Archiv für den Tag 28. Mai 2014

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 79

*****************************

20:26 Uhr

Heute Nacht in Odessa war die Filiale der „Swoboda“-Partei von Tjagnibok abgebrannt.

*****************************

19:29 Uhr

Die deutsche Seite hat dem russischen Kriegsschiff der Baltischen Flotte „Bojkij“ (z. Dt.“Der flinke“; Anm.) die Teilnahme am traditionellen Meerfeiertag „Kieler Woche“ abgesagt. Er wird vom 21. bis zum 29. Juni stattfinden.

„Wir haben die Bekanntgabe über die Ablehnung der Erlaubnis (für die Beteiligung des russischen Schiffes; Anm.) vom Verteidigungsministerium und dem Außenministerium der BRD bekommen,“ berichtet ITAR-TASS über die Mitteilung der Behörden der Stadt Kiel. Dabei betonte man (die Kieler Behörden; Anm.), dass „der Grund für diese Entscheidung wurde in dem Dokument nicht erwähnt.“

Früher hat die Kieler Stadtverwaltung die Mannschaft der russischen Korvett selbst zum Festival eingeladen um an diesem teilzunehmen.

Ich sag dazu lieber nichts….

“Begrabt mein Herz in Simferopol!”

*****************************

18:29 Uhr

Die offizielle Vertreterin des Staatsdepartaments der USA Jen Psaki hat erklärt, dass Washington die Militäroperation der ukrainischen Behörden im Osten der Ukraine unterstützt. Dabei hat sie bemerkt, dass das kein  Weg ist das Problem per Gewalt zu lösen, sondern nur die erforderlichen Maßnahmen, um die Ordnung aufrechtzuerhalten. Auf die Erläuterung der Informationen über die Opfer unter den Zivilisten hat Psaki verzichtet.

Der amerikanische Politologe Martin Sieff (The Globalist) sagte (zweites Video im Originalartikel):

„Wenn die Operation eines solchen Maßstabes und mit solchen Verlusten Präsident Janukowitsch durchgeführt hätte, bevor man ihm im Februar infolge der Staatsstreichs stürtzte, so hätten ihn die USA und die EU, die Länder des Westens zornig getadelt,“ so Sieff zu den doppelten Standards.

Er kommt zum Entschluss, dass wegen der USA sich „in der Ukraine ein Bürgerkrieg entwickelt; die Situation ist im Land sehr ernst“.

PS. Ich will es auch nicht wissen, wie für Psaki dann die Gewalt aussieht, wenn sie das, was in Ost- und Südostukraine geschieht, nicht für solche hält….

(Original)

********************************

17:48 Uhr

Die sogenannte „Nationalguarde“ bei anvisieren. Das Resultat ist immer das gleiche, z.B. heute in Slawjansk. Die Faschos töten gezielt Zivilisten, anders kann man das nicht erklähren. Treffen Schulen, Kindergärten, Bewohnerhäuser, Läden. Es geht ja schließlich um das Schiefergas dort….  😦

http://www.1tv.ru/news/world/259822

*******************************

15:20 Uhr

Der nicht gerade psychisch stabile, wegen dem Raub des staatlichen Eigentums (Unterschlagung; musste deswegen für einige Jahre in den Knast) vorbestrafte Ultra(radikal)nationalist Ljaschko ruft jetzt nach der Präsidentschaftswahlen die Ukrainer auf ihre Landsleute, die Ostukrainer, in Kooperation mit ihm und anderen „Organisationen/Brigaden“ zu töten. Die Menschen also zu töten, die gegen die Fremdunterwerfung kämpfen und auch sterben, und deren Ur- und Ururgroßväter dort schon immer gelebt haben und welche der Neofascho Ljaschko in diesem Video als „Okkupanten“ und „Swolotschi“ (ab der Min. 00:34; z. Dt. „Abschaum“; Anm.) nennt (bekommt im Kommentarbereich auf youtube unter dem Video, wie immer, ordentlich sein Fett weg).

Der neugewählter „Patriot“ grinst auch schon sehr zufrieden.

*******************************

11:46 Uhr

Neu (18+): #SaveDonbassPeople ! #StopUkraineArmy !

*******************************

01:48 Uhr

Die Junta-Guarde bereitete sich gestern in der Nähe von Slawjansk vor. Mal sehen, wann die Stunde schlagen wird. Das Ganze ist doch komplett krank!

Verlinkt von: http://www.youtube.com

*******************************

00:51 Uhr

In russischen und ukrainischen Medien wird berichtet, dass viele LKW’s (ca. 50 Stück) mit gut aufgerüsteten Freiwilligen aus Russland in den Osten der Ukraine kommen! Davor sind angeblich schon einige LKW’s durchgedrungen. Man muss weiter beobachten, ob das tatsächlich stimmt (kann Provokation sein!). Man stützt sich auf die Aussagen der Bewohner in den an Russland angrenzenden Gebieten.

Nebenbei: Man versucht gerade ein „Majdan“ in Abchasien zu veranstalten, die dortige sogenannte Opposition ist gerade dabei einen Staatsstreich, wie in der Ukraine, zu veranstalten.  (Was davor geschah. Ein Zufall ?)

Donezk, Ukraine

292568

LG.RML

%d Bloggern gefällt das: