Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 69

*****************************

23:46 Uhr

NATO verkündete heute Interesse an einem „strukturierten Dialog“ mit China. Darüber hat der Generalsekretär Rasmussen in Kentniss gesetzt und u.a. meinte, dass China und NATO gemeinsame Interessen haben, z.B. was Afghanistan betrifft.

„…wir haben offensichtlich ein gemeinsames Interesse in der Region, wenn es um Afghanistan geht. Wir beenden die Security Assistance Force Militäroperation und hoffen nach 2014 in Afghanistan unter einer Ausbildungsmission zu bleiben, aber ein konstruktives Engagement mit den Ländern der Region ist entscheidend für dauerhaften Frieden und Stabilität nicht nur in Afghanistan, sondern auch in der ganzen Region. In dieser Hinsicht kann China eine konstruktive Rolle spielen. Also sind wir an einem Dialog, was dieses Thema betrifft, interessiert.“

(aus der Originalmeldung)

Noch sagte Rasmussen, dass die Ukraine eine Liste von Hilfeersuchen nach Brüssel hinschickte und dass man bei der NATO auf diese Aufforderung positiv reagierte. Anfragen, meinte Rasmussen, betreffen nur Bereiche, bei denen die Allianz eine reale Unterstützung bieten kann.

„Erlauben Sie mich euch daran zu erinnern, dass die NATO als Organisation keine militärische Ausrüstung hat. NATO als Organisation hat kein Geheimdienst. Wir hängen von den einzelnen Mitgliedern der Allianz ab. So sollte die Frage der militärischen Ausrüstung, Aufklärung, Kommunikation und anderen Bereichen bilateral zwischen der Ukraine und einzelnen NATO-Mitglieder entschieden werden,“ so Rassmussen, berichtete НТВ.

Da bin ich mal gespannt, wer gerne nun „einspringen“ wird, damit die Kiewer faschistische Junta weiter unbestraft und ungehindert die orthodoxe Völker „reduzieren“ kann.

*****************************

16:20 Uhr

Nach dem Genozid in Odessa (am 2 Mai) kamen später am 4 Mai in die Stadt zu eigenen PR-Zwecken u.a. Timoschenko, Klitschko und der Westen-Favorit auf ukrainisches Präsidentensessel Pjotr Poroschenko. Eine Frau fragte ihn (ab der Min. 03:46 im Video unen): „Warum bezeichnet man Menschen, die andere Meinung vertreten, als Separatisten?“

Poroschenko: „Aber wer bezeichnet Euch als Separatist? Das sind Mythen, Mythe, Mythen! Ihr habt das Recht in einem demokratischen Land ihre eigene Meinung zu äußern. Das ist die Basis der Demokratie.“

Etwas später hat er das von ihm zu der Frau Gesagte glatt vergessen und schwadronierte im ukrainischen Fernsehen rum, dass „man es niemals mehr die Wiederholung von separatistischen und extremistischen Entwicklungen zulassen soll und dass die Unterbrechung der Finanzierung vom Separatismus ist die Grundverantwortung eines starken Landes.“

Zynismus pur.

Der sogenannter „Übergangspräsident“ und Baptist Turtschinow hat sich zu der Tragödie erst ein Tag später (!)  gemeldet und mitgeteilt, dass alle Schuldigen gefunden und bestraft werden. Kein Mitleidwort dabei.

Am Tag des Odessa – Genozids lief im ukrainischen Fernsehen die Sendung „Schuster live“ (Schuster ist der Name des Moderators dieser Sendung; das Video unten), man hatte die eigene Reporter vor Ort vor dem Gewerkschaftshaus in Odessa gehabt, die dann zwischendurch direkt ins Studio reingeschaltet wurden.

Die Reporter vor Ort erzählten den „hohen Gästen“ im Studio per Leinwand, dass vor dem Gewerkschaftshaus der  Separatistenlager (die Zelte) brennt, ob man es im Studio gut sehen kann, fragt man die Studiogäste.

Das Publikum klatscht begeistert – sie sehen das.

Der Mann am Leinwand erzält, dass sie den Separatistenlager besetzt und zerstört haben, dass ein Teil der „Separatisten“ ins Gewerkschaftshaus reingelaufen ist, und leider sieht es so aus, dass ein Teil von ihnen dort drinnen umgekommen ist wärend des Brandes, erstick vom Gas (Kohlenoxyd meint er; Anm. RML)„. Das Publikum klatscht zwischendurch.

Unter hohen Gästen war auch der „kleine“ Bruder vom Witali Klitschko, Wladimir, mit von der Partie (Min. 01:48).

Video zu dem oben Beschriebenem

Die Neofaschisten haben die wehrlose verletzte Menschen, die aus den Fenstern des Gewerkschaftshauses raussprangen, gnadenlos zu Ende getötet.

Da muss doch geklatscht werden, oder?

LG.RML

.

 

 

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 15. Mai 2014 in Aggression, Amerika, Bevölkerung, Christenverfolgung, Drohung, EU, Europa, Faschismus, Gesetzverletzung, Gewalt, Horrorkiste, Informationskrieg, Interessantes, Katastrophen, Konflikt, Krieg, Kriminalität, Massaker, Medien, Medienmanipulation, Menschen, Militär, Mord, NATO, Politik, Polizei, Postsowijetischer Raum, Proteste, Provokation, Regierung, Russland, Skandal, Staat, Terror, UKRAINE, USA, Völkerhetze, Völkermord, Welt, Westen und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 15 Kommentare.

  1. Stille Leserin

    Liebe Moskau Lady,

    vielen Dank für diese Seite und sachlich wie auch emotional gegebene Informationen, die mir sehr nahe gehen. Über das Geschehen in der Ukraine (nicht nur dort aber auch Anderswo) bin ich sehr besorgt und tief traurig. Die Menschen tun mir unendlich Leid, meine Gefühle dabei kann ich gar nicht aussprechen.

    Manche Videos kann ich schon nicht mehr anschauen, denn es ist so grausam, so abartig und unmenschlich wozu ein „Mensch“? Fähig ist. So soll wohl die NWO aussehen – kein Gefühl, keine Menschlichkeit, keine Liebe zwischen den Menschen in der Welt.

    Ich vermute und hoffe sehr, daß diese Bestien – wie soll man die sonst bezeichnen? – werden bald an ihren Verbrechen ersticken. Über hunderte, womöglich tausende von Jahren geht das schon so und es steht immer die gleiche dunkle Kraft dahinter, die das alles orchestriert. Das können doch keine menschliche Wesen sein.

    Passen Sie gut auf sich auf, denn das was Sie hier bringen, wird der Dunkelheit nicht gefallen.

    LG

    • Gefällt auch nicht, mir doch egal. Ich habe keine Angst und wie ich schon mal geschrieben habe, höchstens umbringen können sie mich. Wenn es Spass macht… Danke Ihnen sehr für Ihr Kommentar! LG

      • Danke das du uns informierst, insbesondere da uns unsere verlogenen System-Medien-Knechte ja diese Informationen aktiv und bewusst vorenthalten und völlig verdreht darstellen.
        Aber es wäre auch schön wenn du die Russen informierst, das es hier viele Menschen gibt, die nicht mit der dt. Regierung einverstanden sind. Auch hier werden massiv Wahlen gefälscht, insbesondere in der DDR.

        • Glaube mir, die Russen sind sehr gut informiert, sie wissen das alles, insbesondere (!) über Deutschland. Dir auch einen herzlichen Dank! LG

          • Ja siehste, wir wissen nichtmal was die Russen über uns denken. In diesen Zeiten schämt man sich Deutscher zu sein, weil Deutschland von einer Verbrecherelite kontrolliert wird. Wenn Putin clever wäre würde er Sat-Fernsehn für Europa machen, damit das amerikanische Medienmonopol gebrochen wird. Vielleicht kannst du ihm das mal stecken.
            Der eigentliche Krieg ist ein Meinungskrieg und solang er die Meinung der Europäer gegen sich hat, weil sie aufgehetzt werden, wird das nichts mit dem Frieden.

  2. Die da klatschen sind Verbrecher.

  3. Um die Ukraine-Kriese zu verstehen muss man sich diesen Film angesehen haben.

    Jetzt versteht man warum Menschen gemeuchelt werden und wo das Geld hinfließen soll!

    http://www.rottmeyer.de/geopolitik-gold-us-imperialismus-findet-seinen-meister/

  4. http://german.ruvr.ru/news/2014_05_15/Ukraine-Krise-Donezker-Volksgouverneur-Gubarew-ruft-Kriegszustand-aus-3394/
    Jetzt ist Aufräumen angesagt. Kiew hat ein weiteres Problem. Wer versucht den Russen Faschistenpack unterzujubeln muß die Konsequenzen ertragen. Richtig so, aber paßt auf Euch auf. Die Kiewer Junta ist hirnlos, aber nicht völlig zahnlos.

  5. viele Menschen

    Zwischen Sanktionen und ggf. nötigen Aufträgen wie z. B. an England im Gasbereich, sollte RU sich nicht an die Wand spielen lassen.
    “ Russland: Peak Oil schon in 2017?
    Russlands größter privater Ölkonzern Lukoil erwartet das Ölfördermaximum für das wichtigste europäische Ölförderland bereits 2016-2017. Kommt damit auch die Welt an ihren Peak Oil? …“
    http://www.peak-oil.com/2014/05/russland-peak-oil-2017/

  6. Anna L. Phabet

    Für die, die es immer noch nicht kapiert haben:

    http://www.heise.de/tp/artikel/41/41765/1.html

    • viele Menschen

      Daraus ein Auszug:
      „… Mindestlohn von 45 Cent in der Stunde darf nicht angehoben werden

      Was hat die neue, unter äußerst fragwürdigen Bedingungen ins Amt gekommene Regierung also dem Fonds in Washington versprochen? Erwartungsgemäß sollen Löhne und Renten gedeckelt werden. Die bereits beschlossene, schrittweise Anhebung des Mindestlohns wird zurückgenommen. Die Lohnuntergrenze bleibt bis zum Ende des Jahres eingefroren. Zur Zeit müssen in der Stunde mindestens 7,3 Ukrainische Hryvnia (UAH, 0,45 Euro) und bei einer Vollzeitbeschäftigung monatlich mindestens 1218 UAH (75,43 Euro) gezahlt werden. Zum ersten Juli sollten diese Beträge auf 7,49 und 1250 UAH und zum 1. Oktober auf 7,8 und 1301 UAH erhöht werden. Dieser Anstieg um wenige Euro-Cent ist dem IWF offensichtlich schon zu viel.

      Auch die Anpassung der Renten an die Löhne wurde ausgesetzt, und für den öffentlichen Dienst gibt es einen Einstellungsstopp. … u.s.w.“

      Das ist Vernichtung durch Arbeit. Wenn das Volk nicht gerade an der Zwangsarbeit und Unterernährung etc. stirbt, so wird es durch eine geringere Wachstumsrate ausgerottet, da Die sich kein Nachwuchs erlauben können.
      Ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.
      Sicher werden es die Schergen des IWF – USA etc. bei einem zukünftigen – Einmarsch – wesentlich einfacher haben und auch die Bevölkerung durch so eine Diktatur besser unterdrücken kann. Aber die schießen sich selbst ins Knie.

      Das ist – Hochverrat – was die jetzige Junta da betreibt, genau wie in Griechenland etc.. – Deutschland – EU.

      Dazu passt auch:
      http://oconomicus.wordpress.com/2014/05/14/jetzt-wird-die-beute-geteilt-bidens-family-business/

  7. Hallo liebe Moscowlady,ich bin sehr froh, durch einen anderen Blog auf Deine Website gestoßen zu sein. Morgens bist du immer die erste, die ich anklicke. Ich danke Dir ganz herzlich für Deine Informationen, die so wertvoll sind, daß eigentlich alle Deutschen das lesen sollten. Leider gibt es noch sehr viele, die auf unsere Staatspropaganda wie ARD, ZDF und sogenannte Leitmedien hereinfallen. Es ist zu traurig. Auch gibt es sehr viele, die sich gar nicht für Politik interessieren. Die wachen erst auf, wenn ihnen der Laden um die Ohren fliegt.

    Jetzt will sich die NATO auch noch bei den Chinesen „einschleimen“. Ich glaube nicht, daß die darauf hereinfallen werden. Wir bewegen uns mit Riesenschritten im Moment in Richtung WK III. Sehe ich jedenfalls so. Wenn der Westen sich da man nicht täuscht.
    Wenn die Prophezeiungen aus dem „Lied der Linde“ (Der Honigmann sagt) stimmen, dann kommt der Frieden nicht vom Westen her: „Ja von Osten kommt der starke Held, Ordnung bringend der verwirrten Welt, – Weiße Blumen um das Herz des Herrn – Seinem Rufe folgt der Wackre gern. Alle Störer er zum Barren treibt, Deutschem Reiche deutsche Rechte schreibt. Bunter Fremdling, unwillkommner Gast. Flieh die Flur, die nicht gepfügt du hast!“

    Ich danke Dir für Deine unermüdliche Arbeit. LG

  8. Liebe Swetlana, ich finde es schwierig, wenn man religiöse oder ethnische Zugehörigkeiten mit in die Politik hineizieht. Baptist oder nicht Baptist. Jude oder nicht Jude.
    Die Baptisten schämen sich für Turtschinov. Sie sind kategorisch gegen Gewalt. Sie leben nach dem Wort aus der Bibel: Wenn dir jemand auf die eine Wange schlägt, dann reich ihm die andere Wange auch hin.

    • Liebe Miroslawa, ich will damit nur bezwecken, dass man sieht, dass Turtschinow, der auch praktizierender Prister ist (er führt auch die Messen, laut Informationen), in Wirklichkeit ganz anderes agiert, als es einem, sage ich mal, „Vertreter Gottes“ gebührt. Gerade solche wie er, die zum Frieden aufrufen sollten, lassen per Befehl Menschen, darunter Kinder, morden. Das war mein Anliegen und mehr nicht, hat mit einfachen Leuten/Gläubigen nichts zu tun, ich empfinde für alle den gleichen Respekt und Achtung! Wäre mir anders gegangen (bin ja, wie bekannt, Orthodox), konnte ich mit meinem Mann, der Katholisch ist, unsere fast 30-jährige Ehe nicht aufrecht erhalten.

      Aber was die Geschehnisse in der Ukraine betrifft, darf man den religiösen Aspekt nicht außer Acht lassen – das währe ein Fehler! Man hat dort nicht nur mit wiederbelebten Neofaschismus zu tun…

      Lieben Grüß. Sweta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: