Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 126

Max Uthoff: Poroschenko schlachtet das eigene Volk ab und deutsche Medien sind auf Drogen

******************************

22:37 Uhr

„Liebe Freunde! Die ganze Welt ist Zeuge der Tragödie der Völker von Libyen, Syrien, Irak, Afghanistan geworden, und in letzter Zeit auch in der Ukraine. Unter dem Vorwand des Exportes von Demokratie in diesen Ländern tötet man Zivilisten, Frauen, ältere Menschen, Kinder, man Zerstört die Städte, religiöse Schreine. Für alles, was passiert, sind direkt die Vereinigten Staaten und die Europäische Union verantwortlich. Die Aktionen ihrer Führer ist ein Staatsterrorismus, der gegen Länder und Völker gerichtet ist. In großen Fällen fließt das Blut von Muslimen.

Heute habe ich beschlossen eine Sanktionsliste zu erstellen, welche US-Präsident Barack Obama, Präsident der Europäischen Kommission Jose Manuel Barroso, Präsident Herman Van Rompuy, der Hohe Vertreterin der EU für Außen-und Sicherheitspolitik Catherine Ashton, EU-Parlamentspräsident Martin Schulz enthält. Ich habe den Auftrag erteilt, deren Bankkonten und Vermögenswerte jeder Art einzufrieren. Ab 27. Juli ist für die aufgeführten Politiker die Einreise in die Tschetschenischen Republik verboten,“ teilte heute Tschetschenische Präsident Ramsan Kadyrow mit.

***

Pentagon Plan Would Help Ukraine Target Rebel Missiles

 

******************************

17:42 Uhr

Die Militärtechnik fährt ungefähr Richtung Lugansk, wie die Frau hinter der Kamera sagt. Die „GRAD“-Systeme sind u.a. zu sehen, mit denen die Junta-Armee Zivilisten tötet. Wie es danach aussieht, habt Ihr schon im Video (+18) weiter unten gesehen.

3

*****************************

16:13 Uhr

Kiew, 25.07.2014

Die Frauen von ukrainischen vom Kiew zwangseingezogenen Soldaten der Brigade 72, in der es desaströs aussieht, beknien sich und vordern vom Präsidenten Poroschenko, dass er den Kriegseinsatz beendet.

******************************

15:16 Uhr

„Ehre dem Russland“ – Großdemo zu Unterstützung Russlands und Donbasses (Donezker und Lugansker Region) in Serbien mit anschließenden Marsch durch die Stadt.

Danke Euch vom ganzen Herzen, Ihr lieben mutigen Menschen !!!

LG und Euch allen ein schönes Wochenende. RML

images

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 26. Juli 2014 in Aggression, Amerika, Überwachung, Bevölkerung, Christenverfolgung, Demos, Drohung, EU, Europa, Faschismus, Geheimdienste, Gesetzverletzung, Gewalt, Glauben, Horrorkiste, Informationskrieg, Interessantes, Katastrophen, Konflikt, Krieg, Kriminalität, Massaker, Medien, Medienmanipulation, Menschen, Militär, Mord, NATO, Politik, Postsowijetischer Raum, Provokation, Regierung, Religion, Russland, Skandal, Staat, Terror, UKRAINE, USA, Völkergenozid, Völkerhetze, Völkermord, Welt, Westen und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 21 Kommentare.

  1. Swetlana,
    eben habe ich einen Artikel der Huffington Post gelesen.
    Die Huffington Post ist ein Propaganda-Schmutzblatt der Amis.

    Dort wird behauptet, dass italienische Reporter einen angeblichen Separatisten gefunden haben, der offen zugibt, dass die Separatisten die Maschine MH17 abgeschossen haben, aus Versehen.
    http://www.huffingtonpost.de/2014/07/24/boeing-777-ukraine-flug-mh17_n_5616027.html

    Ich sage voraus, dass diese Lüge übers Wochenende von den westlichen Massenmedien breitgetreten wird.
    Die Hetze muss schließlich weitergehen.

    Kurz meine Einschätzung dazu:

    Den „namentlich nicht genannten Separatisten“, der laut dem italienischen Reporter „vertrauenswürdig klang“, gibt es nicht. Wenn ein Interview geführt wurde, dann mit einem ukrainischen Geheimdienstmann oder jemandem vom Rechten Sektor.
    Vermutlich wurde dieses Interview nie geführt, es kann auch frei erfunden sein.

    Wenn nun gefordert wird, die Identität des Separatisten zu offenbaren, berufen sich die Lügner auf die Lebensgefahr des Informanten, er könnte ja für seinen „Verrat“ von den Separatisten ermordet werden.
    Damit wird jede Überprüfung der Sache verhindert.

    Es sind noch viele andere Varianten denkbar.
    Falls es sich um einen Separatisten handelt, könnte er bestochen oder bedroht worden sein. Es ist bekannt, dass viele Gerichtsprozesse weltweit scheitern, weil Zeugen bestochen oder erpresst werden.

    Für mich steht fest, dass die westlichen Kriegshetzer nicht aufhören werden mit ihren Lügen.
    Umso wichtiger ist es, dass die Freiheitskämpfer immer mehr Unterstützung bekommen.

  2. Wie ich es befürchtet hatte, ist bereits der nächste Anschlag, den man Russland in die Schuhe schieben möchte, in Arbeit.

    I looked for a source and more info. It’s all over the place in Russian now. Here:
    https://vk.com/strelkov_info
    Scroll down to video of guy with beard & glasses.


    But now with English subtitles –
    Here:

    Anton Guryanov officially announces:

    The Resistance received the information that in the next few days neo-nazi are planning a terroristic act ( one or several ) in large cities of Ukraine. Mr. Avakov and his deputy Shkiryakov during last days already provide informational cover-up for those actions. The minimal goal being imposing a total dictatorship over Ukraine pretending it was Russia implementing their terroristic acts. The optimal goal adds invasion of Ukraine by Polish, Lithuanian and maybe other NATO members‘ troops.

    The operation, codenamed „Spalahu Dembrewi“ would be supervised by SBU major calling himself Alexey Nikonov, who is close to mr. Nalivaichenko. This information was provided by hi-rank officials in Kiev, who are concerned about their future after putchists in Kiev would inevitably fall.

    So, neo-nazi of Ukraine following the footsteps of their WW2 nazi precursors. They are about implementing a clone of „Reichstag Fire“.
    They are following the suite of their role models, but what can common people hearing this address do about it? In the coming days do avoid public places and crowds. Mass transit services to be avoided if possible or their use to be minimized, especially subway service. Keep an eye on your children. Supervise cellars and porches in your appartment buildinds, there should be no unknown persons unloading unknown luggage into those places. Spread this announcement among your relatives, friends, neighbors, colleagues, anyone you can. And may the Lord help us through.

  3. politikscanner

    Hallo, RML,

    hier ist ebenfalls ein ungeheuerliches Interview mit dem Duma Abgeordneten Ilja Ponomarjow der der einzige russische Duma-Abgeordnete ist, der gegen die Krim-Annexion stimmte.
    Er „erklärt“, weshalb Russlands Präsident kein Interesse am Frieden in der Ukraine hat.?!?
    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen und erst mal tief, sehr tief durchatmen. Russland hat also kein Interesse am Frieden. Das passt gerade zu perfekt, zu den global inszeniert verbreiteten, genannten Sanktionsgründen der westlich, imperialistischen Kriminellenhorde mit samt ihren transatlantischen „Eliten“.

    In dem Interview spricht er sich auch für den lang Inhaftierten, kriminellen Michail Chodorkowski aus, der am Ende der Hoffnungsträger sein wird. Ungeheuerlich, war wohl zu lange in einem Holländischen Cofe Shop.

    Oligarch Chodorkowski als Hoffnungsträger – nur für wen ? Für Russland und sein Volk sicherlich nicht.
    Dazu wird mittlerweile Kolomoyskis mit dem Abschuss in Verbindung gebracht und dem sagt man dazu noch Verbindungen zum Israelischen Geheimdienst nach.
    Weswegen wohl die neo-konservative und die pro-israelische Lobby in Washington und weltweit, besonders in den Medien den russischen Präsidenten Putin und nicht Kolomoisky aufs Korn nehmen. Kolomoisky scheint zudem indirekten Zugang zu den höchsten Ebenen der Macht im Verteidigungsministerium, bei der NATO und in der US Intelligence Community zu haben.

    Deswegen wurde Obama wohl „schwarz“ im Gesicht……

    Und denen ist Russland ja schon längst ein Dorn im Auge, nur wer hat dem Abgeordneten Ponomarjow so das Gehirn Gehirn gewaschen? Oder ist es Rache? Ich kann mir kaum vorstellen, dass ein klar denkender Mensch in Russland ohne Beeinflussung solch ein Interview zu Tage gibt.

    Hier nur zwei Fragen und die dazugehörenden Antworten – ich denke dies sagt alles aus, über dieses auf westlichen Interessen aufgebaute Interviews.

    Die Welt: Putin steht seit dem mutmaßlichen Flugzeugabschuss unter immensem Druck. Wie wird er darauf reagieren?

    Ponomarjow:
    Ich gehe davon aus, dass Putin die Lage weiter anheizt. Er rudert nie zurück. Die Eskalation durch den Flugzeugabschuss erhöht nur die Wahrscheinlichkeit dafür, dass Russland sogenannte Friedenstruppen in die Ostukraine schicken wird.

    Die Welt: Was bezweckt Putin, was will er in diesem Konflikt erreichen?

    Ponomarjow:
    Putin will mit seinem konfrontativen Auftritt von seinem Scheitern in Kiew ablenken, wo er Janukowitsch nicht im Amt halten konnte. Putins Beliebtheit in Russland hängt vor allem von seinem öffentlichen Bild ab, er sei unbesiegbar. Seine Macht würde bröckeln, wenn die Russen das Gefühl beschliche, dass ihr Präsident doch bezwungen werden kann. Die Annexion der Krim ist somit nichts anderes als eine interne Machtdemonstration.

    Ganzes „Interview“: http://www.welt.de/politik/ausland/article130579514/Putin-realisiert-dass-er-die-Falschen-bewaffnete.html

    oder in der „Zeit“ ein Interview vom 29.03.2014
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-03/ilja-ponomarjow-interview-russland-krim-duma

    oder in der „Südeutschen“ am 21.03.2014
    http://www.sueddeutsche.de/politik/der-duma-abgeordnete-ilja-ponomarjow-einer-gegen-alle-1.1919129

    Nur dort hieß es von Ponomajow:

    „Er zweifle nicht am Wunsch der meisten Bewohner Russlands und der Krim, erklärte Ponomarjow später. Die Halbinsel sei russisch und gehöre auch in die Russische Föderation. Moskaus Vorgehen aber werde den Hass auf Russland in der Ukraine anstacheln und das Land international isolieren.“

    Seltsam – oder findet ihr das nicht ?

    Das dieses Pro westliche Gesülze in der „Welt“ abgedroschen wurde, verwundert indes nicht. Denn der ehemalige Oberzentralrat von Deutschland, Fernsehmoderator, Nutten und Kokskonsument Michel Friedman ist regelmäßiger Kolumnist und eng verbunden mit der „Welt“.
    Wen verwundert es da, dass ausgerechnet mit Poroschenko, eine weiterere Marionette dieses „Clans“, der neo-konservative und die pro-israelische Lobby in der Ukraine an der „Macht“ ist.

    Ich denke, da ist jemand auf Rache aus, denn am 21.05.2014 las man folgendes:

    Dem russischen Oppositionspolitiker Ilja Ponomarjow droht der Verlust seines Mandats. Der 37-Jährige ist einer der letzten kremlkritischen Abgeordneten. Die Ermittlungsbehörde in Moskau beantragte, wegen des Verdachts der Unterschlagung Ponomarjows Immunität aufzuheben. Er soll vom Technologiepark Skolkowo unrechtmäßig 750 000 US-Dollar erhalten haben. Zur Vertuschung sei das Geld als Honorar für Vorträge ausgewiesen worden. Ponomarjow wies die Vorwürfe zurück. Außer ihm gilt in der Staatsduma lediglich sein Kollege Dmitri Gudkow als scharfer Kritiker des Kremlchefs Wladimir Putin. Gudkows Vater Gennadi, der Anti-Putin-Proteste mit organisiert hatte, war im September 2012 in einem beispiellosen Schritt unter dem Vorwand illegaler Nebentätigkeiten aus dem russischen Parlament geworfen worden.

    http://www.swp.de/ulm/nachrichten/politik/Ermittlung-gegen-Abgeordneten;art4306,2013354
    ( Vorsicht, ist eine nicht gerade russisch sympatisierende Seite ! )

    Ja, dass Russland – Putin Bashing, dass West ist Gut, Russland ist Böse „Image“ muss wieder revidiert, erneut und in die Erinnerung der westlichen Welt gebracht werden. Zumal man sich gerade mit seinem verbrecherischen Akt, im Stile eines provinzialem Kömmediantentheaters beim Flug MH17, Weltweit der Lächerlichkeit im Akkord preis gegeben hat.

    US-Europa lässt Muskeln spielen, verausgabt sich, Russland unter Putin bewahrt Vernunft, pflegt Energiereserven getreu Meister Sunzi, welcher einst sagte:

    „Die größte Leistung besteht darin, den Widerstand des Feindes ohne einen Kampf zu brechen.“

    MfG

    Politikscanner

  4. Enrico, Pauser

    Heute habe ich beschlossen eine Sanktionsliste zu erstellen, welche US-Präsident Barack Obama, Präsident der Europäischen Kommission Jose Manuel Barroso, Präsident Herman Van Rompuy, der Hohe Vertreterin der EU für Außen-und Sicherheitspolitik Catherine Ashton, EU-Parlamentspräsident Martin Schulz enthält. Ich habe den Auftrag erteilt, deren Bankkonten und Vermögenswerte jeder Art einzufrieren. Ab 27. Juli ist für die aufgeführten Politiker die Einreise in die Tschetschenischen Republik verboten,” teilte heute Tschetschenische Präsident Ramsan Kadyrow mit.
    —————————————————————————————————–

    WO kann ich unterschreiben 😉

  5. Andreas Noraat

    http://becklog.zeitgeist-online.de/2014/07/26/westliche-wertegemeinschaft-aktualisierter-wertekanon-2014/
    Einer sollte mal ne Petition bei campact starten. „Keine Sanktionen gegen Russland“ o.ä

  6. politikscanner

    Hallo, RML

    Das ließt man in der Schweiz.

    Obama plant Kriegsaufmarschgebiet an deutscher Grenze

    Das Terrorbündnis NATO will in Polen einen Blitzkrieg gegen Russland vorbereiten und das an der polnisch-deutschen Grenze. Zehntausende Soldaten aus ganz Europa und den VSA sollen dort stationiert werden. Die Amerikaner wollen so von den von ihnen geführten Stützpunkten, die Völker Europas in einen Krieg gegen Russland zwingen.

    Das militärische Terrorbündnis NATO soll eine Basis in Polen erhalten. Hier sollen genügend Waffen, Munition und andere Vorräte gelagert werden, um einen schnellen Einsatz von zehntausenden Soldaten gegen Russland zu unterstützen, berichteten britische Medien.

    Der amerikanische Luftwaffengeneral Philip Breedlove will diese Idee den Mitglieder der Allianz beim bevorstehenden NATO-Gipfel in Wales im September präsentieren. Mehrere Standorte sind für die Zukunft geplant. Das Multinationale Korps Nordost soll auch eine Basis in Stettin, in der Nähe der deutsch-polnischen Grenze erhalten.

    Breedlove befürwortet einen Aufbau von NATO-Kräften in Europa, insbesondere Osteuropa. Die Allianz hat bereits ihre Präsenz in der Ostsee und dem Schwarzen Meer gestärkt und entsendete zusätzliche Militärflugzeuge nach Osteuropa.

    http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/20250-Obama-plant-Kriegsaufmarschgebiet-deutscher-Grenze.html

    Amerika will dem Anschein nach den Konflikt – aber wie üblich weit weg vom eigenen Territorium. Und die Europäer ? Die folgen Washington wie die Ratten dem Rattenfänger von Hameln – in Ihr verderben.
    EUSA begibt sich an den Abgrund.

    Mit nachdenklichen Grüßen

    Politikscanner

  7. Hier einige Berichte über Schicksale bzgl. der ukrain. Mobilmachung
    http://donbassfront.livejournal.com/5782.html

  8. politikscanner

    Hallo, RML,

    hier ein Beitrag:

    Washington will einen Atomkrieg mit Russland !

    Was die meisten Leute nicht schnallen, weder in den Vereinigten Staaten noch in Europa, das höchst kriminelle Regime in Washington will unbedingt einen Krieg mit Russland und meint ihn mit einem atomaren Erstschlag gewinnen zu können. Vergesst Obama, der steht völlig unter der Kontrolle der Wall Street, des Militärisch-Industriellen-Komplex und der Neocons. Die haben die wirklich Macht und Obama ist eine Marionette der den Präsidenten im Kasperletheater genannt Weisse Haus spielen darf. Diese Strippenzieher hinter den Kulissen meinen doch im Ernst, ein Atomkrieg mit Russland kann gewonnen werden. Dieser Wunsch gegen Russland, bzw. damals Sowjetunion, Atomwaffen einzusetzen ist nichts neues und geht zurück bis in die 50 und 60-Jahre. Damals verhinderte Kennedy einen Atomkrieg. Wir wissen was mit ihm passierte.

    Studiert mal “Operation Northwood”. Kann man auf Wikipedia nachlesen. 1963 wollten die Kriegshetzer in Washington eine amerikanische Linienmaschine voll besetzt mit Zivilisten über Kuba abschiessen und dann den Kubanern in die Schuhe schieben. Die weltweite Empörung wollten sie nutzen um eine Invasion gegen Kuba zu rechtfertigen, was automatisch einen Krieg mit der Sowjetunion nach sich gezogen hätte. Kommt euch dieses Szenario irgendwie bekannt vor? Genau das ist jetzt in der Ukraine passiert. Boeing abgeschossen und sofort wird Russland dafür verantwortlich gemacht. Die ganze Welt ist geschockt und verlangt Rache.

    Kennedy hat diesen Plan der Pentagon-Generäle abgelehnt, Gott sei Dank.

    Gibt es Beweise dafür, Russland ist für den Tod von 298 Passagiere verantwortlich? Nein, aber das spielt keine Rolle, denn die Medien haben sofort den Schuldigen bestimmt und den Massen mit grossen Schlagzeilen und mit Schauergeschichten eingehämmert. Das nennt man “Deutungshoheit”. Ihr wisst ja, wer immer als erster die Geschichte schreibt hat gewonnen. Diese Story bleibt in den Köpfen hängen, egal welche Zweifel später auftauchen. So wird die Meinung geprägt. Es gibt ja Leute die glauben immer noch, Saddam Hussein hatte mit 9/11 zu tun und stellte eine Bedrohung dar. Diese Prägung bekommt man aus den Köpfen nicht mehr raus.

    So eine hasserfüllte und hysterische Stimmung gegen Russland und den Präsidenten des Landes hat es schon lange nicht mehr gegeben. Wie auf Kommando dreschen alle westlichen Medien, Politiker und andere Schreihälse wie verrückt auf Moskau ein. Meint ihr das ist nur Zufall? Nein, es ist ein Teil des Planes, um einen Angriff begründen zu können. Es muss ein Feindbild das gross genug ist geschaffen und die Kriegsstimmung entsprechend angeheizt werden. Schlagzeilen wie “Putin hat meine Kinder ermordet” gehören zu dieser Kriegsvorbereitung und Prägung.

    Putin ist ein Monster, ein Kindermörder, deshalb muss er weg. Aber ihr müsst meine Einschätzung der Lage nicht glauben. Hier präsentiere ich euch jetzt Fakten die beweisen, es läuft auf einen Krieg hinaus.

    Ich meine nicht die seit 24 Jahren laufende Umzingelung Russlands, Einverleibung der ehemaligen Ostblockstaates in die Kriegsgemeinschaft NATO und Vorverlegung von Militärkräften bis an die russische Grenze. Auch nicht die Aufstellung des sogenannten Raketenabwehrsystems in Osteuropa. Das ist bekannt. Ich meine das neue Gesetz das kurz vor der Abstimmung dem Kongress und Senat vorliegt. “Russian Aggression Prevention Act 2014 – s.2277″ oder auf Deutsch “Gesetz zur Verhinderung der Russischen Aggression 2014″.

    Ha ha, das ist ein alter Trick. Wenn man selber angreifen will, unterstellt man dem Gegner, er wäre der Aggressor, er hätte zuerst geschossen, man würde sich nur verteidigen und müsste sich darauf vorbereiten. Sehen wir doch aktuell wieder im Nahen Osten, wie Israel die gleiche Taktik anwendet, von wegen “Israel hat das Recht sich zu verteidigen”, in dem es mit seiner gigantischen Militärmaschinerie diesen “Zwerg” Gaza völlig platt macht.

    NATO-Bodentruppen können ja nicht mal trotz der ganzen High-Tech-Waffen die läppischen Taliban nach 12 Jahren Krieg besiegen, wie wollen sie dann gegen die russische Armee was erreichen? Die ist so haushoch in allen Bereichen überlegen. Sieht man ja an dem Absturz in der Ukraine. Etwas hat dieser angebliche Abschuss bewiesen und die welche tatsächlich erfolgt sind, Brüssel und das Pentagon müssen sich in die Hosen scheissen, wie verdammt gut die in Russland hergestellte Luftabwehr ist. Die holen ja alles vom Himmel. Aber ohne Luftüberlegenheit kann die NATO am Boden gar nichts ausrichten.

    Schon lange sage ich, Moskau hätte schon längst reagieren und vollende Tatsachen schaffen sollen, wie mit der Krim, und muss die Ostukraine integrieren. Paul Craig Roberts ist der gleichen Meinung und er schreibt in seinem neuesten Artikel mit dem Titel “Hat Russland (und die Menschheit) eine Zukunft?” was er vorschlägt:

    “Wenn die russische Regierung hofft einen Krieg mit Washington vermeiden zu können, was wahrscheinlich der letzte Krieg auf dieser Welt sein wird, muss die russische Regierung sofort handeln und das Problem in der Ukraine beenden, in dem es den Wunsch der separatistischen Provinzen akzeptiert, sich mit Russland wieder zu vereinen. Wenn das ‘Gesetz zur Verhinderung der Russischen Aggression 2014 – s.2277′ verabschiedet ist, kann Russland die Situation nicht mehr retten, ohne einer militärischen Konfrontation mit den USA, weil dann die Ukraine zu einem Alliierten Amerikas deklariert wird.”

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Washington will einen Atomkrieg mit Russland http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2014/07/washington-will-einen-atomkrieg-mit.html#ixzz38hNeNuLO

    Dazu ist ein tolles Video von http://www.jugend-tv.net, dass unbedingt weiter verbreitet werden soll. Super und einfach, leicht verständlich dargestellt, so begreift es auch wirklich jeder.

    Liebe RML, bitte verzeih, dass ich hier hier bewusst etwas mehr eingestellt und nicht gleich auf den Link verwiesen habe, denn ich finde das Thema einfach viel zu heikel. Sollte hier im Blogg wirklich jeder gleich lesen können.
    An dem Bericht aus den Schweizer Medien, den ich heute hier eingestellt hatte, scheint doch etwas mehr dran zu sein. Diese Schwerverbrecher aus Amerika wollen und suchen die absolute Konfrontation.

    Mit nachdenklichen Grüßen

    Politikscanner

  9. so wie Freeman von Schall und Rauch schätze ich die situation auch ein.
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/07/washington-will-einen-atomkrieg-mit.html
    Wir müssen auf die Strasse, da hilft nix mehr.

  10. Den alten Astrologen habe ich immer geschätzt und seine Hinweise trafen alle ein. er hat zwar nicht Fukushima direkt vorausgesagt aber ein schlimmes Unglück in der Welt exakt zum richtigen datum benannt. Werde ich nicht vergessen.
    http://astrologieklassisch.wordpress.com/2014/07/26/jammert-spater-nicht-ihr-wurdet-gewarnt/

  11. Interessant: Max Utthoff sagt so etwas in einem Staatsfernsehen (BR). Entweder war das seine letzte Sendung oder – zumindest Bayern – rudert zurück.

    Ein Konflikt gegen Rußland halten selbst die ideologischsten Transatlantiker für kollektiven Selbstmord. Rappelt es etwa auch in der Führungsspitze?

    In der Ukraine wird sich Poroshenko nicht mehr lange halten: Ohne Regierung (also ohne Ministerpräsident, der im Zweifelsfalle an allem schuld ist und ohne Verteidigungsminister, hinter dem die Generäle stehen) ist sein Eis sehr sehr dünn… Entweder er bekommt eine neue Regierung oder er regiert alleine. Im zweiteren Falle tanzt er auf sehr dünnem Eis…

    • Den Ukro-Hardlinern geht es dort nicht hart genug zur Sache, keine Ahnung, ob der Poroschenko dem Druck standhält – man hätte dort am liebsten einen Pinochet. Auf diese Rolle passt sehr gut Ljaschko….
      Russische Politiker, die nach Brüssel fahren (Sitzungen etc.), erzählen im Fernseher in politischen Besprechungsrunden, dass viele EU-Politiker mit Brüssels Entscheidungen nicht einverstanden sind, aber sie sagen es nur unter vier Augen, sich laut dazu zu äußern fehlt ihnen die Mut. LG

  12. politikscanner

    Hallo, RML,

    dass die deutschen Leitmedien im „Sinne“ US – amerikanischer und deutscher Wirtschaftinteressen berichten ist nichts neues. Doch der Spiegel, ehemals bekannt für seinen inhaltlich, investigativen Journalismus wird zusehender zum Instrument des deutschen Nachrichtendienstes des BND.
    Die Kriegshetze und Propaganda gegen Russland als auch Putin ist nicht mehr Vertretbar – nein sie als Kriegshetze zu bezeichnen.
    Es ist schlicht weg nicht mehr auszuhalten, mit welcher Aggressivität und gezielter Manipulation der ganzen Welt versucht wird, dass „böse“, „stalinistische“ Russland mit seinem „Aggressor“ Putin, in einen bewaffneten Konflikt zu verwickeln.
    Doch es wird vergessen, ich behaupte bewusst unterschlagen, dass wenn dieser zu statten kommt, sich auf europäischen Boden abspielen wird – und nicht auf amerikanischem.

    SPIEGEL: Kriegshetze im Stil des STÜRMER

    Der SPIEGEL lässt auch die letzte Tünche journalistischer Unabhängigkeit, Seriösität und Objektivität fallen und geht in offene Kriegshetze über. In der Machart und auf dem Niveau des nationalsozialistischen Stürmers, wird – umrahmt von Bildern der Opfer des Fluges MH17 – gefordert:

    Es ist bekanntlich nicht die erste kriegvorbereitende Hetzausgabe des Hamburger Magazins, aber der Missbrauch von Opferbildern, verbunden mit einem kriegstreiberischen Aufruf, stellt eine neue Eskalationsstufe und einen neuen Tiefpunkt journalistischer Rechtschaffenheit dar, wie man ihn allenfalls von Springers BILD oder Streichers STÜRMER kennt.

    Diese reiht sich in eine ganze Kampagne gleichgeschalteter westlicher Medien. Perfide, vollkommen unseriös und einzig und allein der Emotionalisierung dienen dabei die Bilder der Opfer. Es gibt weder harte Beweise, noch stichhaltige Indizien, die Russlands Schuld an der Tragödie von MH17 begründen könnten. Vielmehr ist klar, dass der Westen und die von ihm installierte Junta in Kiew, harte Beweise unterdrücken und erwiesenermaßen Lügen verbreiten.

    Putinhetze:

    So sind die Funkgespräche aus dem Tower in Kiew beschlagnahmt, aber bis heute nicht veröffentlicht. Gleiches gilt für die Satelliten- und Radaraufklärung der USA. Warum wohl? Wenn diese auch nur einen kleinen Hinweis auf die Schuld der Separatisten geben könnten, würden sie schon seit Tagen durch alle westlichen Medien und transatlantische Politiker ausgeschlachtet. Gäben sie keinerlei Hinweise, hätte man sie bedenkenlos veröffentlichen können. Geben die Mitschnitte aber Hinweise auf eine Verwicklung der Kiewer Junta, dann werden sie selbstverständlich unterdrückt.

    Obendrein wurde Kiew vom russischen Verteidigungsministerium durch den Nachweis der Anwesenheit eines Kampfjets und mehrerer BUK-Systeme, als notorischer Lügner entlarvt. Das bedeutet, dass derzeit alle harten Indizien Richtung Kiew zeigen und die westliche Propaganda einzig dem Zweck dient, dies zu vertuschen.

    Auch auf der Webseite des SPIEGEL wird mächtig agitiert und gelogen, um Druck auf Russland auszuüben. So erschien heute beispielsweise ein Artikel des BND auf Spiegel Online. Nein, kein Artikel über den BND, sondern ein Artikel vom BND! Der Unterschied ist wichtig, denn dieser von Nazis gegründete und von den USA kontrollierte Nachrichtendienst ist keine Presseagentur. Wenn eine Information vom BND über den Spiegel an die Öffentlichkeit lanciert wird, dann ist das kein Erfolg journalistischer Recherche, sondern eine gezielte politische Veröffentlichung durch den BND.
    Wenn der BND aber Informationen gezielt veröffentlicht, verfolgt er damit einen Zweck und das ist in diesem Fall die Destabilisierung Russlands.

    bnd_assad

    Wir erinnern uns alle an die “Informationen” des BND, dass Assad kurz vorm Ende wäre. Auch das war gezielte politische Desinformation zur Destabilisierung der syrischen Regierung und musste später korrigiert werden. Der BND hat sich schon da als politisch instrumentalisierte Lachnummer präsentiert. Die gleiche Masche sehen wir jetzt mit Putin.

    https://propagandaschau.wordpress.com/2014/07/27/spiegel-kriegshetze-im-stil-des-sturmer/

    MfG

    Politikscanner

  13. Ich hier mal die Stellungnahme von ZDF wegen Falschinformation eingestellt!

    Sehr geehrte/r Zuschauer/in,

    wir danken Ihnen für Ihre kritischen Anmerkungen zur Ausgabe des „heute-journals“ vom 12. Juli 2014. Sie monieren einen Beitrag des Kollegen Bernhard Lichte zur ukrainischen Offensive gegen Separatisten rund um Donezk.

    Der Kern Ihrer Kritik richtet sich auf den journalistischen Umgang mit Interviewaussagen von Bewohnern der Region, die von einer ukrainischen Militäroffensive betroffen waren. Die Aussage einer Bürgerin nach 32 Sekunden ist dabei zwar nicht wörtlich, aber sinngemäß korrekt übersetzt mit „Brüder töten Brüder.“ Die wörtliche Übersetzung „Ein Bruder schlägt auf den anderen“ hätte den Sinn der Aussage nicht anders oder besser wiedergegeben. Bei der Vertonung ausländischer Interviews geben unsere Reporter Antworten ihrer Gesprächspartner aus Zeitgründen häufig zusammenfassend oder leicht gekürzt wieder. Keinesfalls aber darf es dabei zu Fehlinterpretationen oder Falschinformationen kommen. Das ist Standard unserer journalistischen Arbeit.

    Im zweiten Interview, nach 59 Sekunden, verhält es sich folgendermaßen: Die Feststellung von großer Diskrepanz zwischen Übersetzung und russischem Originalton stimmt. Der Vorwurf der Manipulation lässt sich dennoch nicht halten. Der Reporter hat eine Interviewpassage vertont, deren Authentizität klar belegbar ist. Der vom Reporter gesprochene Aussage-Abschnitt, „Merk dir mein Gesicht, Poroschenko“, und der im Originalton zu hörende Satz „geht weg von uns! Lass uns unsere Kinder in Frieden großziehen!“ stammen aus ein und demselben Interview mit einer Bürgerin aus Luhansk.

    Das Material, das der Korrespondent nutzte, ist am 12. Juli 2014 aktuell von der Agentur Reuters produziert und publiziert worden und mit der Vorgangsnummer 6048, 12. 07.2014, 16:58:44 dokumentiert. Im ersten Teil des Interviews sagt die Frau wörtlich [gemeint: die ukrainischen Truppen] „geht weg von uns! Lass uns unsere Kinder in Frieden großziehen!“. Im darauffolgenden zweiten Teil des Interviews sagt die Frau wörtlich, „Merk Dir mein Gesicht, Bastard [in offensichtlichem Bezug zu Präsident Poroschenko]. Ich werde persönlich kommen und Dich und Deine Familie töten“. Auf unsere Nachfrage bei der Agentur in London bestätigte uns der Mitarbeiter, der dieses Interview am 12. Juli 2014 vor Ort führte, die Echtheit und Korrektheit der Aussage. Er hatte die Bürgerin in Luhansk ausdrücklich nach ihrer Meinung über Präsident Poroschenko gefragt.

    Im Schnitt hat der Korrespondent den Fehler gemacht, die falsche Sequenz des Interviews für das Zitat „merk dir mein Gesicht!“ zu vertonen. Diese ärgerliche Bild-Text-Schere bedauern wir sehr. Eine inhaltliche Verfälschung des Sachverhalts liegt aber nicht vor. Die Bürgerin hat sich tatsächlich so kritisch über den ukrainischen Präsidenten geäußert, wie im Beitrag zitiert.

    Das vollständige Interview finden Sie hier: http://youtu.be/R4y3tMztpQ4 . In der ZDFmediathek haben wir den Fehler ebenfalls transparent gemacht und korrigiert: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2196430/Bevölkerung-flieht-aus-Donezk .

    Wir hoffen, wir konnten den Sachverhalt für Sie aufklären und wünschen uns, dass Sie unsere Berichterstattung weiterhin mit Aufmerksamkeit verfolgen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihre ZDF-Zuschauerredaktion

  14. politikscanner

    Ukraine: EU-Hilfsgelder werden erneut für das Militär missbraucht

    Die pro-amerikanischen Putschisten in Kiew wollen die Streitkräfte in diesem Jahr zusätzlich mit 767 Millionen Dollar aus dem Staatshaushalt unterstützen.
    Für den Wiederaufbau des zerstörten Osten des Landes, wo eine Terroroperation gegen das Volk im Gange ist, sollen jedoch nur rund 275 Millionen Dollar ausgegeben werden.

    Der Staatsetat der Ukraine weist in diesem Jahr, trotz unzähliger aus dem Westen gezahlter Milliarden, ein Loch von rund 2,6 Mrd. Dollar aus.

    http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/20296-Ukraine–Hilfsgelder-werden-erneut-das-Militr-missbraucht.html

    Ja, die westlichen Söldner gibts halt nicht im Angebot !!! Macht aber nichts, der Westen finanziert die Demokratie liebenden und an westlichen Werten orientierten Faschisten ja ausgiebig – und wenns nicht langt ? Macht wiederum auch nichts, dann werden eben die Steuern in Europa erhöht, damit die USA ihr Cowboy und Indianerspiel weiter fortsetzen können.

    Was ich jedoch mehr als bedenklich finde, ist die Tatsache, dass wir hier mit unseren Steuergeldern die Faschisten finanzieren und somit letztendlich eine Mitschuld an den vielen unschuldigen Opfern tragen, obwohl die meisten von uns gegen diesen Konflikt, besser gesagt Genozid am Ostukrainischen Volk, sind.

    MfG

    Politikscanner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: