Seelenmassage. Kinder singen das Lied „Rus“ („Russland“)

Die Strophe:

Schon seit langem war ich nicht mehr hier, ich lasse mich auf das Gras fallen,
Ich werde in den klaren Himmel schauen und ich werde verstehen, dass ich lebe.
Der Himmel wird wie eine Glocke knallen und es wird wie aus dem Eimer gießen.
Ich laufe in die Kindheit, hinter mir der Sommerregen.

Der Refrain:

Wir leben auf dem Land unserer Väter.
Unsere Kinder sind slawische Kinder.
Und es fliegt auf dem geflügelten Pferd
Das Russland dem Jahrtausenden entgegen!

Wir leben auf dem Land unserer Väter,
Die Enkel des Svarog − gute Kinder.
Und es fliegt auf dem geflügelten Pferd
Das Russland dem Jahrtausenden entgegen!

Die Strophe:

Dieses Feld wurde von der Söhnen des Landmannes gepflogen,
Die Erde wurde vom Krieg bis zum Krieg mit dem Schweiß vermischt.
Es gab nicht wenige Kriege − den Söhnen fiel es damals schwer.
Die Erde vermischte sich mit dem Blut, damit wir in der Freiheit leben können!

Der Refrain:

Wiederholung

Verlinkt von: http://www.youtube.com

LG.RML

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 7. Mai 2014 in Familie, Kinder, Russland, Seelenmassage und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 9 Kommentare.

  1. Das ist sehr sehr schön: Der sympathische Gitarrenspieler ist ebenso begeistert wie die Kinder seiner „Jugendgruppe“.

    Der Text bezeugt vom Stolz ohne jedoch hochmütig oder gar abwertend gegenüber andere außerhalb der sog. „peer-group“ – hier Russen – zu sein.

    Wenn die Ukrainer dieses Bewußtsein gehabt hätten, dann hätten weder die Maidan-Terroristen noch die rechte Sektor je eine Chance gehabt. Außerdem hätten sich dann niemals die Maidaner so extrem an den Westen preisgegeben.

    • Das Pendant zum Stolz im Westen (naja – mehr als ein duzend Menschen im westen sind nicht stolz, sondern schämen sich) zeigt dieses Bild:

  2. Liebe RML

    Da geht einem das Herz auf. Diese Natürlichkeit!

    So etwas habe ich habe ich das letzte Mal Anfang der 70er in Deutschland gesehen.
    Unbefangen Heimatlieder singen, harmlose Verspieltheit.

    Diese Typen im Film sind ganz miese Konsumenten , die haben keine walkman auf hören keine Ami musik, glotzen nicht in ihr handy. Wetten, die sind wegen ihrer Lebensfreude nicht mal krank.
    Kein Wunder , dass die Ukraine so ein mieses Bruttoinlandsprodukt hat.

    VLG
    Michael

    Aber wetten die neuen Freunde der UA können etwas dagegen machen.

    • Die sind schon seit dem Zerfall der SU ganz fette dabei, Michael. Jetzt haben wir dort in der Ukraine, was wir eben haben – das Resultat deren „Anstrengung“.

      Aber ausgerechnet Russland muss für deren Misere mit Sanktionen überhäuft werden. Es sind schon neue im Anmarsch. Behinderter geht ja nun wirklich nicht mehr.

      Was die Kinder betrifft, glaube ich, dass irgendwann wird sich das Blatt wenden. Vielleicht sitzen dann russische und die deutsche Kinder zusammen und trällern ein schönes Liedchen 🙂 LG

      • Ich hoffe auch dass sich mal das Blatt wendet und unsere Kinder gemeinsam mit Freude das Leben genießen können.
        Es gibt in RU sehr kluge Köpfe, die bereits für die Zeit nach dieser Episode planen.
        Sie hinterfragen zurecht die Paradigmen , die uns der „Westen “ so vorgibt.

        Die Aggressivität und die Schnelligkeit der westlichen Vorgehensweise läßt auf Hektik oder gar Panik schließen. Das westliche System hat bald fertig … da Flasche leer (Zitat Trabatoni FC Bayern). Weiter Geldmengensteigerungen sind (bei 0% Zinsen ) nur mehr schwer möglich.

        Wenn die Geldmengenexpansion mittels Krieg nicht funktioniert, bleibt nur die Enteignung der westlichen Sparer. ….und dann hängen unsere westlichen Führer in den Bäumen.

        Die Kinder im Video sind auf jeden Fall so jung, dass sie, wenn sie die nächsten Jahre den Kopf niedrig halten , die Nutznieser unserer beschissenen Zeit sein können.

        Ich wünsche den Kindern das!

        VLG
        Michael

        • Ja; das wäre schön: Wenn die Kinder beider Brudervölker (die „Preußen“ und die „Reußen“ waren Brudervölker, da beide einst Kreuzrittter waren) zusammen am Lagerfeuer sitzen werden und Lieder der jeweils anderen Seite singen werden.

          Beide Kinder trennen 2-3 Flugstunden. Dazwischen – so hat man ihnen gesagt – sind zwei Länder, in „denen alle arm sind und nichts klappt“. Tjaja; da fliegt man lieber drüber weg 😉

          Laßt Euch nicht gegenseitig aufhetzen: Vor 1914 haben beide Völker und beide Staaten immer zusammen gearbeitet. Dann kamen Nikolai und Kerenski. Lenin wiederum liebte Deutschland. Ab den 1930ern bis 1989 war die Zeit der verordneten Feindschaft (erst waren sich 2 Diktatoren nicht grün und dann kam das US-Gouvernment, dem Russenhaß verordnet wurde). Danach flammte die alte Liebe wieder auf.

          Laßt Euch jetzt nicht entzweien wegen eines Komikers mit Panzern, den alle „HasenJux“ nennen.

  3. Hier ein link zu einem Artikel von einem Ukrainer der in Moskau lebt und arbeitet. Eine lange Geschichte positives… einfach angenehm zu lesen und trotzdem ordentlich analysiert, finde ich.

    http://springstein.blogspot.de/2014/05/ukraine-du-bist-verruckt-geworden.html

    Dann gibt es noch eine Nachricht daas die Liberale Partei Russlands LPDR ein Panzerwagen an die pro russischen Gruppen in der Ukraine gespendet hat. Anscheinend wurde der Wagen mehrfach beschossen aber die Reifen haben sich selber wieder aufgepumpt und der Wagen, ganz in blauer Farbe, steht nun in Lugansk.

    Trotz der widerlichen Berichterstattung der westlichen Lügenallianz ein paar gute Nachrichten, die eben genau nicht in den Medien hier verbreitet werden. Man will uns absichtlich im dunkeln lassen und man will uns eine ganz bestimmte Wahrheit vermitteln und glauben lassen.

  4. 🙂

    ich kenn es von meinem Kleinen…. er prägt sich nur Sachen ein, die in Interessieren. Klar lernt er auch Sachen, die ihn nicht tangieren.

    Aber ich merke sofort, wenn er etwas tut, und keine Freude daran hat. Zumindest habe ich eine 100%ige Trefferquote, wenn ich nachhake, ob er lieber etwas anderes machen möchte.

    Es ist das Schönste, mit seinen Kindern etwas zu machen/unternehmen, und wenn man merkt, sie haben genausoviel Freude wie wir dabei!; das ist sehr oft gar nicht so einfach, denn der Zeit-Geld-Interessen-Laune-Konflikt ist nicht unerheblich Gewichtig 😉

    Und wie ich sehe, gibt es Menschen, ganz weit weg, die es ähnlich sehen. Zumindest sieht es für mich so aus.

    Schöner Beitrag in solch chaotischen Tagen!

    Grüße…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: