Archiv für den Monat April 2014

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 55

*******************************

23:52 Uhr

Heute Abend kamen Euromajdaner und auch Studenten zum Gebäude des Ministerkabinetts in Kiew und skandierten „Verschwindet!“. Es kam zu Auseinandersetzungen zwischen ihnen und der sogenannten Nationalguarde (in schwarzen Schutzwesten), die ausschließlich aus Mitglieder des „Rechten Sektors“ besteht.

So „regiert“ die faschistische Junta, wird langsam aber sicher nicht nur im Osten und Südosten des Landes verhasst.

Heute tagsüber haben die Menschen vor dem Gebäude gegen die Lügen der Ministers und von ihnen regelmässig betriebenen Machtmißbrauchs auch schon protestiert und forderten den Rücktritt.

Verlinkt von: http://www.youtube.com

PS. In ukrainischen und russischen Medien munkelt man, dass eine Spezialoperation in Vorbereitung ist um die gefangengenommene Militärs in Slawjansk zu befreien und dass Spezialeinheiten einiger EU Länder (im Originalartikel ist es Polen) schon bereit sind (800 Mann) !!! Aber vielleicht ist es nur ein Gerücht, wir werden sehen…..

http://tod-news.com/240-polskiy_specnaz_grom_zhdet_prikaza_dlya_osvobozhdeniya_polskogo_predstavitelya_obse-full.html

******************************

14:53 Uhr

Die Putin-Party zeigt Schröders ganze Verachtung

Stoßtruppen des Kreml halten vier Bundeswehrangehörige als Geiseln, und der Ex-Kanzler liegt sich mit Putin in den Armen. Erschreckend ist aber auch, dass wohl viele Deutsche dafür Verständnis haben.

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article127431134/Die-Putin-Party-zeigt-Schroeders-ganze-Verachtung.html

PS. Viel erschreckender ist es, meiner Meinung nach, dass man für die Gefühle der Deutschen kein Verständnis  hat und kriegstreiberische realitätferne Ausdrücke wie „Stoßtruppen des Kreml“ & Co. in die Welt setzt.

http://tvthek.orf.at/program/ZIB-24/1225/ZIB-24/7837001/Gespraech-mit-Claus-Neukirch-von-der-OSZE/7837005

******************************

13:35 Uhr

Der Majdan, der war mal lustig…..  Fackel – Marsch (Eintrag um 02:21 Uhr) war unerwünscht

Euromajdaner vs. „Rechter Sektor“, 29.04.2014

Verlinkt von: http://www.youtube.com

****************************

03:15 Uhr

Obamas Spiel: Soll Putin in eine Falle gelockt werden?

http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP07514_220414.pdf

Danke an Franco für den Tipp.

PS. Ich bin damit nicht einverstanden, dass „Putins Hauptinteresse an der Ukraine rein kommerziell“ sein soll (wegen des Gastransites), wie man es in der „Luftpost“ schreibt. Es spielt zwar eine bedeutend große Rolle, der moralische Aspekt jedoch darf man dabei nicht nach hinten stellen, weil mehr als halb Ukraine mit Russland durch Heirat zwischen den Menschen verwandt ist. Dort drüben wird der Familienzusammenhalt ganz großgeschrieben, es hat der früheren Politelite trotz allem niemals gelungen dieses starkes Band zwischen den Beiden für immer und ewig durchzutrennen und es wird auch jetzt und in der Zuckunft nicht gelingen – man wird es noch zu sehen bekommen. 

Mysteriöser Waffenhandel der Ukraine in Deutschland 

****************************

02:21 Uhr

Kiew, gestern. Ukrainische Realität. Scheinbar gefällt es den Westpolitikern sehr, deshalb frage ich diese: Wo liegt ihr verdammtes Problem, dass sie es nicht kapieren wollen, das sich sehr viele Menschen im Osten kein neues Faschismus wünschen ???

Verlinkt von: http://www.youtube.com

****************************

00:15 Uhr

Ich schaue mir gerade live die Extra – Sitzung des UN-Sicherheitsrates bezüglich der Ukraine. Es ist eine Katastrophe, so viel krankhafter und gezielten Russophobie habe ich noch nie erlebt !!! Ekelhaft und widerlich !!!

(wird synchron auf Russisch übersetzt, ich weiß nicht, ob es auf Englisch übertragen wird? konnte leider nicht finden)

http://russian.rt.com/article/29951

RT Englisch:

http://rt.com/

Nachtrag: Hab ich gefunden: UN Sitzung live (Englisch)

http://webtv.un.org/

LG.RML

Um ein guter Soldat zu sein muss man fleißig üben

Und um die „Separatisten“ und die Russen in Russland töten zu können muss man dabei außer dem Üben auch die gute Laune nicht zu kurz kommen lassen.

Ein bisserl Schießen muß gelernt sein

Auch Anwisieren und ein Bildchen als Erinnerung zu machen gehört dazu.

Ab der Min. 02:10 bittet man hinter der Kamera den heiseren Spaßvogel:

„Sag mal ein paar Worte.“

Antwort:

„Ich hasse meine Heimat.“  (Wie lustig. Keine Ahnung, welche Heimat er genau meint; Anm.RML)

Und hier auf dicke Hose machen muss natürlich auch sein. Stimme hinter der Kamera:

„Wir geben hier ein Interview für die russische Armee darüber, was für böse Armee wir haben. Ukrainische Armee. Wir werden uns an sie erinnern (er meint, an die (toten, wie er hofft) Russen; Anm.RML). Wir werden sie ganz erledigen. He, he, he.“

Videos verlinkt von: http://www.youtube.com

LG.RML

Das Kiewer Lügenministerium.

Die Ukraine mutiert immer mehr zu einem Lügenministerium. Seitdem es mit den Unruhen im Land angefangen hat, wurde es mit jedem Tag immer schlimmer. Darum mag man dort an ersten Stelle auch keine russische Journalisten und verfolgt diese, damit man ungestört die Unwahrheiten verbreiten und die Menschen aufeinander hetzen kann.  Ich konnte Ihnen Tausende Beispiele dafür nennen, habe mir aber diesen krassen frischen Fall ausgesucht, der am 27 April in der Stadt Charkow stattgefunden hat.

Die Bewohner des Stadtes (ca. 300 Menschen) hatten an dem besagten Tag, wie sooft, eine Demo auf einem Platz gegen die ukrainische sogenannte „Regierung“ und von ihr betriebene Ungerechtigkeiten gegenüber den Menschen im Ost und Südost des Landes abgehalten.

Dann wurden sie von einer ca. 5 Tausend – Mann – Schar, bestehend aus Euromajdaner und Ultranationalisten (auch solchen aus Fußballfans) / „Rechten Sektor“ nach einem Fußballspiel angegriffen.

In den ukrainischen von Oligarchen unterwanderten Fernsehkanälen und anderen Medien wurde es allerdings so hingestellt, als ob es die Charkower gewesen waren und die Ultranationalisten & Co. angegriffen und windelweich zusammengeschlagen haben. In Wirklichkeit hat man im Fernsehen die verletzten Charkower gezeigt und diese aber für Ultranationalisten ausgegeben, welche durch die „prorussische Separatisten“ angegriffen und blutig zusammengeschlagen wurden.

Die „prorussische Separatisten“ hatten nichts bei sich, die Neofaschos aber waren in voller Montur mit Schlagstöcken, Backsteinen, Eisendrähten und Ketten, Petarden usw. extra ausgestattet.

Hier ist das Video des Oligarchenkanals TCH 1+1 mit angeblichen verletzten „armen“ Ultras:

http://vk.com/video251855945_169101482?hash=d6f022726c51e30e

Und das untere Video ist die wahre Realität, wobei der Mann (ein Ultranationalist), der dieses Video gedreht hat, auf die Mutter des verletzten Jungen verball eindrescht und ihnen unterstellt, das sie es  angeblich waren, die als erste zu Ultras rüberliefen. Die Frau steht unter Schock, sagt, wir sind in unserer Stadt und dürfen dorthin gehen wohin wir wollen. Sie fragt den „Filmemacher“ auch, soll es denn alles so sein, dass man einander umbringt und sagt, dass ihr Sohn doch auch ein Ukrainer ist.

Der „Ultra“ erwidert, dass ein Ukrainer eine ukrainische Flagge trägt und ukrainische Lieder singt. Der „Superfilmemacher“ und die anderen kapieren dabei aber nicht, dass es diesen Menschen nicht um die Flagge als solche geht, sondern, dass die faschistische Regierung diese selber geschändet und die Menschen in diesen Teilen des Landes verraten hat und sie für ein Vieh oder Untermenschen hält – genau so und nicht anders! Damit und mit solch einer Flagge/Staatsfahne wollen sich die Menschen keinesfalls identifizierenlassen und sagen, „der Faschismus kommt hier nicht durch“!

Aber nun zurück zum ersten angeblichen „Ultranationalisten“ aus dem Beitrag des Oligarchen – Senders TCH 1+1, dem angeblichen Opfer der „prorussischen Separatisten“. Es ist kein Ultras, sondern, auf West-Jargon, „Separatist“ selber:

Am Ende nächsten Videos ist dann der zweite angeblicher „Ultranationalist“, der natürlich keiner war. Bei ihm ist an seinem rechten Handgelenk auch Sankt-Georgs-Band zu sehen, eben besonders deshalb wurde er mit allem, was die Neofaschos bei sich hatten, bewusstlos zusammengeschlagen. (Dieses gestreiftes Sankt-Georgs-Band gibt es schon seit 1769, die hochmanipulative „Wikipedia“ liefert dazu, welche Bedeutung es denn genau hat, wirklich erstaunliche Dinge – das ist aber nur nebenbei).

Im Video ist auch sofort zu sehen, dass die Neofaschos selber richtung Demonstrierenden laufen und nicht verkehrt rum, wie im Fernsehbericht des Senders behauptet wurde. Übrigens, die Miliz tat selbstverständlich nichts dagegen, denn die damalige Beamten sind auf die Seite der Stadtbewohner rübergegangen. Diese Miliz in den beiden Videos ist aus dem Innenministerium der Kiewer Junta – sie hat ganz andere Befehle:

Hier ist noch zu sehen, wie die Menschen auf dem Boden liegend mit den Füßen getreten werden, dann erzählen die schockierten Frauen, wie man sie alle angegriffen hat:

Gestern meinten die Neofaschos das Gleiche in Donezk „abhalten“ zu können, was ihnen aber nicht gelungen ist, weil man dort schon auf sie wartete (man kriegt ja alles mit, wenn irgendwo etwas passiert). Die Explosion geschah dadurch, weil die Neofaschos irgendeine Gasgranate hingeworfen hatten.

Gewalt ist nicht schön, wurde aber woanders angefangen. Die nicht gebetene Gäste brauchen sich jetzt nach diesen Vorfällen nicht wundern, wenn sie zukünftig so empfangen werden. In einer Gewaltstaat, aus dem man die Ukraine gemacht hat, versteht man leider keine andere Sprache.

Alle Videos verlinkt von: http://www.youtube.com

LG.RML

 

 

 

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 54

***************************

22:22 Uhr

Vom 9 bis 23 Mai sind im ukrainischen nationalen 1-ten Fernsehkanal die Debatten für die Präsidentschaftskandidaten (insgesamt sind es 23) geplant.

Die Debatten werden in 7 Etappen am 9, 10, 11, am 16, 17, 18 und am 23 Mai stattfinden.

Nun ist es heute bekanntgeworden, dass zwei Präsidentschaftskandidaten – Michail Dobkin und Oleg Zarjow – in diesen Debatten nicht teilnehmen werden, angeblich, weil sie ihre eigene Voraussetzungen für die Teilnahme vorgelegt bzw. gefordert haben.

Zur Information: Michail Dobkin und Oleg Zarjow vertreten die Interessen der Ukrainer im Osten und dem Südosten des Landes, sind für gute Beziehungen mit Russland und werden deshalb immer wieder von Radikalnationalisten angegriffen, der Letztere von beiden, Zarjow, vor nicht so lange her sogar krankenhausreif.

Die Show kann bald beginnen.

***************************

19:36 Uhr

Eine kleine Geschichte über die Sanktionen.

Seitens der USA wurden jetzt die Sanktionen gegen 7 Personen (2 davon aus der näheren Umgebung von Präsident Putin) und 17 Firmen, die die Menschen ebenso aus Putins Nähe angehören, verhängt.

Gerade eben hat die EU verlauten lassen, dass sie diese Liste von ihrer Seite aus um 15 weitere Personen, die „bestraft“ werden müssen, erweitert (wird Morgen bekanntgegeben – man mag’s ja spannend machen…).

Fazit 1:

Ich komme nicht drumherum zu denken, dass man sich somit erhofft hat Putin „abzustürzen“ (nicht sofort, aber sicherlich Schritt für Schritt). Das Gegenteil ist der Fall: Die Elite in Russland schweißt sich gerade immer mehr zusammen, statt auf Putin böse zu sein.

Fazit 2:

Die ukrainische Junta macht diesen Blödsinn fleissig mit. Nebeneffekt: Einige Unternehmer aus der Ukraine, die in der EU keine Chance haben und stark von Russland abhängig sind und Russland von ihnen (z.B. Hubschrauberproduktion etc.) haben heute Putin gefragt, ob sie nicht nach Russland umziehen können, und wenn, ob man dann die Unterstützung seitens Russland bekommt, auch wenn es um Wohnen etc. anfangs geht. Kein Problem, ihr seid jederzeit herzlich willkommen, hieß es vom Chefele.

Fazit 3:

Immer, wenn es kritisch war, kam es in Russland zum weiteren Progress. Jetzt ist es durch Sanktionen wieder soweit. Man wird die eigene Produktionsstätte neubauen, aufbauen, umbauen, erweitern usw. um sich weniger vom Westen abhängig zu machen. Eigene Patente/Erfindungen werden endlich umgesetzt bzw. verwirklicht werden – man ist gerade bei all den Sachen voll dabei, jetzt heißt es besonders schuften, danach kann man aufatmen.

Beinahe jeder Mensch/Familie in Russland ist autark, dank noch von der sowjetischer Regierungen geschenckten Stück Land (als Datscha etc.), auf welchen sie alles, was das Herz begehrt ohne jegliche Vorschriften (welche Sorte, wieviel etc.) einpflanzen können. Sie werden die Krisenzeiten meistern, es ist ja nicht zum ersten Mal.

Und wir hier? Wir durften in der Zuckunft, wenn es so weiter geht, die berümmte A-Karte ziehen.

***************************

17:05 Uhr

Attentat auf Bürgermeister von Charkiw

http://german.ruvr.ru/news/2014_04_28/Attentat-auf-Burgermeister-von-Charkiw-1672/

PS. Kernes weiß sehr viel, u.a. wie er reich geworden ist und wem er es zu verdanken hat. Bin gespannt, ob er aus dem KH lebendig rauskommt und was er dann evtl. „erzählen“ wird. Falls es natürlich tatsächlich so geschah, wie man es auch berichtet…. mir persönlich gefällt es überhaupt nicht. Aus dem Bauch heraus – es steckt viel mehr dahinter, als es auf den ersten Blick zu sein scheint. Keine Fotos oder Sonstiges bis jetzt, gerade das ist es auch verwunderlich, wo doch in der Ukraine scheinbar jeder Reporter unter einem Busch rumlauert auf der Suche nach einer „Sensation“.  

**************************

04:17 Uhr

Gestern nahmen in Lwiw (ehem. Lemberg) etwa fünfhundert „rausgeputzte“ Menschen auf einem Marsch zu 71 – jährigen Ehren der SS-Division „Galizien“ Teil, „Ruhm den Helden!“ – Geschrei inklusive.

Der ehemalige ukrainische Präsident Juschtschenko hat solche Märsche ab dem 27 Januar 2010 ofiziell möglich gemacht.

Solche „Häälden“ verdienen den Ruhm, ist ja schon klar. Auch die jetzigen von Majdan, Hauptsache, sie „erledigen“ die „Richtigen“, genauso, wie es schon deren Ahnen mit freundlicher Unterstützung massenweise gemacht haben….

Verlinkt von: http://www.youtube.com

***************************

02:47 Uhr

F. W. Steinmeier findet die Zuschaustellung der Militärangehörigen in Slawjansk als „abstoßend“ und findet, dass es „in eklatanter Weise die Würde der Betroffenen verletzt“.

http://www.bild.de/politik/ausland/dr-frank-walter-steinmeier/macht-russland-druck-wegen-osze-geiseln-35725350.bild.html

Ich persönlich finde es abstoßend, dass man die neofaschistische Pseudoregierung in Kiew ganz offen und ohne mit den Augen dabei zu zucken unterstützt und somit in einer eklatanter Weise die Würde aller Opfer und Hinterbliebenen solcher Regimes verletzt.

***************************

02:18 Uhr

Eilmeldung: Deutsche Kampftruppen in der Ostukraine aktiv.

Bundeswehr und Bundesregierung planen Militäraktion in der Ukraine

Danke an Osira für den Tipp!

PS. In Georgien heuert man derweil Ultranationalisten als Freiwillige für den Kampf gegen die Ostukrainer, die Föderalisation unterstützen.

Neofaschisten aller Nationen, vereinigt euch, oder was ? Es ist nur noch widerlich, abscheulich und das Allerletzte! Leider aber nichts Neues….

LG.RML

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 53

*****************************

23:59 Uhr

In Kiew läuft eine Kunstaustellung, die „Vorsicht, Russen!“ heißt, wo die „Russen“ aus Ostukraine in einem Käfig sitzen, ganz klar mit reichlich Alkohol, Balalajka,  Putin – Bild, russische Fahne, viel Müll auf dem Boden etc. Auf dem Käfig hängen Zetteln „Vorsicht, nicht reizen!“ usw. Euromajdan wurde, versteht sich, in einem hellen Licht präsentiert.

Darüber einfach zu sagen, dass es mir beim ansehen dieser Dreck – „Kunst“ weh tat, ist noch viel zu wenig gesagt.

Wäre eine ähnliche Ausstellung gegen ein Volk in Russland verlaufen, wäre die Welle der westlichen Empörung und „Bestrafungen“ unermesslich. Mich widert und ekelt das Ganze immer mehr an! (Ja, ich weiß, ich weiß – ich sollte die Koffer packen und zurück nach Russland abhauen, hab alles schon gehört.)

Verlinkt von: http://www.youtube.com

****************************

23:15 Uhr

МI 5 – der Sicherheitsdienst Großbritanniens – hat eine neue offene Stelle als Analytiker veröffentlicht. Die Aufgabe des russischsprachigen Bürgers des Vereinigten Königreiches wird sich auf Übersetzung und die Analyse der abgefangenen Post und der russischen Telefongespräche beziehen. Dafür ist ein Gehalt in Höhe von £30 Tausend pro Jahr versprochen.

http://russian.rt.com/article/29615

PS. Da dürfte es an Kandidaten kaum mangeln.

****************************

14:58 Uhr

Den in Städchen Slawjansk gefangengenommenen Militärs hat man es ermöglicht sich selber zu Wort zu melden, dass es auch fair wäre und damit man es sehen kann, dass mit ihnen nichts passierte und dass man mit ihnen nichts Böses vorhat.

http://www.ustream.tv/recorded/46749066

Verlinkt von: http://www.youtube.com

***************************

14:14 Uhr

Die Anhänger der Föderalisation haben den Exgesellschaftsleiter von „YUKOS“ Michail Chodorkowski nicht auf das Territorium der Donezker regionalen staatlichen Verwaltung, das von den Landwehrmännern kontrolliert wird, gelassen, hat der Nachrichtenagentur Ria Novosti der Vertreter der ausgerufenen Donezker Volksrepublik mitgeteilt.

„Er (Chodorkowski; Anm. RML) ist zum Gebäude der regionalen Staatsverwaltung herangekommen, ist neben den Barrikaden stehengeblieben. Dann sind unsere Kämpfer herangekommen und haben gesagt, dass er hier nichts zu suchen hat. Er wollte sich mit den Menschen, die sich im Gebäude befinden, unterhalten, aber die Menschen haben sich entschieden, dass sie mit ihm nichts zu besprechen haben,“ so der Gesprächspartner der Ria Novosti gegenüber.

Nach den Informationen des Landwehrmannes, hat Chodorkowski nach einem kurzen Gespräch erklärt, dass er wichtige Geschäfte zu erledigen hat, und ist weggegangen.

PS. Solche, wie Chodorkowski, werden es niemals kapieren, dass einfache Menschen von dieser Oligarchen – Brut, welche nichts weiter als nur großes Leiden und üble Abzocke mit sich bringt, nur noch satt haben.

Die Männer haben Chodorkowski empfohlen, russische Nachrichten zu gucken, die über Donbass Region alles  berichten. Die sagten ihm auch, dass hier Patrioten stehen und für alles bereit sind, und das er, Chodorkowski, sein Land (Russland; Anm. RML) verraten hat, deshalb hat man mit ihm nichts zu besprechen.

http://www.vesti.ru/doc.html?id=1522530&cid=9

**************************

13:48 Uhr

Obama ruft die Welt zu Sanktionen gegen Russland auf

Washington und Brüssel sollten „gemeinsam Sanktionen gegen Russland verhängen“, erklärte US-Präsident Barack Obama bei einer Pressekonferenz in Kuala-Lumpur (Malaysia), wo er zu einem offiziellen Besuch weilt.

Weiterlesen:

http://german.ruvr.ru/news/2014_04_27/Obama-ruft-die-Welt-zu-Sanktionen-gegen-Russland-auf-1242/

PS. Die amerikanische Regierung weiß ganz genau, was sie tut: Mit einem Schlag zwei Fliegen töten. Denn, an erster Stelle werden Europa (besonders Deutschland) und Russland darunter leiden, kaum aber die USA, wie diese uns versuchen weißzumachen. Denn wo der Handelsumsatz zwischen Europa und Russland große dreistellige Milliardensumme beträgt (man ist voneinander abhängig), beträgt der US – Russischer Handelsumsatz nur lächerliche ca. 27 (wenn nicht weniger) Milliarden Dollar!

Für mich ganz klarer hinterhältiger Versuch Europa und Russland zu schwächen um selber auf dem „Weltverbesserer – Thron“ reiten zu können.

Gut, dass die Europäische Industrie dem Brüssel ganz klar aufzeigt, wo deren Grenzen sind, und genaue Beweise darüber vordert, dass russische Militär – und Streitkräfte sich tatsächlich auf ukrainischen Territorium befinden.

Denn bis jetzt schwadroniert man nur davon, dass dem so wäre, ohne jemals handfeste Beweise für das Gegenteil vorlegen zu können. Woher auch?

LG.RML

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 52

***************************

21:18 Uhr

Der Gründer des Sozialnetzes Facebook Mark Zukerberg konnte an der Finanzierung der Wahlkampagne des Vorsitzenden der Radikalen Partei der Ukraine Oleg Ljaschko teilnehmen. Wie eine Quelle aus der Umgebung des Präsidentschaftskandidaten der Ukraine RiaNovosti mitgeteilt hat, werden darüber schon die Verhandlungen mit dem Abteilungsleiter des Monitorings von Facebook geführt.

http://russian.rt.com/article/29478

Eintrag zu Ljaschko im Teil 47 um 20:58 Uhr:

https://russianmoscowladynews.com/?s=Oleg+Ljaschko

***************************

21:07 Uhr

Die Selbstverteidiger mussten den ersten Kontrollposten nach dem Angriff der Unbekannten abgeben. Jetzt bereitet sich die zweite Blockstelle vor, den Angriff abzuweisen. Diesen verteidigen 50 Aktivisten, hauptsächlich ohne Waffen.

***************************

20:59 Uhr

Die Attaken auf die Kontrollposten in der Nähe von Slawjansk sind in vollem Gange, man hat es auf die Munition der Selbstverteidiger abgesehen. Es gibt mittlerweile Verletzte bei Schießereien.

***************************

20:38 Uhr

Habe gerade zugeschickt bekommen. Die Hardliner sind von solchen Sachen nicht begeistert:

https://www.facebook.com/loveunitesusliebevereintuns

***************************

20:28 Uhr

Gerade sind erneut die Attaken auf Blockposten der Selbstverteidiger in 50 Kilometer von Slawjansk im Ort Soledarsk gestartet!

Die Attakierende wurden von einem Hubschrauber herabgesetzt!

**************************

19:53 Uhr

RiaNovosti publizierte gerade frische Satelliten – Aufnahmen von Militäreinheiten der Kiewer Junta in der Nähe des Städchens Slawjansk (liegt im nördlichen Kreis Donezk).

Der Vertreter des Russischen Verteidigungsministeriums teilte RiaNovosti mit, dass seiner Information nach, zählt die Gruppierung auf mehr als 15 Tausend Militärangehöriger ukrainischen Armee und „Nationalguarde“ (besteht aus  Neofaschisten vom „Rechten Sektor“; jetzt ist ja von denen damals geklaute Munition aus den Militärdepots durch Bildung der „Nationalguarde“ ganz legal; Anm. RML), neben 160 Panzern, 230 Schützenpanzer und der Schützenpanzerwagen, sowie nicht weniger als 150 Geschütze, Granatwerfer und reaktiven Feuer – Systeme  („Grad“ und „Smertsch“). Es reicht, so die Quelle, um das Städtchen samt alle Bewohner der Erde gleich zu machen und es ist zu viel gegenüber kleiner Menge von Pistolen und Gewehren der Selbstverteidiger in Slawjansk.

**************************

17:59 Uhr

Wer Englisch versteht:

Seven Decades of Nazi Collaboration: America’s Dirty Little Ukraine Secret

**************************

17:30 Uhr

Ukraine: Polen hatte die Putschisten zwei Monate vorher ausgebildet

„Die Lügen haben immer kürzere Beine. Zwei Monate nach dem Regimewechsel in Kiew veröffentlicht die polnische Presse Enthüllungen über die Beteiligung der Regierung von Donald Tusk an der Vorbereitung des Putsches. Diese neuen Nachrichten widersprechen der westlichen Rede und zeigen, dass die aktuelle vorläufige Regierung von Olexander Turtschinow von der NATO in Verletzung des Völkerrechts aufgezwungen wurde.

Die polnische Linke Wochenzeitung Nie (Nein) hat ein aufsehenerregendes Zeugnis über die Ausbildung der gewalttätigsten Aktivisten des Euro-Maidan veröffentlicht.“

Weiterlesen:

http://www.expresszeitung.ch/redaktion/geopolitik/europa/ukraine-polen-hatte-die-putschisten-zwei-monate-vorher-ausgebildet

***

PS. Danke an die Leser für den Tipp!

An die Umwälzungen in der Ukraine spielt auch die dortige grichisch – katholische Kirche eine große Rolle, die die ganze Zeit mit Hassaufrufen gegen orthodoxe Gläubige (das ist die größere Teil der Bevölkerung der Ukraine, dort lebende Russen sowieso) zu Gewalttaten anstiftet mit der Unterstützung von ganz oben!

Poroschenko, einer der Präsidentschaftskandidaten mit judischen Wurzeln, der mittlerweile als großer Favorit des Westens gilt, zeigt in diesem gesicherten Video (wird immer wieder gelöscht!) wärend eines Oligarchen – Treffen gleich am Anfang, was er von Menschen anderen und so scheinbar gehassten Glaubens hält, indem er auf dem Mann mit Bart verbal eindrescht: „Du orthodoxer Mistkerl!“

Viele Juden, die zwischen weiß und schwarz ganz klar unterscheiden können und sich zumindest im Osten mutig zu Wort gegen die Geschehnisse und die Oligarchenclique in der Ukraine melden und sich ganz streng von solchen Gestalten, wie der Poroschenko einer ist, distanzieren, sind sogar bereit die Menschen im Osten und dem Südosten des Landes im Widerstand gegen die faschistische ukrainische Junta tatkräftig und jederzeit zu unterstützen.

Das hat gestern Avigdor Eskin, ein israelischer Publizist und politischer Aktivist in einer täglichen politischen Abenddiskussion (es sind immer Politiker und andere bekannte Leute aus der Ukraine mit dabei) verkündet (im Video von gestrigen Sendung ab der Min. 14:35, als Beweis von mir oben Geschriebenen).

LG.RML

Seelenmassage: So schmeckt die Suppe am besten, wenn man sie miteinander teilt :))

Das ist sooo niedlich! Mein Herz schmelzt dahin, wenn ich sowas sehe     🙂

Verlinkt von: http://www.youtube.com

LG.RML

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 51

Hab vergessen     🙂

„Very best“ ist in Lettland angekommen und bleibt mehrere Monate (!) dort. Wird man sehen, ist ja kein PC – Spiel mehr…

******************************

Und zu guter Letzt (gehört zwar nicht zum Thema, aber interessant….)

Verlinkt von: http://www.youtube.com

PS. Danke an J. für den Tipp!

******************************

23:22 Uhr

Ab der Min. 01:30 wird im LifeNews Video gezeigt, welche Sachen man bei der Militärangehörigen, die „Separatisten“ in Slawjansk gefangengenommen haben, gefunden wurden, unter ihnen – Dienstausweiss eines deutschen Oberst.

http://lifenews.ru/news/132062

Ich habe mich dann „unterwegs gemacht“ und über den besagten Herr Axel Schneider vom Zentrum für Verifikationsaufgaben der Bundeswehr (ZvBw) ein Artikel gefunden (auf dem Foto in Uniform, wie auf dem Dienstausweiss):

http://www.aachener-zeitung.de/lokales/geilenkirchen/benefizkonzert-bringt-mehr-als-2000-euro-fuer-fonds-1.748560

Was wollte er und die anderen in Slawjansk? Was haben diese armen Menschen dort ihm und den anderen angetan, dass er und die anderen meinen dorthin unbedingt reisen zu müssen? haben die dort nicht schon genug mit dem „Rechten Sektor“ zu tun (momentan wird in Slawjansk erneut geschossen!) ???

Nicht zu fassen ist das Ganze und bestimmt wird man es schon wieder als Russen – Propaganda abtun, trotz klare Beweise….

***************************

22:35 Uhr

Ukraine-Krise: Vermisste OSZE-Gruppe befindet sich in Slawjansk

http://de.ria.ru/post_soviet_space/20140425/268361109.html

***

PS. Volksbürgermeister von Slawjansk Wjatscheslaw Ponomarjow:

„Die bei der Verhafteten gefundene Karten mit Aufzeichnungen unserer Blockposten darauf zeugen von der Führung der Aufklärungstätigkeit. Zusätzlich wurden bei ihnen andere wichtige Dokumente entdeckt.

Wir haben die Persönlichkeiten dieser 12 Menschen festgestellt: Vier von ihnen sind Offiziere der ukrainischen Armee, noch acht Menschen sind die Vertreter der OSZE, wobei sie alle die Militärangehörigen der NATO – Länder  Deutschlands, Tschechiens, Polens und Dänemarks sind.“

Aus dem Original: http://russian.rt.com/article/29410

***

Ursula von der Leyen bestätigt (danach im Artikel die übliche ätzende Propaganda über „Separatisten“, das ist aber meine Meinung, die ich keinem aufzwinge):

http://www.n-tv.de/politik/Aktivisten-lehnen-Freilassung-der-OSZE-Beobachter-ab-article12720066.html

*****************************

21:56 Uhr

Am 24 April hat der Außenminister der USA John Kerry vor den Journalisten mit neuen Drohungen Richtung Russland aufgetreten und hat den Fernsehsender Russia Today der Propaganda beschuldigt.

„Der propagandistische, von der russischen Regierung finanzierte Fernsehsender Russia Today beschäftigt sich damit, dass sie die Phantasien des Präsidenten Putin bezüglich der ukrainischen Ereignisse verbreitet,“ hat der Außenminister der USA auf dem Pressebriefing am Donnerstag erklärt. „Tatsächlich wird die ganze Arbeit des gegebenen Kanals auf die Propaganda, der Entstellung der Tatsachen und dem Vertrieb der Vermutungen über die Ukraine zurückgeführt.“

Als Antwort auf diese Äußerung von Kerry hat die RT Chefredakteurin Margarita Simonjan die Absicht erklärt, das  amerikanische Amt für Auswärtige Angelegenheiten zu erklären aufzuvordern, wo konkret die Tatsachen verzerrt wurden.

„Wir bedauern sehr, dass der Chef des Außenministeriums auf die Anerkennung der Tatsachen verzichtet, die ihm nicht gefallen, und sich diese beweislose Anschuldigungen erlaubt. Wir planen eine offizielle Anfrage an Außenministerium der USA zu schreiben mit der Bitte die konkreten Beispiele zu benennen, wo RT die Tatsachen verzerrt hat, und wir werden eine Entschuldigung fordern,“ so Margarita Simonjan. „Und wir finden es sehr schade, dass der Chef des Amtes für Auswärtige Angelegenheiten der USA von der Situation, die in der Ukraine tatsächlich geschieht, so wenig weiß.“

Erstaunlich ist, dass Kerry in dieser für seine Heimat schwere und demütigende Zeit keine andere Sorgen hat, außer wegen unseren Fernsehsenders.

Früher, in 2011, hat die ehemalige Außenministerin der USA Hillary Clinton den Kongress aufgerufen, das amerikanische Budget für den medialen Auftritt im Ausland zu vergrössern, und machte darauf aufmerksam, dass Washington im globalen Informationskrieg gegenüber solchen Fernsehsendern wie RT verliert.

Originalartikel von RT für Sie übersetzt:

http://russian.rt.com/article/29307

*****************************

16:39 Uhr

Auf dem Flughafen in Kramatorsk wurde ein Hubschrauber MI-8 und ein Flugzeug AN-2 zerstört (angeblich haben die Scharfschützer in Kerosintanks gezielt, daraufhin ist es zur Explosionen gekommen).

Die ukrainische Schreck – Medien meinten, man habe 6 Männer in Uniform gesehen, aber ohne Masken.

Und wisst Ihr, wer schuld an diesem Schlamassel ist ? Natürlich prorussische Diversanten (bei Junta bedeutet das gleich Russland, wenn sie sowas sagen. Und sie sagen es fast sofort, bevor die Untersuchungen überhaupt stattfanden.)

http://www.vesti.ru/doc.html?id=1516486&tid=105474  (Video oben links anklicken)

******************************

16:20 Uhr

Die ukrainische Junta ist zu der zweiten Phase der „Antiterror – Operation“ übergegangen !!! Ziel: Städtchen Slawjansk komplett zu umkreisen und zu blockieren bzw. von anderer Umgebung abzuschneiden. So wollen sie „das Problem lokalisieren“! Das hat heute Administrationsvorsitzender Sergej Paschinski verlauten lassen.

Eins ist für mich sicher: Ohne die Unterstützung hätten sie es niemals gewagt in so einem großen Stil dort die Menschen zu ermorden!

Man soll möglicherweise auf alles gefasst sein!

LG und trotz Allem ein schönes Wochenende. Swetlana

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 50

*****************************

23:05 Uhr

Der ukrainische Übergangspräsident Turtschinow hat die heutige Militäroperation in Slawjansk als Erfolg bezeichnet.

„In Anbetracht der realen Gefahr und der Notwendigkeit die Menschen zu schützen haben wir die antiterroristische Operation erneuert … Gleichzeitig koordiniert Russische Föderation und unterstützt öffentlich Terroristen, die mit den Waffen in den Händen im Osten unseres Landes agieren,“ hat Turtschinow u.a. erklärt.

Video mit „seiner“ kurzen Rede, die er fleißig ablesen tut  (die Bewertung des Videos auf youtube spricht wie immer Bände, so werden die Videos von allen, die Kiew okkupiert haben, bewertet)

PS. So nennt er also die Ukrainer, die gegen faschistische Regime sind und Mut haben sich dagegen zu wehren, und verbucht deren Tötung als Erfolg (unter den Getöteten – ein 18-jähriger Junge, Aleksej Lubnin, der mit seinem Vater einfach im Auto fuhr – der Vater ist jetzt total am Boden zerstört!). Ist das denn noch normal? Für die ständige Anschuldigungen Russland gegenüber hat Turtschinow und Seinesgleichen außer dummen Fakes immer noch kein einziges Beweis.

PPS. Euch allen gute Nacht und bis Morgen, bin heute sehr müde.

******************************

16: 08 Uhr

Die ukrainische sogenannte Armee zog sich zurück, nachdem man in Kiew erfuhr, dass Russland in der Nähe der Grenze mit den Militärübungen begonnen hat, meldet Gazeta.ru in Bezug auf ukrainische KyivPost.

http://www.gazeta.ru/politics/news/2014/04/24/n_6107461.shtml

******************************

15: 43 Uhr

Die Militärtechnik, die die Menschen gefilmt haben (siehe mein erster Eintrag in diesem Teil) sind tatsächlich Übungen, aber auf die aktuelle Situation bezogen.

Der Verteidigungsminister Russlands Sergej Schojgu sagte, dass 11.000 ukrainische Soldaten, 160 Panzer, 230 gepanzerte Träger und mindestens 150 Geschütze sind in der Operation gegen Anti- Kiew -Aktivisten beteiligt.

http://rt.com/news/154588-russia-drill-ukraine-operation/

Die Junta und ihre Sponsoren ticken dochwohl nicht mehr richtig !!!

*****************************

14:57 Uhr

Die ukrainische (?) Soldaten heute in Slowjansk, nachdem sie den Blockpost zerstört haben (Video unten). Ukrainische unterwanderte Medien berichten über ein paar Toten seitens der Aktivisten, die Menschen aber sprechen von dutzenden Toten. Noch sagen sie, dass der „Rechte Sektor“ begann seine „Werke“ vollzuziehen und schlägt die Menschen krankenhausreif zusammen (Schädelfrakturen, gebrochene Beine etc.). Hinzu kommt, dass man heute die Autos mit Menschen drinnen, die nach der Arbeit nach Hause fuhren, beschossen hat. Die Informationen kommen noch, muss man abwarten, bis die Journalisten und Ukrainer in betroffenen Regionen genaueres wissen.

Verlinkt von: http://www.youtube.com

*****************************

14:32 Uhr

Lawrow fordert Ermittlungen nach Entdeckung von Depot mit US-amerikanischen Waffen in der Ukraine

http://de.ria.ru/security_and_military/20140423/268343812.html

PS. Die US Regierung versucht aktuell jede Äußerung Lawrows zu „entschärfen“. Aber dieser Mann, ein Top – Diplomat und einfach ein weiser kluger Mensch mit sehr großen Erfahrung, wenn er etwas öffentlich sagt, dann hat es immer festen Hand und Fuß.

****************************

14: 30 Uhr

Der russische Präsident Wladimir Putin hat den von den ukrainischen Behörden eingeleiteten Armee-Einsatz gegen die Stadt Slawjansk als sehr schweres Verbrechen gegen das eigene Volk bezeichnet.

„Dass das jetzige Regime in Kiew tatsächlich begonnen hat, die Armee gegen die Bevölkerung innerhalb des Landes einzusetzen, ist zweifellos ein sehr schweres Verbrechen gegen das eigene Volk“, sagte Putin am Donnerstag in Sankt Petersburg bei einem Medienforum.

http://de.ria.ru/politics/20140424/268349446.html

***

PS. Desweiteren sagte er heute auch, dass das Konsequenzen haben wird. Welche es sein werden, wurde natürlich nicht bekanntgegeben. man werde noch etwas beobachten und entsprechend der Situation bzw. dem Verlauf reagieren.

Es konnte sein, dass man sich vorbereitet, als man über Attaken der ukrainischen (?) Armee auf die Menschen in Südosten der Ukraine erfahren hat. Die Militärtechnik hat sich jedenfalls ins Bewegung gesetzt. Diesmal hat sie aber rote Ziffern – Zeichen an der Seiten der Fahrzeuge draufbemalt bekommen, welche man bei Kämpfen benutzt, um nicht mit feindlichen Fahrzeugen verwechselt zu werden. Die Technik fährt in der Rostow – am – Don Region, Nowoschachtinsk (ca. 15 km von der ukr. Grenze).

Ob das mit Ereignissen in der Ukraine hat, weiss ich nicht, die Menschen haben es heute frisch gefilmt. Vielleicht sind es nur Übungsmanöver.

Video 1

Video 2

Video 3

LG.RML

 

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 49

******************************

23:58 Uhr

Die Bandera – Armee (!!!) zieht aus Kiew nach Dnepropetrowsk um, sagte Neonazi und Präsidentschaftskandidat (!)  Dmitri Jarosch, weil man es von dort den besseren Überblick über Donbass Region hat. Er kennt die Nöte der Menschen dort, sie wollen besseres Lohn „und keine russische Panzer und besoffene Separatisten auf der Strassen“.

Keine Ahnung, wo er das alles dort gesehen hat. Die „Separatisten“ stehen jeden Tag Wache (außer arbeiten) um ihre Familien von ebensolchen wie Jarosch & Co. zu schützen. Die Bandera 2.0 – Kapitel ist somit ofiziell eröffnet. Na dann….

Ob sich schon die USA und die EU darüber freuen?

Im Video ab der Sek. 00:50 verkündet Jarosch über die Pläne seiner Armee (im Artikel auf das größeres Bild links mit weißem Dreieck draufklicken):

http://www.tvc.ru/news/show/id/38049

*****************************

22:40 Uhr

Frisches Video (Lugansk Region): Angebliche russische „Separatisten“ in Südostukraine bringen das Essen, Decken usw. hungrigen ukrainischen Soldaten mit, denjenigen also, die auf sie schießen sollten. Ofiziell sind die Soldaten dort um die Menschen von Separatisten zu schützen.

Die Männer erzählen außer über den Nahrungmangel, keine Plätze zum schlafen usw., dass man sogar Soldaten vor dem Diensteintritt medizinisch nicht untersucht, sodass auch Soldaten mit Tuberkulose dabei sind. Ist das zu fassen?

Zum Schluss sagen sie, dass sie auf die Menschen natürlich nicht schießen werden, man hat ja in Russland auch Verwandte etc.

Ich weiß natürlich nicht, wie sie sich verhalten hätten, wären sie satt gewesen. Hoffentlich, meinen sie es auch ernst und kapieren, dass sie nur die Rolle des „Kanonenfutters“ für Oligarchen-Junta spielen sollen.

Verlinkt von: http://www.youtube.com

****************************

21:00 Uhr

Vorgestern kam es zum Eklat in 93-ter Brigade der Ukrainischen Streitkräfte (und es werden immer mehr!). Grund: Mangelernährung und Hygienedefizite, löchrige Decken, die Vorgesetzten gehen mit Soldaten wie mit dem Vieh um usw. Die eingezogene Soldaten (man muss, sonst…) werden buchstäblich ver… und, nicht wie vorher abgesprochen, weiterhin festgehalten, sodass sie keine Chance haben dort rauszukommen.

Die meisten wollen gegen Menschen im Ost- und Südostukraine nicht schießen. Die bewaffnete Militärs in Videos sind überwiegend Neofaschos aus dem Westen des Landes. Diese sind jederzeit zu allem bereit (laufen auch dort in der Armee immer noch in den Masken rum)…. zusammen mit ihren ausländischen Söldner-Freunden.

Der Pressesprecher und Offizier des regionalen Zentrums des Verteidigungsministeriums Arkadi Radkowski sagte, dass die Videos in Wahrheit eine Übung sei, bla bla bla.

Das Problem: Sie können dort unmöglich alle Menschen zum Schweigen bringen, denn dieses Problem ist überhaupt nicht neu, es wird nur extremer, weil „Euromajdan“ das Land wirtschaftlich komplett ruiniert hat. Die Bergmänner in Donbassregion begannen heute zu streiken, haben ihre Arbeit niedergelegt, weil man ihnen ihr hart verdientes Geld aufgehört hat zu zahlen.

Und das Allerwichtigste: Sobald die Junta nur ihr Mund aufmacht, kommt erfahrungsgemäss nichts anderes als Lügen raus!

Auch in anderen Brigaden knallte es:

Verlinkt von: http://www.youtube.com

******************************

19:49 Uhr

Ein Hilfeschrei aus der Ukraine !!!

Der folgende dringende Aufruf an die Bürger Deutschlands stammt von Larisa Schewtschenko aus der ostukrainischen Stadt Lugansk, die seit Dezember letzten Jahres gegen die Umsturzaktivitäten auf dem Maidan in Kiew mobilisiert hat und damit aus erster Hand die Entwicklungen in ihrem Land kennt.

Sehr geehrte Bürger Deutschlands!

http://www.bueso.de/node/7256

PS. Danke an G. für den Tip. Die Menschen dort im Osten des Landes bereiten sich heute auf ein Angriff vor, der sehr wahrscheinlich ist. Entlang der russischen Grenze buddeln die Kiewer Militärkräfte die Schutzgraben aus. Ich schaue gerade im Fernsehen eine Livesendung an, wo Menschen aus der Ostukraine im Studio sind. Die Widerstand-Mitglieder (besonders aktive sind bevorzugt) werden mit schwarzen Jeeps mit Kiewer Nummern abgeholt (entführt) auf nimmerwiedersehen, erzählen sie. Es ist kein Geheimnis mehr, dass US Sicherheitsdienst in Kiew bei SBU tätig ist und ganze Etage zu Verfügung hat (es gibt viele Videoaussagen dazu von Ukrainer (Politiker etc.) selber). Die Ukrainer sagen ganz klar in der Sendung, dass dort im Osten des Landes Genozid des russischsprachigen Bevölkerung stattfindet (es leben ja nicht nur Russen dort, die gegen faschistische Kiewer Junta sind)!

*****************************

17:49 Uhr

Die Konferenz der „UDAR“-Partei hat Parteiführer Witalij Klitschko zum Kandidaten auf das Amt des Bürgermeisters von Kiew vorgeschlagen, dessen Wahlen am 25 Mai, gleichzeitig mit den Präsidentenwahlen der Ukraine, verlaufen werden.

*****************************

14:38 Uhr

Die Streitkräfte Russlands sollen im Falle einer Drohung vollständig bereit sein die Interessen der Bürger des Landes zu schützen, hat Außenminister der Russischen Föderation Sergei Lawrow im Interview mit dem Fernsehsender RT (Englisch) erklärt (Link unten).

„Wenn wir angegriffen sein werden, werden wir unbedingt antworten. Wenn unsere berechtigte Interessen, die Interessen der Russen direkt angegriffen werden, wie es im August in Südossetien geschehen ist, sehe ich  keine andere Möglichkeit, außer in vollem Einvernehmen mit dem internationalen Recht zu antworten. Der Angriff auf die russischen Staatsbürger ist ein Angriff auf Russland,“ hat der Minister erklärt.

http://rt.com/news/154212-lavrov-russia-will-defend-itself/

RT Video:

***

„Ukraine bleibt nicht alleine, wir werden diesen Weg zusammengehen“.

Joe Biden in Kiew bei der Pressekonferenz nach dem Gespräch mit Premierminister Jazenjuk (Video – spielt sich automatisch ab)

LG.RML

%d Bloggern gefällt das: