Archiv für den Monat Mai 2014

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 82

Kein Wunder, dass ukrainische Armee hungrig bleibt, denn auch die Überseespende wurde im Internet verkauft. Zwar ist das Verkaufsangebot mittlerweile ungültig (scheinbar wegen Aufschrei in manchen dortigen Medien), habe aber im Archiv gefunden, dass das verkauft wurde:

http://novovolynsk.vol.slando.ua/obyavlenie/amerikanskiy-suhoy-paek-mre-meal-ready-to-eat-individual-ID9xHeT.html

Etwas früher sah das Angebot noch so aus, kostete 110 Griwna:

xw_958862

****************************

23:42 Uhr

Am 29 Mai haben in Kiew Ehefrauen und Mütter der ukrainischen Soldaten gegen den Krieg im Osten des Landes und gegen den Zwangseinzug ihrer Männer und Söhne in die Armee vor dem Gebäude der Werchowna Rada (ukr. Parlament) protestiert, denn ihnen ist jetzt bewußt geworden, dass es keinen Cent wehrt und dass es kein Spiel ist, sondern pure Realität.

****************************

23:13 Uhr

Die sogenannte „Nationalguarde“ beim Training hier und hier

****************************

15:44 Uhr

Heute am frühen Morgen in der Stadt Donezk.

Und abends am 26.05.14

292706

****************************

15:39 Uhr

Die Junta sorgt für ordentlich Militärtechnik – Nachschub (hier z.B. nach Mariupol)

****************************

14:50 Uhr

Majdan am heutigen Tag: Die Reaktion auf die Klitschkos Bitte, den Platz aufzuräumen.

****************************

14:41 Uhr

Heute Nacht hatben es die ukrainische Zollbeamten am Zollpunkt Donezk – Iswarino nicht erlaubt ein Bus mit 38 Passagieren aus Slawjansk (21 Kinder im Alter zwischen 2 Monaten und 12 Jahren und 17 Frauen) nach Russland durchzukommen/evakuieren – eine direkte Anordnung aus Kiew. Kurzrum: man hat es dann zufuß geschafft, die russische Zollbeamten lassen die Betroffenen problemlos durch.

Noch davor hat die Kiewer Junta die Kinder (2 Busse) aus Kinderheimen nicht aus dem Land nach Russland rausgelassen. Momentan sind es insgesamt 500 Kinder. (aus der Originalmeldung)

Einige Kinder haben es doch noch nach Krim geschafft.

LG und ein schönes Wochenende Euch allen. Swetlana

1e30f43e10c7f0ecfb373107cc6390ee__380x

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 81

********************************

23:57 Uhr

Heute um 20 Uhr Ortszeit begann die Junta-Armee erneut die Stadt Slawjansk zu beschießen.

RqGZzPaNTKM

****************************

15:41 Uhr

Die Junta – „Nationalguarde“, die angeblich Zivilbevölkerung von prorussischen „Terroristen“ schützt (früher nannte sie die Junta „Separatisten“, vorbei…), hat heute ein Kinderkrankenhaus in Slawjansk beschossen. Einen Baby, der in Brutkasten lag, welcher wiederum von dem Stom nicht abgetrennt werden durfte, haben einige vom Medizinpersonal mit ihren Körpern geschützt, alle anderen mussten ins Keller. Nur durch ein Wunder wurde keiner verletzt.

Der letzte Schultag fiehl dieses Jahr auch nicht fröhlich aus, fand aber trotz der Gefahr beschossen zu werden statt. Die Eltern sagen, dass sie niemals gedacht haben, dass ihre Kinder sowas Grausames durchmachen müssen. Vom Baby im Brutkasten wird in diesem Videobeitrag auch berichtet.

Ruhm der Ukraine, Ruhm den Häälden, oder was? Pfuj!

PS. Bis später, muss zu Arbeit.

**************************

14:55 Uhr

Moskau bewertet die Ablehnung seines Teilnahmeantrags für die Internationale Raketenabwehr-Konferenz in Mainz vom 17. bis 20. Juni als Beweis dafür, dass der Dialog mit Russland zu diesem Thema ausgesetzt wird, heißt es am Freitag in einem Kommentar des russischen Außenministeriums.

Russlands Außenamt: Westen kappt Zusammenarbeit mit Russland bei Raketenabwehr

**************************

14:35 Uhr

Die ukrainische Militärs werden bis zu 20 Tausend Griwna (ca. 1,7 Tausend $ nach dem laufenden Kurs des Nationalbanks des Landes) für die Ausführung der Aufgaben im Rahmen der laufenden Militäroperation im Südosten des Landes bekommen. Mit solcher Erklärung auf einem Briefing ist heute in Kiew der Vertreter des Verteidigungsministers Michail Kowal aufgetreten.

PS. Jetzt wird der Genozid an der Zivilbevölkerung so richtig Spass machen…..mit freundlicher Unterstützung der „Freunde der Ukraine“, wer auch immer sich dazu zählt.

Ukraine: Regierungstruppen marschieren im Osten von Gebiet Lugansk auf

**************************

14:15 Uhr

Die Kinder, die man aus Slawjansk evakuieren wollte (habe gestern darüber berichtet) wurden von der sogenannten „Nationalguarde“ an Blockposten (Kontrollpunkten) stundenlang festgehalten und zurück in die Stadt geschickt, man hat die Autos/Busse, in welchen man die Kinder transportierte, beschossen.  (Originalmeldung)

LG.RML

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 80

Ukraine: Wird ein Bataillon aus Deutschland geschickt?

****************************

23:54 Uhr

Der lettische Nationale Rat der elektronischen Massenmedien, der die Arbeit den Fernseh- und die Radiorelaissender kontrolliert, hat die Zwangsstrafe in Höhe von 3,6 Tausend Euro dem Ersten Baltischen Kanal auferlegt, der auf Russisch berichtet.

Laut der Meinung des Rates, konnten die Nachrichtenausschnitte des Kanals „die Meinung bilden, als ob die Macht in der Ukraine von Neonazis und Faschisten“ ungesetzlich ergriffen wurde, teilt ITAR-TASS mit.

Schon einmal hat das Amt gegen einem anderen russischen Kanal „Rossija RTR“ entschieden, weil in der Zeit vom 2-17 März in Fernsehsendungen angeblich Informationen verbreitet wurden, die die Zeichen von „Kriegspropaganda“ enthielten. Diese Entscheidung wurde beim Verwaltungsgericht in Riga angefochten.

PS. Mich persönlich wundert es nicht, dass man es gerade in baltischen Ländern nicht sehen will, was in der Ukraine geschieht. Wie nennt man denn sonst eine „Regierung“, deren „Säuberungsschergen“ einfach so die Zivilisten ermorden?? Wie am 29 Mai z.B., auf der Fahrstrasse in der Nähe des Donezker Flughafens: Kein einziger Mensch hatte je eine Chance sich retten zu können! Nicht mal die kranke Menschen im Krankenwagen wurden von diesen Faschisten verschont! Wer sich zu retten versuchte, wurde kaltschnauzig erschossen!!! (18+) 

****************************

23:03 Uhr

Die Kinder aus der Stadt Slawjansk (Donezk Region, Ostukraine) werden ab heute nach Krim evakuiert, da man die Stadt und insbesondere die Häuser der Bewohner seitens der ukrainischen Armee fast ununterbrochen beschießt. Die Anreise- und die Unterbringungskosten (z.B. in Kinderherbergen am Schwarzen Meer) werden komplett von der russischen Seite übernommen.

******************************

21:58 Uhr

кличко-Яценюк-личное-политота-1099616

Der Parteiführer von „UDAR“ (z.Dt. „Schlag“) der gleichnamigen parlamentarischen Fraktion Witalij Klitschko hat die Wahlen für den Amt des Bürgermeisters der Hauptstadt Kiew gewonnen, das hat der Vorsitzende der Werchowna Rada (ukr. Parlament) und der Übergangspräsident der Ukraine Alexander Turtschinow in einer Sitzung des Parlaments heute am Donnerstag bekanntgegeben. „Kiew hat einen neuen Bürgermeister, es wurde unser Kollege Witalij Klitschko, „ hat Turtschinow erklärt.

Exzellent und Applaus!

********************************

21:21 Uhr

„Am 29.5.14 war der ukrainische Premier Jazenjuk Redner bei der Überreichung des Aachener Karlspreises.

Das Video zeigt die Gegendemonstration, die die Rede von Jazenjuk stark beeinträchtigt. Sie werfen ihm vor, Faschisten in seiner Regierung zu tolerieren und mit seiner vom Westen unterstützen Politik die Eskalation in der Ukraine anzuheizen.

Unter den Demonstranten waren Russen, auch Ukrainer und sehr viele Deutsche.“ (Hier)

Finde ich sehr gut!

LG.RML

„Familienfoto“: Jazenjuk, Timoschenko, Jarosch

Яценюк-тимошенко-Украина-семейное-фото-1127397

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 79

*****************************

20:26 Uhr

Heute Nacht in Odessa war die Filiale der „Swoboda“-Partei von Tjagnibok abgebrannt.

*****************************

19:29 Uhr

Die deutsche Seite hat dem russischen Kriegsschiff der Baltischen Flotte „Bojkij“ (z. Dt.“Der flinke“; Anm.) die Teilnahme am traditionellen Meerfeiertag „Kieler Woche“ abgesagt. Er wird vom 21. bis zum 29. Juni stattfinden.

„Wir haben die Bekanntgabe über die Ablehnung der Erlaubnis (für die Beteiligung des russischen Schiffes; Anm.) vom Verteidigungsministerium und dem Außenministerium der BRD bekommen,“ berichtet ITAR-TASS über die Mitteilung der Behörden der Stadt Kiel. Dabei betonte man (die Kieler Behörden; Anm.), dass „der Grund für diese Entscheidung wurde in dem Dokument nicht erwähnt.“

Früher hat die Kieler Stadtverwaltung die Mannschaft der russischen Korvett selbst zum Festival eingeladen um an diesem teilzunehmen.

Ich sag dazu lieber nichts….

“Begrabt mein Herz in Simferopol!”

*****************************

18:29 Uhr

Die offizielle Vertreterin des Staatsdepartaments der USA Jen Psaki hat erklärt, dass Washington die Militäroperation der ukrainischen Behörden im Osten der Ukraine unterstützt. Dabei hat sie bemerkt, dass das kein  Weg ist das Problem per Gewalt zu lösen, sondern nur die erforderlichen Maßnahmen, um die Ordnung aufrechtzuerhalten. Auf die Erläuterung der Informationen über die Opfer unter den Zivilisten hat Psaki verzichtet.

Der amerikanische Politologe Martin Sieff (The Globalist) sagte (zweites Video im Originalartikel):

„Wenn die Operation eines solchen Maßstabes und mit solchen Verlusten Präsident Janukowitsch durchgeführt hätte, bevor man ihm im Februar infolge der Staatsstreichs stürtzte, so hätten ihn die USA und die EU, die Länder des Westens zornig getadelt,“ so Sieff zu den doppelten Standards.

Er kommt zum Entschluss, dass wegen der USA sich „in der Ukraine ein Bürgerkrieg entwickelt; die Situation ist im Land sehr ernst“.

PS. Ich will es auch nicht wissen, wie für Psaki dann die Gewalt aussieht, wenn sie das, was in Ost- und Südostukraine geschieht, nicht für solche hält….

(Original)

********************************

17:48 Uhr

Die sogenannte „Nationalguarde“ bei anvisieren. Das Resultat ist immer das gleiche, z.B. heute in Slawjansk. Die Faschos töten gezielt Zivilisten, anders kann man das nicht erklähren. Treffen Schulen, Kindergärten, Bewohnerhäuser, Läden. Es geht ja schließlich um das Schiefergas dort….  😦

http://www.1tv.ru/news/world/259822

*******************************

15:20 Uhr

Der nicht gerade psychisch stabile, wegen dem Raub des staatlichen Eigentums (Unterschlagung; musste deswegen für einige Jahre in den Knast) vorbestrafte Ultra(radikal)nationalist Ljaschko ruft jetzt nach der Präsidentschaftswahlen die Ukrainer auf ihre Landsleute, die Ostukrainer, in Kooperation mit ihm und anderen „Organisationen/Brigaden“ zu töten. Die Menschen also zu töten, die gegen die Fremdunterwerfung kämpfen und auch sterben, und deren Ur- und Ururgroßväter dort schon immer gelebt haben und welche der Neofascho Ljaschko in diesem Video als „Okkupanten“ und „Swolotschi“ (ab der Min. 00:34; z. Dt. „Abschaum“; Anm.) nennt (bekommt im Kommentarbereich auf youtube unter dem Video, wie immer, ordentlich sein Fett weg).

Der neugewählter „Patriot“ grinst auch schon sehr zufrieden.

*******************************

11:46 Uhr

Neu (18+): #SaveDonbassPeople ! #StopUkraineArmy !

*******************************

01:48 Uhr

Die Junta-Guarde bereitete sich gestern in der Nähe von Slawjansk vor. Mal sehen, wann die Stunde schlagen wird. Das Ganze ist doch komplett krank!

Verlinkt von: http://www.youtube.com

*******************************

00:51 Uhr

In russischen und ukrainischen Medien wird berichtet, dass viele LKW’s (ca. 50 Stück) mit gut aufgerüsteten Freiwilligen aus Russland in den Osten der Ukraine kommen! Davor sind angeblich schon einige LKW’s durchgedrungen. Man muss weiter beobachten, ob das tatsächlich stimmt (kann Provokation sein!). Man stützt sich auf die Aussagen der Bewohner in den an Russland angrenzenden Gebieten.

Nebenbei: Man versucht gerade ein „Majdan“ in Abchasien zu veranstalten, die dortige sogenannte Opposition ist gerade dabei einen Staatsstreich, wie in der Ukraine, zu veranstalten.  (Was davor geschah. Ein Zufall ?)

Donezk, Ukraine

292568

LG.RML

Eine kleine aber feine Geschichte.

Die Ukraine hat sich vor den USA schon längst hingekniet, wortwörtlich. Darüber berichtete heute der ukrainische Journalist Wladimir Skatschko und war voll entsetzt von diesem Bild der Schande seines Landes.

Er ergänzte auch: „Es ist überhaupt standardmäßig der Brauch der Kapitulation sowohl im Mittelalter als auch in der Neuen Zeit … eine schöne Illustration der Ergebenheit der ukrainischen Politiker.“

Offenbar nimmt dieses Geschenk ein ehemaliger US-Botschafter in der Ukraine John F. Tefft entgegen – ein Diplomat, der offenbar demnächst Michael McFaul in Russland ersetzen wird. Zumindest bezeichnet man seine Kandidatur für das Amt des US-Botschafters in der Russischen Föderation als die wahrscheinlichste….und man muss dann hellauf bleiben.

10302166_901303916562638_1814528051862736643_n

 

Als Tefft noch Botschafter in der Ukraine war: Eine der damaligen Einladungen für Tjagnibok

586806_original

Sehr hääldenhaft und patriotisch das Ganze….

LG.RML

 

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 78

****************************

23:59 Uhr

In der ukrainischen Armee wächst die Unzufriedenheit, die zum Aufstand führen kann! Die Soldaten haben den Fernsehkanal „Inter“selber zu sich gerufen um auf ihr Problem aufmerksam zu machen. Sie erzälen, dass sie schon seit 2 Tagen nichts gegessen haben und wenn nicht die Menschen aus der nahgelegenen Ortschaften wären, mussten sie wohl hungrig bleiben. Auch eine enorme Bürokratie macht sie zu schaffen, man droht den Soldaten mit Bestrafung, sagt, welcher Paragraph im Gesetzkodex welche Bestrafung konkret bedeutet.

Wenn man sie nach den Wahlen nicht abwechselt, drohen die Soldaten selber nach Hause zu gehen….aber mit Waffen. So müssen sich die Soldaten das Essen selber kochen, die Unterwäsche für den Wechsel gibt es nicht. Viele Soldaten haben noch nie eine Waffe in der Hand gehabt, einige dürfen gar nicht zur Armee, z.B. wegen der Epilepsieanfällen. Für 54 Mann gibt es nur 4 Schutzwesten, viele verlieren ihre Arbeitsstelle, weil man sie nach versprochenen 10 Tagen nicht gehen lässt – die Kredite können nicht bezahlt werden, die Familien werden pleite usw.

Entweder nimmt man es zur Kentniss, oder man fährt zum Majdan – Platz (nach Kiew; Anm.), so ein Soldat am Ende des Videos.

Die Neonazis vom „Rechten Sektor“ widerum sind immer satt (werden ja von Kolomojski & Co. bezahlt) und machten sich unterwegs nach Donbass um dort zu morden.

***************************

23:22 Uhr

Heute in der Stadt Slawjansk: angeblich schützt die ukrainische sogenannte Armee Zivilisten, komisch nur, dass sie  immer mehr einfache Menschen umbringt und Wohngebiete beschießt (hier und hier). Auch in Nowoajdar (Lugansk Region) wollte man die Menschen nur „beschützen“ +18

Noch zum heutigen Kampf rund um Donezker Flughafen:

Verlinkt von: http://www.youtube.com

**************************

22:47 Uhr

Ganz frisch: Jetzt laufen in der ukrainischen Stadt Mariupol die Kämpfe. Draußen ist ganz dunkel, Laternen leuchten nicht, man hört aber alles (jemand filmte aus der Wohnung).

**************************

18:05 Uhr

Donezk, heute. Attake der ukrainischen Armee auf internationales Flughafen. (hier und hier und hier)

Und gestern sind die Selbstverteidiger in Donezk zum Kampf mit Kiewer „Nationalguarde“ angekommen, viele Menschen in der Stadt kamen auf die Strassen um sie zu unterstützen und sich von ihnen zu verabschieden:

Verlinkt von: http://www.youtube.com

LG.RML

 

 

Montagsdoku: Heute – ℱeindbild ℑesus ► Die Okkulte ℳusikindustrie ♫

Verlinkt von: http://www.youtube.com

LG.RML

 

Eigentlich sollte der heutige Tag als Kiew Tag gefeiert werden….

Jede Stadt in der Ukraine hat einen eigenen Feiertag zu Ehren der jeweiligen Stadt. In Kiew ist dieser Feiertag immer am letzten Wochenende im Monat Mai. Der Tag wird normalerweise mit vielen Konzerten in der Stadt und Feuerwerken am Samstag- und Sonntagabend gefeiert.

Aber schon seit einigen Monaten ist es in der Ukraine nicht mehr so, wie es mal früher war. Die Menschen müssen jetzt wohl Einiges erdulden, weil es die Pflicht der Ukraine ist in Zusammenhang mit den internationalen Verträgen, die das Land unterschrieben hat, unter anderem eine Europäische Konvention für die Menschenrechte.

Dass die erste LGBT-Marsch in Kiew (unter den Teilnehmern sind auch welche aus Europa – Norwegen, Deutschland etc.) dazu noch ausgerechnet am Kiew Tag stattfindet, empfanden die Ukrainer, laut dem Video, als Verspottung. Die LGBT-Teilnehmer störte das anscheinend nicht und auch, dass man die Menschen, die sich dagegen äußerten, reihenweise verhaftete.

Nebenbei: Dauernd wird in den heutigen (zusammengesetzten) Videoberichten davon gesprochen und zum Schluß sieht man es, dass die „Berkut“-Einheit (Miliz) für Ordnung sorgte. Das ist seltsam, wurde doch „Berkut“ am 26 Februar dieses Jahres ofiziell aufgelöst….

Nachtrag: Scheinbar war an dem Tag so Einiges los! Als ob es mit dem Marsch nicht genug wäre, hat man in Kiew draußen die Werbespots mit mehr als einem deutlichen Inhalt großvormatig abspielen lassen. Das Motto der Werbespotts :

„Ruhm der Ukraine! Danke für Majdan!“ (so, so….)

Die Menschen fanden es überhaupt nicht lustig….

Videos verlinkt von: http://www.youtube.com

LG.RML

 

 

 

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 77

*****************************

23:59 Uhr

Sogenannte „Nationalguarde“ beim Training. Hört sich sehr patriotisch – ukrainisch an.

Verlinkt von: http://www.youtube.com

*****************************

23:58 Uhr

Die Informationen werden lauter, dass die Gruppe von Julia Timoschenko am Tag der Präsidentschaftswahlen um die 300 Terrorakte landesweit plant um die Wahlen lahmzulegen.

images

*****************************

23:31 Uhr

Cyber Berkut Ukraine melden, dass sie heute die elektronische System des Wahlzentralkomitees endgültig zerstört hat. Sie melden, dass die Präsidentschaftswahlen, die diesen Sonntag in der Ukraine stattfinden sollen, u.a. in den Händen der US Firma  SOESoftware  lag, die einen vollen Zugang zu allen (!!!) Schlüsselknoten des Systems hatte.

Das heißt, der Schoko – König Poroschenko wird „gewählter“ Präsident der Ukraine.

images

*****************************

20:19 Uhr

Zu meinem Eintrag um 16:55 Uhr

Gerade hat die Tagesschau hoch und heilig im Fernsehen vermeldet, dass es die „Separatisten“ waren, die die Soldaten und den Blockposten attakiert und beschossen haben. Dann kam der Armeehubschrauber – „allerdings zu spät“, so der Sprecher. (Bericht darüber ab der Min. 07:30)

Was er nicht sagt, ist, dass das die eigene ukrainische Armeehubschrauber waren, die das Ganze in die Luft gejagt haben.

Einfach nur Wahnsinn, was hier abgeht…..

http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2014/05/23/nazi-banden-der-kiewer-junta-vom-pech-verfolgt/

****************************

20:00 Uhr

Der Kommandeur der Donbass Volkslandwehr Igor Strelkow hat die Bevölkerung der Stadt Slawjansk zur Evakuierung aufgerufen. Laut Angaben der Landwehrmänner, bereiten sich die ukrainischen Militärs aktiv auf den Ansturm vor.

In der allernächsten Zeit erwarten die Landwehrmänner den möglichen Angriff von der gegnerischen Seite. Laut ihnen, können die ukrainischen Militärs beim möglichen Ansturm auf Slowjansks die schwere Artillerie und die Luftflotte verwenden.

***************************

16:55 Uhr

Die ukrainische Luftwaffe hat aus Versehen eigene Militärs in der Nähe eines Blockpostens im Raum von Wolnowacha im Gebiet Donezk beschossen, wo früher bei Zusammenstößen 16 Menschen ums Leben gekommen waren, meldet die Agentur UNIAN.

Weiterlesen:

http://de.ria.ru/security_and_military/20140523/268565575.html

PS. Zu den Zusammenstößen – scheinbar haben dort vorhin die Leute von Kolomojski rumgewütet, weil diese auf zwei bronierten Kleinbussen angekommen waren, einer davon hatte die Überschrift „Privatbank“, die dem Oligarchen gehört. Kurz danach kamen die Hubschrauber angeflogen, man verstand nur noch Bahnhof….

Verlinkt von: http://www.youtube.com

LG und ein schönes Wochenende. RML

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 76

*****************************

16:11 Uhr

In Moskau vor dem Office der Radiostation „Echo Moskwy“ – z.Dt. „Echo Moskaus“ – wurde heute eine Installation aufgestellt. Ein Klo auf einer Säule mit dem Konterfei des Chefredaktors Aleksej Wenediktow mit dem Überschrift sowas wie „Spüle das Land ins Klo“ und der Säule entlang „Echo Moskwy – das Medium der fünften Kolonne“.

Was die dort berichten, kann man tatsächlich kaum aushalten; dass sie an der Seite des Unrechtes, was die Ukraine betrifft, stehen, umso erschreckender.

*****************************

15:08 Uhr

Immer mehr ukrainische Soldaten sind demoralisiert, bekommen kein Geld, dienen quasi als Kanonenfutter für die Oligarchen – Krieg. Diejenigen, die ihr Unwille äußern auf einfache Zivilisten schießen zu müssen und auf die Seite der Volkswehr wechseln wollen, werden vernichtet. Der neue Vorfall geschah heute, die ukrainische Soldaten samt Militärtechnik etc. wurden vom „Rechten Sektor“, der widerum für die Morde seitens Oligarchen Kolomojski gut entlohnt wird (das ist in der Ukraine kein Geheimnis mehr), liquidiert.

Die frische Fotos vom Ort des Vorfalles (laut den Zeugen, kamen zuerst die Autos mit Radikalen vom Kolomojskis „Privatbank“ an und erschossen die Soldaten) und was danach geschah (Video im Artikel anklicken)

Übrigens, heute werden die ukrainische Internetseiten, die der Kiewer Junta mutig widerstehen, erneut großformatig angegriffen.

******************************

04:26 Uhr

Einen, der die „Säuberungsbrigade“ am 2 Mai in Odessa anführte, sucht man schon… aber nicht die sogenannte „Regierung“.

GEZ – Ich zahle nicht für Kriegshetze! Frau Prof. Dr. Karola Wille

*****************************

04:23 Uhr

image_big_61669

Auf Antrag von ВТБ hat das Kreisgericht Nikosias (Zypern) den Arrest auf ein Teil der Aktiva des ukrainischen Oligarchen Sergej Taruta auferlegt, den die Kiewer „Regierung“ zum Gouverneur des Donezker Gebietes Anfang März ernannt hat. Laut der „Arrest – Liste“ sind u.a. 8 Strukturen betroffen, unter ihnen zypriotische Arrowcrest Ltd und Dargamo Holdings Ltd. (Original)

 

****************************

01:55 Uhr

Der „Rechter Sektor“ hat das Haus von Oleg Zarjow, dem Expräsidentschaftskandidaten (wird an den Wahlen nicht Teilnehmen) mit Molotow – Cocktails beworfen und fast verbrannt (ab der Min. 02:23). Vor einigen Tagen haben sie sich vertan und benachbartes Haus in Brand gesetzt, weil das Haus „reicher“ aussah. Jetzt haben sie das richtige erwischt. Die Frau und die Kinder, denen der „Rechter Sektor“ auch androhte, wurden schon seit einiger Zeit in Sicherheit gebracht.

LG.RML

 

%d Bloggern gefällt das: