Archiv für den Tag 19. Mai 2014

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 73

**********************************

23:41 Uhr

Übersetzung des Originalartikels

Den Quellen der Nachrichtenagentur Regnum wurden die Einzelheiten der geheimen Operation in der Ukraine bekannt, die unter dem Schutz der CIA vor einigen Tagen durchgeführt worden war.

Am 11 Mai ist im Kiewer Flughafen unter dem Regime der strengen Geheimhaltung ein Flugzeug angekommen, den die Vertreter der Militärstrukturen und nicht regulärbeschäftigten Mitarbeiter des Flughafens empfingen. Die Vertraulichkeit dieses Fluges wurde klar, nachdem man vom Bord die Kapazitäten mit den Giftstoffen und die Verpackungen mit Amphitaminen ausgeladen hat. Es ist bekannt, dass sich an Bord die Kämpfer des „Rechten Sektors“ und der privaten polnischen Militärgesellschaft „Asbsothajo“ in der Anzahl bis zu 70 Menschen befanden. Außerdem waren aus dem Flugzeug die Militärausrüstung, die Uniform nach dem NATO-Muster, 500 Verpackungen mit Amphitaminen und den Kapazitäten mit der Giftstoff – Markierung ausgeladen. Die besondere Aufmerksamkeit seitens der angekommenen Personen wurde der Beförderung dieser Kapazitäten (mit Giftstoff-Markierung; Anm. RML) zugeteilt.

Die Ladung begleitete der CIA Mitarbeiter Richard Michael, was schon über die Wichtigkeit der Ladung sagt. Nach dem Hinweis des Kiewer SBU (ukrainische Sicherheitsdienst; Anm. RML), wurden die Kämpfer, die Ladung und die Kapazitäten mit den Giftstoffen nicht kontrolliert und haben das Gebäude des Flughafens in Kraftfahrzeugen mit getönten Autoscheiben verlassen. Woher der Spezialbord genau angekommen ist, hält man streng Geheim –  unseren Quellen ist es misslungen das aufzuklären.

Wir erinnern, dass Mitte April mit einem vertraulichen Besuch der CIA Direktor John Brennan in Kiew angekommen ist, danach fing eine Sondermilitäroperation in Slowjansk an. Die Quellen in der Werchowna Rada der Ukraine meinen, dass die Entscheidung über die Sondermilitäroperation wurde nach den Konsultationen mit dem Direktor der CIA getroffen.

Und schon am 21-22. April hat Kiew ofiziell der US-Vizepräsident Joseph Biden besucht. In Kiew hat er sich vom i.V. Präsidenten der Ukraine Alexander Turtschinow und de facto Ministerpräsidenten Arsenij Jazenjuk getroffen, sowie hat er das Treffen mit den Führern der Fraktionen in der Werchowna Rada durchgeführt. In der Werchowna Rada  auftretend, hat Biden erklärt, dass Washington die ukrainischen Behörden vor den Tatsachen der „demütigenden Drohungen“ unterstützt, dabei offenbar das Russland meinend.

********************************

19:48 Uhr

Die „Nationalguarde“ hat zwei russische Journalisten von LifeNews am 18 Mai gefangengenommen, mittlerweile wird gemeldet, dass man sie nach Kiew gebracht hat. Auf diesem Video, von der „Guarde“ höchstpersönlich gedreht, wird es so dargestellt, als ob man bei den Journalisten eine Lenkwaffensystem „Igla“ – z.Dt. „Nadel“ – gefunden hat.

Habe mir das Ganze genauer angeschaut und festgestellt, dass die Waffe in Polen gemacht wurde (außer tragbarem helleren Teil, das man an das Abschuss- bzw. Startrohr von unten anbringen kann). Bei der Min. 01:28 sieht man gleich zwei aufgedrückte polnische Wörter („Wylotowe“ und „Naklucie“). Naja, sag ich da nur zu diesem Billigkino.

Übrigens, dass sind genau die Journalisten, die die „Guarde“ mit UN – Hubschrauber erwischt und gefilmt haben….

********************************

17:57 Uhr

Der Vizepräsident der USA Joseph Biden begibt sich dieser Woche nach Rumänien und auf Zypern. Das Hauptziel des Besuches – die Vorbereitung auf die mögliche Einleitung der zusätzlichen Sanktionen gegen Russland wegen der Ereignisse in der Ukraine, meldet Informationsagentur ITAR-TASS (Originalmeldung).

Die Schweiz hat heute ihre Sanktionen gegen zusätzliche 13 Personen aus Russland erweitert, fast alle sind aus Krim, Sewastopol und Donezker Region (unter ihnen der Abgeordnete der Werchowna Rada und Expräsidentschaftskandidat Oleg Zarjow). Insgesamt sind es mittlerweile 61 Personen, die seitens der Schweiz mit Sanktionen „bestraft“ wurden.

Gegen Faschismus anzukämpfen ist es heutzutage scheinbar absolut unerwünscht. Na dann Prost….

********************************

17:29 Uhr

Die ukrainische „Regierung“ bittet die USA die Liste der Waren, die für die Bedürfnisse der Streitkräfte geliefert werden, auszudehnen. Man will die Panzertechnik, die Waffen, die Panzerwesten und andere spizielle Sachen für der Aufklärungstätigkeit bekommen, teilt die amerikanische Ausgabe der Defense News mit.

Nato schickt Sicherheitsspezialisten zu ukrainischen Atomkraftwerken

*******************************

17:02 Uhr

Die Kiewer Behörden haben beschlossen, die Zahlungen von Gehältern und Renten in Slawjansk und Kramatorsk in Donezker Region, wo die Militäroperationen ablaufen, zu stoppen.

„In Slawjansk und Kramatorsk wurden in Zusammenhang mit der Unmöglichkeit, die staatlichen Funktionen zu verwirklichen, die sozialen Auszahlungen angehalten,“ zitiert ukrainische Nachrichtenportal УНИАН Arsen Awakow. (Original)

PS. Der Junta ist scheinbar nicht genug, dass in der Region schon der Lebensmittel-, Wasser- und Gaszufuhr für die armen Menschen fast unterbrochen ist.

********************************

03:13 Uhr

So stimmt man in der Werchowna Rada (ukrainisches Parlament) die Gesetze ab. Eine mittlerweile übliche Prozedur…

********************************

02:59 Uhr

Odessa gestern vor dem Tatort, dem Gewerkschaftshaus. Die Genozid – Verbrecher sucht die Kiewer Junta nicht, ebenso, wie die Scharfschützer von Majdan vom 20 Februar.

********************************

02:23 Uhr

Die debile ukrainische Neonazis machen sich über die von ihnen umgebrachte Menschen in Odessa am 2 Mai lustig und haben eine Chips – Verpackung „kreiert“, auf der man zwei verbrannte Opfer sieht! Die beiden armen Menschen, die darauf abgebildet sind, gab es wirklich! Die Sorte heißt „Odessa Schaschlikchen“, Schärfegrad – höllisch (wo der Feuer mit dem Pfeil abgebildet ist).

Abartige Kreaturen sind das! Die West – Politiker sollten sich dafür, dass sie diese Monster und deren Junta  unterstützen, sowas von schämen !!! Pfuj, Teufel!

Ich will es auch nicht wissen, wie es den Familien der Opfer dabei geht, wenn sie jetzt diese Schweinerei sehen……

1085181_original

****************************

01:29 Uhr

Die sogenannte 5-te Kolonne Opposition in Moskau hat vor dem gestrigen Tag einen massiven landesweiten Aufruf  zum Marsch „Russland ohne Putin“ gestartet. Mann wollte aber nicht nur ein Marsch, sondern ein richtiger blutiger Majdan (nicht nur im Herzen der Stadt) veranstalten – mit brennenden Autoreifen und weiß der Geier, was noch alles dazugehört.

Ein riesen Desaster, was daraus wurde: Es kamen mehr Journalisten und Blogger zum Treffpunkt, als die Aktivisten selber – nur ein paar, alle anderen waren Zuschauer, die abseits standen und beobachteten. Trotzdem versuchte einer von ihnen das Publikum von der Notwendigkeit eines „blutigen Majdans um Russland zu reinigen“ zu überzeugen.

Es beginnt sich mit diesen peinlichen ferngesteuerten Marionetten langsam von selbst zu erledigen.

***************************

00:46 Uhr

Stallone & Co. in Cannes (auf das Foto draufklicken und hinblättern). Das Maskottchen auf dem letzten 7-ten Foto entspricht den Farben der Ukrainischen Staatsfahne. Aber vielleicht nur ein Zufall…..

http://www.gazeta.ru/culture/photo/zvezdy_boevika_neuderzhimye-3_vehali_v_kanny_na_bronevikah.shtml

LG.RML

 

%d Bloggern gefällt das: