Festival der rhythmischen Sportgymnastik für die Kinder „Alina“ 2014

Das Festival der rhythmischen Sportgymnastik „Alina“ für die Kinder, der vom Alina Kabajewas Wohltätigkeitsfond organisiert und unterstützt wird, fand schon zum sechsten Mal in diesem Jahr statt. Fast 550 Kinder und Jugendliche aus allen Regionen Russlands, sowie aus dem Ausland, einschließlich Kuba, Japan, Bulgarien, nahmen Teil am  diesem grandiösen Feiertag der Musik und des Sports.

Die Veranstaltung wird mit jedem Jahr bunter und beliebter – im Programm kann man nicht nur die kleine Sternchen der rhythmischen Sportgymnastik, sondern auch Akrobaten, Luftturner und die tänzerische Kollektive sehen.

Ich widme dieses kleiner Fest Euren Kindern, meine lieben Leser und Leserinnen! Habt Spass zusammen!     🙂

Verlinkt von: http://www.youtube.com

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende. Sweta

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 13. Juni 2014 in Bevölkerung, Bildung, Familie, Kinder, Menschen, Musik für die Seele, Russland, Seelenmassage, Sport und mit , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 15 Kommentare.

  1. Vielen, lieben Dank, Swetlana, für diese Stunde explosiver Lebensfreude. Besonders das Finale mit Alinas Worten, dem gemeinsamen Gesang und der russischen Nationalhymne hat mich tief berührt. Ich wünsche den Kindern in der Ostukraine, dass auch sie bald wieder unbeschwert lachen und tanzen können. Das gilt natürlich auch für alle Kinder dieser Welt, die heute noch in Krieg und Armut leben müssen.

  2. Hallo RML, für Dich habe ich hier eine sehr gute Filmdokumentation über die Faschisierung Europas, also nicht nur Griechenlands oder eben die Westukraine.
    Schau’s Dir einfach an, der Schwerpunkt liegt auf Griechenland und der deutschen Industriegeschichte.
    Faschismus in der EU und in Griechenland
    Du wirst sehen, es wiederholt sich, wahrscheinlich.
    Gruß
    Carlo

    • Ok, das ist aktuell, keine Frage, Carlo (auch wenn der Film nicht zu sehen ist).

      Trotzdem: Was hat er unter diesem fröhlichen Video für die Kinder/Familie zu suchen? Den Film (falls noch vor hast ihn zu verlinken) kann man unter der Ukraine-Themen platzieren, dort würde er am allerbesten passen.

      Unter diesem schönen musikalischen Video wäre dieser Film komplett fehl am Platz. Meine Leser wollen auch mal von all dem Ganzen, was auf der Welt passiert, abschalten, auch wenn’s nur eine Stunde lang ist.

      Die haben ein Recht dazu und müssen nicht „bei der Laune gehalten werden“, Carlo. Das ist nur, damit Du zuckünftig Bescheid weißt 😉 LG

  3. Matrosen am Morgen und man ist sofort fit wie ein Turnschuh 😀
    klasse

  4. Hallo Swetlana,
    du hast das Recht solche Kommentare zu löschen!

    Zum Video:
    Über eine Stunde – Festival der Lebensfreude -. Habe mir den Film sofort runtergeladen, für meine Sammlung – man weiß ja nie!

    Du weißt, das ich die sowjetische/russische (steht für alle GUS-Staaten) Volklore sehr liebe!
    Es ist zwar keine Volklore im reinsten Sinn, aber doch sehr von ihr inspiriert!

    Dank, vielen Dank, du hast mir eine große Freude gemacht!

    LG
    P.P.

  5. Liebe Swetlana,
    Vielen Dank für das Einstellen dieses wunderschönen Festival, genial.
    Schönes Wochenende

  6. Liebe Swetlana,

    ich habe mich auch sehr gefreut über diesen Film, sehr berührend, hab vielen Dank dafür! Was für eine Wohltat! So etwas fehlt inzwischen völlig bei uns. Überhaupt muß man hier russische Filme wie eine Stecknadel im Heuhaufen suchen. Außer ‚Dr. Schiwago‘ und ‚Anna Karenina‘ die das frühere Russland zeigen und manchmal wiederholt werden, erfährt man leider nichts über das neue Russland.

    Da ist es toll, von Dir ausgesuchte Empfehlungen zu bekommen!

    Liebe Grüße Osira

    • Viele Filme werden auf youtube gelöscht/entfernt, die Kanäle dort geschlossen – das ist leider die traurige Realität. Dabei gibt es so unendlich viele sehr gute u.a. alte Filme… Finde ebenso sehr traurig, dass sowas hier nicht mehr gibt, gerade vor Kurzem mit einem deutschen Bekannten darüber gesprochen.

      Danke Dir, Osira, und auch von mir einen lieben Grüß.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: