W. Tschurkin: Russlands Vorgehen in der Ukraine ist völlig adäquat und legitim.

images

Auf einer öffentlichen Sitzung des UN- Sicherheitsrats hat Russlands ständiger Vertreter bei der Vereinten Nationen Witalij Tschurkin gesagt, dass Russlands Vorgehen in der Ukraine völlig adäquat und legitim ist.

Diejenigen, die versuchen die Situation fast als Aggression zu interpretieren und uns mit allen Arten von Sanktionen und Boykotten bedrohen, sind die gleiche unsere Partner, die konsequent und beharrlich ihnen nahe stehende politische Kräfte zu Ultimaten und Ablehnung des Dialogs, zu Ignorierung der Anliegen des Südens und Ostens der Ukraine und am Ende zu Polarisation der ukrainischen Gesellschaft gefördert haben. Wir rufen auf zu einem verantwortungsvollen Ansatz, beiseite legen von geopolitischen Erwägungen und vor allem die Interessen des ukrainischen Volkes über alles stellen.

index

Es ist notwendig die Einhaltung der Verpflichtungen aus dem Abkommen vom 21. Februar zu gewehrleisten, einschließlich Anfang des Verfassungsreform – Prozesses mit der Teilnahme und voller Berücksichtigung der Ansichten aller Regionen der Ukraine für die nachträgliche Genehmigung in einem nationalen Referendum, sowie Bildung einer demokratisch legitimierten Regierung der nationalen Einheit im Interesse aller politischen Kräfte und  Regionen des Landes zu gewährleisten.

Die russische Position war und bleibt konsequent und offen. Wenn für einige westliche Politiker Ukraine der einzige Bereich der geopolitischen Spiels ist, ist es für uns ein Bruderland, mit dem wir eine gemeinsame Jahrhunderte lange Geschichte teilen. Russland ist an einer stabilen und starken Ukraine interessiert, wo Rechte und Interessen der Ukrainer und aller unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger  sichergestellt werden.

In der aktuellen und nicht unseretwegen entstandenen außergewöhnlichen Situation, in der das Leben und die Sicherheit der Bewohner der Krim und südöstlichen Regionen einer echten Bedrohung der verantwortungslosen und provokativen Aktionen der Bandera – Anhängern und anderen ultranationalistischen Elementen real ausgesetzt sind, möchten wir noch einmal betonen, dass Russlands Vorgehen voll adäquat und legitim ist,“ so der Diplomat.

Witalij Tschurkin sagte, dass russische Behörden hatten vom ukrainischen Präsidenten Wiktor Janukowitsch eine Anfrage erhalten mit der Bitte, russische Streitkräfte zu verwenden um die verfassungsmäßige Ordnung in seinem Land zu gewährleisten.

Der russische Präsident erhielt folgende Appell vom Präsidenten Wiktor Janukowitsch,“ sagte Witali Tschurkin und zitierte aus dem Brief, in dem der ukrainische Präsident schrieb, dass die Ereignisse auf dem Majdan und illegale Beschlagnahme der Macht in Kiew zu der Tatsache führten, dass Ukraine am Rande des Bürgerkriegs steht.

„In dieser Hinsicht wende ich mich an russischen Präsidenten Wladimir Wladimirowitsch Putin mit der Bitte die Streitkräfte der Russischen Föderation zu verwenden, um die Rechtsstaatlichkeit, Frieden, Ordnung, Stabilität und  Schutz der Bevölkerung der Ukraine wieder herzustellen,“ zitierte Russlands ständiger Vertreter bei den Vereinten Nationen aus dem Brief vom 1. März 2014. Danach zeigte Witali Tschurkin den Mitglieder des Sicherheitsrates eine Fotokopie der ursprünglichen Appels von Wiktor Janukowitsch, berichtete ITAR- TASS.

Von mir aus der Originalnachricht für Euch übersetzt.

PS. Alle „Berkut“ Männer fahren freiwillig nach Krim um dort zu dienen, da die Kiewer „Regierung“ die Einheit nach der gewaltsamer Machtergreifung sofort aufgelöst hat und die Radikalen eine Jagt auf die Familien von „Berkut“ begonnen haben. Auch wurde sofort die russische Sprache verboten und das Gesetz, das die Nazi – Propaganda verboten hatte, aufgehoben.

Nachdem Witalij Tschurkin diese Rede gehalten hat, tobte Poroschenko (siehe mein Eintrag um 17:07 Uhr in meinem vorherigen Artikel) und bezeichnete Janukowitsch als einen Mistkerl, der Putin aufrief die Einheimischen zu töten.

Ich verstehe gar nicht, wie er überhaupt darauf kommt.

Ein anderer Oligarch – Milliardär mit reichlich krimineller Vergangenheit und lieben Worten für die SwobodaPartei, Igor Kolomojski, der vom jetzigen ukrainischen Übergangspräsidenten Turtschinow (ist selber Oligarch) mit einem Amt des Gouverneurs der Region der Stadt Dnepropetrowsk beschenkt wurde, benannte Wladimir Putin gestern als „Schisophreniker“.

Abigdor Eskin, ein israelischer Publizist und Öffentlichkeitsaktivist (im Video rechts), bezeichnet Kolomojski u.a. für seine Vorliebe für radikale Organisationen und als einer der Majdan – Sponsoren als eine Schande für das judisches Volk (ab min 08:25). Aus dem ukrainischen Volk hat Kolomojski in den 90gern reichlich Blut rausgesaugt, darum Milliarden auf dem Konto. Schämen sollte sich diese kugelförmige dreiste Person.

Und noch zu Desinformation in der Ukraine: Die Medien dort jubeln, dass die Mobilisation der Freiwilligen gegen Russland enorm ist. Russische und prorussische in der Ukraine behaupten genau das Gegenteil. Die Klarheit schaffte gestern der Werchowna Rada (Parlament) Abgeordnete Gennadij Moskal (Timoschenkos Partei „Batkiwschtschina„) und sagte, dass von der Mobilisation gar keine Rede sein kann, da das Land militärisch völlig unfähig sei: Nichts fliegt, nichts schwimmt, es springt kein Motor an usw. In 22 jahren hat man keine Armee aufstellen bzw. bilden konnte. Ob er jetzt Ärger für seine Ehrlichkeit bekommt? Sehr gut möglich.

Auf Antrag Polens wird am Dienstag eine Sitzung der NATO stattfinden. Das wurde vom Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen angekündigt, melden ukr. Nationalnachrichten in Berufung auf die NATO Webseite.

Gemäß Artikel 4 kann jedes NATO-Mitglied Konsultationen einzuleiten, wenn nach Meinung aller NATO-Mitgliedsstaaten ihre territoriale Integrität, politische Unabhängigkeit oder die Sicherheit bedroht ist.

„Die Ereignisse in der Ukraine und rum um die Ukraine bedrohen die benachbarte NATO – Länder und haben direkte und schwerwiegende Folgen für die Sicherheit und Stabilität im euro-atlantischen Raum,“ steht es in der Erklärung.

Ehemaliger Leiter der polnischen Regierung und Ex-Präsident des Europäischen Parlaments, Jerzy Buzek, hält es für erforderlich unmittelbare wirtschaftliche Sanktionen gegen Russland einzuleiten.

Militär-und Handelskontakte mit den USA ausgesetzt auf Initiative von Amerika.

EU gab Russland 48 Stunden für die „Entschärfung“ der Situation in der Ukraine.

Und das Trotz der Erklährung von Witalij Tschurkin wärend der Sitzung des UN-Sicherheitsrats, dass die Entscheidung Truppen nach Ukraine zu schicken von Putin noch nicht gefallen ist!

Die Nazis dürfen derweil weiter ihr Unwesen treiben. Bravo!

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/03/russland-uberlegt-den-dollar-aufzugeben.html

Originalquelle: http://ria.ru/economy/20140304/998048715.html

Übersetzer: https://translate.yandex.com/

LG.RML

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 4. März 2014 in Aggression, Amerika, Bevölkerung, Deutschland, Drohung, EU, Europa, Faschismus, Finanzen, Gesetzverletzung, Gewalt, Horrorkiste, Informationskrieg, Interessantes, Israel, Katastrophen, Konflikt, Krieg, Kriminalität, Medien, Medienmanipulation, Menschen, Militär, NATO, Parteien, Politik, Postsowijetischer Raum, Provokation, Putin, Regierung, Russland, Skandal, Staat, Terror, Terroristen, UKRAINE, USA, Völkerhetze, Völkermord, Welt, Westen und mit , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 32 Kommentare.

  1. @Svetlana

    sehr sehenswert, vor allem die letzte halbe stunde, viel neues (russisch):

  2. Weiter so Merkel & Co mit den rot/grüne deutsche Faschisten…dann habt ihr den 3.Weltkrieg!

    Gefordert haben die Deutschen ihr „vereintes Europa“ mit dem Versprechen ohne zukünftige Kriege und was haben sie jetzt, übrigens alle Europäer ….. ihren Krieg !

    Wie schon einmal unter den Alt-Nazis , „wollt ihr den totalen Krieg“…und das deutsche Volk brüllte geschlossen JA !

    Ich schäme mich jetzt zu diesen kriegerischen Bastard – Wesen zu gehören!

    • Franz, bist nicht der Einzige! Ich schäme mich auch!
      Auch wenn ich Schweizer bin, bin ich Teil dieser verblendeten Menschheit und kein bisschen gerechter oder besser als irgendwer auf dieser Welt!

  3. viele Menschen

    Warum ist das ukrainische Volk und der Staat arm und Pleite?
    Siehe “ Oligarch – Milliardär mit reichlich krimineller Vergangenheit und lieben Worten für die “Swoboda” Partei, Igor Kolomojski, der vom jetzigen ukrainischen Übergangspräsidenten Turtschinow (ist selber Oligarch) …

    Aus dem ukrainischen Volk hat Kolomojski in den 90gern reichlich Blut rausgesaugt, darum Milliarden auf dem Konto

    Timoschenko Partei “Batkiwschtschina“…
    da das Land militärisch völlig unfähig sei: nichts fliegt, nichts schwimmt, es springt kein Motor an usw. “
    Das sind die Erfolge und die Gier der Oligarchen! Wäre es nicht so, so gäbe es keine Proteste.

    Wenn Polen angst hat dann sollen die die Grenzen dicht machen, ohne dritte über vierte mit Sanktionen zu bedrohen.

  4. Rosenstrauss

    Hallo Ihr Lieben, Russland überlegt den Dollar aufzugeben hier:

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/03/russland-ueberlegt-den-dollar-aufzugeben.html

    Sonnige Grüße

  5. Wahrlich eine lehrreiche Basis-Demoktratische Lehrstunde!

    http://alles-schallundrauch.blogspot.ch/2014/03/kiew-wird-von-schergen-mit.html

    Läuft genau nach dem Muster EU!

    Volksabstimmung Schweiz zur Einwanderung; es hagelt Vorwürfe, Drohungen und Vertragsbrüche!

    Bleibt standhaft in der Ukraine, lasst euch von solch ungebildeten Vollidioten nichts vormachen! Bei nächster Gelegenheit werft sie dahin wo sie hingehören; In den Schweinestall.

    • viele Menschen

      bei der Volksabstimmung hatten doch auch nicht alle teilgenommen oder?
      Wie hoch war die Beteiligung?

      • Über Tausende…. eigentlich. Die Frau im Video aus dem Teil 8 sagt, das sie Tausende Unterschriften gesammelt haben (die Odessiter), aber man wollte ihnen diese wegnehmen, etwas aus den Listen mit Unterschriften konnten sie retten und dann nach Sewastopol!

        Keine Abstimmung gewesen!

        PS. Das meinte ich jetzt in Odessa! In Krim wird in März Referendum geben. Oder was meintest Du?

      • Worauf will du hinaus?

        Es ist und bleibt eine rechtsgültige Abstimmung und eine Diskussion darüber erübrigt sich.

        Also nochmals, was willst du mit deiner unterschwelligen Frage bewirken?
        Drück dich genauer aus!

        • Etwas ruhiger, bitte, ja? Hier wird diskutiert und nicht gestritten!

        • viele Menschen

          wenn von allen Wählern 53% so abgestimmt haben, dann sind verm. 53% geneigt den Rechten Sektor zu wählen.
          Wenn aber nur ca. 50 % zur Wahl gingen und davon nur 53% geneigt sind Rechts zu wählen so sieht es für die ganze Schweiz eigentlich besser aus (~26%) als einige herum schimpfen und gar die Schweiz mit Sanktionen bedrohen.

          Andererseits, unabhängig von der Schweiz, gibt es Rechte fast überall, und ich vermute das es am erhöhten Wohlstand liegt und wo Gierige (in der Ukraine derzeit Oligarchen die sich von der EU-USA-I fördern lassen und) sich kleine radikale Rechte Schläger-Faschisten für wenige Dollar kaufen, um das Volk noch mehr auszunehmen.
          – Vgl. Marionette Hitler wurde u.a. von Krupp – div. Verbände(Lobbyisten) in D. – IBM etc. aus der USA gefördert und gefordert.
          – Ähnlich sieht es bei Klitsch&ko aus dieüber die KAS – USA gefördert werden.
          – Beide wurden auch von christlichen Religionen gefördert die u.a. sich gerne Globalisieren möchten und seit Jahrtausenden mit div. Fürsten etc. Hand in Hand arbeiten.

          Klitsch&ko können zwar 100% Randale machen, aber genau dadurch wird ihr Anteil noch weiter schrumpfen.

  6. roger/loser321

    Kannst Du das mit dem Dollar aufgeben bestätigen? Ich finde keine Quelle dazu.

    Aber ich denke mit dem Dollar ist nicht zu spassen, wobei da sind ja auch noch China ect. Gleich die ganze Welt in Schutt und Asche legen.

    Freundliche Grüsse

    • Nur erstmal auf Russisch. Das ist eigene Meinung von Glasjew, muss natürlich, wenn was ist, auf höheren Ebene entschieden werden.

      http://ria.ru/economy/20140304/998048715.html

      https://translate.yandex.com/

      LG

    • viele Menschen

      „… wenn die Vereinigten Staaten Sanktionen gegen die Russische Föderation verhängen.

      und wenn die Vereinigten Staaten es wagen die Konten von russischen Firmen und Staatsbürger einzufrieren, dann können wir Amerika nicht mehr als verlässlichen Partner ansehen,“ ..“

      Man sieht ja wie der Iran erpresst wird, während die USA und Israel jede menge Atomwaffen und AKWs ungestört besitzen/betreiben.
      Syrien …

      Neben der USA ist auch die Schweiz kein verlässlicher Partner die auf Zuruf von Faschisten aus der Ukraine Konnten von (Ex-)Regierungsangestellten in der Ukraine einfrieren.
      Aber auch die „(Ex-)Regierungsangestellten“ der Ukraine keine guten Freunde der Ukraine, da die der Ukraine Wirtschaftskapital und Wachstum entziehen.

      Dem Iran, Syrien und den Beamten wäre zu raten ihre eingefrorenen Gelder an verlässliche Partner gegen (Humanitäre)Waren abzutreten, um so den Erpressern aus der Schweiz, USA etc. zu entkommen, die diese Gelder (ggf.) gar gegen die eigenen Staaten einsetzen(Terroristen Zwischenfinanzieren oder wirtschaftlich untergraben).

  7. Also vielleicht noch ein Wort zu DWN, wo ich doch sehr skeptisch wurde, wo deren Dampfer her kommt und wo er hinsteuert. Die haben sich die faschistischen Gedankenspiele unseres „Faschismusministeriums“ zum Thema gemacht. In einer früheren Ausgabe wurde mein Kommentar gelöscht, der ähnliche Aussageformulierung enthielt, vielleicht ein wenig Zuuuuu rüde, meine Anspielung auf Gabriel. Aber in diesem Fall haben sie es veröffentlicht.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/04/mit-eu-geldern-rwe-wittert-milliarden-geschaeft-mit-der-ukraine/comment-page-2/#comments

  8. Danke Dir für deine Bemühung und die original Quelle. Es so zu verbreiten ist halt seriöser als von ASR.

    Alle gute wünscht Dir und dem Ukrainischen Volk

    Roger

  1. Pingback: Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen – Teil 11. | russianmoscowladynews

  2. Pingback: Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen – Teil 19. | russianmoscowladynews

  3. Pingback: Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 57 | russianmoscowladynews

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: