Archiv für den Tag 21. Juli 2014

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 122

Bericht eines österreichischen Rundfunkreporters aus dem Absturzgebiet

Vielen Dank an Jana für den Tipp!

*****************************

Beschuss des Strandes, wo einfache Menschen gebadet haben. Awdejewka, Donezker Region, 20 Juli

*****************************

23:53 Uhr

Präsident Wladimir Putin wird morgen, 22 Juli, eine Sitzung des russischen Sicherheitsrates in Fragen der Souveränität und der territorialen Integrität des Landes abhalten.

„Unter dem Vorsitz des Präsidenten der Russischen Föderation Putin wird eine Sitzung des Sicherheitsrates der Russischen Föderation stattfinden, auf der geplant ist eine Reihe von Fragen bezüglich der Gewährleistung der Souveränität und territorialen Integrität der Russischen Föderation zu behandeln“, teilte vor kurzem der Pressedienst des Kremls mit.

What Did US Spy Satellites See in Ukraine?

PS. Mit Souverenität ist die Krim gemeint ( es sind große Provokationen geplant… )

Flug MH17:Russland entlarvt USA!Kampfjet & US-Satellit über Absturzstelle

******************************

22:04 Uhr

Ein Ausschnitt aus dem heutigen Interview mit dem Vorsitzenden der LDPR Partei Wladimir Schirinowski zu der Boeing 777 Katastrophe in der Ostukraine.

Radio Vesti FM:

Wladimir Wolfowitsch (Wolfowitsch ist von der Namen seines Vaters – Wolf – abgeleitet; Anm. RML), zusammen mit uns beobachten Sie darüber, wie die Untersuchung anfängt. Was denken Sie, ob wir irgendwann die Wahrheit erfahren?

Wladimir Schirinowski:

Nichts werden wir erfahren. Man hat das Flugzeug abgeschossen, um Donezk einzunehmen. Jetzt, unter der schaffung der Bedingungen für die Arbeit der Kommission für die Untersuchung des Flugzeugabsturzes, im Obhut dieser Gespräche (er meint hier deren Verzögerung; Anm. RML), dringen in Donezk immer mehr und mehr Truppen der faschistischen Kiewer Junta und die Panzer ein. Die Stadt wird bombardiert. In zwei nächsten Tagen werden sie es einnehmen, dabei die ganze Bevölkerung und alle Landwehrmänner zerstörend. Dafür braucht man (er meint Kiew & Co. ; Anm. RML) die internationale Solidarität – angeblich für die Bildung der Untersuchungsbedingungen. Und das der Flugzeug abgestürzt ist, ist wieder die Provokation der Amerikaner (die Politelite ist gemeint; Anm. RML). Sie haben alles gemacht um Russland irgendwie zu beschuldigen. Dort waren möglicherweise überhaupt Leichen drinnen, die man im Voraus auf die Sitze des Flugzeuges platziert hat.

Radio Vesti FM:

Und woher konnte man die Leichen genommen haben, Wladimir Wolfowitsch? Wie konnte es geschehen ?

Wladimir Schirinowski:

Woher man sie nehmen konnte? Die Leichen gibt es selbst in Holland mehr als genug. In einer beliebigen Leichenhalle hat man die Leichen aufgekauft. Überall auf der Welt kann man diese Leichen finden. Man hätte sie  sonst woher beschaffen können. Es konnten die Passagiere jenen Boeing gewesen sein, den man im März fortgetrieben hat, der die Reiseroute Kuala Lumpur – Peking flog.

Radio Vesti FM:

Aber man hat doch die Verwandten der Opfer dieser Tragödie gesehen, die ihre Lieben beweinten.

Wladimir Schirinowski:

Wo haben Sie denn diese gesehen?! Es soll 300 Menschen sein (Hinterbliebenen; Anm. RML), und wenn zwei Familienangehörigen – dann 600 Menschen. Wo haben Sie gesehen, dass sich 600 Menschen irgendwo versammelt haben?! Das alles konnte eine Inszenierung sein.

http://radiovesti.ru/article/show/article_id/142466

PS. Wegen Donezk – abwarten, man hält sich tapfer….

*****************************

19:31 Uhr

ARD: Widerlich, auf Kosten der MH17-Opfer – Fakten

„Wer die Operation Mockingbird und die Operation Northwoods kennt und den ARD-ZDF-NATO-Schmutz protegiert, ist mitschuldig.

Tragisch bleibt es, zu beobachten wie vernunftbegabte Menschen durch primitivste Propaganda verblödet werden und sich gegen Russland wenden lassen. Doch sie können, wenn ihre Kinder in den Krieg müssen, nur sich selbst die Schuld geben.
Die Mitläufer in den Medien und die Mitläufer vor der Glotze machen die Täter mächtig.“

Weiterlesen:

http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/07/ard-widerlich-auf-kosten-der-mh17-opfer.html

***************************

18:29 Uhr

!!!!!!!!!!!!!

Der offizielle komplette Briefing des Verteidigungsministeriums der Russischen Föderation zum Absturz des malaysischen Boeings 777 über die Ostukraine (leider nur auf Russisch; bitte auf das Video links im Artikel anklicken):

http://www.vesti.ru/doc.html?id=1820499

Moskau: Boeing kurz vor Absturz wurde von ukrainischem Kampfjet begleitet

Ich sage nur Eines: Jetzt wird es schwierig für kriegsgeile Junta & Friends sich da rauszureden. Nur zu, damit man ihr wahres Gesicht endgültig sehen kann!

Die armen Opfer und die Hinterbliebenen, auf die seitens der Kriegstreiber keinerlei Rücksicht genommen wird, tun mir unendlich Leid !!!

***************************

17:44 Uhr

Vier Tage nach dem Absturz der malaysischen Boeing 777 sind Experten aus den Niederlanden am Montag im ostukrainischen Tores eingetroffen und haben die geborgenen Leichen beschaut.

Die Leichen werden nach Angaben der niederländischen Experten gut gelagert. „Wir haben die Leichen beschaut“, teilte der Leiter des Expertenteams Journalisten mit. „Ihr Zustand und die Lagerungsbedingungen sind gut.“

Die Überreste werden in einem von den Volksmilizen bewachten Kühlzug gelagert, der auf dem Bahnhof Tores startklar steht, wie ein Korrespondent der RIA Novosti vor Ort berichtet. Es ist noch nicht klar, ob der Zug in die Rebellenhochburg Donezk oder zu einem der von Kiew kontrollierten Gebiete fahren wird. „Darüber wird verhandelt“, teilte Alexander Borodai, Premierminister der nicht anerkannten „Donezker Volksrepublik“ mit.“

Weiterlesen: http://de.ria.ru/society/20140721/269065645.html

Zur Info: http://de.wikipedia.org/wiki/Tores

***

PS. Was geschieht denn heute in Donezk?

Dort fanden heftige Kämpfe zwischen der ukrainischen sogenannten Armee und den Selbstverteidigern, gestartet von den ukrainischen Seite um ca. 10:26 Moskauer Zeit! Das Ganze wird im Nordwesten von Donezk, in der Nähe des Bahnhofs (!) ausgetragen (von dort müssen eigentlich auch die Leichen der Opfer der Boeing-Katastrophe weitertransportiert werden!!!).

Um die obengenannte Zeit hat die Kiewer Säuberungsarmee auf den Donezker Bahnhof ein Luftangriff gestartet und die Schüsse abgegeben. Es wurden ein Gleispfad und eine Lokomotive beschädigt (die zivile Stadtteile sowieso). Auch auf dem Flughafen Territorium wird gekämpft.

In diesem Video links das Rauch nach dem Abschuss (vermutlich von „GRAD“-Systemen) seitens der Kiewer Säuberungsarmee, rechts – Bahnhof (sagt der junge Mann, der filmt). Aus dem Realkampf der Selbstverteidiger gegen der Scharfschützen heute in Donezk.

LG.RML

6ffa544203873b39f1412f54433e86a0__380x

 

 

%d Bloggern gefällt das: