Archiv für den Tag 3. März 2014

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen – Teil 8.

********************************

22:18 Uhr

US-Regierung hat beschlossen, ihre Delegation zu den Paralympischen Winterspielen in Sotschi, die nach Winterolympiade starten, im Hinblick auf die Situation in der Ukraine nicht hinschicken, sagte die Sprecherin von US-Nationalsicherheitsrat Caitlin Hayden.

Die Russen werden bestimmt Krokodilstränen vergießen.

*******************************

21:31 Uhr

Beachtet bitte, was ich um 13:55 Uhr geschrieben habe. Sergej Lawrow ist ein ausgezeichneter Diplomat, der keine leeren unbegründeten Sachen ausspricht. Alles, was heute Nacht evtl. geschehen mag, wird man selbstverständlich versuchen Russland als angeblicher „Aggressor“ in die Schuhe zu schieben.

Denn, wie ich heute beobachtet bzw. festgestellt habe, wurde in ukrainischen Medien, die beinahe alle nicht unabhängig sind, ein totaler Informationskrieg gegen Russland gestartet. Man hat das Gefühl, als ob man den Menschen extra in den Kopf einpflanzen will, dass sie es auf ihrem Territorium mit einem schrecklichen Aggressor zu tun haben.

Aber es ist zu spät und die Menschen sind nicht verblödet und sehen, wie und vor allem wer genau ihr geliebtes Land, die Ukraine, zu vernichten versucht.

Man berichtet, dass Russland dies und das und dort im Land aggressiv vorgeht. ALLES LÜGE !!! Dabei sind es in Wirklichkeit Menschen, die auf Halbinsel Krim in der Ukraine leben und mit neuen dubiösen „Regierung“ und deren russophoben Kumpels nichts zu tun haben wollen. Konkret: Sie wollen mit NAZIS und deren Sympatisanten und Gönner nichts zu tun haben – ganz einfach ist das !!!

Heute wurde in den Ukrainischen Medien berichtet, dass in der Stadt Odessa haben die Menschen russische Flagge vor dem Verwaltungsgebäude abgenommen. Die medien jubelten wie bescheuert über ihre eigene Nachricht.

In Wahrheit hat es die von kiewer „Regierung“ neuernannte Stadtverwaltung gemacht, die die Stadt zugunsten Kiews diktatorisch verwalten werden sollte! Die Menschen haben dann erneut die russische Flagge hochgehievt.

Sofort wurde der Euromajdan mobilisiert Richtung russische Botschaft in Odessa.

Die Odessiter selber sind heute extra nach Sewastopol gefahren und haben Russland um Hilfe angefleht, denn, wie diese arme Frau berichtet, wurden die Odessiter von neuen Verwaltung des Stadtes betrogen, die zuerst sich als freundlich gegenüber Russland behauptete, was sich aber als gelogen herausstellte. Mit Euromajdan wurde ein Vertrag unterschrieben über die Patrouillien in der Stadt.

Sie erzählt: “ Die Odessiter weinen nur. In unserer Stadt werden Flugblätter verteilt, die besagen, dass Ewgenij  Muzytschko zu neuen Kommandant von Odessa ernannt wird. Wir müssen ihm die Inventarliste über unser Hab und Gut vorlegen und 50 % von der eingeschätzen Summe des Vermögens abgeben. Desweiteren bat er die Odessiter eine Kopie des Wohnungschlüssels zu machen und sagte, dass in den Wohnungen werden entweder Stab oder Waffen gelagert oder man wird die Räumlichkeiten in medizinische Punkte umbauen, oder einfach als Unterkunft für Banderowzi (Stepan Bandera – Anhänger; Anm.RML), die gegen Sewastopol und Russen kämpfen.“

Sie sagt, dass der neue Kommandant den Menschen Todesdrohungen macht, die einer prorussischen Position sind. Man läuft mit Waffen rum und erzwingt bei Rentner und anderen das Geld und viele andere Abscheuligkeiten.

Ist das alles etwa normal ? Was ist es, wenn nicht faschistisch ?

*****************************

17:07 Uhr

Das sind die neuen „regierenden“ Oligarchen der armen Ukraine, die sich über die Leichen der verstorbenen wärend der unruhen in Kiew streiten – wer denn nun schuld ist! Ganz am Anfang der Schokoladen – Oligarch (rechts) Poroschenko, der seinen Opponenten, der ihn an so vielen Toten beschuldigt, mit den Worten anschreit „Du orthodoxer Mistkerl!“. Poroschenko gehört Kanal „TV5„, der wärend der Unruhen erstaunlicherweise sehr oft am richtigen Ort war…

Nach diesem Video durfte seine Umsatzkarriere in Russland bald beendet sein.

*****************************

14:15 Uhr

Russland hat ein Strafverfahren gegen den Anführer der ukrainischen ultranationalistischen Organisation „Rechte  SektorDmitrij Jarosch eingeleitet.

Laut den Ermittlern, hat Jarosch in seinen Reden öffentlich die antirussischen Kräfte zu extremistischen Handlungen und Terror in Russland aufgerufen.

Russland will erreichen, dass Jarosch wegen seiner extremistischen Handlungen auf internationale Fandungsliste gesetzt wird.

****************************

13:55 Uhr

Der russische Außenminister Sergej Lawrow sagte, dass man derzeit Informationen über die Vorbereitung der neuen Provokationen gegen die russische Schwarzmeerflotte auf dem ukrainischen Territorium erhält.

Es gibt Berichte über die Vorbereitung der neuen Provokationen, auch gegen die russische Schwarzmeerflotte in der Ukraine,sagte Lawrow heute auf einer Sitzung des Menschenrechtsrates der Vereinten Nationen in Genf.

Hätte mich gewundert, wenn man in dieser Richtung nichts Derartiges versuchen würde.

*******************************

13:39 Uhr

In Moskau und in vielen anderen Städten Russlands laufen Demos und Spendensammlungen zu Unterstützung der Menschen in Krim und auch anderen Regionen der Ukraine, die gegen neue ukrainische „Regierung“ sind, solche sind mittlerweile ganz viele.

Apropos „Regierung“: Bekanntlich war der gesamte Euromajdan darauf ausgerichtet, mit der von Oligarchen verseuchte Regierung des Präsidenten Janukowitsch für alle Male Schluss zu machen. Und jetzt?

Wie ich im vorigen Artikel berichtet habe, hat der Übergangspräsident Turtschinow gleich 18 Mann des Amtes entzogen….. und beruft auf die befreite Posten neue superreiche Oligarchen. Zynischer geht es wohl kaum wie auch alles, was die neue „Regierung“ bis jetzt geleistet hat.

*********************************

13:15 Uhr

Ruslana Lyschytschko wird zwei Presskonferenzen abhalten – zuerst in Brüssel und danach in Washington, so die ukrainische Nationalnachrichten.

Sie behauptet, dass „Agenten des Kremls Fehlinformationen in der Europäischen Union über die Ukraine verbreiten, insbesondere darüber, sagt sie, dass in der Ukraine Faschismus und Nationalismus boomt. (Tja, Ruslana, Drogensüchtige meinen auch ständig, dass sie vollkommen gesund sind; Anm. RML)

Die Sängerin hat nicht angegeben, wen genau sie als russische Agenten bezeichnet.

Auf Majdan – Bühne hat sie alles gegeben, im Kommentarbereich zu dieser Meldung haben die Ukrainer kein gutes Wort für sie übrig gelassen, das harmloseste davon, dass sie zu ihren Arbeitgebern unterwegs ist.

LG. RML

%d Bloggern gefällt das: