Archiv für den Tag 9. März 2014

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen – Teil 13.

***********************************

22:47 Uhr

Ich kann mich noch erinnern, wie die Klitschkos mal erzählt haben, dass sie in den 90-gern verschiedene Angebote von Kriminellen bekamen für Zusammenarbeit usw. und dass sie es angeblich jedes mal ablehnten.

Komisch nur, dass gerade diese kriminelle kiewer Autoritäten – Spitznamen „Rybka“ (z.dt. Fischlein) und „Borowik“ (z.dt. Steinpilz) – den beiden Klitschkos nach Amerika begleitet haben zum berühmmten Promoter Don King! ( Im Enthüllungsartikel, wo Klitschkos stets mit Kriminellen auf den Fotos sind, das Video Nr. 2. )

Und auf diesem Foto unten ist der Zweiter von links schon wieder „Rybka“, also Fischlein (Klitschkos jeweils links und rechts, gut zu erkennen).

c_4QIHPd9bQ

Wisst Ihr, wer auf diesem 90-ger Foto noch drauf ist (dritter von links)? Na, den Bekloppten kennt Ihr bereits, das ist mittlerweile ein guter Bekannter von Majdan.

Zufälle gibt’s……

*********************************

15:54 Uhr

Der Übergangsverteidigungsminister der Ukraine Igor Tenjuch sagte, dass die Verlagerung der Truppen richtung Krim nicht vorgesehen ist.

Seinen Worten nach, führen die ukrainische Streitkräfte die vorher schon geplante Arbeit durch und auf den Übungsplätzen wird ihre Kampffähigkeit geprüft, berichtet ukrainisches Internetressource segodnya.ua (Originalartikel heißt „Никаких перемещений Вооруженных сил Украины в сторону Крыма нет – Тенюх“, z.dt. „Es gibt keine Dislokation der ukrainischen Streitkräfte richtung Krim – Tenjuch; Anm.)

Wer’s glaubt, wird selig. Ich persönlich habe damit schon längst aufgehört, nur die Hoffnung bleibt noch übrig.

*********************************

15:15 Uhr

Die serbische Freiwilligen, unter ihnen auch Kosaken, sind nach Krim gekommen um „unseren Brüdern“, wie sie selber sagen, zu helfen. Parallel wollen sie die Donkosaken, die vorhin nach Krim auch angekommen sind, näher kennenlernen.

***********************************

12:58 Uhr

!!! ACHTUNG !!!

In ukrainischen und russischen Nachrichten wird berichtet, dass vom Westen der Ukraine Militärkräfte und Technik unterwegs zum Krim und Südosten des Landes sind !!!

Die Kolonnen ukrainischen Truppen sind aus dem Gebiet Schitomir Richtung der Krim herausgetreten, teilen Augenzeugen mit. Laut ihnen, sind mehreren BTRs und Lastwagen mit Soldaten Dislokationsorte verlassen. Es ist auch bekannt, dass der Konvoi von gepanzerten Fahrzeugen aus der Stadt Lwiw (Lemberg) rausgefahren ist.

Laut den Korrespondenten des russischen Kanals „Rossija 24Stas Notanson, der sich vor Ort befindet, zogen die Truppen aus dem Westen und fuhren richtung Osten und Südosten. Allerdings fehlt die offizielle Bestätigung des ukrainischen Verteidigungsministeriums immer noch. Man versuchte die Presse – Service des ukrainischen Verteidigungsministeriums zu erreichen, bekam aber keine Antworten – man hat einfach den Telefonhörer aufgelegt. Seitdem reagiert man dort nicht mehr auf Anrufe.

Bis jetz ist dem Sender nur gelungen, einen Kommentar von Oberstleutnant Alexander Poronjuk zu bekommen. Er sagte nur, dass den Zivilisten wird empfohlen das Militär nicht zu stören. Dabei wurde den ganzen Morgen auf den  ukrainischen Kanälen nicht mal über eine einzige Truppenbewegung berichtet, so der „Rossija 24“ Korrespondent.

(Die Zensur und Propaganda in den ukrainischen Medien ist seit letzten 3 Wochen besonders heftig, was nicht verwunderlich ist, wenn mann weiß, wem sie dort gehört 😉  Manche Persönlichkeiten, dem die Medien gehören (so wie Poroschenko) sind auch noch in der ukrainischen „Regierung“. Die Menschen in der Ukraine schimpfen in den Kommentarbereichen immer öfter deswegen, oder die Kommentarfunktionen sind ganz ausgeschaltet. Diese (leider!) Tatsachen sind jederzeit nachprüfbar. Anm.RML)

Zuerst bemerkte man die Fortbewegungen die technisch-militärischen kampfmitteln in der Nähe des Stadtes Lwiw (Westukraine). Dann zogen sich die Truppen in Richtung Rowno (Riwna), dort wurde die kolonne noch größer. Dann fuhr die Technik richtung Schitomir, und dann – Cherson und Zaporoschje.

In ukrainischen Blogs wird berichtet, dass jeder Kolonne die Majdan – Aktivisten angehören, aber über diese Fakten gibt es keine offizielle Bestätigung .

************************************

06:30 Uhr

Würde mich nicht wundern, das:

http://www.0815-info.com/News-file-article-sid-11357.html

http://blog.fefe.de/?ts=ade58425

PS. Danke an alle Zuschriften zu diesem Thema.

***********************************

06:20 Uhr

In der Ukraine gerieten tragbare Flugabwehrraketen Igla“ (z.Dt. „Nadel“; Anm.) wahrscheinlich in die Hände der Kämpfer des „Rechten Sektors„, sagen Experten. Früher sagte ein hochrangiger ukrainische Militär, dass während der Unruhen sind dutzende MANPADS aus Militärdepots verschwunden. (Quelle: ITAR-TASS)

LG.RML

%d Bloggern gefällt das: