Archiv für den Tag 17. März 2014

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen – Teil 21.

*********************************

17:37 Uhr

1. Die ukrainische „Regierund“ bestellte heute ihren Konsul aus Russland zurück, angeblich zu Konsultationen wegen der Situation in Krim.

2. Vorhin hat die „Regierung“ die Teilmobilisation des Militärs gen Ost- und Südost des Landes ausgerufen, man will 40 Tsd. an Freiwilligen erreichen.

3. Man hat der Werchowna Rada (parlament) ein Gesetzesentwurf vorgelegt. Das hat dieser da mit roten Schal initiiert und u.a. fordert:

* volle Kampfbereitschaft der Streitkräfte

* aufgrund der schlechten finanziellen Situation die NATO – Länder und USA um maximale materielle und moderne militärische Hilfe bitten

* alle diplomatische Beziehungen mit Russland abbrechen

* Visumpflicht mit Russland einführen

* Schwarzmeer Flotte denonzieren

* Vertrag über Freundschaft, Zusammenarbeit und Partnerschaft zwischen der Ukraine und der Russischen Föderation vom 31. Mai 1997 denonzieren

* Antrag auf beitritt zur EU

* Visafreiheit für ukrainische Bürger, die Bereitstellung von Soforthilfe bei der Regelung der Grenze mit der Russischen Föderation und Verbot der Einreise für die Bewohner der Autonomen Republik Krim, die russisches Pass besitzen, in die Europäischen Union

* Antrag zur NATO Beitritt

* Transit des russischen Gases über die Ukraine nach Europa ab 500 $ pro Tausend Kubikmeter, wenn Russland damit nicht einverstanden wird, dann wird eben kein Transit erfolgen

* ukrainische Bürger, die an separatistischen Protestdemos teilnehmen werden, Bewegung von militärischer Ausrüstung behindern, werden als Komplizen der Invasoren erkannt und sollten der ukrainischen Staatsbürgerschaft entzogen und wegen Hochverrats angeklagt werden

* Einführung der Todesstrafe für Verräter, Saboteure, Plünderer, Mörder, Spione und Deserteure wärend der militärischen Aggression (hää ???)

Man will unbedingt ein Krieg anzetteln….. Sie werden jetzt massiv mit Provokationen und Schikanen gegenüber den Menschen anfangen!

Verlinkt von: http://www.youtube.com

**********************************

13:06 Uhr

Die Militärtechnik wird weiterhin nach Ost – und Südostregionen der Ukraine befördert. Im Videounten in der Donbass Region haben die Bewohner gestern versucht das Konvoi zu stoppen um dieses nicht weiter passieren zu lassen und wollten von verantwortlichen Konvoi – Begleiter, der sich erst nicht ausweisen wollte, erfahren, mit wem man denn ein Krieg vorhat zu führen usw. Die Menschen wollten auch von der sogenannter „Nationalgarde“ wissen, woher sie denn selber kommen, so ist es dann kein Wunder, dass diese aus den westlichen Regionen waren.

Und weil sich die Westler sowieso grundsätzlich für Arier und die übrigen Landsleute für ein genetisches Müll halten, kann man auch diese ganz locker fast plattfahren. Und natüüürlich waren das alles „Landesverräter“, die die Militärtechnik blockiert haben.

Übrigens, per Charterflüg ist heute Morgen die humanitäre Hilfe aus Deutschland drei medizinische Autos, Erste-Hilfe-Rücksäcke und Decken – in Donezker Prokofjew – Flughafen angekommen, so der Pressedienst des staatlichen Gebietsverwaltung Donezk. Das hat die Merkel mit KaninchenJazenjuk abgesprochen, als sie sich letztens am 11 März getroffen haben. (Original)

Die humanitäre „Spende“ (wohl kaum aus eigener Tasche…..) wurde von Vertretern der staatlichen Gebietsverwaltung, der Rotkreuzgesellschaft, der Deutschen Generalkonsulat in Donezk und Journalisten empfangen.

Die Hilfe für Donezk wurde in Ramen der jüngsten Vereinbarungen zwischen den Regierungen der Ukraine und Deutschland erreicht.

Prost!

Die nationalistische „Nationalgarde“ wird es bestimmt besonders über die Hilfe freuen.

Und nun zum obengenanntem Video:

Verlinkt von: http://www.youtube.com

****************************

12:20 Uhr

In Brüssel wird man sich heute über weitere Sanktionen gegen Russland beraten. Vermutlich werden die Sanktionen gegen einzelne russische Politiker beschlossen, da der Umsatz zwischen Russland und EU ca. 400 Milliarden US Dollar beträgt. Andernfalls wären alleine in Deutschland ca. 300 Tausend Arbeitsplätze gefährdert, laut heutigen Nachrichten des Senders „Rossija1“. In Russland sind mittlerweile ca. 6 Tsd. deutsche Firmen – überwiegend Mittel- und Kleinunternehmen – tätig.

****************************

02:47 Uhr

Die Ukrainer lesen momentan in dortigen Medien folgende Meldung:

Der Status der Krim kann in Den Haag gelöst werden. Das sagte in einem Interview mit „Голос Америки“ (lese: golos Ameriki; z.Dt. „Stimme Amerikas“ oder „Voice of America“​​; Anm. RML) US-Bundesrichter Bogdan Futey, der seinerzeit am Text der ukrainischen Verfassung gearbeitet hat.

Jetzt ratet mal, wie sehr die Ukrainer über diese Neuigkeit „erfreut“ sind? Ich kann wieder mal kein Kommentar hier zitieren    😀

Übrigens, mit Den Haag wird nichts, da diese Institution von Russland nicht anerkannt wird, deswegen erst deren Zustimmung bedarf.

********************************

02:12 Uhr

Präsident der USA Barack Obama hat im Telefongespräch mit Präsidenten Russlands Wladimir Putin betont, dass „das Krimreferendum“ seitens der USA und der internationalen Gemeinschaft niemals anerkannt sein wird. Darüber hat man УНН (ukr. Nationalnachrichten) im Presseamt des Weißen Hauses mitgeteilt.

Noch hat Obama betont, dass nach der Absprache mit EU Partnern werde man härtere Sanktionen gegen Russland einführen müssen. Telefonat fand auf Initiative der USA statt.

********************************

01:35 Uhr

Gestern Nacht hat die ukrainische „Regierung“ Militäreinheiten nach Donezk geschickt.

West created Frankenstein monster in Ukraine

Auch in der Provinz Veneto (Norditalien) startete gestern ein Referendum wie in Krim. Die Menschen auf dem Platz haben sogar aus Solidarität die Fahne von Krim und ein Plakat auf Russisch gehalten, wo draufstand „Wir wollen die Venedig Republik zurück“. Video auf Russisch, andere konnte ich nicht finden.

LG.RML

%d Bloggern gefällt das: