und als Polizeihund sind sie gewissermaßen sogar verbeamtet.“
    http://antilobby.wordpress.com/2012/01/28/polizeihunde-durfen-mehr-fressen-als-arbeitslose/

    Die eigene Erfahrung sagt, es kann noch schlimmer kommen, wenn man weniger als andere Menschen hat und dieses „zuvor“ entgegen des Gesetzgebers der neuen Gier für seine gehätschelten Banken & Globalplayer etc. im eigenen Interesse zwangsläufig und familiär bedingt und vorsorglich angelegt hatte, so wird man enteignet und schlimmer behandelt als Menschen denen weniger als einem Hund in Deutschland zugestanden wird.
    – 0,00 Euro Hartz IV –
    Das ist Faschismus der Nazis unter Merkel, in der EU, und ihren christlichen CDU/CSU – SPD – FDP Richter/innen der Gier.

    Wo gibt es unter Gierigen noch ordentliche Anwälte für Menschenrechte etc. die nun durch Ausschöpfung des Rechtsweges nach langer psychischer und seelischer Folter direkt vor dem EGMR klagen können?
    Ein Anwalt aus Russland, Griechenland, Spanien .. wäre mir am liebsten und zur Not auch mit Veröffentlichungen über einer ordentlichen Presse!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: