Archiv für den Tag 18. Juli 2014

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 119

Die OSZE-Beobachter sind zum Ort des Flugzeugabsturzes in der Ukraine eingetroffen

****************************

21:12 Uhr

Die ukrainische Sekte „Возрождение“ (lese: Wozroschdenije; z.Dt. „Wiedergeburt“, Anm.) haben heute mitten in  Kiew den Gottesdienst für den Präsidenten Pjotr Poroschenko und dem Bürgermeister der ukrainischen Hauptstadt Witali Klitschko veranstaltet.

Amen und Halleluja.

***************************

19:08 Uhr

Ruhm der Kiewer Junta! Ruhm den Kiewer Friends, die es momentan nichts besseres zu tun haben, als nur rum zu schwadronieren um von den Ungeheuerlichkeiten dieser perversen Faschisten abzulenken!

Pfuj, Teufel, nochmal !!! Ich hasse Euch, ihr elenden Mörder!

Lugansk, heute (+18!)

Auch hier

****************************

18:08 Uhr

Die verrückte faschistische Ukroarmee bombardiert heute die Stadt Sewerodonezk, Lugansker Region, vermutlich aus „GRAD“-Systemen  😦

Video 1

Video 2

Video 3

***************************

17:20 Uhr

Ich wollte heute mit meinem Eintrag beginnen, bekam dann einen Kommentar eines meiner Leser – kulturom im Teil 118 – der u.a. schreibt:

„…warum sollten 300 Leute über einen Kriegsgebiet fliegen?- da würde ich aber als Passagier streiken- die Route wird am Beginn des Fluges mittgeteilt- zumindest kenne ich das so- bin Vielflieger….“

Aber vielleicht konnten die Passagiere es gar nicht machen ?….

Denn,außer, dass es mir gestern persönlich aufgefallen war, dass die am Unfallort aufgesammelten Passagier – Pässe merkwürdig sauber, wie frisch aus der Drückerei, aussahen (ab der Min. 00:02), melden sich jetzt die Augenzeugen, die in der Nähe des Unfallortes wohnen und innerhalb der ersten halben Stunde nach der Katastrophe vor Ort waren.

Sie sagen aus, dass von den toten Passagieren ein starkes Leichengeruch ausging und dass diese nicht gerade „frisch“ aussahen, wobei an dem Tag kein sehr warmes Wetter war, sondern ganz normales. Desweiteren meinen die Zeugen, dass die Leichen sowas wie „blutleer“, bzw. die Gerinnungsfaktoren des Blutes gut sichtbar waren. U.a. waren mehrere Leichen nackt (übrigens, in von mir verlinkten ersten Video ab der Min. 04:09 kurz unten links im Bild eine davon zu sehen; auch in diesem Video).

Im Gegensatz dazu berichten die Augenzeugen, dass die Pilotenkabine voll mit Blut bespritzt war/ist. Außerdem, waren an Bord des Boeing große Menge an Medikamenten, Blutkonserven, Blutserum und übrige Dinge (in diesem Video ab der Min. 01:15 zu sehen), dass für das gewöhnliche Linienschiff – Transport untypisch sei. Es scheint, dass im Boeing eine medizinische Sonderladung vorhanden war.

Man muss aber abwarten, was die Untersuchungsergebnisse letztendlich mit sich bringen. Das Ganze nur der Kiewer Seite & Co. zu überlassen wäre unklug, denn auf die Ergebnisse darüber, was im Februar auf Majdan (Scharfschützen) und am 2 Mai in Odessa im Gewerkschaftshaus (Massenmord an den Regierungsgegnern) tatsächlich geschah, wartet man immer noch vergebens….

Und übrigens, flog die Boeing 777 nach Angaben von Malaysia Airlines niedriger als eigentlich geplant. Beantragt sei eine Flughöhe von 35.000 Fuß (ca 10.700 Meter) gewesen. Die ukrainische Flugsicherung habe aber angewiesen, auf 33.000 Fuß zu fliegen. Davon berichtet auch ria novosti.

Ich frage mich, wo sind die Bilder bzw. Videos von trauernden Hinterbliebenen der Opfer dieses großen  Flugzeugabsturzes? Alle sprechen den Beileid aus, das war’s aber auch schon. Komischerweise ist es diesmal doch sehr dürftig, oder hat jemand andere Informationen?

Zusätzliche Infos:

http://de.ria.ru/society/20140718/269044605.html

http://de.ria.ru/society/20140718/269039456.html

http://www.voltairenet.org/article184511.html

LG.RML

images

%d Bloggern gefällt das: